Exchange Sync mit Android 2.2 geht doch – aber nur brauchbar mit Zusatzsoftware!

2011_02_20_Touchdown2Nun habe ich fast eine Woche versucht eine brauchbare Synchronisation meines Android 2.2 Testgerätes (HTC Desire HD) und Exchange 2010 zustande zu bringen. Mit Boardmitteln von Android keine leichte Aufgabe. Dabei geht’s mir nicht mal um Aufgaben und Notizen, die ja auch im Exchange Sync enthalten sind, sondern nur um Kalender und Kontakte.

Ich habe viele kleine Unzulänglichkeiten gefunden, die zwar nicht alle wesentlich sind, aber für seltsame Symptome sorgen. Beispielsweise werden einige Felder des Kalenders nicht nicht richtig gefüllt, wenn man Termine am Gerät einträgt. Auch wenn man sie auf dem Android Gerät ändert, werden Feldinhalte nicht korrekt eingetragen (z.B. die “Frei” und “Gebucht” Einträge). Das liegt meist daran dass diese Felder im Android Kalender entweder falsche Vorgabewerte haben, oder gleich gar nicht existieren.
In den meisten Foren wo diese “Fehler” aufgezeigt wurden spricht die Gemeinde von einer sehr lieblosen Exchange Integration!

Ich habe mir deshalb doch noch mal die Software “Touch Down” von Nitrodesk angesehen, da dieses Programm offensichtlich das Einzige ist, welches wirklich ALLE Daten von Exchange abbilden kann!

Dazu habe ich das Desire HD komplett neu installiert und meine Exchange Daten gleich nur mehr mit Touch Down und nicht mehr mit dem Android eigenen Synchronisations-Dienst synchronisiert. Außerdem habe ich diesmal eine deutsch lokalisierte Version direkt von der Herstellerseite heruntergeladen.
Ich war sehr überrascht!

Nahezu ALLE Probleme meiner kurzen Testinstallation der englischen Touch Down Version aus dem Market, die ich am HD2 hatte, sind nicht mehr aufgetreten. Liegt vielleicht daran dass das Desire HD ein “richtiges Rom” und keine “cooked Rom Version” hat, oder daran dass auf dem Desire HD eine Android Version 2.2 drauf ist und nicht die neueste Version 2.3.

Ich habe die Software jetzt ca. 5 Tage im Test und mir sind bis jetzt viele kleine nette Funktionen aufgefallen die nicht nur gut funktionieren, sondern auch noch besser sind als auf dem Standard System. Ein kleiner Auszug aus dem Highlights die mir aufgefallen sind:

  • Touch Down kann nicht nur Kalender und Kontakte, sondern auch Aufgaben auch Notizen mit Exchange syncen.
  • Kategorien aus Exchange werden übernommen. (aus Kalender und Kontakten)
  • Es gibt sehr viele Verknüpfungen und Widgets, dadurch fehlt nahezu keine Funktionalität im Vergleich zu den Standard Programmen.
  • Es gibt auch optionale Widgets (z.B. Pure Calendar Widget) die beispielsweise eine Anzeige des Kalenders aus dem Touch Down eigenen Store auf dem Desktop des Gerätes zulassen. (siehe Bildschirmkopie)
  • Einstellungsmöglichkeiten sind zwar komplex, können aber sowohl gespeichert als auch exportiert werden.

Es gibt natürlich auch einige Dinge die mir nicht so gefallen:2011_02_20_Touchdown

  • einige eingebaute Suchfunktionen von Android können im Speicher von Touch down NICHTS finden, da sie im Standardspeicher suchen.
    Dafür gibt es aber eine eigene, sehr mächtige Suchfunktion von TouchDown als Ersatz.
  • Touch Down ist durch seine Komplexität zwar sehr leistungsfähig aber auch etwas mühsam zu bedienen.
    Es gibt einige Stellen an denen wichtige Funktionen erst über den Druck auf den Menü Button verfügbar sind, obwohl auch am Bildschirm noch Platz für eine Schaltfläche wäre. z.B. beim Bearbeiten eines Termins. (siehe Grafik rechts!)
  • man muss sich mit dem Programm, beziehungsweise mit den Einstellungen, auseinandersetzen damit es gut funktioniert
    aber das lohnt sich!!
  • Die Software ist nicht gratis (ca. EUR 15,-)

Alles in Allem werde ich die 30 Tage Testversion auf meinem 14 Tage Testgerät jetzt mal ausführlich im Praxiseinsatz testen und am Clubabend darüber berichten!

Die Kommentare sind geschlossen.