Segway Praxistest – Fazit

Zusammenfassung meines Tests

Der Segway i2 ist das genialste Elektrofahrzeug das ich je fahren durfte!
Wenn man darauf vertraut, dass das Fahrzeug immer die Balance hält, bekommt man eine intuitive Steuerung die dem Bewegungsablauf des Menschen weitgehend gleich ist. Das geht sogar so weit dass man während man transportiert wird Zeit hat seine Umgebung nicht nur wahrzunehmen, sondern auch manchmal zu genießen!

Das Segway-Konzept ist technisch absolut ausgereift und hat einige Funktionen die ich bei keinem anderen Fahrzeug finden konnte.

Vorteile

.) große Reichweite (25 km – 35 km abhängig von Akkuausrüstung und Gewicht des Fahrers!)
.) nahezu unbegrenzte Steigfähigkeit
.) sehr wendig und leicht zu fahren (trotz des hohen Gewichts von fast 50kg)
.) weitgehend Wetterfest.
.) Energierückgewinnung beim Bergabfahren
.) viel brauchbares Zubehör

Nachteile

.) relativ schwer (ca. 50 kg)
.) teuer (abhängig von Modell und Ausrüstung kann ein Segway schon mal EUR 7000,- kosten!
.) Wird derzeit (Stand 01.08.2007 !) in KEINEM öffentlichen Verkehrsmittel offiziell mitgenommen!

Ich habe ihn trotz des hohen Preises gekauft da ich im Testmonat mein Auto nur dann verwenden musste wenn ich nicht alleine unterwegs war!
Das war allerdings nur deshalb möglich, da ich den Segway jeden Tag in Kombination mit der U-Bahn oder der
Schnellbahn (z.B S7, S45) benutzt habe.
Ohne diese Hilfsmittel ist das Weiterkommen mit dem Segway wegen der geringen Geschwindigkeit von max. 20 km/h auf große Strecken (z.B. täglich von Simmering bis Schönbrunn) nicht praktikabel. Außerdem kann es auf langen geraden Strecken (größer 5km) manchmal anstrengend werden, da man sich wenig bewegen muss.

Das bedeutet nicht dass der Segway zu langsam ist, sondern dass die Kombination von öffentlichen Verkehrsmitteln und Segway in der Stadt absolut perfekt wäre.
Zumindest in den Schnellbahnzügen und der U-Bahn sollte man ihn mitnehmen dürfen!
Vielleicht ändern die Wiener Linien und die Öbb ihre Meinung ja noch, dann wird es sicher noch interessanter einen Segway zu kaufen…….

Bis dahin werde ich inoffiziell mit der U-Bahn Abgasfrei und Umwelt schonend in der Stadt unterwegs sein. Und das Ganze ohne Stress, Stau und Blechlawine. Allerdings sollten dann einige Damen und Herren der diversen Verkehrsmittel ihren Bleistift hinterm Ohr wegschmeißen und an der Zukunft teilnehmen dann wird es sicher für mehrere Leute interessant einen Segway zu fahren …..

Außerhalb der Stadt kann man den Segway eingeschränkt empfehlen wenn kleine oder mittlere Strecken (bis 10km) komfortabel überwunden werden müssen. Und das unabhängig ob Steigung oder Gefälle dazwischen sind.

Ob der Preis letztendlich gerechtfertigt ist muss jeder für sich selbst entscheiden, ich möchte nur zu bedenken geben dass man mit dem Segway ca. 200km um ca. 1 Euro fahren kann und das ist meines Wissens mit keinem anderen Fahrzeug möglich.

Wenn doch, sagt mir mit welchem und ich werde es als nächstes testen …………

Die Kommentare sind geschlossen.