Hast ein Edelweis bist ….. schnell unterwegs

2010_08_06_Edeweiss Wieder mal bekomme ich von Michael bei Ratka Bike Solution ein von ihm elektrifiziertes Fahrrad, zum Testen. Eigentlich entspricht das Edelweiss Elektrorad von der Bauform dem CYCO. Allerdings merkt man beim Fahren sofort, dass das Edelweiss Basisrad ca. das dreifache vom CYCO kostet.

Es ist wesentlich steifer und wirkt stabiler obwohl nicht mehr Rahmen da ist als bei meinem CYCO. Allerdings ist es auf absolutes “Weglassen” konstruiert, denn es gibt auf dem Rad2010_08_06_Edeweiss geklappt weder Kettenschutz noch Kotflügel. Ist zwar nicht ganz mein Stil, fährt sich aber trotzdem hervorragend. Speziell durch den “Mittelakku” ist das Fahrrad sehr ausgewogen!

Und es hat noch einen weiteren kleinen Vorteil gegenüber dem CYCO, es lässt sich mit EINER Hand tragen ohne wie ein Weberknecht, dauernd irgendwelche Teile von sich zu strecken!  Das würde ich mir in der U-Bahn schon manchmal wünschen!

Mir persönlich ist das Edelweiss allerdings schon etwas zu “naked”, denn ein Regenguss und man sieht aus wie eine mittlere Sau, da die Reifen den Dreck richtig auf die Kleidung schleudern, aber dafür ist es extrem leicht und klarerweise können Teile die nicht da sind, auch nicht klappern…..

Ein Kommentar
  1. Claus Hubrich sagt:

    Schnell und entspannt unterwegs zu sein , das war das Zeil als ich mir bei Michael bei Backwind dieses Bike habe bauen lassen. (Technische Daten: 16,5kg leicht, Elektrifizierung 24V/200W/9000mAh).

    Den Rahmen habe ich mir gewünscht und nun habe ich es bereits 1000 km durch Wien und Umgebung gefahren und es würde noch immer so viel Spass wie am ersten Tag machen … ja, wenn es da nicht ein erhebliches Problemchen geben würde: Die Falt-Lenkerstange "folding stem" des Rades ist an einer "technischen Schwachstelle" gebrochen. Das spricht nicht wirklich für den Hersteller, der sich jetzt auch noch dazu weigert das kaputte Teil in Garantie gegen einen enstprechenden auszutauschen. Die Schutzbehauptung des Herstellers ist: "Durch das Ziehen eines Hängers und die Elektrifizierung ist das Teil einfach überlastet worden — keine Garantie! … Spricht nicht für die Leute von Edelweiss! Naja… Ds Problem wird so nicht behoben werden können also werde ich den Antrieb ausbauen, das Radl zu Backwind bringen und einen anderen Rahmen meinem Mobilitätsbedürfnis zu Grunde legen (Vielleicht ein altes AUTO MINI, das ich noch im Keller habe :).

    Herr Ing. Michael Ratka hat mir bereits angekündigt, dass er sich der Angelegenheit annehmen wird und wenn er seinen Anwalt einschaltet …

    IM RAHMEN dieses Blog möchte ich eindringlich vor dem Lenker des Edelweiss R3 warnen! Es besteht aus meiner Sicht auch ohne Hänger und Elektrobetrieb AKUTE BRUCHGEFAHR, insbesonders beim rasanten, bergab Fahren (dabei wird echt Kraft in das Bauteil eingeleitet!)- und diese Biegemomente und Drehspannungen … ???

    Ich bin jedenfalls froh, dass der Bruch beim Überfahren einen Speedbrakers passierte und nicht bei der Abfahrt vom Postl über die Hohe Wand Strasse …

    lG an alle Interessierten eRadler, Claus