Praxistest Acer Iconia W4 – die erste Woche

2014-03-05 Acer IconiaW4Mehr als eine Woche habe ich das Acer Iconia W4 nun schon im Testeinsatz. Folgende Dinge habe ich schon herausgefunden.

Display Auflösung
Ich hatte ursprünglich nach einem Gerät gesucht, das Full HD Auflösung kann (1080 x 1920)
Die Auflösung von 1280 x 800 ist für diese Größe (8 Zoll) allerdings vollkommen ausreichend.
Die Apps in der Modern UI Oberfläche (=Metro) lassen sich wunderbar mit dem Finger bedienen und ich erwische mich oft, dass ich versuche diese Oberfläche möglichst oft nicht verlassen zu müssen.
Ich “echten Windows” ist beim Acer Iconia W4 ein Stift anzuraten. Denn die meisten Apps kann man mit dem Finger nur bedienen, wenn das Gerät ruhig auf dem Schreibtisch liegt, und man es nicht eilig hat. Das ist der Preis wenn man ein kleines und leichtes 8 Zoll Gerät haben will!
Wer vor hat sich hauptsächlich im “echten Windows” zu bewegen, sollte sich eventuell einen Stift,  Maus & Bluetooth Tastatur, oder ein größeres Display überlegen.

Bedienung
Die Bedienung des Gerätes funktioniert nicht nur überraschend intuitiv, sondern auch sehr flott. In beiden Oberflächen lässt sich zügig arbeiten. In Metro kann man sehr einfach zwei Apps nebeneinander verwenden.
Man zieht einfach eine App von links draußen herein und kann sich dann aussuchen ob sie rechts oder links dazu dargestellt wird. So ist es auch sehr einfach zwischen den Apps herumzuschalten. Oder ein Video anzusehen, während man Emails liest. Hier sieht man, dass Windows schön langsam beginnt, sich an die Fingerbedienung anzupassen. Wird eh schon Zeit!!
Vieles wird dadurch schon sehr praxistauglich! Und im Vergleich zu Android, ist ein vollwertiges Windows mit all seinen Programmen und Möglichkeiten dahinter!

USB – Anschlussvielfalt
Der Acer Iconia W4 hat nur EINEN Micro USB Anschluss. Über diesen wird das Gerät geladen und auch sämtliche Peripherie angeschlossen. Dazu benötigt man ein sogenanntes USB to Go Kabel mit Stecker für Micro USB. Ich habe so ein Kabel schon für meine Smartphones im Einsatz.
Damit habe ich an das W4 folgende Geräte funktionstüchtig angeschlossen.

  • USB-Sticks aller Größen
  • Eine USB-Tastatur
  • Meine Seagate Backup Plus Portable (USB3.0)
    Die Platte hat KEINEN separaten Stromanschluss und hat direkt am Iconia funktioniert!
    Das hat mich sehr verwundert, denn ich hätte dem Iconia soviel Energie am
    Micro USB nicht zugetraut!
  • Den PC-Dongle meines Jabra Motion UC+
    Das Headset hat damit wunderbar als Kopfhörer funktioniert
  • Android

Akku Lebensdauer und Start
Der Akku hält im Iconia ca. 10 Stunden. Natürlich ist das abhängig von der Leistung die man dem Gerät abverlangt. Mit einer angeschlossenen Seagate Backup Plus Portable (USB3.0) wird es keine 10 Stunden dauern, bis der Akku leer ist. In meinem bisherigen Test kam ich mit dem Iconia immer über einen ganzen Tag. Selbst wenn ich das Gerät mit dem Ausschalter nur in den Schlafmodus versetzt und nicht runtergefahren habe. Aus diesem Modus wacht er in unter 1 Sekunde wieder auf, genauso schnell auf wie ein vergleichbares Android Gerät! Wenn man ihn komplett ausschaltet (herunterfahren) braucht es etwas länger zum starten(ca. 15 Sekunden). Also in beiden Fällen eine wirklich brauchbare Sache.

Ich werde weiter testen und freu mich schon auf den Clubabend am 1.4.2014, wo ich euch dieses Gerät und ein paar Andere zeigen darf.

0 Kommentare
1 Ping
  1. Praxistest Acer Iconia W4 – die erste Woche thema | germa2