Niu-NGT- Roller für die Stadt

NIU_NGTDie letzten beiden Tage hatte ich von VERTICAL den NIU-NGT Roller zum Praxistest. Wenn man in der Stadt zügig unterwegs sein will, ist dieser Roller sicher eine perfekte Möglichkeit.
Mein Testfahrzeug ist mit 2 herausnehmbaren High-Performance Lithium-Ionen-Akkus von Panasonic ausgestattet (60V, 35 Ah). Einer befindet sich unter dem Sitz, der Andere unter der Fußmatte. Damit kommt der Roller bis zu 100km weit. Mit einer kraftvollen Beschleunigung des Bosch Elektromotors der maximal  5kW leistet, kann der Roller im “Sport” Modus bis zu 75 km/h erreichen. Die Dauerleistung liegt bei 3kW.

20190417_172939 - Roller MotorBei einer Notbremsung teilt das CBS Bremssystem die Bremskraft zwischen den vorderen und hinteren Scheibenbremsen auf, und bewirkt sicheres Bremsen.
Beide Batterien sind leicht entnehmbar und können somit auch daheim aufgeladen werden, wenn der Roller auf der Straße einen sogenannten “Laternenparkplatz” hat. Die gesamte Beleuchtung ist mit LED realisiert. Das futuristische Display verwendet unterschiedliche Farben für unterschiedliche Fahrmodi, Geschwindigkeit und andere Messwerte.

Die NIU hat eine eingebaute “Tracking Funktion”. Installiert man die NIU App auf sein Handy, kann man zu jeder Zeit auf „Knopfdruck“ sofort sehen, wo der Roller gerade ist. Zusätzlich lässt sich jede unerlaubte Bewegung des Rollers über einen Alarm auf dem Telefon melden.

Praxis

20190417_173331 - Akku unterm SitzVor dem Losfahren suche ich am NIU NGT einen Stauraum um einige Kleinigkeiten unterzubringen. Da sich sowohl im Unterboden, als auch unter dem Sitz ein Akku befindet, gibt es serienmäßig keinen Stauraum. Nur das Verbandspaket lässt sich reinquetschen. Einziger Stauraum ist zwischen den Beinen, da wo auch die Pizzalieferanten die Kühlbox abstellen. Allerdings bietet NIU auf der umfangreichen Zubehörliste ein Topcase an.

Das LED Display ist sehr übersichtlich und zeigt den Ladezustand beider Akkus, die Restreichweite in %, die Geschwindigkeit und einige andere Dinge an. Hier findet man sich schnell zurecht und die Anzeige ist auch bei Sonneneinstrahlung noch gut abzulesen.

Der Roller fährt sich ausgesprochen schnittig. Durch den 2. Akku im Unterboden hat der Roller eine gute Straßenlage. Die Verarbeitung macht auch auf den 2. Blick einen hochwertigen Eindruck.

20190418_184707 - DisplayDer Tempomat und die automatische Blinker Rückstellung sind zwei Alleinstellungsmerkmale die mir an dem Roller gut gefallen! Die beiden Fahrstufen Dynamic und E-Save sind auf eine maximale Geschwindigkeit begrenzt. E-Save bis ca. 30 km/h und Dynamic auf ca. 50 km/h. Um im Stadtverkehr gut mitschwimmen zu können, ist es sinnvoller den Sport Modus zu aktivieren. Da der Roller in “Dynamic” Modus schon sehr früh Leistung zurücknimmt um dann bei 50 km/h zu bleiben, ist man hier manchmal etwas zu träge unterwegs 20190417_172924 - Vorneum nicht als “zu langsam” im Fließverkehr wahrgenommen zu werden. Ich würde mir wünschen, dass der Dynamic Modus bis ca. 60 km/h etwas sparsamer beschleunigt, das wäre perfekt.

Vom kultigen „Heiligenschein“ bis zur hinteren Leuchteinheit bietet das Voll-LED-Lichtsystem bessere Ausleuchtung, so steht es in der Beschreibung 😉 Tatsache ist: Die Beleuchtung des Rollers ist gut und reicht für die maximale Höchstgeschwindigkeit aus! Mir persönlich würde ein stärkeres Fernlicht gefallen.

Entfernt man einen der beide Akkus, dann fährt der NIU zwar immer noch, allerdings nur mehr im 30 km/h schnellen E-Save Modus. Es werden auch immer BEIDE Akkus gleichzeitig entladen.

Laden

Das Ladegerät des Niu NGT ist überdimensional groß! Mitnehmen kann man es also kaum.
20190417_185947 - LadegerätVorteil ist, dass es einen massiven Haltebügel hat. Damit lässt es sich beim Laden mit einem Fahrradschloss an den Bügel an der Sitzbank sichern und ist somit auch beim öffentlichen Laden relativ gut gegen Diebstahl geschützt. Zum Laden öffnet man einfach die Sitzbank, steckt das Ladegerät an und kann die Sitzbank danach wieder verschließen, das gefällt mir gut. Oben am Ladegerät ist eine LED Anzeige, die beim Laden rot und nach beenden des Ladevorgangs grün leuchtet.

Fazit

Mit dem Niu NGT bekommt man einen ausgereiften Roller, der hervorragend für das Mitschwimmen in der Stadt geeignet ist. Selbst kurze Strecken auf der Stadtautobahn sind mit diesem Fahrzeug möglich. Mit einer Reichweite von ca. 100-120 km und den wechselbaren Akkus ist der NIU NGT durchaus auch für Lieferdienste interessant, denn die beide Akkus lassen sich einfach wechseln und so könnte man mit einem 2. Akkupack, das im Lokal geladen wird,  nahezu unendliche Reichweite ermöglichen.
Für den Praxiseinsatz ist es sinnvoll eine Garage mit Stromanschluß zu besitzen, denn das riesige Ladegerät kann man am Roller nur schwer mitnehmen. Wenn man zusätzlichen Stauraum benötigt, kann man in der Zubehörliste von NIU durchaus passende Erweiterungen finden.
Mir persönlich gefällt die verspielte Ausführung und der gute Durchzug des Motors. Die automatisch Blinker Rückstellung und der Tempomat sorgen für ein stimmiges Gesamtpaket. Die Verarbeitung macht auch beim 2.Blick einen guten Eindruck und somit passt auch das Preis – Leistungsverhältnis.

Weiterführende Links:
Niu – NGT auf der VERTICAL Seite

Die Kommentare sind geschlossen.