Akkutest mit dem Mittelmotor von Backwind

In den letzten beiden Tagen habe ich von backwind.at ein “Fully” mit dem Mittelmotor bekommen.
Damit waren die ersten Reichweitentests angesagt.
Schließlich muss ich ja herausfinden welchen Akku ich dann später für mein Utopa Phönix brauche.

Die ersten Tests mit dem 24V / 5 A/h Akku waren gemischt. Einerseits habe ich den Motor in der offenen Variante ohne Drehzahlbegrenzung getestet. In dieser Version auf dem vollgefederten Mountainbike dreht er sehr spurtstark! Er hört auch nicht bei 25 km/h abrupt auf, sondern dreht bis ca. 28 km/h mit. Ab dann gibt nur mehr wenig Unterstützung. 2012_04_13_Bergauf
Von der Charakteristik fühlt sich das sehr gut an, denn man muss immer treten, bekommt aber bei starkem Druck auf die Pedale auch viel Leistung dazu. Für den kleinen Akku ist diese Variante aber eher anstrengend und daher gab er in meinem Test auf der stärksten Fahrstufe nach ca. 10 km bereits auf. Ok, ich hatte einmal die Bitterlichstrassedabei, aber auch bei den anderen Teststrecken kam ich nicht viel weiter mit einem Akku.

Angemessen für die Leistung die man während dieser 10 km bekommt, aber nicht unbedingt brauchbar für längere Strecken, wenn man die volle Power vom Motor haben will.

Michael wird daher für nächste Woche ausprobieren ob er einen stärkeren Akku für mich bekommt.
Ich bin gespannt, denn mit 9 A/h bis 15 A/h kann man sicher schon bis zu 30 km Vollgas fahren. Heißt mit der kleinsten Unterstützungsstufe sicher das Doppelte…

Ein Kommentar
  1. Volker sagt:

    Hallo Paul,

    Ich freu mich auf Deine Erfahrungsberichte mit dem Tretlagermotor im Utopia Phoenix.
    Besonders gespannt bin ich auf die zu erzielenden Reichweiten.
    Meinst Du, es wird möglich sein, günstige, passend große Akkus anzuschließen?

    Gruß
    Volker