Archiv

Pebble Whatchface Generator – individuelles Uhrendesign

2015-04-14 Pebble CanvasSeit Pebble auf dem Markt ist, überschlagen sich die diversen Hersteller förmlich damit, neue Ideen und Wearables zu erfinden. Meiner Meinung nach sind das vorerst alles nur Experimente, die man um meist etwas zu viel Geld an den Kunden bringen möchte!

Die Pebble Steel ist derzeit immer noch die meist verkaufte Smnartwatch. Das liegt sicher daran, dass die Funktionen unabhängig vom Ökosystem eines bestimmten Smartphone Herstellers arbeiten.

Und natürlich auch dass es schon viele Integrationen in bedeutende Programme gibt, wie zum Beispiel Pebble Tasker, oder Evernote!
Ob Man(n) solche Dinge unbedingt braucht, muss jeder für sich entscheiden. Ich finde es praktisch eine Uhr am Handgelenk zu haben, die einige “Zusatzfunktionen” kann.

2015-04-14 Pebble Canvas1Seit einiger Zeit ist es nun möglich sich selbst Watchfaces zu generieren. Mit dem Watchface Generator lassen sich sehr flexibel unterschiedliche Uhrendesigns auch mit Grafiken erstellen. Diese fertigen Watchfaces kann man einfach direkt über die Webseite per QR-Code auf die Uhr laden. Allerdings lassen sich damit eher einfache Uhrendesigns verwirklichne.
Probiert es einfach mal aus…

Quelle: watchface-generator.de

Für komplexere Zifferblätter, die auch Funktionalitäten beinhalten, gibt es Pebble Canvas. Der Watchface Generator wird als Android App ausgeliefert und kann beispielswiese eine Akkuanzeige der Uhr oder des Smartphones sowie neue SMS oder Emails auf die Pebble zaubern.
Im Bild seht ihr mein derzeitiges Uhrendesign Zwinkerndes Smiley

Quelllink: Peblle Canvas

Kategorie: Android | Tags:

Pebble Time – toller Start und smarte Armbänder

2015-03-03 Pebble Time Steel2Das Kickstarter Projekt der Pebble Time hat ja bekanntlich alle bisherigen Rekorde gebrochen.
Und das obwohl schon einige Hersteller Android Smartwatches anbieten.
Meiner Meinung nach, hat aber nur Pebble wirklich erkannt, was die Leute von einer Smartwatch erwarten.
Zu viele unnötige Funktionen gehen auf die Akkulebensdauer und mir oft auf den Geist.
Denn ich stehe auf ausgereifte Funktionalität und weniger Spielereien, die sich in der Praxis nicht verwenden lassen.
Deshalb habe ich auch seit über einem Jahr eine Pebble Steel auf meinem Handgelenk.

Nun warte ich gespannt auf meine Pebble Time Steel, die ich als einer der ersten Backer bei Kickstarter bekommen werde.

2015-03-15_Pebble-SmartstrapsZur besonderen Freude hat Pebble erst kürzlich die sogenannten SmartStraps angekündigt. Intelligente Armbänder, die eine Pebble Time um zusätzliche Funktionen ergänzen sollen. Zum Beispiel ein GPS, Zusatz Akku und vieles mehr….

Dass ich nicht alleine dieser Meinung bin, zeigt der Zuspruch, den die Pebble gerade wieder bekommt. Ohne Werbung, ohne viel Gerede, einfach nur ausgereifte technische Daten und ein nettes Design. Wobei sich übers Design die Meinungen teilen……

Mehr zu den  Pebble Smart Straps gibt es auf Androidmag.de

Kategorie: Innovative Technik | Tags:

Pebble Time Steel angekündigt

2015-03-03 Pebble Time Steel2Nach dem überwältigenden Start der Pebble Time hat Pebble gerade eben ein weiteres Highlight bekanntgegeben. Die Pebble Time Steel!

Die Edelstahlvariante der Pebble Time ist natürlich die absolute Krönung für Pebble Freunde.
Zusätzlich dazu hält der Akku angeblich 10 Tage statt nur 7 Tage, bei der normalen Pebble.

