Bankomat mit NFC Funktion – Zwangsbeglückung !

Vor einiger Zeit kam eine neuen Bankomatkarte in unser Haus,  Juchuu!!!
Die neue Karte mit NFC Funktion! Juchuu ???
Nicht wirklich, denn eigentlich hatte ich nicht vor, ungefragt Betatester für das NFC Bezahlsystem zu werden, wie hier berichtet:
Österreich ist Vorreiter beim kontaktlosen Bezahlen – Kurier

Schon gar nicht, seit Sicherheitsexperten einige Risiken mit dieser Karte aufgezeigt haben.
Einige davon könnt ihr in folgenden Quellen nachlesen:2014-02-20 NFC Bankomat

Paypass über NFC mit Lücken – Golem.de

Gefahren beim Mobile Payment – hip.de

Ich bin grundsätzlich KEIN Technik Verweigerer!
Allerdings ist der Mehrwert dieser neuen NFC Funktion für mich ein äußerst geringer!
Denn ob ich meine Bankomatkarte nun in ein Lesegerät stecken muss, oder AN ein Lesegerät halten muss bleibt für mich weitgehend egal.
Und wenn ich bezahlen will, ohne einen PIN einzutippen, hätte ich das schon lange mit der QUICK Funktion meiner Bankomatkarte tun können.
Auch dieses System hat sich nicht wirklich durchgesetzt. Eh klar, denn ob ich QUICK auflade oder Bargeld einstecke, macht im Verlustfall KEINEN Unterschied.
Und das ist auch mit der NFC Bankomatkarte so, denn mit ihr kann man bis zu FÜNF MAL abheben, OHNE einen PIN einzugeben. Sie zu verlieren bedeutet im schlimmsten Fall also € 125,- zu verlieren.
Das brauch ich genau so dringend wie Hundekot an meinen  Schuhen Zwinkerndes Smiley

Somit ist das Bezahlen via NFC kein wirklich merklicher Vorteil, außer dass man die Karte nicht mehr IN das Lesegerät stecken muss.
Und genau DIESE Vorgehensweise ist für mich immer das Schlüsselerlebnis für den Bezahlvorgang gewesen. Kurz gesagt “nicht reingesteckt, nichts passiert”.

Zusätzlich habe ich schon Präsentationen gesehen, wo man im Vorbeigehen NFC-Karten auslesen konnte. Wer sich das Android Programm “Bankomatkarten Infos” von Johannes Zweng ansieht, wird bemerken, dass es auch schon mit Bankomatkarten geht!

Ohne die NFC Funktion muss die Karte schon physisch in Händen des Diebes sein, damit sie missbraucht werden kann.
Befürworter meinen dass eh bei jeden 5. Bezahlvorgang der PIN eingegeben werden muss. Auslesen kann man die Karte aber immer wenn sie in der Nähe ist! In der Praxis sind die erforderlichen 4 cm Abstand zwar nur schwer zu erreichen, aber ich konnte im Alltag einige Situationen finden wo es trotzdem möglich war!

Die interessante  Information zu dieser Sache kommt aber aus meinem Erfahrungsbericht, denn ich hab sofort bei der Hotline meiner Bank (Bank Austria) angerufen und gefragt was ich tun muss, um diese ungewünschte Funktion zu deaktivieren. Dort hat man mich freundlich drauf hingewiesen, dass man beim ersten Bezahlvorgang eh einen PIN eingebe muss, und die Funktion erst dann aktiviert wird.
Auf meine nochmalige Anforderung die NFC Funktion KOMPLETT zu deaktivieren, bekam ich die Antwort dass es keine Möglichkeit gibt!

Ein persönlicher Besuch in der Bank, hat dann ergeben, dass es zwar nicht möglich ist die NFC Funktion zu deaktivieren, es aber sehr wohl noch Bankomatkarten OHNE NCF Bezahlfunktion gibt. Schade dass erst die Androhung die Bank zu wechseln diese Option hervorgebracht hat!

Also Leute, lasst euch nicht abwimmeln. Wenn ihr diese eher wertlose NFC Funktion nicht wollt, dann besteht auf einem Umtausch der Karte. Die Banken machen das nicht gerne, da sie ja irgendwie rechtfertigen müssen nun wieder mal alle Terminals auszutauschen. Und das ist sicher kein schlechtes Geschäft. Aber eher nur für die Banken Zwinkerndes Smiley
Der Austausch der Bankomatkarte darf übrigens nichts kosten, wenn ihr vorher nicht gefragt wurdet, ob ihr sie auch haben wollt!