iPhone Praxistest – abgesagt!

Nun zu meinem versprochenen Praxistest über das iPhone. Ehrlich Leute, ich habs wirklich versucht!

Nämlich das iPhone für eine gewisse Zeit zu meinem persönlichen Begleiter zu machen. Aber, sorry das geht nicht, den das Phone passt einfach nicht zu meinen Anforderungen!

Begonnen hat es schon damit, dass man zwingend iTunes installieren muss um das Phone zum laufen zu bringen. Ich bin es gewohnt ein Gerät überall installieren zu können, selbst in der U-Bahn. Aber gut, bei Windows Mobile muss man auch Active Sync installieren um Dinge auf das Gerät zu spielen.

2010_09_21_iPhone Zuallererst fiel mir gleich mal das schwache Display auf. Ok ich habe mir “nur” ein gebrauchtes iPhone 3GS gekauft und das ist beim neuen iPhone 4 schon besser, aber auch nicht so gut wie ich es gewohnt bin. Denn mein HTC HD2 macht 800 x 480 Bildpunkte und das kann derzeit KEIN iPhone!

Beim Sync mit Exchange gehen mit nicht nur massiv meine Aufgaben ab, sondern auch einige Felder im Kalender. Beispielsweise das Feld für Vertrauliche Termine und die Möglichkeit gleich Personen einzuladen. OK, alles Exchange Funktionalitäten, und ich verwende sie nicht oft, aber sie fehlen einfach. Kategorien gibt es auch keine! Aber dass es keine Aufgaben gibt ist für mch das erste “no Go”!

Als nächstes will ich einen Klingelton auf das Handy bekommen. Nicht nur dass man ihn vorher ins richtige Format konvertieren muss, ist natürlich auch wieder iTunes mit im Spiel. Mühsam, aber es geht.

Und last but not Least kann man signalisierte Termine nicht wiederanzeigen lassen!! Ich bin es gewohnt meine Termine 15 Minuten vorher anzukündigen, und diese dann 2-3 mal mit “in 5 Minuten nochmal” wegzudrücken. Das habe ich beim iPhone nicht geschafft.

Alles vielleicht für euch Kleinigkeiten, aber für mich ist das fehlende FEXIBILITÄT!! Und ich hab erst begonnen dieses Ding zu verwenden, da kommen noch viel komplexere Anforderungen

Schön langsam beginne ich zu verstehen warum es so viele Leute gibt, die Geil auf das iPhone sind. DAMIT wird niemand überfordert, denn das Teil kann so wenig, dass der Dialog der Konfigurationsseite auf einen Bildschirm passt.

Das ist mir definitiv zu wenig!!

Mir ist klar, dass es unzählige Apps gibt, mit denen man das vielleicht verbessern kann. Aber ehrlich gesagt ist mir meine Zeit zu schade das rauszufinden. Denn ich werde auch dann immer wieder an Grenzen stoßen, von denen ich weiß, dass es sie sowohl bei Windows Mobile, als auch bei Android NICHT gibt.

Zum Schluss noch was positives. Die Bedienung mit den Fingern ist am iPhone die allerbeste! Speziell bei der Bildschirmtastatur muss man ehrlich sagen PERFEKT. Bedienbarkeit ist wichtig, aber eben nicht alles. Denn ich will nicht “drinking Beer” oder solchen Blödsinn machen sondern brauche einen echten persönlichen digitalen Assistenten, der alles macht was ich brauche. Und dafür ist das iPhone nicht geeignet, sorry …..

Und somit habe ich mit dem iPhone das gemacht was in diesem Fall zu tun ist 😉

Die Kommentare sind geschlossen.