Nokia verkauft immer noch mehr Symbian als Windows Phone 7

Wie auf Golem.de zu lesen ist, sind die neuen Windows Phones 7 von Nokia nicht unbedingt ein Verkaufsschlager….

Interessant ist dass man in den Medien die unterschiedlichsten Berichte hört. Irgendwo habe ich gelesen dass Nokia sehr zufrieden mit den Verkaufszahlen ist, denn sie liegen über den Erwartungen. Stellt sich für mich nur die Frage ob Nokia wirklich erwartet hat “nur” 1 Million Geräte zu verkaufen, während Apple im Weihnachtsquartal (also in nur 3 Monaten) 37 Millionen Geräte verkauft, wie die Presse berichtet.

Bei Android geht es noch mehr ab, den dort werden 550.000 Geräte TÄGLICH!!! aktiviert. Also verkaufen sich in 2 Tagen mehr Android Geräte, als Nokia bis jetzt INSGESAMT Geräte mit Windows Phone 7 verkauft hat.

Selbst die hauseigenen Symbian Smartphones verkaufen sich besser als die Windows Phones. Tja ich würde mit wirklich einen “Plan B” überlegen, den es angeblich aber nicht gibt, so Golem.de

Wie auch immer es läuft und welche Zahlen im Netz auch immer auftauchen, mein Gespür für den Markt sagt, dass die Windows Phones auch im Jahr 2012 keinen Raketenstart hinlegen werden. Denn das Betriebssystem hat außer einer sehr schnellen Oberfläche und der Integration in die XBOX kein nennenswertes Alleinstellungsmerkmal. Und was die angebotene Software betrifft, muss man in vielen Bereichen auch lange suchen!

Das wird sicher noch, denn Microsoft gibt sich alle Mühe Entwickler auf die Windows Phone Plattform zu bekommen. Nur ehrlich, derzeit kann man als Softwareentwickler mehr verdienen wenn man für Android oder IPhones Software schreibt, ist leider so.

Trotzdem konnte ich unlängst auch Software für Windows Phone testen, die wirklich gut funktioniert. Beispielsweise Navigon für Windows Phone 7. Ein Artikel darüber erscheint in der nächsten PC-News die Ende März erscheint …

Die Kommentare sind geschlossen.