2015-03-03 Pebble Time Steel1Und wunderschön ist sie obendrein!

Alle “Backer” wie die Käufer bei Kickstarter heissen, bekommen nach Fertigstellung die Wahl, ob sie die bestellte Pebble Time haben wollen, oder auf die Steel Variante updaten wollen. Ich bin ehct happy, dass es mir gelungen ist unter die ersten 40.000 zu kommen, denn dieses Angebot gilt dadurch auch für mich!!!
Inzwischen sind die Pebbles alle vergeben, und man muss auf die nächste Lieferung warten…

Kategorie: Innovative Technik | Tags:

Die neue Pebble Time ist da!

2015-02-25 Pebble Time1Schon seit Tagen wird es spannend um den Nachfolger der Pebble Smartwatch. Gestern war es dann soweit, die neue Pebble Time wurde auf Kickstarter angekündigt!

Die neue Uhr hat ein E-Ink Display mit 64 Farben und ist ca. 20% schlanker, wie die Vorgängerversion.
Touch Display gibt es keines, was meiner Meinung nach auf einer Smartwatch sowieso nicht viel bringt! Dafür gibt es Gorilla Glass 3 und eine Akkulaufzeit von ca. 1 Woche, DAS bringt viel!
Meiner Meinung nach ist die neue Pebble Time keine Schönheit, aber die Hersteller haben es wieder mal geschafft Design und Praxistauglichkeit in einer besonderen Art zu kombinieren.  Was hilft die allerschönste Uhr, wenn sie dann nicht alles kann, was ich brauche.
Das Armband kann gewechselt werden und es gibt eine Schnittstelle für Zusatzfunktionen, die in Armbänder integriert werden können. Die Uhr selbst ist wasserdicht.

2015-02-25 Pebble3Angeblich kann man über ein eingebautes Mikrofon, Sprachsteuerbefehle über die Uhr realisieren. Darauf bin ich schon gespannt! Mit der Timeline Ansicht, kann man angeblich alle Informationen über Termine, Nachrichten und Ähnliche in einer Zeitleiste anzeigen lassen. Sie werden dadurch von den Apps, die sie anzeigen gelöst und in der Pebble an einem zentralen Platz angezeigt. Klingt mal ganz interessant, muss man in der Praxis ausprobieren.
2015-02-25 Pebble TimeBei Pebble stehen die praktischen Funktionen im Vordergrund und ich habe genau deshalb sofort eine bestellt!
Der Andrang ist so groß, dass ich es einen Tag nach der Vorstellung nicht mehr geschafft habe, unter die ersten 10.000 zu kommen!
Bei den nächsten 30.000 bin ich allerdings dabei, aber selbst dort gibt es nur noch wenige tausend Stück, also solltet ihr euch beeilen, wenn ihr die Uhr noch im kommenden Mai haben wollt….

Mehr zum Thema  seht ihr auf den Youtube Link von Pebble

Kategorie: Innovative Technik | Tags:

Pebble bekommt Kompass Support

Photo.Compass-1024x591Bisher war offensichtlich das Smartphone nötig um eine Kompass App auf der Pebble zu verwenden.
Ich hatte zwar schon immer eine Kompass App auf der Pebble installiert, aber nie wirklich verwendet.
Seit dem Update auf die Pebble Firmware 2.5, welches vor Kurzem erschienen ist, kommt die Funktionalität nun direkt in die Pebble. Ich habe es gerade ausprobiert und mir die Compass App auf die Pebble geladen.

Handy ausgeschaltet, Kompass in der Pebble zeigt trotzdem was an.
Der Kompass funktionierte in meinem Test übrigens auch IM Gebäude! Eigentlich klar, denn die Information kommt ja vom Erdmagnetfeld und nicht von irgendwelchen Satelliten oder Funk Stationen
Ob die Himmelsrichtungen stimmen, muss ich allerdings noch mit einem richtigen Kompass überprüfen, sofern mir mal einer über den Weg läuft.

Hiermit löse ich auch mein Versprechen vom Clubabend ein zu prüfen ob der Kompass auch OHNE Verbindung zum Smartphone klappt –> JA!

Kategorie: Android | Tags: