Bike City Guide – Fahrradnavi in der Stadt

2013_05_24_Bike City Guide StartbildMit Finn, dem praktischen Fahrradhalter bekam ich auch einen Gutschein für EINE Städtekarte von Bike City Guide. Das Programm ist derzeit “nur” für Ballungszentren verfügbar. Viele Städte in mehreren europäischen Ländern können ausgewählt werden. Jede Stadt kostet ohne Gutschein EUR 4,49. Ich habe mir Wien (ca. 45 MB Kartenmaterial, heruntergeladen und es ausprobiert. Die Software  kann mit dem heruntergeladenen Kartenmaterial offline navigieren, das bedeutet OHNE Datenverbindung. Trotzdem fragt sie bei vorhandener Verbindung bei jeder Route nach, ob sie online nach einem besseren Ergebnis suchen soll. Auch ohne diese Option lässt sich das Ziel eingeben und eine Route berechnen.

Start-Ziel Routing
Man gibt eine Startpunkt ein, oder nutzt den Standort als GPS Basis. Danach das Ziel mit Straße und Hausnummer. Die Routenführung ist meist sehr gut und auch die Bedienung funktioniert einfach und ohne Probleme. Wirklich überraschend, denn ich kenne viele Radwege, aber die Software hat mir in meinem Test noch ein paar Neue gezeigt. Dieser Segen ist aber auch manchmal gleichzeitig der Fluch, denn zweimal in meinem Test “er”findet die Software Wege, die es zwar grundsätzlich gibt, die aber die über Privat Grundstücke führen, oder anders verbaut sind. 2013_05_24_Bike City Guide Touren
Möglicherweise haben sie hier die Besitzverhältnisse geändert oder die Wegführung. Da es beide Male in eher schwach besiedelten Gebieten am Standrand passierter, kann ich mir vorstellen dass diese Verbindungen am Schreibtisch eigezeichnet wurden, ohne dass dort jemals ein Radfahrer gewesen ist.
Allerdings sind das seltene Einzelfälle die ich meist auch absichtlich provoziere Zwinkerndes Smiley
Im etwas mehr verbauten Gebiet des Stadtzentrums habe ich jedoch immer eine gute und brauchbare Route gefunden.

fertige Touren
Unter dem Menüpunkt “Touren” findet man fertige Radtouren, durch die entsprechende Stadt. Beispielsweise “Best of Wien an einem Tag”. oder “Bergwertung extended”. Ich denke hier ist für jeden Geschmack was dabei. Da ich meine Radtouren eher außerhalb der Stadt plane, habe ich diese Funktion derzeit noch nicht getestet.

eigene individuelle Touren

2013_05_24_Bike City Guide BeschreibungMan kann sich mit der Software auch eigene Touren zusammenstellen. Dazu wählt man in der Liste der Ziele einfach aus, wo man gerne vorbeikommen möchte, und die Software stellt die passende Route zusammen.
Leider kann das Programm die Ziele nicht optimieren, sodass eine Radtour vom Rathaus über den Zentralfriedhof zur Albertina in genau dieser Reihenfolge dann über 32 km lang ist.

Man kann allerdings zu jeden Ziel genauere Informationen und Bilder abrufen. Nicht uninteressant, wenn man das Ziel (noch) nicht kennt.

Ich bin in meinem Test mit der Software immer gut angekommen und kann Bike City Guide daher sehr empfehlen. Jedenfalls würde ich euch raten, die Halterung FINN zu bestellen, denn da ist ein Gutschein für eine Stadt dabei. Und die Halterung ist wirklich genial und einfach, wie hier bereits beschrieben.
Ich werde jedenfalls in der Stadt zukünftig mit Bike City Guide fahren und mein Komoot nur mehr außerhalb verwenden. Denn die Routen von Bike City Guide sind wirklich sehr brauchbar. 2013_05_24 Bike City Guide neue FunktionenDas liegt übrigens angeblich daran, dass viele Fahrradboten an der Routenführung mitgearbeitet haben.

Die unlängst erschienene Version 2.0 kann zusätzlich zu meinen bisher getesteten Funktionen noch:

  • Routenaufzeichnung
  • Einstellung der Routenführung (schnell, normal, sicher)
  • Fahrradprofil (Citybike, Mountainbike, Rennrad)
  • Benutzeraccount auf der Bike City Guide Webseite

Diese Funktionen werde ich in den nächsten Wochen auch noch testen ….

Die Kommentare sind geschlossen.