Macrovieren sind tot – oder doch nicht?

Seit gestern Mittag sind Bedrohungen “auferstanden”, die schon seit vielen Jahren kein Thema mehr waren.
Die Makro Viren!! Sie kommen oft per Email getarnt als Rechnungen von großen Einkaufsplattformen, oder als Angebote, die niemand bestellt hat.

2016-01-29 Makros deaktivierenMit ein wenig gesundem Menschenverstand wird man bemerken, dass üblicherweise Rechnungen fast ausschließlich im PDF Format verschickt werden. Diese Viren verstecken sich jedoch in Word und Excel Dateien und sind leider durchaus gefährlich. Einmal aufgerufen wird oft direkt aus dem Internet ein Schadcode heruntergeladen.
In den neuen Versionen von Word und Excel sind Makros normalerweise standardmäßig deaktiviert. Solltet ihr ein Dokument mit einem solchen Virus öffnen und die Sicherheitswarnung rechts sehen ist die letzte Chance, noch die Kurve zu kriegen!

Für die Draufgänger gibt es natürlich auch ein Leben nach dem Makrovirus, aber dieses findet oft OHNE funktionierenden Computer statt, also überlegt euch die Reaktion gut Zwinkerndes Smiley 

2016-01-29 MacrovirenWer wissen will ob sein Dateianhang wirklich einen Virus hat, kann die erhaltene Datei von einem Online Dienst prüfen lassen. Zum Beispiel bei Virustotal.com. Ich rate aber 1-2 Tage nach Erhalt der fraglichen Datei zu warten, denn selbst die Virenscanner brauchen etwas Zeit um sich auf die neue alte Bedrohung wieder einzustellen.

Seht ihr dann so ein Bild sehen wie links, dann bloß schnell löschen ……

Die Kommentare sind geschlossen.