Mit dem Tesla Model S85 in die Therme

2015-01-26 TeslaModelSHeute hatte ich einen Tesla Model S85 zum Testen. Das Model S85 hat eine theoretische Reichweite von mehr als 400km, beschleunigt in 4,2 Sekunden auf 100 und ist auch noch wunderschön.
Nachdem ich das Auto in der Lugnercity abgeholt hatte, ging es in die Rognertherme Blumau. Mein Tesla zeigte beim Start ca. 380 km Reichweite an. Die gesamte Strecke von ca. 285 km (hin & retour) sollte für den Tesla also auch ohne Aufladen zu machen sein. Die brachiale Beschleunigung des ModelS85 macht auf der Autobahn sehr viel Spaß!  Normalerweise legt man sich nicht mit Porsche Cayenne S oder ähnlichen Gefährten an, mit dem S85 sind diese Autos keine Gegner, sondern eher Opfer 😉 Ich wünscht ich wär auf einer deutschen Autobahn…….
In Blumau angekommen hatte ich noch ca. 160 km Restreichweite auf der Anzeige. 2015-01-26 LadeanzeigeTrotzdem habe ich das Fahrzeug in Blumau an die 200V Ladestation, die es dort zur kostenlosen Nutzung gibt, abgeschlossen.
Nach ca. 5 Stunden Therme hatte ich mit 220V (13A) wieder 206 km Reichweite auf der Uhr. Mit 220 Volt einen Tesla kurz nachzuladen, macht also nicht wirklich Sinn!
Beim Heimfahren über das Stück Bundesstraße bis zur Autobahn ein paar Mal Beschleunigung ausprobiert, und als ich auf der Autobahn ankam, waren noch 170 km Restreichweite auf der Uhr. OK, die Strecke bis zur Autobahn sind zwar nur 8 km lang, aber ich hatte auf diesem Abschnitt viel Freude mit dem Tesla Zwinkerndes Smiley
So edel und gleichzeitig sportlich bin ich noch nie im Leben elektrisch unterwegs gewesen!!

Nach ca. 60 km auf der Autobahn begann das Navi zu meckern, dass ich langsamer fahren sollte sonst würde ich mein Ziel in der Lugnercity nicht erreichen. Und das obwohl ich seit der Auffahrt auf die Autobahn den Tempomat auf die Höchstgeschwindigkeit (mit etwas Reserve) eingestellt hatte.
Nach 80 km meinte das Navi ich würde das Ziel mit 1% Restakku erreichen, obwohl die dynamische Restanzeige ca. 30 km mehr Reichweite anzeigte als auf dem Navi zum Ziel stand.

2015-01-26 Tesla SuperchargerIch beschloss also sicherheitshalber die ca. 15 km vom meinem Ziel  entfernte Tesla Supercharger Station in der Gutheil Schodergasse anzufahren. Diese Schnellader wollte ich sowieso schon immer mal sehen! Nach weiteren 20 km meinte das Navi, dass ich auch diese nicht mehr erreichen würde. Sehr eigenartig, denn die “Typical Range” Restkilometer Anzeige in der Tachomitte war anderer Meinung.

2015-01-26 Tesla SuperchargerLetztendlich erreichten wir den Tesla Supercharger mit Restakku für 4km nachdem das Navi schon 22 km vorher 0% Akku angezeigt hatte. Die “Typical Range” Anzeige in der Tachomitte hat also recht!! Das wär sich auch bis in die Lugnercity noch ausgegangen…
Die Superchargerstationen von Tesla können einen Model S85 in ca. 1 Stunde wieder voll aufladen. Die ersten 2/3 der Ladung geht sehr schnell. So hatten wir nach etwas mehr als 10 Minuten wieder 100km Reichweite auf der Uhr. Wenn man sich den Ladestrom auf der Ladeanzeige rechts ansieht kein Wunder. Und das kostenlos!!

Alles in Allem hat der Tesla Model S85 sehr viel Spaß gemacht. Alles funktioniert wie erwartet. Die Bedienung ist sehr logisch und der riesige Bildschirm in der Mittelkonsole ein Traum!
Wir sind mit etwas nachladen über 320 km weit gefahren trotz ca. 2 Grad Außentemperatur und meiner “forschen” Fahrweise. Ich hatte auf der Hinfahrt viel Spaß beim Beschleunigen, und im Auto war alles eingeschaltet was Freude macht (auch die Sitzheizung auf Andreas Seite) Zwinkerndes Smiley
Lässt man öfter den Tempomaten fahren und macht keine Revierkämpfe auf der Autobahn, dann gehen sich sicher auch ohne Nachladen noch 50-70 km mehr aus!

Fazit:
Der Tesla Modell S 85 kommt zwar keine 450 km weit, aber mit mehr als 320 km im Winter, bei meiner Fahrweise ist er absolut praxistauglich!
Ich würde mir an jeder Autobahnraststätte einen Tesla Supercharger wünschen, denn dann wäre mein einziges Problem die etwas mehr als € 70.000,- für das günstigste Modes S aufzutreiben Zwinkerndes Smiley
Aber das muss ich mir zwar als Durchschnittsverdiener nicht wirklich ernsthaft überlegen, aber der Tesla Model S85 ist das einzige Auto für das ich sofort zu sparen beginnen würde …..

Ein Kommentar
  1. Andrea sagt:

    Mir hat das Auto, die Fahrt und der Fahrer sehr gut gefallen. Konnte mir meinen Sitz so einstellen, dass er mir guten Halt gab, für die Momente wo ich nicht sicher war ob wir schon bald „abheben“. Danke für den schönen Tag