Wing Lights – Blinker fürs Fahrrad

Vor kurzem habe ich von CYCL Winglights zum testen bekommen. Diese sehr innovativen Blinker fürs Fahrrad, haben mich im Internet “gefunden”. Es war ein Kickstarter Projekt, das bereits ausfinanziert ist. Jetzt kann man die Winglights zum Beispiel bei Amazon kaufen

2016-06-17 Winglights

Diese können im Lenkerende untergebracht werden.
Das tolle daran ist, dass nur die Magnetplatten am Fahrrad montiert werden. Die Blinker selbst können dann sehr schnell magnetisch eingeklinkt oder entfernt werden. Die Verarbeitung macht einen sehr professionellen Eindruck.

Die Stromversorgung läuft über 2 Knopfzelle, je Blinkereinheit und hält angeblich einige 100 Stunden. Somit kann man davon ausgehen, dass bei normaler Nutzung, 1-2 Fahrradsaisonen lang geblinkt werden kann Zwinkerndes Smiley
Wenn die Blinker nicht am Fahrrad verwendet werden, kann man sie über einen Schlüsselring zusammen klipsen und an den Schlüsselbund hängen.

Da mein Utoipa noch ca. 1 Woche beim Jahresservice ist, werde ich die tollen Blinker erst in ca. 2 Wochen getestet haben.

Kategorie: Fahrrad

E-Twow – sinnvolle Erweiterungen

Den E-Twow Elektroroller fahre ich nun schon in der 3.Generation. Nach etwas mehr als 1000 km mit allen Generationen dieses Rollers habe ich einige Verbesserungen und Erweiterungen gefunden, die durchaus wichtig sind.

Kotflügel Verlängerung hinten
2016-04-01 Kotflügel hintenDie hintere Verlängerung sieht nicht nur sehr gut aus, sondern ist auch sehr wichtig. Denn  bei Fahrten auf nasser Straße, verhindert sie dass der Dreck am ganzen Rücken verteilt wird. Leider erhöht die hintere Verlängerung auch die Gefahr, dass der Kotflügel bricht, denn sie ist aus Hart-Plastik. Wenn man mit dem Hinterrad beim Einparken an die Wand, oder ein anderes Hindernis stößt ist es oft schon passiert! Hier ist Michael von Backwind.at immer froh wenn ich komme, denn der Kotflügel hinten kostet ca. 25,- ohne Montage. Ich habe daher diese Verlängerung vorerst wieder entfernt, bis Michael hier noch was besseres findet…
Ich wünsche mir eine Lösung aus Gummi, die sich einfach so weit verbiegen kann bis das Hinterrad Berührungen mit Hindernissen abfangen kann.

Kotflügel Verlängerung vorne
Ist zwar für Regenfahrten nicht zwingend nötig, sorgt aber dafür dass unter dem Roller weniger Dreck ist. Zusätzlich unterstützt der relativ stabile Gummi den Roller zusätzlich zu stabilisieren, wenn er über die Ständerfunktion abgestellt wird.

Klickfix Halter vorne
Der Klickfix Halter am Lenker ist für mich wichtig um Kleinigkeiten zu transportieren. Allerdings muss man sehr achtsam sein, dass nicht zu viel Eingeladen wird. Der Roller verändert dadurch sein Fahrverhalten merklich! Mehr als einen Tageseinkauf bis maximal 7kg sollte man nicht zuladen. Da der Fahrradkorb von Klickfix etwas zu weit heraus ragt, habe ich mich für das Klickfix Vario Rack entschieden und darauf eine kleinen Rucksack befestigt. Dort ist das Regengewand und ein kleines Schloss drinnen. Der restliche Platz kann für einen kleinen Einkauf verwendet werden.

Licht und Klingel
Ab der Version 3.0 ist der E-Twow Roller mit ausreichend Licht versorgt um auf dem Radweg gut gesehen zu werden. Für die absolute Dunkelheit sollte man sich allerdings eine zusätzliche Beleuchtung für Vorne besorgen, da das LED Licht am Roller nur für wenige Meter Sicht sorgt.
Zum Signalgeben ist die am Roller eingebaute “Quäke” die eher als Rückfahrpiepserl eines LKW gedeutet wird, nahezu unbrauchbar. Hier empfiehlt sich eine Klingel zu montieren. Leider ist die Lenkstange des Rollers mit 25mm etwas dicker als die beim Fahrrad! Daher passen nicht alle Klingeln auf den Lenker. Backwind.at hat allerdings inzwischen passende Klingeln im Programm, also einfach gleich mitkaufen …

