Segway „on Tour“ – Fahrradträger für Segways

Da wir in den letzten Jahren den Umkreis unserer Wohngegend mit den Fahrrädern schon weitgehend "abgegrast" haben, kam vor einiger Zeit die Idee unsere Fahrräder mit dem Auto zu transportieren.
Leider kann man in einen Mittelklasse PKW, wie unseren Fabia, gerade mal EIN Fahrrad reinstopfen. Allerdings muss man vorher entweder das Fahrrad, oder das halbe Auto umbauen. Vom Dreck den man sich mit dem Fahrrad ins Auto holt mal ganz abgesehen.

Nun suchte ich nach brauchbaren Lösungen. Dachträger scheidet aus, da ich auf dem Fahrradträger auch meinen Segway transportieren will. Die Huckepack Lösung für die Heckklappe war mir etwas zu unsicher, da der Segway halt doch schwerer ist wie ein Fahrrad. Da verbiegt sich vielleicht was, oder man bekommt schnell mal eine Delle ins Auto.

Schließlich wurde ich auf der Webseite von axperts.de   

auch fündig. Der Träger Seg&Bike kann sowohl einen Segway als auch zwei Fahrräder aufnehmen – toll!
Nun muss aber dieser Träger auf eine Anhängekupplung aufgesetzt werden, die ich natürlich prompt montieren ließ.

Da ich Dierk, von Axperts, beim letzten Segway treffen schon kennen gelernt habe, war mein nächster Anruf klar. Dierk schickte mir den Seg & Bike Fahrradträger zum testen und ich konnte ihn eine Woche später schon beginnen das Teil zusammen zu bauen.

Der Zusammenbau beschränkt sich auf das zusammen schrauben einiger Teile, die beim Versand entweder zu groß wären oder beschädigt werden konnten. Jemand der ein Ikea Regal zusammen schrauben kann, hat auch diesen Träger in ca. 60 Minuten fertig. 2009_06_10_Segwayträger

Die Leute von AXperts haben den Standardträger "JAMES" von EUFAB leicht modiifziert damit auch der Segway darauf sicher transportiert werden kann.
Der Segway wird mit dem Rädern auf die beiden Alubügel gestellt und mit einem der Fahrradhalter versperrt. Zusätzlich liefert Axperts.de noch spezielle Spanngurte mit denen der Segway an den Trägerkufen festgemacht werden kann. Auch für die sogenannte Abklappfunktion gibt es einen anderen Bügel von Axperts.de, damit der Segway nicht beschädigt wird.

Habe heute schon mal eine Testfahrt durch die Stadt gemacht und muss sage: TOLL!

2 Kommentare
  1. Gerd sagt:

    Ich finde, das ist eine Superlösung, aber wer hilft Dir beim Auf- und Abladen? Oder ist der Segway für’s Alleineheben leicht genug?
    Und Andrea muß wohl erst zu Haus bleiben ? ….. ganzfrechgrins! …., oder ist noch Platz für ein Fahrrad?

    liebe Grüße
    Gerd

  2. paul belcl sagt:

    Tja, das auf und Abladen geht noch alleine. Der Segway ist mit ca. 45 kg (fahrbereit) gerade noch alleine ladbar!
    Wenn’s mal nicht mehr geht, dann gibt es dazu noch passende Laderampen, aber die waren mir für’s Erste um ca. EUR 160,- etwas zu teuer….