Teneriffa – die Cueva del Viento

2017-09-13_GS7_175722Heute haben wir einen Besuch in den Höhlen “Cueva del Viento” vor. Hier sollte man jedenfalls 1-2 Tage vorher auf der Webseite ein Ticket reservieren, denn in die Höhlen dürfen nur begrenzte Besucherzahlen hinein und deshalb sind sie auch gut gebucht. Feste Schuhe sind ein muss, Touristen mit FlipFlops oder losen Sandalen werden zurückgeschickt!
Wir haben unsere Führung in deutscher Sprache gebucht und erfahren während des Spaziergangs zur Höhle schon vorab einige Basisinformationen. Nicht nur über das Höhlensystem, das vor ca. 27.000 Jahren durch den Ausbruch des Vulkans Pico Viejo entstanden ist, sondern auch über die Insel.
Diese Informationen hätten wir gerne am Anfang unserer Reise gehabt. Unsere deutschsprachige Höhlenführerin hat ein großes Wissen wie zum Beispiel das Abwassersystem hier funktioniert. Es wird nämlich nicht geklärt, sondern durch das Lavagestein abgeleitet, und dadurch hervorragend gereinigt. Das klappt nur dann hervorragend, wenn möglichst wenig Fremdkörper, wie zum Beispiel Toilettenpapier ins Abwasser gelangen. Deshalb sollte man auf der Insel möglichst kein Klopapier in die Toiletten werfen.

2017-09-13_GS7_170442 - BlogWir erfahren von einem Brand auf der Insel und dass es in der Höhle einige Tierarten ohne Augen gibt, die sonst nirgendwo vorkommen. Das System von Lavasteinröhren ist fast 17 km lang, aber wir besichtigen nur einen sehr kleinen Teil davon. Auch viele interessante Informationen über die unterschiedlichen Arten der Bodenbeschaffenheit und auch was ein AUA Gestein ist bekommen wir erzählt.
Für Personen die etwas tiefer hinter die Kulissen der Insel sehen wollen ist der Besuch in der Höhle ein absolutes Muss!

Die Kommentare sind geschlossen.