Kundenkarten am Smartphone speichern – nicht bei BIPA

Ich verwende die Möglichkeit meine Kundenkarten am Smartphone mitzunehmen schon seit längerer Zeit.
Speziell bei Firmen wo ich nicht so oft einkaufe, habe ich die Kundenkarte gar nicht mehr mit. Ist auch in der Praxis gar nicht mehr möglich, da heute schon jeder Geißler seine eigene Kundenkarte hat. 2011_12_20_Kundenkarten

Wenn ich alle Kundenkarten die ich besitze, immer  mitnehmen müsste, wäre das inzwischen ein logistisches Problem, wie man auf dem Foto sehen kann Zwinkerndes Smiley

Gestern bei BiPa hatte ich ein Erlebnis was mich dazu veranlasst hat diesen Artikel zu schreiben. Dort wurde plötzlich von heute auf morgen meine gescannte Kundenkarte nicht mehr anerkannt. Das “geht nicht”, wurde mir emotionslos mitgeteilt. Auf meine Frage wieso es dann vor ein paar Tagen noch geklappt hat kam empörter Widerspruch!

Ich habe jetzt mal eine Beschwerde an die Zentrale von BiPa geschickt und darin ersucht sich mal zu überlegen WESSEN Geld sie da wollen. Und falls sie MEIN Geld in Zukunft noch haben wollen, dann sollen sie sich eine kundenfreundliche Lösung für dieses Problem überlegen.

Wir depperten Schnäppchenjäger haben offensichtlich nur mehr “geiz ist geil” im Kopf und besinnen uns nicht mehr dass es immer UNSER Geld ist, welches wir hergeben!!

Wenn wir uns dieser Macht bewusst werden, dann ist es oft sehr leicht die entsprechenden Konsequenzen zu setzen.

Ich werde bis zu Klärung dieser Sache jedenfalls meine Toilettartikel woanders kaufen…

Die Kommentare sind geschlossen.