Fazit
So wie der E-Twow ausgestattet ist, leistet er mir gute Dienste. Er fällt nirgends unangenehm auf und lässt sich wirklich überall ohne großen Aufwand mitnehmen. Diesen Vorteil hat kein anderes Fahrzeug in meinem Fuhrpark Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags:

Bafang – neue Programmiermöglichkeiten

Die Möglichkeit den Bafang BBS02 zu programmieren, gibt es schon sehr lange.
Michael von backwind.at hat mir vor einigen Tagen ein Kabel und die Software gegeben, um das mal selbst auszuprobieren. Ziel ist es, die Fahrstufen des Motors so anzupassen, dass sie meinen Anforderungen entsprechen.

  1. Andrea Stufe
    Diese Fahrstufe soll es mit ermöglichen, bei einer Radtour mit meinem Schatz Andrea gemäßigt angetrieben zu werden. Die Geschwindigkeit wird auf 22 km/h gedrosselt und der maximale Strom zum Motor um ca. 50%.
    Dadurch bekommt der Motor so wenig Leistung dass ich gleich viel Power habe, wie Andreas Flyer Mittelmotor und bei 22 km/h ist Schluss. 2016-05-30 19_56_18-Controller System
  2. Strom Spar Stufe
    Hier bekommt der Motor nur 75% Strom und keine Abriegelung bei der Geschwindigkeit. Ich bin also 1/3 sparsamer unterwegs. Wichtig bei Radtouren wo ich die maximale Reichweite des Akkus brauche, und starke Beschleunigung nicht wichtig ist!
  3. Schiebe Modus
    Hier limitiere ich die Geschwindigkeit auf ca. 6 km/h und die Leistung auf 10%.
    Ideal wenn ich das mehr als 30 kg schwere Rad mal länger Bergauf schieben muss. zum Beispiel beim Überqueren von Fußgängerbrücken.
  4. Vollgas
    Hier wird nix abgeriegelt!
    Der Motor unterstützt mich mit bis zu 300%, solange ich in die Pedale trete.
    Perfekt zum erzeugen von beeindruckten Gesichtern bei den Kollegen mit den gelben Rucksäcken, die meist gut durchtrainiert an der Ampeln vorfahren, weil sie glauben mein Sesselrad wäre nicht schnell genug. So kann man sich täuschen Zwinkerndes Smiley

Fazit:
Den Antrieb auf die eigenen Bedürfnisse einstellen zu können ist ein Alleinstellungsmerkmal beim Bafang BBS02. Wer sich nicht mit der relativ eigenwilligen Software und den Einstellungen rumplagen will, der kann das auch gerne von Backwind durchführen lassen. Voraussetzung ist natürlich ein Bafang BBS02 Mittelmotor Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,

Utopia Sesselrad – 4 Jahre Erfahrungen

2010_07_03_PhoenixSeit einigen Tagen zeigt der Tacho meines Utopia Phönix Sesselrades über 8000 km an.
Seit dem Kauf im Jahr 2012 hat sich das tolle Fahrrad wirklich bestens bewährt.

Nach dem Kauf habe ich natürlich noch einiges an dem tollen Fahrrad verbessert.

2016-05-17 UtopiaFazit nach mehr als 4 Jahren:
Ich würde das Utopia Phönix sofort wieder kaufen!
Leider hat die Utopia Radmanufaktur inzwischen mit finanziellen Problemen zu kämpfen und das Phönix wird nicht mehr gebaut. Alle anderen ähnlichen Fahrräder, wie zum Beispiel das Scooterbike können leider mit dem Utopia nicht mithalten ;-(

Ich werde das gute Stück also gut pflegen um es noch viele 1000 km fahren zu können Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags:

Elektro Trike mit fast 500km Reichweite

2016-05-13 e-trike-2-620x347Ich bin immer wieder begeistert welche tollen Fahrzeuge in der letzten Zeit entstehen!
Diese Trikes haben eine Reichweite von 480 km und können bis zu 96 km/h schnell sein!

Hersteller Odyssey Trikes baut die Räder aus leichten Materialien, die zum großen Teil aus dem 3D Drucker stammen. Beeindruckend!

Ich würde so ein Teil gerne mal fahren!

Quelle: Trendsderzukunft

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad

Hupe fürs Fahrrad – ja bitte

Die Fahrrad Saison beginnt und ich wünsche mir eine laute Hupe fürs Fahrrad!
Bei den Autofahrern, die gerne Fahrräder übersehen hilft es leider nicht, wenn man klingelt.
graphic__loud-on-the-roadDa muss schon ein Geräusch her, das nicht nur lauter ist, sondern auch sofort eingestuft werden kann.

