Windpark Bruck – Exkursion

2011_08_26_WindparkHeute war ich auf einer Exkursion im Windpark in Bruck an der Leitha. Mit dem Elektrorad fuhren wir von Bruck bis zu der Anlage die mitten im Acker steht.
Der ca. 65m hohe Turm hat an der Spitze ein Windrad mit einem Rotordurchmesser von 70 m montiert. Beim einem der 5 Windräder, dem sogenannten “Turi-Windrad” (= Touristen Windrad) ist an der Spitze eine Aussichtsplattform montiert. Auch im Inneren unterscheidet sich das Windrad von seinen 4 Kollegen, denn es ist statt einer Metallleiter, eine Wendeltreppe montiert. Auf dieser Treppe steigen wir 280 Stufen hinauf bis zur Aussichtsplattform.
Die Aussicht von oben und die riesigen Rotorblätter so nahe zu sehen, hat mich fasziniert.

Die moderne Anlage kommt ohne Getriebe aus und ist daher sehr wartungsarm. Die gesamte Steuerung erfolgt über Computer.
Da der Strom wegen des fehlenden Getriebes, abhängig von der Drehzahl des Generators in unterschiedlichen Frequenzen erzeugt wird, muss  er im Trafohäuschen am Fuß der Anlage passend zum Einspeisen ins Netz umgewandelt werden.

In Bruck stehen 5 Windkraftanlagen vom deutschen Hersteller ENERCON die eine Gesamtleistung von 9.000 kW bringen. Das ist ein Jahresertrag  von 17.200.000 kWh/Jahr (Strom für 5.000 Haushalte!). Die 5 Anlagen kosten ca. 8 Mio. Euro.

Die Kommentare sind geschlossen.