Lyric Bikeboard – 4. in die Stadt und Einkaufen

Heute fahre ich mit dem BikeBoard mal in die City. Zuvor gibt es noch ein Fehlersuchbild Zwinkerndes Smiley

vorher 2014-05-02 BikeBoard Stiz1nachher 2014-05-02 BikeBoard Stiz2

Mit dem Bikeboard ohne Sitz zu fahren ist zwar nicht so bequem, weil man sich während der Fahrt nicht hinsetzen kann. es ,macht aber mehr Spaß. Auf längeren Strecken entsteht aber manchmal doch das Bedürfnis sich auch mal wieder hinzusetzen. Speziell bei längeren Ampelpausen..

Heute bin ich auch ein Stück mit der u-Bahn unterwegs! Leider lässt sich das Bikeboard nicht entlang der Glastrennung an einer der Seiten quer aufstellen, da es dafür etwas zu lang ist! Daher wird der Erklärungsbedarf als “Gepäckstück” etwas schwierig!
Jedenfalls kann man es zu bestimmten Zeiten als Fahrrad in der U-Bahn transportieren.
Da es allerdings merklich kürzer, wie ein Fahrrad ist, lässt es sich in der Mitte. quer zur Fahrtrichtung, gut unterbringen. Die Feststellbremse hilft hier etwas um das Fahrzeug zu stabilisieren.

Ich fahre mit dem Bikeboard einige Dinge einkaufen. Durch die eingebaute Alarmanlage kann man das Fahrzeug ohne Probleme kurz unversperrt abstellen, wenn man in Hörweite bleibt. Ist der Alarm aktiviert ertönt ein lauter unangenehmer Ton, sobald das Fahrzeug bewegt wird. Wirklich gut gemacht, trotzdem ist es ratsam das BikeBoard zusätzlich mit einem Schloss zu versehen, wenn es länger alleine bleiben soll.

Um die Einkäufe zu transportieren kann man ober den Hinterrädern eine Platte von Givi oder Klickfix montieren. Darauf lässt sich dann ein Koffer (ca. 33 Liter) oder Einkaufskorb montieren, sehr praktisch!
Ich habe keinen Koffer, daher einfach meinen Rucksack über den Lenker gehängt, was beim Fahren überraschender Weise wenig stört.
Da ich heute gerne länger unterwegs sein möchte, habe ich meine Ladegeräte im Rucksack. Die Möglichkeiten zum schnellen Aufladen zwischendurch sind allerding durch den etwas komplizierteren Aufbau mit 2 Ladegeräten eher beschränkt. Ich finde trotzdem eine Möglichkeit und daher bin ich heute fast 25 km stehend unterwegs.
Alles in allem bin ich sehr entspannt unterwegs, weil der Motor des Bikeboard dazu verleitet eher zu gleiten statt zu hetzen. Morgen werde ich wieder sitzend fahren….

Die Kommentare sind geschlossen.