Mobiky Genius – gekauft

2009_11_11_Mobiky Da nun das Wetter immer kälter wird und ich daher nicht mehr so oft mit dem Segway fahre, habe ich mir heute das Genius Mobiky gekauft.

Der Vorteil den ich erwarte ist, dass ich dadurch flexibel auf die Öffis umsteigen kann, wenn die Wetterbedingungen schlechter werden. Fahre ich in der Früh mit dem Rad los und es beginnt tagsüber zu regnen, kann ich dann mit Strassenbahn oder Bus weiterfahren. Mit dem Segway klappte das leider nicht so toll, denn in Bim und Bus ist nix mit Segway!

Ich habe lange überlegt Wo ich mein Mobiky kaufen soll, denn eigentlich bin ich über die Firma Arsov drauf gekommen. Herr Arsov ist auch sehr nett und so wie ich sehr überzeugt von dem Mobiky. Allerdings ist die Firma Arsov ein Architekturbüro welches nebenbei diese Fahrräder verkauft und leider keine Werkstatt für eventuelle Reparaturen hat. Deshalb hab ich mich nach langem überlegen entschlossen es im Fachgeschäft zu kaufen. Bei Fahrradeck im 17.Bezirk habe ich Herrn Weinhappl gefunden, der nicht nur das Mobiky verkauft, sondern auch viele Elektroräder hat. Er war so nett mir das Vorführ Fahrrad zu einem guten Preis zu verkaufen, bevor es den restlichen Winter im Geschäft verbringen muss. Es war auch gut dass ich so entschieden habe, denn die ersten Einstellungsarbeiten an meinem Mobiky waren schon nötig und diese wurden von Fahrradeck prompt und kostenlos durchgeführt. Außerdem bekam ich gleich eine Beleuchtung montiert und die Sache mit dem Fahrradtacho ist auch schon in Überlegung. Für solche Dinge, wenn man sie nicht selber machen will, braucht man eine gute Werkstatt.

Ich denke, wenn man beim Weiterkommen auch etwas für die Bewegung tun kann, ist das schon gut. Und meine Flexibilität wird dadurch auch noch erhöht, wieder mal genial. Nun werde ich in der nächsten Zeit mal das Mobiky verwenden und sehen wie es in der Praxis so ist.

Die Kommentare sind geschlossen.