Music ID – Hits erkennen ohne singen

2009_01_21_MusicID Letztens bekam ich wieder mal ein iPhone in die Hand und darauf fand ich die Software Shazam. Damit ist es möglich einen Song der gerade gehört wird (z.B. im Radio) erkennen zu lassen.
Zuerst traf mich der blanke Neid, denn so eine Software kannte ich für Windows Mobile nicht!
Mir ließ das keine Ruhe und eine Internet Recherche ergab dass es diese Software auch für Windows Mobile gibt!
Da ich auf der Shazam Seite keinen Downloadlink gefunden habe hier eine Webseite wo man die Software für Windows Mobile herunterladen kann.

Ich konnte leider nicht feststellen ob MusicID (so heißt die Software für Windows Mobile) Freeware ist, aber ich nehme es an, da sie auf dieser Webseite heruntergeladen werden kann.

5 Kommentare
  1. Manuela sagt:

    Genial! Was man so in diversen Foren lesen kann, sind die Leute ja hellauf begeistert davon. Nur die Screenshots schauen richtig übel aus. Ist bei dir der Text auch so riesig? Wie kann man denn da den kompletten Titel lesen? Hast du überprüft, wieviel Datentransfer da etwa pro Lied verbraucht wird? Bin mir nämlich nicht sicher, ob ich mir das bei meinem Tarif leisten kann…

  2. Manuela sagt:

    Ich habe hier einen Link gefunden, wo steht, dass es KEINE Freeware ist:

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=439974

    Ich habe dann recherchiert und herausgefunden, dass MusicID nicht über Shazam direkt, sondern über AT&T angeboten wird, und dort muss man es um $3,99 pro Monat abonnieren. (http://mediamall.wireless.att.com unter "Cool tools")
    Ich wollte nur mal sehen, wie das abläuft, komme aber gar nicht weiter, weil man das Handymodell auswählen muss und da sind keine PocketPCs dabei!

    Schon seltsam, einerseits soll die WM-Version nicht free sein, andererseits bekommt man sie nicht legal!? Man findet offiziell nur Versionen für Handys und iPhone.

    Und mal ehrlich: $3.99 sind keine Kleinigkeit für so einen Gag, das ist eine richtige Kostenfalle für die Kids. Wenn sie dann die IDs auch noch sharen, die Lieder kaufen etc., na da kommt einiges an Kosten zusammen, sehr zur Freude der Eltern…

    Das sind ja überhaupt so neue Methoden, dass diverse Software auf den Handys vorinstalliert ist, die nach Ablauf der Testzeit monatliche Kosten verursacht.
    Meine Kollegin ist mit der Navisoftware, die auf ihrem Handy vorinstalliert war, auch so eingefahren. Da stand was von gratis testen und nach einem Blick in ihre Rechnung hat sie fast der Schlag getroffen. "Irrtümlicherweise" wurde in der Testphase auch schon verrechnet und das nicht zu knapp!

  3. Paul Belcl sagt:

    Das ist sehr schade, denn um $3.99 weiß ich mir sicher was Besseres!!
    Ist eigentlich eine dumme Idee, denn wenn man an die "kostenlosen" Liedererkennung einen Kaufservice für Musik dranhängt, hätte es für beide Seiten einen Sinn.
    Ich, zumindest, würde sehr oft ein erkanntes Lied auch kaufen da ich die Software meist dann einsetze wenn mir ein Song gefällt…..

    Das mit der Kinderfalle stimmt auch, denn die Kids haben meist ja keinen Bezug zu einem vermeindlich klienen Betrag den sie JEDES MAL ausgeben, wenn’s gerade lustig ist…

  4. René sagt:

    Die im Beitrag verlinkte Version wurde von einem Programmierer aus dem xda-develeopers Forum angepasst und läuft ohne Probleme und KOSTENLOS auf allen QVGA Geräten. Die Optik lässt leider zu wünschen übrig aber nutzen kann man die Software auf jeden Fall. Für eine VGA-Version müsste man im o.g. Forum mal schauen.

  5. Gerd sagt:

    zum letzten Eintrag von Manuela – verwende MusicID auf einem HTC Advantage und habe mit der Schrift keine Probleme. Zum Datenvolumen mußt Du ca. mit 220KB pro Titel rechnen.