Will man uns bei Henkel bewusst täuschen ?

2009_10_21_Silan  Diese Information habe ich heute von meiner Freundin Hedwig bekommen:

Bis vor kurzem, hatten die verschiedenen Düfte von Silan ihren farblich zugeordneten Verschluss . Ich war sehr enttäuscht, wie die fröhlichen Farben, gegen den einheitlichen permuttfarbenen Ton ausgetauscht wurden .

Offensichtlich war dies zur Vorbereitung einer Täuschung nötig ?!

Die neue Flasche, die ich vor ein paar Tagen kaufte, ist flacher als die bisherigen, das Innenleben und die Größe des dazugehörigen Verschlusses, ist dafür größer geworden .

2009_10_21_Silan2Beim Vergleich der Flasche ergab sich : weniger Inhalt und mehr Verbrauchsangabe ( statt 1,50 Liter, fasst die Flasche nur noch 1,25 Liter, dafür fasst der Messbecher nahezu die doppelte Menge, gegen früher ) !

Für mich ist offensichtlich : WIR SOLLTEN GETÄUSCHT WERDEN !!

Ich finde es wichtig, auch andere Verbraucher, aber auf jeden Fall Freunde und Bekannte zu informieren !

Soweit Hedwigs Beschreibung. Diese  ließ sich leicht beweisen, denn ich selbst verwende auch Silan und hatte zufällig von jeder dieser Flaschen eine zu Hause!
Meine Flaschen haben zwar schon den neue Verschluss, aber die Änderung lässt sich erkennen.

2009_10_21_Silan1Nicht nur dass 1/4 Liter weniger Inhalt in der Flasche ist, wurde auch die Verschlusskappe so weit vergrößert dass man jedenfalls mehr Weichspüler einfüllt als bisher. Wer jetzt vermutet dass der neue Weichspüler höher konzentriert ist – FEHLANZEIGE! Denn auf beiden Flaschen steht die gleiche Vorgabe (ca. 35ml) für die Verwendung!

Die Fotos sprechen für sich und ich habe Henkel vor ca. einer Woche um eine Erklärung ersucht.

Mal sehen ob, und was da zurückkommt ….

 

3 Kommentare
  1. Manuela sagt:

    "Holzauge sei wachsam", kann man da nur sagen.

    Wir haben unlängst auch eine Packungsänderung festgestellt, die ebenfalls an eine Frechheit grenzt. Und zwar gibt es von WASA verschiedene Knäckebrotsorten, die alle gleich viel kosten, wobei das Gewicht etwas differiert, weil manche Sorten dickere Scheiben haben, aber es sind so ca. 275 g drin. Plötzlich war aber die Packung der Sorte "Roggenn dünn" um ein Drittel kleiner – nur mehr 205 g!, wobei der Preis der gleiche blieb wie bei den anderen Sorten! Zuerst dachten wir, Billa hätte einen Fehler bei der Preisauszeichnung gemacht, aber wir erfuhren, dass sie sich selbst darüber gewundert haben und sich immer mehr Kunden beschweren. Mittlerweile ist diese Sorte in sämtlichen Supermärkten aus dem Regal verschwunden.

  2. manu sagt:

    Wir haben es hier _leider nur_ mit er üblichen Preisanpassungspolitik der Hersteller zu tun.

    Heutzutage geht man allerdings vielerorts einfach dazu über, statt den Preis anzuheben, den Packungsinhalt zu verringern. Prominentestes Beispiel hierbei war vor einiger Zeit die Chipsmarke "Pringles" , welche mit einer "Designänderung" klammheimlich nur noch 170g statt 200g in die Dosen gefüllt hat. Und das zum selben Preis (hier in .de 1,79EUR) So ist sie eben die Wirtschaft…