Green Expo–Umweltausstellung am Heldenplatz

2012_05_12_MAI_WaterbusLetzten Samstag war ich auf der Green Expoam Heldenplatz.
Viele interessante Ideen waren dort zu finden!
Elektroautos und Technik der Zukunft die unsere Umwelt nicht durch Verbrennung von Erdöl oder anderen Stoffen belastet.

Am interessantesten Stand gab es solarbetriebene Boote zu sehen. Die präsentierten Wasserfahrzeuge machten einen sehr innovativen Eindruck und sahen gut durchdacht aus.
Zum Beispiel eine Insel mit einer Bar drauf, die ihren Strombedarf durch ein Dach aus Solarpaneelen bezieht. Auch kleinere Boote die zum Teil oder komplett mit Solarenergie betrieben werden gibt es dort.

2012_05_14_TeslaEin Tesla Roadster ist ebenfalls zu sehen. Leider darf man ihn nicht Probefahren. Dieser rein elektrisch betriebene Sportwagen ist inzwischen ein Kult Objekt geworden. Tesla hat damit gezeigt, dass es ohne Probleme möglich ist Reichweiten von über 300 km mit einem Sportwagen zu fahren der in 3,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt.  Es liegt also nicht an der Technik, dass wir noch keine weiteren praxistauglichen Fahrzeuge kaufen können Zwinkerndes Smiley

Von der Firma Brammo gab es ein Elektromotorrad zu sehen, welches man auch probefahren konnte.
Die Motorräder von Brammo fahren sich gut, haben aber keine herausragenden Alleinstellungsmerkmale. Es gibt ein Modell welches als sogenannte “125 er Klasse” mit dem B Führerschein gefahren werden kann. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und einer Reichweite von bis zu 60 km zwar ganz nett für den Stadtverkehr, aber nicht Langstreckentauglich. Das etwas teurere Enertia+ Plus Modellkommt dann schon bis zu 120 km weit.

Neu für mich war, dass auch Volvo mit dem C30 electricbereits ein Elektroauto im Programm hat

Auch viele nachhaltige Produkte sowie innovative Möbel von einem Vollholztischler waren zu sehen.

Die Kommentare sind geschlossen.