Archiv

Lyric Bikeboard – Fazit

Das Lyric Bikeboard hat in meinem Testbericht ein sehr zwiegespaltenes Ergebnis hinterlassen. Einerseits ist es einfach und bequem zu fahren, macht Spaß und wirkt sehr robust und zuverlässig. Speziell das vollgefederte Fahrwerk und die Bremsanlage hinterließen einen guten Eindruck. Andererseits sind wesentliche Elemente schon etwas in die Jahre gekommen. Meiner Erfahrung nach könnte der Motor ... Weiterlesen...

Lyric Bikeboard – 4. in die Stadt und Einkaufen

Heute fahre ich mit dem BikeBoard mal in die City. Zuvor gibt es noch ein Fehlersuchbild vorher nachher Mit dem Bikeboard ohne Sitz zu fahren ist zwar nicht so bequem, weil man sich während der Fahrt nicht hinsetzen kann. es ,macht aber mehr Spaß. Auf längeren Strecken entsteht aber manchmal doch das Bedürfnis sich auch ... Weiterlesen...

Lyric Bikeboard – 3. die erste Ausfahrt – Akku leer

Heute hatte ich mit dem Bikeboard die erste Ausfahrt. Einmal böhmischer Prater und retour. Beim Wegfahren fällt mir gleich auf dass man auf seine Füße aufpassen muss. Denn wenn man zu schnell losfährt und ein Fuß noch am Boden steht, kann es passieren, dass man sich mit dem Hinterrad auf die Fersen fährt. Nicht schlimm, ... Weiterlesen...

Lyric Bikeboard – 2. Rundgang um das Fahrzeug

Die Technik des Lyric Bikeboards birgt keine innovativen Neuerungen. Ein robust wirkender, sehr leiser  Radnabenmotor im Vorderrad der mit 48 Volt angetrieben wird. Zwei Akkus mit je 24 Volt die in Serie geschaltet sind. Man muss auf den Bikeboard also IMMER beide Akkus mit zusammen mehr als3 kg Gewicht mithaben! Leider ist es auch nötig ... Weiterlesen...