Omnia-II Test – Tag 2

2009_11_10_OmniaII_WidgetsHeute früh wird entschieden ob ich mit der Samsung Bedienoberfläche zurecht komme, oder meine eigene installiere.
Grundsätzlich ist die Samsung Oberfläche nicht neu, Es gibt 3 Bildschirme die man mit sogenannten Widgets versehen kann. Diese Widgets füllen einen kleinen oder großen Bereich des Bildschirmes aus und zeigen dort Informationen, oder Links zu Programmen, Kontakten an.
Die Oberfläche von Samsung wirkt verspielt und nach genauerer Betrachtung der angebotenen Widgets komme ich drauf dass die meisten nicht wirklich praktisch sind. Man kann sich aber aus dem Internet viele Widgets nachladen.

Mir ist die Oberfläche irgendwie zu bunt, zu träge und auch sind viele Widgets so groß und plump, dass sie 2009_11_10_OmniaII_Farbenunnötig viel Platz brauchen. Ich entschließe mich daher die Samsung Oberfläche nicht zu verwenden, weil eigentlich geht es ja darum ob das GERÄT gut funktioniert. Oberflächen gibt es ja inzwischen viele, die brauchbar sind….   

Die Standardeinstellungen der Samsung Oberfläche sind sehr Kontrastreich. Viel schwarzer Hintergrund und bunte flashige Texte. Normalerweise steh ich auf so etwas, aber die Leuchtkraft des Bildschirmes bringt diese Einstellung noch viel härter 2009_11_10_OmniaII_Einstellungsmenuerüber. Ist auf die dauer fast anstrengend für die Augen, aber ich denke man gewöhnt sich schnell dran und dann sehen alle anderen Displays im wahrsten Sinn des Wortes blass aus!

Die Bedienung des Gerätes klappt dank 800Mhz Prozessor schnell und zügig. Auch das drücken auf den Bildschirm kommt mir leichter vor als bei meinen bisherigen Geräten. Es klappt zwar nicht so präzise und leicht wie bei berührungsintensiven Bildschirmen (z.B HTC HD2) aber ist nahe dran! Ich bin immer wieder an Nachdenken ob ich nicht doch das Omnia II dem HD2 vorziehen soll, wegen des brillanten Bildschirmes.

Samsung hat auch nahezu alle Windows Mobile Dialoge nachprogrammiert um sie möglichst Fingerfreundlich zu machen. Beim Gerät ist zwar ein Stift in der Schachtel, aber im Gerät ist kein Platz dafür vorgesehen. Es heißt also auch hier Fingerbedienung!

Die Kommentare sind geschlossen.