E-Twow Modell 2016 im Praxistest

Heute hat mir Michael von Backwind.at das 2016 er Modell des E-Twow Booster für einen längeren Praxistest zur Verfügung gestellt.
Ich habe das Modell ja schon mal kurz angetestet, aber so richtig im Detail noch nicht!

Der E-Twow Roller ist für mich immer noch das Praxistauglichste Fahrzeug zum “überall mithaben”, wenn es darum geht unauffällig und schnell unterwegs zu sein!

Im Vergleich zum Mobiky ist der Roller wesentlich praktischer, da er wirklich überall mitgenommen werden kann, sogar in die kleinste Trafik. Zusätzlich kann ich ihn schnell mal im Kofferraum meines Auto transportieren ohne Sitze umklappen zu müssen, wie beim Mobiky.

Außerdem bemerke ich, dass der Roller wesentlich weniger auffällt als das kleine Klapprad, wenn ich damit ein Geschäft betrete.

Eigentlich sollte man mehrere Elektrofahrzeuge haben, je nach Tagesverfassung und geplanter Wegstrecke einen E-Twow, ein Mobiky und ein Utopia Phönix Zwinkerndes Smiley

Mein Testroller ist diesmal mit folgendem Zubehör ausgestattet:

  • Klickfix Halterung für Lenker
  • Spritzschutz für Kotflügel vorne und hinten
  • Klingel (da auf die Pfeifquietsche vom E-Twow niemand angemessen reagiert)
  • Der Rekuperationskontakt am Hinterrad wurde deaktiviert!
    Damit löst das Betätigen der Hinterradbremse KEINE Rekuperation am Vorderrad aus!
    Dadurch muss man bei Nässe nicht so aufpassen, wenn man Bodenmarkierungen anbremst Zwinkerndes Smiley

So ausgerüstet werde ich nun mal einige Zeit rumfahren und berichten …..

Die Kommentare sind geschlossen.