Möglicher Datenklau beim Passwortspeicherdienst “LastPass”

2011_05_06_LastpassGestern habe ich einen Artikel gelesen, der für alle Benutzer von LastPass interessant ist.

LastPass ist ein Online Passwortspeicherdienst, der es nicht nur ermöglicht Passworte zu speichern, sondern sie auch in diversen Browsern automatisch einzugeben.

Außerdem gibt es LastPass für viele Smartphones (z.B. für Android), so hat man seine Daten immer mit.

Heise schreibt, dass es unlängst einen Einbruchsversuch bei LastPass gegeben hat und man unbedingt sicherheitshalber sein Passwort beim Dienst ändern sollte, um einen Datenklau zu verhindern.

Ich persönlich verwende lieber KeePass welches KEINE Passworte automatisch im Browser eintragen kann. Ich muss also eine Passworteingabe immer persönlich durchführen und behalte so die Kontrolle WANN WELCHES Passwort verwendet wird.

Zusätzlich Dafür sind meine Passworte ausschließlich auf MEINEN Geräten (PC, Android, u.s.w) gespeichert und können daher nicht “gefladert” werden Zwinkerndes Smiley 

Fazit: sensible Daten, wie Passworte sollten nicht zu freizügig in die “Wolke”verlagert werden, auch wenn’s etwas altmodisch klingt ….

Die Kommentare sind geschlossen.