Samsung Smartphones – einige Sicherheitslücken entdeckt

Gerade habe ich einen Artikel gelesen, dass Samsung-Smartphones in manchen Fällen nicht unbedingt sicher mit Passwörtern umgehen.

Zum Einen speichert die Tastatur auch Passworte in ihrem Autokorrektur Speicher und schlägt diese beim Eingeben der ersten 3 Buchstaben vor. Nicht unbedingt ein Sicherheitsrisiko, da das nur auf einem bereits entsperrten Gerät passiert. Bedenklich aber, wenn man das Gerät nicht alleine benutzt.
Quelle: Heise.de

Zum Anderen lässt sich mit einigem Geschick die Displaysperre umgehen.
Und das sogar relativ einfach!!
Man drückt im Sperrbildschirm auf Notruf. Danach in der Telefon-App auf Notrufkontakte.
Drückt man dann den Startbildschirmknopf und betätigt im richtigen Moment zweimal den Ein-Aus-Schalter, ist die Displaysperre deaktiviert.
Ich habe es in einem kurzen Test von 10 Versuchen 1 x geschafft. Mit etwas Übung klappt das aber sicher noch besser…
Quelle: Golem.de

Die Kommentare sind geschlossen.