Bloggen im Urlaub – meine derzeitige Ausrüstung

Ich wurde von einigen Leuten gefragt, wie viel EDV ich denn im Urlaub so mithabe um all diese Blogartikel mit Fotos und Videos zu machen. Hier mal eine Liste was in Hawaii alles mit war:

  • Nikon D90 Spiegelreflex Kamera
  • 18-200 Objektiv
  • 11-16 Objektiv
  • kleines Stativ für die Hosentasche
  • Blitz und sonstiges Zubehör lasse ich meist zu Hause!
  • 2014-06-25 Dell LogoDell Venue Pro 8 (inkl. Schutzhülle mit Tastatur)
  • Bluetooth Maus (weil ich mit dem Stift (noch) nicht zurecht komme!
  • Seagate Backup Plus 2,5 Zoll zum Sichern (Amazon Werbelink)
  • Easy ACC Powerbank (8400) (Amazon Werbelink)
  • PortaPow 4 fach USB Lader (Amazon Werbelink)
  • alle möglichen Kabel
  • Sony XperiaZ, und Nexus 4 als Reserve

Meine Strategie ist, dass alle Geräte, wo das möglich ist, über USB geladen oder betrieben werden. Ich kann daher mit der Powerbank sowohl das Windows Tablett, die Smartphones laden, als auch die Festplatte (über Y-Kabel) mit Strom versorgen. Damit ist es möglich ca. 10 Stunden mit allen Devices ohne Strom auszukommen! Hat mir im Flieger sehr geholfen die Langeweile zu vertreiben Zwinkerndes Smiley

SIM Karte hatte ich im Urlaub keine. Da fast jedes Hotel (zumindest in der Lobby) kostenloses WLAN anbietet, ist es nicht unbedingt nötig. Und angerufen will ich im Urlaub sowieso nicht werden Zwinkerndes Smiley 
Ich habe also meine SIM-Karte schon am Flughafen in Wien aus den Handys entfernt und bei der Landung nach dem Urlaub wieder eingesetzt.

2014-06-25 Komoot LogoZum Aufzeichnen der Routen habe ich, ausschließlich Komoot verwendet. Nach einem kurzen Praxistest mit GPS-Logger und anderen Programmen, habe ich rausgefunden dass es die beste Lösung ist!
Es macht nicht nur die qualitativ beste Aufzeichnung, sondern man kann die Routen ohne großen Aufwand veröffentlichen. Die Möglichkeit, die wichtigsten Plätze mit Fotos zu dokumentieren, funktioniert leicht und intuitiv!
Die Navigation mit dem Auto auf Hawaii und in USA habe ich mit Sygic gemacht. Die Karten von Hawaii sind durchaus brauchbar, auch wenn hier und da mal eine Abbiegeanweisung fehlt.
Einziges “Problem” dabei, dass Sygic sehr lästig ist, wenn man beim Navigieren keine Online Verbindung hat.
2014-06-25 Sygic LogoDas Programm versucht nämlich immer Verkehrsinfos zu laden. Das kann man zwar abstellen, funktionierte aber in meinem Praxistest nicht besonders gut. Man muss sich also am Anfang bei jeder Navigation auf lästige Popup Meldungen einstellen, die aber vorbeigehen. Sollte ein Programmupdate kommen muss man Sygic unbedingt danach einmal starten, solange man WLAN hat, da das Programm meist noch Teile nachlädt. Das hat mich in einem vorigen Urlaub schon mal für einen Tag stillgelegt …

Die Blogartikel habe ich, wo auch immer gerade Zeit war, offline mit dem Windows Live Writer erstellt und dann sobald Wlan verfügbar war gepostet. Die Videos sind mit dem XperiaZ gemacht und über Youtube verlinkt.
Hier bin ich noch auf der Suche nach eine Möglichkeit OHNE Google!
Ich würde gerne die Videos direkt am Blog hosten, mal sehen was ich da noch finde.

Die Kommentare sind geschlossen.