Z-Wave – Geräte zum Steuern und Senden

In meinem Test ist nun die Zeit gekommen, mir zu überlegen WIE ich alle möglichen Geräte oder Szenen steuern will. Dazu habe ich von Zwave Europa einige Fernbedienungen zum Testen bekommen.

NodOnIn meinem ersten Testpaket war der Soft Remote Funktaster von NodOn dabei. Dieser gefällt mir zwar nicht besonders, macht aber einen qualitativ hochwertigen und sehr robusten Eindruck!  Auch wird er von der Fibaro Zetrale zu 100% unterstützt. Es gibt sogar ein LUA Skript, wo man zu den 16 Steuerbefehlen der möglichen Tastenbelegungen nur mehr die entsprechende Szene oder das Gerät eintragen muss, wirklich vorbildlich! Die Stromversorgung wird über eine CR2032 Batterie realisiert, die angeblich 2 Jahre hält. Der Preis von ca. €55,- ist ok, wenn man die gute Verarbeitung berücksichtigt.

Trotzdem hab ich mich etwas umgesehen, was es sonst noch so gibt.

ZWEBesonders edel hat für mich der Scene Controller von ZME ausgesehen. Diese Fernbedienung ist in 2 Versionen zu haben. Entweder als aktive Steuerzentrale wo man ihr direkt Geräte anlernen kann. In diesem Fall braucht man nicht einmal eine Basis Station wie z.B. die HC2. Ich habe für meinen Test die halb so teure Version ausgewählt. Diese kann NICHT als Basis Kontroller verwendet werden, sondern funktioniert als Fernsteuerung für Geräte und Szenen über eine Zentrale.  Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck und sie ist mit deutlich unter € 40,- sehr preisgünstig. Die Stromversorgung läuft über 4 AAA-Batterien.

aeonDie Fernbedienung von AEON Labs Mini ist sehr klein und macht auf den Fotos einen hübschen Eindruck. Beim Auspacken meines Testgerätes war ich dann fast etwas enttäuscht. Die Verarbeitung wirkt billig und beim Aufschieben der 2.Tastengruppe hackt und knarzt es. Bei einem Preis von über € 70,- kann man wirklich mehr erwarten! Dafür ist die Stromversorgung über einen eingebauten Akku sehr gut. Aufgeladen wird das Gerät über einen Mini USB Anschluss. Das USB Ladekabel ist im Lieferumfang dabei.

Wall_C Forever - FunkwandschalterDer Wandschalter von Forever (Popp) kann sowohl als Primärcontroller eingesetzt werden, als auch Geräte und Szenen steuern. Er wird mit einer CR2032 Knopfzelle betrieben und ist schon Zwave PLUS zertifiziert. Der flache Schalter braucht keine UP Dose, sondern kann mit Klebeband irgendwo angebracht werden. Ideal an Stellen wo niemals ein Schalter vorgesehen war Zwinkerndes Smiley Der Preis von ca. € 45,- ist angemessen, denn der Schalter ist gut verarbeitet und wird mit allen nötigen Teilen geliefert.

FAZIT:

Grundsätzlich tendiere ich bei der Bedienung meiner Heimzentrale zur Smartphone Software. Denn mein Handy hab ich generell fast immer dabei, und dort kann ich ALLES ohne Vorbereitung bedienen.
An manchen Stellen macht eine Fernbedienung deren Funktionen vorgegeben sind, durchaus Sinn, somit werde ich mir jedenfalls den Wandschalter von Popp und den NodON Schalter behalten. Den ZME Scene Kontroller muss ich mir noch genauer ansehen, denn der ist mir fast schon etwas zu groß um sich alle Belegungen zu merken.
Die AEON Fernbedienung werde ich jedenfalls zurückschicken, denn für das Geld ist sie definitiv nicht gut genug verarbeitet. Obwohl der Betrieb mit Akku und Laden über USB hat mir gut gefallen….

Als nächstes werde ich mir die RFID Steuerung von Zipato ansehen …

Die Kommentare sind geschlossen.