Zeit mit Freunden – Radtour im Traiseltal von St.Ägyd – Lilienfeld

2010_09_19_Radtour Lilienfeld_IMGP0163 Gestern waren wir das zweite Mal im Traisental. Diesmal fuhren wir ca. 25 km von St. Ägyd bis nach Lilienfeld.

Da die Wetterlage bis in der Früh nicht ganz klar war, haben wir beschlossen einfach das Regengewand einzupacken und loszufahren.
Wir wurden dafür mit einem hervorragenden Fahrradwetter belohnt.

Da uns leider einige Freunde abgesagt hatten, konnten wir ohne Gefahr auf Platzmangel den Zug um 10:19 Uhr nehmen, der ja nur als Triebwagen gefahren wird, und daher nur Platz für ca. 8-10 Fahrräder hat. Den haben wir allerdings vollgestopft 😉

Es war zwar frisch, aber wir hatten während der ganzen Fahrt immer abwechselnd Sonne und Bewölkt ohne einen einzigen Regentropfen!
Wenn Engerln reisen, sagt Andrea immer…

Mit einigen Pausen ging es zurück nach Lilienfeld. Wir hatten viel Spass und auch “Samy” der Hund von Peter und Brigitte, war mit seinem eigenen Wohnwagen, mit dabei. Beneidenswert! Besonders bewundert habe ich Victoria, die mit ihren 8 Jahren, und einem Fahrrad mit wenig Gängen, immer in der Leitgruppe mit dabei war. Toll!

2010_09_19_Radtour Lilienfeld_IMGP0160 Am Ziel in Lilienfeld angekommen beschlossen wir dann auch noch auf dem Muckenkogel zu fahren. Sehr überrascht war ich als der Sessellift nach jedem Hügel den wir überfuhren immer noch weiter ging. Mehr als 20 Minuten dauerte die Auffahrt und oben am Berg war es dann schon etwas kalt.
Die Kinder, also Vici und ich ;-)), schaukelten noch kurz mit der 10m hohen Schaukel, dann wollten die Erwachsenen leider wieder runter.

Schade dass es da oben so kalt und windig war, denn dort hätten wir’s schon noch etwas länger ausgehalten. Bei der Ankunft im Tal waren einige von uns schon etwas “erfrohren”, deshalb gabs dann noch einen Einkehrschwung im Dorfgasthaus von Lilienfeld, wo wir ein sehr gutes Essen bekamen.

Ein wunderschöner Ausflug, und wir danke Peter, Brigitte, Victoria, Sepp und Gabi und natürlich auch Samy fürs mitmachen!

2 Kommentare
  1. Andrea sagt:

    Danke Pauli, daß du es hier für uns in deinem Tagebuch festhältst. Dann können wir unsere schönen Erinnerungen nachlesen und uns noch einmal daran erfreuen.
    Und: Wie wichtig ist da ein neues Fahrrad? Es sind doch die Freunde die unsere Herz berühren!
    Andrea