Reaktionen auf meinen Visa Artikel

Eine Verlinkung meines Visa Artikels auf Facebook hat einige interessante Kommentare hervorgebracht.
Zum Beispiel wurde ich gefragt, wieso ich so heftig auf diese NFC-Chip Geschichte reagiere.

Grund dafür ist ein Vortrag des Sicherheitsexperten Roland Giesig beim CCC Camp vor einem Jahr. Er hat live vorgezeigt, wie man über die angeblich so super sichere NFC-Bezahlfunktion relativ einfach Geld abbuchen kann. Der Standard hat darüber berichtet!
Einzige Voraussetzung: Eure Bankomatkarte in einem Abstand von ca. 4cm zu haben. Und das lässt sich durchaus bewerkstelligen! Ich denke zum Beispiel in einem überfüllten U-Bahn Zug, eine unachtsam liegen gelassene Geldbörse oder eine Kreditkarte die der Kellner im Lokal zum Abbuchen mitnimmt. Euch fallen sicher noch mehr Situationen ein.

Das Schlimmste ist aber nicht dass es technisch möglich ist, sondern, dass die Kreditkarteninstitute, wie Visa und dahingehend schlichtweg ANLÜGEN.

Hier ein Auszug aus dem Email von Visa, welches ich vor einigen Tagen bekommen habe:
Wir dürfen Ihnen versichern, dass wir uns nicht für diesen Weg entschieden hätten, wäre diese Entwicklung in irgendeiner Form unausgereift oder unsicher.

Gelogen, denn es gibt bereits einen erfolgreichen Hack dieses Systemes!! Eigentlich dürfte Visa diese Karten seit dem Artikel im Standard gar nicht mehr ausgeben…

Wir werden also wissentlich für Dumm verkauft, und das will ich in diesem Fall NICHT unterstützen, da der sogenannte Mehrwert dieser Funktion bei näherer Betrachtung keiner ist.

Den einzigen Mehrwert der daraus entsteht, dass Händler teure Umrüstungen auf die neuen Terminals bezahlen müssen, wenn sie ihren Kunden diese sinnfreie Funktion anbieten wollen.
Und wer verdient daran?
Richtig, die Betreiber der Kartenterminals, und das ist der Grund warum wir das alles “brauchen” sollen …..

Weiterführende Links:
Blogartikel zu Visa NFC Funktion
Kommentare in Facebook
Bericht über den Hack im Standard

Die Kommentare sind geschlossen.