Testfahrt mit dem Citroen C-Zero vom Verbund

2012_03_01_Verbund Elektroauto Test2Heute durfte ich mir den Citroen C-Zero vom Verbund für eine zwei stündige Testfahrt ausborgen.
Jeder Kunde der Verbundstrom bezieht darf dieses Auto kostenlos probefahren.

Der kleine Citroen ist ganz schon spritzig. Ein 5 Türer mit 4 Sitzen und ca. 60 PS.
Spitzengeschwindigkeit ca. 135 km/h konnte ich auf der Flughafenautobahn selber erleben, danach ist Schluss!2012_03_01_Verbund Elektroauto Test

Als ich startete, sagte der Reichweitenanzeiger 122km voraus. Als ich ausstieg waren es nur mehr 49 km obwohl ich erst 35 km zurückgelegt hatte. Auch die Akkuanzeige war knapp über der Hälfte, somit wäre in diesem Fall eine Fahrt von ca. 80 – 100 km drinnen gewesen obwohl wir heute fast 15 Grad Plus Außentemperatur hatten, also eigentlich Idealtemperatur für ein Elektroauto.
Und das obwohl ich OHNE Heizung, Klimaanlage und Licht gefahren bin. Vielleicht war es die kurze Autobahnfahrt, oder die zwei Beschleunigungstest an der Kreuzung, die meine Reichweite so stark verkürzt haben.
Aber solche Dinge gehören nun mal zum Alltag beim Autofahren

Hat man in seiner Garage, sowie am Arbeitsplatz einen Stromanschluss ist diese Art Auto zu fahren  wirklich ideal. Für “Laterndlparker” ist der kleine Elektroflitzer nicht sehr praktisch, da es noch kaum öffentliche Ladestationen gibt.

Wenn die zwei wichtigsten Probleme gelöst sind dann wird die Elektromobilität so boomen wie derzeit die Smartphones.

1.) Akkus mit gleichbleibender Reichweiten von 300 – 500 km die sowohl bei 30 Grad Plus wie 15 Grad Minus ihre volle Leistung bringen.

2.) Schnelladung auf 80% der Kapazität in unter 30 Minuten an Einkaufszentren, Verkehrsknoten, Tankstellen und Raststätten sowie öffentliche Ladestellen.

Wenn das mal erledigt ist, hab ich nur mehr ein Elektroauto und eine Jahreskarte Zwinkerndes Smiley

Die Kommentare sind geschlossen.