Wieder mal ein Workshop – diesmal Aktfotografie

Nachdem ich vor einigen Wochen mein erstes Fotoshooting mit Model Julia hatte, kam vorige Woche die Fortsetzung! 2010_11_08_Aktworkshop1Diesmal mit Aktmodell Anita.
Der Workshop wurde wieder von Bildersprache.at angeboten und Werner Mokesch war unser Betreuer.

Interessant wie schwierig es ist, gute Fotos von einem schönen Modell zu machen.

Denn das für eine Fotografie so notwendige Licht einzusetzen birgt eine schmale Gratwanderung. Zuwenig ist schlicht unterbelichtet und zu viel nimmt oft die Ästhetik des Fotos! Außerdem ist die Koordination von Pose, Licht, Bildausschnitt, Kamerabedienung hier besonders wichtig, und daher für mich noch etwas schwierig.

Auch der Blick auf Details ist nicht immer leicht! Mal ist ein Vorhangstück unvorteilhaft im Bild, oder eine Spiegelung auf der Haut zu sehen, die man am Kameradisplay nicht sofort erkennt. Werner, als Profi, macht uns oft auf solche Sachen aufmerksam denn viele dieser Dinge hätte ist selbst gar nicht bemerkt.2010_11_08_Aktworkshop2

Trotzdem, gleich nach der ersten Begutachtung der Fotos auf dem großen Bildschirm meines Computers, finde ich sofort massives Verbesserungspotential in vielen Fotos. Am liebsten wär ich gleich noch mal ins Studio gefahren und hätte alles noch mal fotografiert.

Nun ja, ich werd dieses Hobby sicher weiter verfolgen, denn Werner hat uns schon eine mögliche Lösung für dieses Problem genannt: Üben, üben üben.

Trotzdem sind mir einige ganz brauchbare Fotos gelungen und die gibt es auf meinem Fotoportal unter „Aktshooting Anita“  zu sehen.
EHRLICHES Feedback ist erwünscht, aber seid nicht zu hart mit mir 😉

Aktmodelle und auch Studiomieten sind zwar nicht gerade billig, daher werd ich also im finanziell angemessenen Rahmen weiterüben.
Zwischendurch werde ich halt auch mal angezogene Modelle versuchen, also wer mal will …..

Die Kommentare sind geschlossen.