Die kleine Klo-Rollen Geschichte

Vorwort:
Ihr müßt nicht alles lesen was hier auf meinem Blog steht. Wenn es aber manchmal auch was Lustiges aus dem echten Leben sein darf, dann solltet ihr HIER weiterlesen:

Charmin muss es sein, man gönnt sich ja sonst nix. OK, das ist die teuerste Art seinen Abfluss zu füttern, aber was solls.

Jetzt ist es nicht mehr weit in die Klapsmühle, dachte ich unlängst, als ich mir die Klopapierrollen auf meinem Rollenständer so ansah. Bilde ich mir schon ein, dass die neu gekauften Rollen kleiner sind als die bisherigen??
Nun so weit muss man es einmal bringen, dass man sich mit solchen Dingen beschäftigt.  Wenn dir allerdings zufällig der Lesestoff am WC ausgeht, kann so etwas schon mal passieren 😉

Da mir der Unterschied dann doch etwas zu groß für einen Zufall erschien, nahm ich mir auch noch die Zeit nachzusehen ob ich mir diese Sache wirklich nur einbilde. Die Hersteller müssen ja meines Wissens die Blattanzahl auf die Verpackung drucken.
Geradezu erstaunt war ich, dass mich mein Augenmaß doch noch nicht ganz verlassen hat!

Haben die Burschen von Charmin das Produkt einfach heimlich teurer gemacht ??
Nein, nicht über den Preis, denn dass hätten wir bemerkt. Charmin ist bereits das teuerste Klopapier welches ich kenne!

Einfach ein paar Blätter abgerollt und nun sind statt 140 Blatt nur mehr 100 Blatt drauf.

VORHER :

Charmin VORHER

NACHHER :

Charmin NACHHER

Dafür nennt man das Ganze jetzt „de luxe“ und auf der Packung steht auch noch „XXL“.

Auf der Webseite von Charmin gibt es dann die Auflösung des Rätsels: Die Blätter der „deluxe“ Variante sind länger!!
Nun leider nicht 1/3 länger, sonst wär ja auf der Rolle nicht weniger drauf, aber das wär ja dann auch kein Geschäft für Charmin

Tja, man kann das nun rollen, wie man will, ich habe mich irgendwie übervorteilt gefühlt damit.
Aber vielleicht spielt es ja auch keine „Rolle“ ……

Ein Kommentar
  1. Paul Belcl sagt:

    Diese Antwort kam unlängst von Charmin:

    Hintergrund zur Wicklungsoptimierung:
    Durch eine technische Prozessoptimierung konnte eine festere Wicklung der Rolle erreicht werden, die einen geringeren Rollendurchmesser ermöglicht. Die Größe der Verpackungen wurde dabei optimiert. Ab sofort passen nun mehr Verpackungen auf eine Palette. So wird das Transportvolumen verringert…..

    Stellt sich nur die Frage warum dann auf der Verpackung 100 Blatt statt 140 Blatt Packungsinhalt aufgedruckt sind ???