Coin – persönlich konfigurierbare Kreditkarte

Wie oft habe ich mir so etwas schon gewünscht! EINE Plastikkarte die mehrere unterschiedliche Karten beinhalten kann.
Das Konzept von Coin sieht vor, dass man über einen kleinen Kartenleser, der am Smartphone angesteckt wird, alle Karten in Coin überträgt.
Nach diesem Vorgang stehen die Karten dann IN Coin mit der selben Funktionalität zur Verfügung.

Die Coin Kreditkarte kann zusätzlich mit einem Bluetooth Low Power Signal, mit dem handy verknüpft werden und ein Signal auslösen, wenn sich Coin zu weit vom Handy entfernt. Im Imagevideo sieht man mehr:

Mir persönlich fällt allerdings sofort eine Ungereimtheit in diesem Konzept auf!

Man kann offensichtlich mit dem Kartenlesegerät am Handy JEDE BELIEBIGE Karte einlesen
Das stell ich mir dann interessant vor, wenn man, wie im Video gezeigt, die Karte dem Kellner zum Bezahlen gibt.
Dieser könnte mit der passenden Hardware dann ohne Probleme eine Kopie der Karte in sein Handy machen!

Hat also noch Erklärungsbedarf, dieses System …

Dafür gefällt mir die Alarmfunktion über Bluetooth recht gut…
Außer der Kellner muss im Lokal beim Bezahlen etwas weiter weg gehen Zwinkerndes Smiley

Quelle: Engadget.de

Die Kommentare sind geschlossen.