Segway Praxistest – Tag6 – Heimfahrt bei Regen

Heute hat mich bei der Heimfahrt der Regen überrascht. Der Segway hat mit Wasser grundsätzlich kein Problem solange es entweder von OBEN kommt, oder nicht tief ist. Die Elektronik ist spritzwassergeschützt verpackt und daher sollte ein e Regenfahrt dem Fahrzeug nichts ausmachen. Allerdings soll man den Segway laut Handbuch nicht unnötig in strömendem Regen fahren und natürlich darf man ihn auch nicht INS Wasser fahren! Aber eine 2-3 cm tiefe Wasserlacke macht ihm nichts aus.

Bei der Heimfahrt hatte ich nur eine Regenjacke und musste noch ca. 5 km bei Regen zurücklegen. Dabei konnte ich sehr gut feststellen dass meine Hose vom Gürtel bis etwas unter die Knie durch die Lenkertasche nahezu perfekt geschützt war.

Nur darunter (ca. 20-30 cm von der Plattform nach oben) wurde ich nass.

Beim nächsten Mal werde ich einen Regenponcho statt der Jacke ausprobieren…..

Beim Aufladen des Segway muss man allerdings sehr darauf achten dass das Fahrzeug TROCKEN ist wenn man den Ladestecker ansteckt. Nicht vergessen der Stecker hat 220 V Wechselspannung und das kann ähnlich ausgehen wie der Föhn in der Badewanne!!

Die Kommentare sind geschlossen.