Heute bei MC-Donalds

MCDonalds

Heute war ich mit dem Utopia auf dem Heimweg. Es regnete und ich wollte mir noch schnell was zu Essen holen. Wollte mir die Prozedur, Fahrrad abstellen, Fahrrad absperren, reingehen zur Theke einfach ersparen und so fuhr ich mit dem Rad ins Drive IN in der Filiale auf der Kaiserebersdorferstrasse 322.

Nachdem ich am 2. Schalter wo das Essen ausgegeben wird, einige Minuten gestanden war habe ich mich mal bemerkbar gemacht. Wurde daraufhin von 3 verschiedenen Mitarbeitern wahrgenommen und auch begrüßt. Bedient hat mich allerdings keiner.

Als ich fragte ob ich hier was bekomme wurde gestikuliert ich solle warten. Wieder verging etwas Zeit als ein Mitarbeiter mit Hemd und Krawatte erschien.
Noch einmal fragte ich ob ich nun bestellen dürfe?
”Fahrrad ?”  kam aus dem Schalter in fremdländischem Akzent als Frage formuliert.
”Ja” , ist das ein Problem ?” fragte ich eher rhetorisch.
“Hier normal nur Auto und Motorrad” antwortete der Kravattenträger freundlich aber bestimmt.
Ich war etwas überrascht, habe aber dann spontan beschlossen, dass ich ihm mein Geld für einen Hamburger Royal TS, kleine Pommes, einen Chefsalat und eine Apfeltasche nicht unbedingt aufdrängen möchte.
Schließlich bin ich ja der Kunde und kein Bettler der mit dem Fahrrad kommt und um Almosen schnorrt Zwinkerndes Smiley 
Und so verlies ich das Drive in etwas überrascht, ohne meine Bestellung abzugeben.

Offensichtlich hat man es bei MC-Donalds, nicht mehr nötig, Leute zu bedienen die “nur” mit dem Fahrrad kommen. Oder war das nur ein Ausrutscher?
Wie auch immer lieber MC-Donalds, wenn ihr wollt dass ich wiederkomme, geht das nächste Hamburger Royal TS Menü auf euch!
Und ich komme wieder mit dem Fahrrad, darauf könnt ihr wetten….

Ein Kommentar
  1. günter sagt:

    hallo pauli,

    hab unlängst einen artikel gelesen, wo ein ähnlich gelagertes problem vorlag.
    die dame wollte mit ihrem pferd am drive in bedient werden. nach der abweisung ging sie mit dem pferd ins restaurant, wo dieses gleich ein hauferl hinterliess…polizei..anzeige…blabla

    fazit: laut der pressesprecherin von mc donalds dürfen weder fussgänger, reiter und fahrradfahrer am drive in bedient werden….“gefahr“ ist zu gross…was für eine auch immer

    wäre interessant, wie die reagieren, wennst als fussgänger mal beim drive in vorbeischaust

    gruss günter