Windows Phone 7 – One Note Wahnsinn und Dateien “in the Cloud”

2011_11_21_CloudNachdem meine Bilder und Musik auf dem Gerät sind, beginne ich einige Office Dokumente auszusuchen die ich auch auf dem Gerät haben möchte. Lokale Synchronisation – FEHLANZEIGE!!

Also muss ein sogenannter “Cloud Storage” her. Der neue Trend seine Dateien im Web auf irgendwelche Speicherplätzen im Web anzulegen mag zwar ganz praktisch klingen, ist aber meiner Meinung nach eine Prostitution der eigenen Daten. Ich halte zwar überhaupt nix von solchen Services, aber in diesem Fall habe ich keine andere Wahl. Ob ich das nach dem Test immer noch haben will. wird sich noch herausstellen. Vielleicht ändert sich ja meine Abneigung gegen “Cloud Services”…

Ich denke mir dass der Dienst Skydrive, von Microsoft, am besten geeignet sein sollte. Gerät und Speichersystem vom gleichen Hersteller, sollte doch wohl am Besten funktionieren. Leider Fehlanzeige.

Nach derzeitigem Stand ist es nicht möglich mit irgendeinem Service (oder Lokal) Dateien auf das Gerät zu übertragen. Ah ja, einen “Service” hab ich vergessen –> Email. Dateien die ich per Mail bekomme, lassen sich nicht nur hervorragend af dem Windows phone 7 lesen, sondern auch lokal dort abspeichern, bearbeiten und wieder zurückschicken. Das funktioniert gut und ist ganz nett, aber eher schwach!!!

Nun, das einzige Dateiformat, das wirklich mit dem Skydrive synchronisiert werden kann ist OneNote. Ok, denke ich, dann übersiedle ich halt meine Notizen ins Onenote und syncronisiere diese über Skydrive auf alle Geräte.

Dann passiert mir ein gravierender Fehler!! Ich mache Ordnung!

Nicht lachen, aber wenn man im Onenote unnötig geglaubte Bereiche entfernt ist auch Schluss mit der Synchronisation! Und das für immer!

Ok, dann lösch ma halt alles wieder, sind vorerst eh nur Testdaten drinnen. Tja, soweit zur Theorie, denn ein beschädigter OneNote Ordner lässt sich zwar am Skydrive löschen, nicht aber am Windows Phone 7!

Ich habe nun schon fast 3 Stunden verschissen mit der Einstellung, “das muss ja irgendwie zu löschen sein”. Nun habe ich eine neue Einstellung: “Mit einem Hardreset ist alles zu lösen” …

Und somit darf mein WindowsPhone 7 wieder mal damit beginnen Musik, Fotos und Videos über Zune zu synchronisieren, aber da wissen wir ja inzwischen schon, wie es geht ….

4 Kommentare
  1. Gerd sagt:

    Ob dieses Phänomen mit den gleichen Vornamen der Chefs von Microsoft und Apple zu tun hat ????
    Wenn ich Deinen Blog übers WP7 so verfolge, kommen da immer mehr Übereinstimmungen mit dem angebissenen Apfel zum Vorschein …… hihihi

  2. Paul belcl sagt:

    I find des gar ned lustig, denn das heißt über kurz oder lang -> Android!
    Aber wer weiß ob es dort besser ist ….
    Das wird, so wie es aussieht, mein nächstes Projekt 😉

  3. Gerd sagt:

    Das Problem bei Android, jeder Hersteller einer Hardware kocht sein eigenes Süppchen und kippt das ganze übers Android 😉
    Vergleiche mal die diversen Geräte, sind im Endeffekt alle irgendwie verschieden. Der Weg von Microsoft wäre ja nicht schlecht, strenge Vorgaben an die Hardwarehersteller und Software ausschließlich vom Microsoft. Nur finde ich, sie lehnen sich ein wenig zu sehr Richtung Apple und machen aus einem *Businessdevice* ein *Consumerding*. Denke da nur an iTunes und Zune 😉
    Aber vielleicht wird’s ja noch was …. in OS 8

  4. Paul belcl sagt:

    Du hast recht, eigentlich sollte ich eher bei WM6.x bleiben, denn mit den akteullen ROM Versionen klappt eigentlich alles was ich brauche ganz gut…..