Was ist denn ein “Dreamslide” ?

Ein weiteres Fahrzeug das Michael von Backwind.at aus Friedrichshafen mitgebracht hat bin ich auch kurz mal probegefahren. Den/das Dreamslide. Dieses Fahrzeug hat wirklich potential zum Kultobjekt. Man steht auf dem Dreamslide ähnlich wie auf einem Trittroller. Nur dass man nicht auf einer festen Platte steht, sondern auf zwei großen Pedalen. Dort hat der ganze Fuß bequem Platz. Durch das auf und ab bewegen der Füße, wie auf einem Stepper wird das Ding angetrieben. Ein gefinkeltes Getriebe sorgt für die Umwandlung der Auf und Ab Bewegung in Vortrieb. Das Fahrgefühl auf dem Dreamslide ist anfangs extrem wackelig. Aber nach kurzer Zeit, wenn man darauf vertraut, kann man sich damit sehr intuitiv und bis zu 30 km/h schnell bewegen!!

Die Lenkstange ist vertikal angeordnet und die Griffe am Lenker sind rollengelagert.
So ist es möglich das Fahrzeug durch kräftiges Bewegen des ganzen Körpers zu beschleunigen. Ich hätte es nicht geglaubt, aber ich bin das Ding selbst mit 25 km/h gefahren.

Mein Eindruck vom Dreamslide ist gemischt!

2010_09_12_DreamslidePositiv aufgefallen ist mir:

  • Man kann sich damit schnell fortbewegen (bis zu 30 km/h!)
  • Nach einer Eingewöhnungsphase ist es recht gut zu beherrschen
  • Es lässt sich leicht zusammenklappen und ist dann nicht größer wie ein Tretroller!
    Der Klappmechanismus ist gut durchdacht und man kann das Dreamslide auch
    im zusammengeklappten Zustand mit einem Griff super manövrieren!
  • Zwei unabhängige Bremsen
  • Die Bremsen lassen sich sogar mit einem kniffeligen Seilzug fixieren

Nicht so gut gefällt mir

  • Zum Wechsel von Beschleunigen und Bremsen muss man kurz die Finger öffnen und die Bremsen greifen
    Instinktiv neigt man aber in Gefahrensituationen eher dazu sich noch mehr am Lenker festzuhalten!
    Das verringert für mich das Sicherheitsgefühl beim Fahren
  • Zum Abstellen des Dreamslide miss man zuerst die Bremsen fixieren und dann ein Pedal in eine exakte Position drehen, damit das Ding auch brav stehenbleibt. Das war mir viel zu fummelig!!
    -> hier fehlt ein Ständer!
  • Der Preis. Lt. Michael kostet das Dreamslide weit über 1000,- EUR

Ich bin zwar sehr beeindruckt von dieser neuen Art sich zu bewegen, aber für mich scheint das Dreamslide eher ein Sportgerät zu sein, als ein Fortbewegungsmittel. Aber für kurze Strecken von ca. 5-10 km ist es sicher hervorragend geeignet. 

Die Kommentare sind geschlossen.