Stadtrundfahrt mit der Vienna Ring Tram

2010_05_11_Tramfahrt Gestern war ein “Bim Tag”. Am Nachmittag fuhren wir mit Freunden in der Ring Tram eine Runde um uns von “Mundl” alias Karl Merkatz die Sehenswürdigkeiten von Wien im wiener Dialekt erklären zu lassen.

Schon interessant wie viele Dinge von Wien wir als Wiener gar nicht wissen. Beispielsweise warum der Schwedenplatz ebenso heißt. Mundl weiß dass damals im 2.Weltkrieg die Schweden viele wiener Kinder aufnahmen um diese wie er sagt wieder “aufzupäppeln”.

Da die Fahrt leider schon nach ca. 20 Minuten vorbei war, beschlossen wir mit Sonja und Michael noch eine Runde durch die Stadt zu spazieren. Natürlich musste das Abendessen zum Thema passen bei einem wiener Würstelstand stattfinden. 2010_05_11_MichaelWir bestellten also a “Eitrige” mit an “Bugl” und a 16er Blech und bekamen auch ohne Rückfrage das gewünschte. Offensichtlich hat es sich auch schon bei den Würstelverkäufern mit “Migrationshintergrund” herumgesprochen was der Wiener dann will 😉

Zum Abschluss saßen wir dann noch einige Zeit im Stadtpark und plauderten über “Gott und die Welt” bis es dunkel und kalt wurde. Michael war zum Bäume ausreißen, was er aber dann im Sinne der Bäume dann doch nicht realisierte …

Danke auch Michael und Sonja für diesen netten Abend. Andrea würde sagen “ein bester Tag” …..

Ein Kommentar