via ADB mittels Batchdatei Daten vom Android sichern

Datensichern der Speicherkarte von einem Andriod Gerät ist eigentlich sehr einfach!ADB

Gerät anstecken, USB Modus am Gerät aktivieren und schon steht die Speicherkarte des Androiden am PC als Laufwerk zur Verfügung.
Diese Vorgehensweise hat aber auch einen kleinen Nachteil!

Während der USB Modus aktiviert ist, hat das Gerät intern KEINEN Zugriff auf die Speicherkarte!
Hat man Klingeltöne von der Speicherkarte eingestellt und es kommt in der Zeit ein Anruf, nimmt Android einen System Klingelton, da ja auf die Speicherkarte nicht zugegriffen werden kann.

Unter Android 2.3.x wird danach die Verknüpfung zu diesem Systemklingelton beibehalten und ein eingestellter Klingelton somit verworfen. Das betrifft leider auch andere Systemtöne (Email, SMS u.s.w). Nicht sehr problematisch, aber lästig…
Auch diverse Programme die ständig im Hintergrund laufen, haben es nicht gerne, wenn man ihnen die Speicherkarte "unterm Hintern wegzieht"

Daher macht es Sinn beim Datensichern einen länger andauernden Zugriff über ADB (Android Debug Bridge) durchzuführen.

Zum Sichern nutzt man den ADB Befehl: (mit HTC Geräten ausprobiert!)
“c:\Program Files\HTC\HTC Sync 3.0\adb.exe" pull /mnt/sdcard/dcim "p:\Fotos_Smartphone"
Bei anderen Herstellern ist der Pfad zu adb.exe möglicherweise anders!

In meinem Test habe ich mit der Zeile oben nichts anderes erreicht als dass alle Fotos von der Speicherkarte des Gerätes auf einen Ordner P:\ Fotos_Smartphone kopiert wurden.

Der Zugriff über ADB ist zwar wesentlich langsamer, als der Speicherkartenzugriff, aber dafür braucht man am Android Gerät nichts aktivieren oder einstellen. Auch die Klingeltöne bleiben richtig eingestellt.
Ich werde mein Backup nun Stück für Stück umstellen, denn mein Android Smartphone ist sowieso die ganze Nacht am Computer angeschlossen um es aufzuladen.

Da kann ich es sichern auch gleich…

2 Kommentare