Yike Bike – 5. der letzte Tag auch mit dem Auto

Am letzten Tag versuche ich noch so viel wie möglich auszuprobieren und so kommt es auch zu einem Versuch sich während der Fahrt kurz die Brille zu richten. Dieser Versuch führte zu 20130814 Yike Auto1einer sehr wackeligen Notbremsung, denn mit einer Hand am Lenker kann ich nicht mal ein kleines Stück geradeaus fahren.
Vom Importeur habe ich allerdings erfahren, dass „seine Jungs“ teilweise mit einer Hand und einem Fuss noch Achter fahren.
Mein Trick nach dem ersten Bremsschub die Füße runterzustellen, klappt auch diesmal gut und so kommt es zu keinem “UMfall” Zwinkerndes Smiley
Ich rate euch jedenfalls nicht ohne vorherige Übung den Lenker auszulassen denn das kann zu ungewollten Fahrmanövern führen!
Am Nachmittag überrascht mich ein kurzer Regenguss während der Heimfahrt. Auf gerader Strecke ändert sich am Fahrverhalten des YikeBike nichts. 20130814 Yike Auto2Auch in leichten Kurven merke ich keinen Unterschied im Fahrverhalten. Ich hoffe das YikeBike ist regendicht, denn ich schaffe es nicht sofort mich irgendwo unterzustellen ….

In Kombination mit dem Auto macht das Yike eine besonders gute Figur! Vollständig zusammengelegt lässt es sich sowohl im Kofferraum, als auch hinter dem Beifahrersitz bequem verstauen. Im Vergleich mit dem Mobiky, hat es hier einen klaren Vorteil, denn da muss ich mein Auto schon etwas aufwendiger umbauen.

Nun geht das YikeBike zu Michel von Backwind. Er darf es nach meinem Test noch technisch untersuchen. Bin schon gespannt was er alles so rausfinden wird…..
Wenn er fertig ist gibt es hier noch ein Fazit zum Test

Die Kommentare sind geschlossen.