MCS Cruiser II – Tag 5 – der letzte Tag

Heute kommt die Trennung auf uns zu. Das Sesselrad MCS Cruiser II und mich!

Daher hab ich wieder einen halben Tag frei und mir ein paar Herausforderungen gesucht um die Alltagstauglichkeit des MCS Cruiser II weiter zu testen. Ich hatte vor mit dem MCS in der Badnerbahn zu fahren. Dazu muss ich es allerdings zusammenklappen.

Leider ist diese Klappfunktion eher theoretisch, denn man kann das Hinterrad zwar einklappen und den Lenker auch umklappen, aber es fehlt jede Arretierungsmöglichkeit und deshalb schlankern die losen Teile herum! Das so verkleinerte Fahrrad ist also eher beschränkt in einem Zug transportfähig!

2010_04_28_MCS_geklappt
Somit ist die Klappfunktion gerade mal zu brauchen das Fahrrad in den Kofferraum eines Kombi einzuladen. Trotzdem recht praktisch, denn das Fahrrad wird um die gesamte Hinterradschwinge kürzer. So wie es rechts auf dem Bild zu sehen ist muss man auch noch den Sitz herunterklappen und dann hat man schon 2 Teile die lose baumel. Aber das kann schon mal entscheidend sein, wenn man das Fahrrad irgendwo unterbringen will.

Es war einen schöne Zeit und ich bin ernsthaft am Überlegen ob ich mir das MCS Cruiser II kaufen soll!

Um diese Entscheidung zu treffen mach ich mal eine persönliche Checkliste mit den Vor und Nachteilen. Diese sind natürlich subjektiv

Vorteile:

  • Fahrspass pur
  • Sehr bequem und rückenfreundlich
  • angenehme Federung hinten (verstellbar!)
  • Viel Platz zum Transportieren von Dingen
  • Qualitativ hochwertige Teile und Verarbeitung

Nachteile:

  • keine Federgabel vorne
  • keine Kotflügel (diese sind nur am Hinterrad nachrüstbar)
  • bei steilen Bergaufstücken schwer zu fahren
  • sehr lang und grosser Wendekreis beim Rangieren
  • überbreit am Autoträger

Obwohl der Preis von EUR 2200,- nicht gerade ein Schnäppchen ist, bekommt man ein technisch sehr ausgereiftes Fahrrad um sein Geld! Da wackelt nix, alles passt und funktioniert. Bei der Wahl der Komponenten (Schaltung, Bremsen, Sitz) gibt es genug Spielraum um sich ein perfektes Fahrrad zusammenstellen zu lassen.

Wenn man jetzt noch einen Elektroantrieb dazu konfiguriert, was natürlich auch möglich ist, dann wird das Rad um ca. EUR 1000,- teurer, ist aber dann auch für steile Bergauffahrt bestens geeignet…

Nähere Infos zum MCS Cruiser II und zu anderen innovativen Fahrrädern von Maderna gibt es auf der Webseite.

Ein Kommentar
  1. Felix Lenz sagt:

    Lieber Paul,
    mit großem Interesse habe ich Deine Scooterbike-Tests verfolgt.
    Ich fand sie sehr aussagekräftig.
    Ich interessiere mich seit langem für den MCS-Cruiser, konnte ihn auch unlängst
    mal probefahren.
    Was mich bezüglich Deiner Erfahrungen noch sehr interessieren würde ist
    was denn nun am Ende die Gegenargumente gegen den MCS Cruiser waren, bzw.
    welche Nachteile Du generell bei diesem Fahrzeug siehst.
    Wäre Dir für eine kurze Antwort sehr dankbar.
    Mit herzlichem Gruß aus München
    Felix