Nespresso – leichtes Nachlassen der Noblesse ?

Nespresso ist ja inzwischen jedermann bekannt. Zumindest in unseren Breiten.
Wenn man am Graben den “Flagship Store” betrat kam man sich vor wie am Flughafen.

2011_08_07_Nespresso1Man wurde beim Einchecken mit einer Nummer begrüßt die dann kurz darauf auf einem der Bildschirm-Terminals angezeigt wurde und dort wurde einem dann der nächste freie Counter zugewiesen. Kein Witz, habe ich selbst einige Zeit erlebt!!

Nun ist bei Nespresso inzwischen klar geworden, dass diese brutale zur Schau Stellung von Reichtum beim Kunden nur bedingt ankommt Zwinkerndes Smiley 
Vielleicht gibt es deshalb Spielereien solcher Art mehr im FlagShip Store nicht mehr. Oder waren die Kunden einfach nicht genug flexibel sich an das System anzupassen, was auch immer…

Vor einiger Zeit schon hat die Noblesse einen weiteren Tiefschlag erlitten, denn auch die Verpackung der Kapseln musste Einbußen in Kauf nehmen.2011_08_07_Nespresso2
Der Variations Kaffee von 2008 hatte noch einen edlen goldenen Schriftzug auf der Verpackung (siehe Foto). Die Reloadet Variante von 2010 des selben Geschmacks ist schon deutlich schlichter verpackt! Das trifft natürlich auch die anderen Kaffeesorten. Nicht dass es mir nicht schon früher aufgefallen wäre, aber ich bekomme schon das Gefühl dass hier die bewusst gespart wurde.

Nun sind mir in letzter Zeit auch einige Kapseln untergekommen, die sich in der automatischen Kapselmechanik mehrerer meiner Maschinen die bis jetzt hervorragend funktionierten, nicht mehr öffnen. Sie sehen dann aus wie in dem Bild rechts! Anfangs waren es noch Einzelfälle und ich hab die Kapseln einfach entsorgt.
In letzter Zeit beginne ich diese Kapsel zu sammeln und bin inzwischen schon auf eine nicht zu vernachlässigende Anzahl gekommen. Zu mindestens genug um einen Zufall ausschließen zu können.

Mal sehen wie Nespresso darauf reagiert. Ich erwarte dass man mir die Kapseln großzügig austauscht , what else, oder Herr Clooney ….

Die Kommentare sind geschlossen.