Segway Praxistest – Tag9 – U-Bahn und Katzenkopf Notabschaltung

Heute habe wieder mal einige Kundenbesuche zu erledigen und daher bin ich viel mit der U-Bahn unterwegs!

Wenn am Bahnsteig viel los ist, macht es wirklich Mühe beim Nachziehen des Segway keinem über die Füße zu fahren.
Ich beschließe daher den Segway zu schieben. Das schützt zwar die Füße meiner Mitmenschen, ist aber wesentlich komplizierter als ziehen!! Irgendwie wünsche ich mir oft dass ich auch am Bahnsteig AM Segway stehen und im Schritt-Tempo fahren darf.
Das hab ich in der Bahnhofshalle mal probiert, aber da kam ich sofort in einer Lautsprecherdurchsage vor. Ich finde es zwar gut dass alles Videoüberwacht ist und die Stations- "Sheriffs" gut aufpassen, aber mich stört extrem dass man alle Fortbewegungsmethoden immer generalisiert!!
Dass man in der U-Bahnhalle nicht Fahrradfahren kann versteht jeder, aber wieso soll ich nicht auf meinem Segway stehen dürfen und Zentimeterweise dahinrollen. So bin ich zum Einen kein so großes Hindernis und zum Anderen brauche ich weniger aufpassen.
Auch habe ich inzwischen den perfekten Platz in der U-Bahn Garnitur gefunden um den Segway sicher abzustellen. Man stellt ihn quer zur Fahrtrichtung ganz an den Rand der Türe. Das blockiert zwar den Einstieg zu ca. 1/4, ist aber der sicherste Platz da man das Fahrzeug dann mit einem Schaumstoff überzogenen Haken an dem Haltegriff befestigen kann ohne was kaputt zu machen.
Unterwegs vom Ring Richtung Stephansplatz kurz vor dem DOM habe ich wieder mal eine Begegnung mit Katzenkopfpflaster. Die Schulerstrasse ist recht steil und es macht immer besonders Spaß zu sehen wie kraftvoll der Segway ist und ich bin mit Vollgas unterwegs. Am Stephansplatz ist das Pflaster sehr holprig und plötzlich hat mein Segway ein Problem mit dem Untergrund! So kommt es dass er mich langsam aber bestimmt fast bis zum Stillstand abbremst.

Die Fiaker sehen mir fasziniert zu wie ich langsam dahinrolle. Als der Segway wieder weiß wo es lang geht beschleunigt er wieder genau so automatisch. Dass man dabei niemals die Balance verlieren kann brauche ich wohl nicht erwähnen denn die Plattform wird trotz solcher Situationen IMMER ausbalanciert!

einzige Erkenntnis daraus:

Wenn’s zu holprig wird darf man es nicht eilig haben! Ich werd’s mir merken…

Die Kommentare sind geschlossen.