Hier hab ich so ein Ding gefunden. Leider ist die aktuellste Erfindung, die Loud Mini mit knapp € 150,- nicht gerade ein Schnäppchen!

Quelle: Engadget
oder: Kickstarter

Kategorie: Fahrrad

Kurztest des EcoRocket

OLYMPUS DIGITAL CAMERA         Vor einiger Zeit habe  ich im Internet das Power Bike “EcoRocket” gefunden.
Heute war es dann möglich dieses geile Bike mal kurz probezufahren, denn Stefan Huber, der Erfinder aus Wels hatte kurzfristig Zeit für mich.

Der 4200 Watt starke Motor beschleunigt das Fahrrad in null komma nix auf bis zu 70 km/h!
Mit der 60V Batterie die 20 Ah Kapazität mitbringt, kann man bis zu 150 km weit fahren. Wenn man allerdings so die Sau rauslässt, wie ich heute, dann ist wahrscheinlich schon früher Schluss.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA         Als ich das Imagevideo auf Youtube sah, dachte ich die Aufnahmen wirken nur so schnell. Jetzt weiß ich, das EcoRocket IST so schnell. Und es macht einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck!
Damit sind auch anspruchsvolle Manöver möglich, wie man hier beim Stufenfahren gut sehen kann!

Das Rad macht so süchtig, dass ich fast mein Utopia dagegen eingetauscht hätte.
Zum Glück hatte Stefan was dagegen, aber den Dauergrinser werd ich lange nicht aus meinem Gesicht bekommen Smiley
Wir beschließen daher eine Fortsetzung bei Stefan in Wels, wo es mehr Möglichkeiten für “Offroad” gibt, als hier ….

Kategorie: Elektrofahrzeuge

ZAR – der 4kg Elektroroller

Ich bin immer wieder auf der Suche nach innovative Verkehrsmitteln.
Mein Hauptaugenmerk geht dabei auf Fahrzeuge die sehr klein und leistungsfähig sind!
Derzeit ist die optimalste Lösung der E-Twow Roller, den ich gerade in der 3.Generation von Backwind.at teste.

The World's Lightest & Smartest E-Scooter: cool, small, portable, and can be easily folded into a backpack and bring it anywhere.Pre-Order your ZAR:pre-order@crazyfire.loveEin Kickstarter Projekt plant jetzt ZAR. Dieser kleine Roller hat einen sehr effizienten Elektroanrieb und ein Gewicht von nur 4 kg!

Leichtbauweise und Wegfall unnötiger Teile macht es möglich.

Noch dazu soll der Kleine äußerst robust sein.
Ich würd ihn gerne mal in der Praxis testen!!

Quelle: TurnOn oder Kickstarter

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags:

Anhänger verwandelt Hoverboards in rollende Strandsitze

Ein Hoverboard hab ich ja schon mal getestet. Die Praxistauglichkeit stand damals sehr in Frage 😉

HoverSeat-blue-03

Mit dieser Erweiterung kann ich mir durchaus vorstellen, dass mir ein Hoverboard Spaß macht

Quelle: Engadget.com

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Zwave – Stecken & Dimmern

Einer der wichtigsten Funktionen meiner Haussteuerung ist es Geräte an unterschiedlichen Orten gemeinsam zu steuern. Beispielsweise Beleuchtung in Vitrinen oder mehrere Beleuchtungen in der Bar.
Dazu ist es oft nötig Funksteckdosen einzusetzen.
Der Fibaro Wall Plug ist nicht nur der eleganteste Stecker, sondern auch der praktischste. Er verbraucht nämlich keine unnötigen Steckplätze auf einem Verteiler und lässt sich 100% in die HC2 integrieren.  Zusätzlich zum Schaltvorgang, kann in der Zentrale noch der Stromverbrauch gemessen und in einer übersichtlichen Weise gespeichert werden. Verbrauchsabhängige Events sind auch möglich, zum Beispiel kann man ein beliebiges Z-Wave Gerät aktivieren, wenn der Stromverbrauch an der Steckdose einen bestimmten Wert unter oder übersteigt! Mit einer maximalen Leistung von 3500 Watt ist er gut aufgestellt für alle Geräte die im Haushalt so vorkommen. Er meldet auch Kurzschlüsse oder Überspannungen, falls angeschlossene Geräte mal kaputtgehen. Preis für dieses Wunderwerk ca. € 55,-

greenwaveDer Power Node von Greenwave ist zwar nicht so formschön und platzsparend, wie der Fibaro Plug, aber dafür mit ca, € 35,- um fast € 20,- billiger.
Er kann genau so gut den Stromverbrauch messen und hat einen speziellen Vorteil. Er kann direkt am Stecker die  Funktion des Ausschaltens über die Haussteuerung deaktivieren. Damit wird zwar die Funktion der Leistungsüberwachung möglich, aber kein unbeabsichtigtes Ausschalten, des Gerätes. Ein LED-Ring am Stecker, kann individuell programmiert werden und auch diverse Zustände anzeigen. Er ist also eine preiswerte Alternative, wenn Platzsparend, nicht das wichtigste ist.

