Waldviertler Wasserradweg und Gradieranlage

2015-09-19 Gradier2Heute ist wieder Radfahren angesagt. Andrea will einen Teil des 77km langen Wasserwelt Radweges erkunden. Wir starten am Ortsrand von Gmünd und folgen dem Radweg bis nach Nondorf. Auf dem Weg dorthin kommen wir in Waldenstein an einer Gradieranlage vorbei.

Sole rieselt über Schlehdorn oder Tannenreisig und reichert im Inneren der Gradieranlage sauerstoffreiche Atemluft mit Salz an. Durch das Einatmen der salzhaltigen Luft werden die Wandungen der Atemwege positiv beeinflusst. Deshalb ist diese "Meeresluft" hilfreich und vorbeugend bei Atemwegserkrankungen, chronischen Nebenhöhlenentzündungen, sowie bei Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen. Die salzhaltige Luft zeigt auch positive Effekte bei Allergien und übt einen wohltuenden Einfluss auf das vegetative Nervensystem aus.

2015-09-19 Gradier1Da ich heute Früh schon einen leichten Schnupfen hatte, kommt mir eine 30 Minuten Entspannung in der Gradieranlage gerade recht. Es ist sehr angenehm diese angereicherte Luft einzuatmen!

In Nondorf beschließen wir ein spätes Mittagessen einzunehmen. Im Gasthof Pöhn, bekommen wir ein ausgezeichnetes Essen! Speziell der Rinderbraten mit den Waldviertler Erdäpfelknödel ist sehr lecker! Wir machen noch einen kurzen Abstecher nach Hoheneich und fahren danach wieder nach Hause. Dieses Stück fehlt in der Aufzeichnung, da Komoot wieder mal etwas zu viel Straße fahren wollte und ich auf Bike Nature Guide umgestiegen bin Zwinkerndes Smiley

Weblinks: 
Gradieranlage Waldenstein
Route von Gmünd nach Nondort (Wasserradweg)

Die Kommentare sind geschlossen.