Weezl – Probefahrt mit dem elektrischen Kabinenroller

20181129_SeitenansichtDas WEEZL ist der erste elektrische Kabinenroller, der komplett geschlossen ist. Damit fährt man bei jedem Wetter und bei jeder Jahreszeit trocken ans Ziel. Als ich den kleinen Kabinenroller das erste Mal sehe, muss ich sofort an eine APE denken. Das Weezl ist nur viel hübscher!
Zugelassen als Moped fährt man damit maximal 45 km/h. Und das ca. 45 km weit.
Der Motor leistet maximal 2 kW und wird von einer wartungsfreien 72 Volt Blei Gel Batterie mit ca. 45 Ah (3,2 kWh) gespeist. Geladen wird mit 230V in 4-5 Stunden, wenn das Weezl leergefahren ist. Mit seinen hydraulischen Scheibenbremsen gibt es bei der Verzögerung keinerlei Probleme.
Platz ist für 2 Personen. Die Zuladung beträgt 150 kg.

20181129_InnenDer Tachometer ist digital und die Batterieanzeige gibt sich unter Last eher “dynamisch”. Auf die Frage warum eine Blei Batterie und keine moderne Lithium Batterie, bekomme ich eine interessante Antwort. Die Blei Gel Batterie kann auch bis –15 Grad ohne Probleme arbeiten, eine Lithium Batterie müsste dafür ein relativ aufwendiges Thermomanagement bekommen, das viel Strom braucht. Strom braucht auch die eingebaute elektrische Heizung, sie ist aber im Winter eine tolle Sache.

20181129_SitzpositionDer Einstieg ist selbst für lange Personen, wie mich, kein Problem. Allerdings sind die Knie auf längerer Fahrt etwas angespannt. Die Armaturen wirken modern aber simpel. Es gibt sogar eine Blutooth Anbindung für das Handy. Der Wendekreis des Weezl ist genial, da sich das Vorderrad sehr stark einschlagen lässt. Damit kann man fast auf der Stellfläche eines PKW Parkplatzes umdrehen. Der hintere Sitzplatz ist für lange Personen fast bequemer, da man die Knie auf der Seite etwas vorbeischummeln kann.

20181129_2SitzerBei der Probefahrt habe ich einen Beifahrer und dabei wird klar, dass die Leistung des Weezl nicht im Übermaß vorliegt. Mit ca. 160 kg Zuladung ist die Höchstgeschwindigkeit nur mehr ca. 38 km/h und man merkt, dass sich das Weezl schon etwas plagt.  Alleine beginnt das Weezl sehr spritzig, lässt aber dann bei der Beschleunigung schnell nach, da es ja nur maximal 45 km/h schnell werden darf. In Kurven macht das Kleine Ding einen relativ stabilen Eindruck. Durch den Akku hinter dem Rücksitz ist der Schwerpunkt auch gut gewählt.

20181129_FrontFazit:

Das Weezl ist ein nettes kleines Fahrzeug für die Kurzstrecke und macht Spass beim Fahren. Die Wendigkeit ist nahezu unübertroffen. Man kann es theoretisch der Länge nach in einen Querparkplatz stellen, was aber leider nicht erlaubt ist. Das Platzangebot ist, speziell für größere Personen, überschaubar.
Ich würde mir so ein Fahrzeug mit 150km Reichweite und einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 85 km/h wünschen, damit wäre es perfekt, wenn man unabhängig von der Witterung alleine in der Stadt unterwegs ist.

Hier einige weiterführenden Links:
Webseite
technische Daten

Die Kommentare sind geschlossen.