In meinem 2. Testpaket von Z-Wave Europe waren auch noch andere Komponenten zum Testen dabei, zum Beispiel zwei Dimmer.

benext1

Der Zwischenstecker Dimmer von BeNext ist sehr schlank und einfach aufgebaut. Er kann auch nur Verbraucher von bis zu 125 Watt Leistung dimmen. Genug für eine Vitrinen oder Bar Beleuchtung um diese sowohl zu schalten als auch zu dimmen. Durch die schlanke Bauform kann er nahezu überall eingesetzt werden und funktioniert stabil. Mit ca. €45,- ist er merklich günstiger als der folgende Kollege von Everspring.

 

EverspringWill man das Ganze mit Schuko Stecker haben, dann muss der Zwischenstecker von Everspring her. Dieser kann mit 250 Watt schon etwas mehr Leistung dimmen. Er braucht ähnlich wenig Platz wie der Fibaro Plug, ist auch mit ca. € 60,- vergleichbar teurer. Er macht allerdings nur Sinn, wenn es nötig ist mehr als 125 Watt zu dimmen, oder wenn die Lampe einen Schukostecker besitzt.

Fazit:

Es gibt genug Möglichkeiten allen Anforderungen gerecht zu werden. Die Geräte von Fibaro sind zwar am besten durchdacht und haben innovative Funktionen, sind aber auch im oberen Preissegment angesiedelt. Für simple Anwendungen ohne hohen Anspruch, kann man aber durchaus auf die weniger teuren Komponenten zurückgreifen. Wer allerdings auf Top Hardware und Updatemöglichkeit über die Software der Heimzentrale Wert legt, der sollte die Komponenten von Fibaro bevorzugen. Zwischenstecker mit Dimmer gibt es allerdings derzeit von Fibaro noch nicht. Hier würde ich auf einen der beiden Geräte aus meinem Test zurückgreifen. Sie sind beide durchaus gut und ich werde sie voraussichtlich behalten…

Kategorie: Haussteuerung | Tags: ,

Z-Wave – Geräte zum Steuern und Senden

In meinem Test ist nun die Zeit gekommen, mir zu überlegen WIE ich alle möglichen Geräte oder Szenen steuern will. Dazu habe ich von Zwave Europa einige Fernbedienungen zum Testen bekommen.

NodOnIn meinem ersten Testpaket war der Soft Remote Funktaster von NodOn dabei. Dieser gefällt mir zwar nicht besonders, macht aber einen qualitativ hochwertigen und sehr robusten Eindruck!  Auch wird er von der Fibaro Zetrale zu 100% unterstützt. Es gibt sogar ein LUA Skript, wo man zu den 16 Steuerbefehlen der möglichen Tastenbelegungen nur mehr die entsprechende Szene oder das Gerät eintragen muss, wirklich vorbildlich! Die Stromversorgung wird über eine CR2032 Batterie realisiert, die angeblich 2 Jahre hält. Der Preis von ca. €55,- ist ok, wenn man die gute Verarbeitung berücksichtigt.

Trotzdem hab ich mich etwas umgesehen, was es sonst noch so gibt.

ZWEBesonders edel hat für mich der Scene Controller von ZME ausgesehen. Diese Fernbedienung ist in 2 Versionen zu haben. Entweder als aktive Steuerzentrale wo man ihr direkt Geräte anlernen kann. In diesem Fall braucht man nicht einmal eine Basis Station wie z.B. die HC2. Ich habe für meinen Test die halb so teure Version ausgewählt. Diese kann NICHT als Basis Kontroller verwendet werden, sondern funktioniert als Fernsteuerung für Geräte und Szenen über eine Zentrale.  Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck und sie ist mit deutlich unter € 40,- sehr preisgünstig. Die Stromversorgung läuft über 4 AAA-Batterien.

aeonDie Fernbedienung von AEON Labs Mini ist sehr klein und macht auf den Fotos einen hübschen Eindruck. Beim Auspacken meines Testgerätes war ich dann fast etwas enttäuscht. Die Verarbeitung wirkt billig und beim Aufschieben der 2.Tastengruppe hackt und knarzt es. Bei einem Preis von über € 70,- kann man wirklich mehr erwarten! Dafür ist die Stromversorgung über einen eingebauten Akku sehr gut. Aufgeladen wird das Gerät über einen Mini USB Anschluss. Das USB Ladekabel ist im Lieferumfang dabei.

Wall_C Forever - FunkwandschalterDer Wandschalter von Forever (Popp) kann sowohl als Primärcontroller eingesetzt werden, als auch Geräte und Szenen steuern. Er wird mit einer CR2032 Knopfzelle betrieben und ist schon Zwave PLUS zertifiziert. Der flache Schalter braucht keine UP Dose, sondern kann mit Klebeband irgendwo angebracht werden. Ideal an Stellen wo niemals ein Schalter vorgesehen war Zwinkerndes Smiley Der Preis von ca. € 45,- ist angemessen, denn der Schalter ist gut verarbeitet und wird mit allen nötigen Teilen geliefert.

FAZIT:

Grundsätzlich tendiere ich bei der Bedienung meiner Heimzentrale zur Smartphone Software. Denn mein Handy hab ich generell fast immer dabei, und dort kann ich ALLES ohne Vorbereitung bedienen.
An manchen Stellen macht eine Fernbedienung deren Funktionen vorgegeben sind, durchaus Sinn, somit werde ich mir jedenfalls den Wandschalter von Popp und den NodON Schalter behalten. Den ZME Scene Kontroller muss ich mir noch genauer ansehen, denn der ist mir fast schon etwas zu groß um sich alle Belegungen zu merken.
Die AEON Fernbedienung werde ich jedenfalls zurückschicken, denn für das Geld ist sie definitiv nicht gut genug verarbeitet. Obwohl der Betrieb mit Akku und Laden über USB hat mir gut gefallen….

Als nächstes werde ich mir die RFID Steuerung von Zipato ansehen …

Kategorie: Haussteuerung | Tags: ,

Eröffnung Vertical Popup Store

Heute Nachmittag war die Eröffnung des Vertical Popup Store am Opernring 5.

Team Vertical um Philipp Halla hat sich auf eine erlesene Produktpalette spezialisiert, die ihre Wertschöpfung möglichst in Österreichischen Unternehmen haben. Seit heute Nachmittag gibt es auf der ehemaligen Ausstellungsfläche von Ucarver nun auch andere Produkte von Vertical zu bestaunen.

UcarverDas Produktportfolio umfasst nun auch den UCARVER und das Mi-bike. Weiter hat er das erste österreichische E-Motorrad, den Johammer J1, zu Gast.

Den Ucarver hatte ich schon vor knapp einem Jahr im Test, das neue Modell ist nun auch in schwarz oder anderen Farben erhältlich und hat einen merklich leiseren Motor bekommen. Außerdem kann man ihn nun auch mit einem Sitz bekommen, der auf der Bodenplatte montiert ist. Sieht nun nicht nur viel eleganter aus, als die grüne Variante, sondern fährt sich auch gut. Ich werde mit in nächster Zeit ein Testfahrzeug ausborgen um einen kurzen Praxistest zu machen…

JoammerDer Johammer J1 ist ein sehr stylisches Motorrad. Die Rundungen sind hier kaum zu übersehen. Einige innovative technische Verspieltheiten sind die Instrumente und die Begrenzungsleuchten an der Außenseite. Beides ist in den Spiegeln untergebracht und daher erst auf den 2. Blick sichtbar. Die Sitzposition auf dem Einsitzigen Motorrad ist etwas gewöhnungsbedürftig, genaueres kann ich natürlich in einem Praxistest herausfinden. Ich vermute allerdings, dass der Johammer eher nicht für den Alltagseinsatz gebaut ist, sondern für Leute die um jeden Preis auffallen wollen.  Ein Praxistest ist dann allerdings nicht angemessen Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags:

Swiid – Z-Wave Kabelfunkschalter

Swiid Kabel-Funkschalter schwarzDer Funkschalter von swiid ist ein interessantes Produkt!
Er kann anstelle eines im Kabel befestigten Schalters montiert werden und hat dort die selbe Funktion, wie der alte Schalter.

Toll, denn so kann die Lampe weiterhin Vorort benutzt werden, und zusätzlich aber kann er über die Haussteuerung geschaltet werden.
Neben dem direkten Assoziieren von Geräten untereinander kann der Schalter auch auf Signale im Z-Wave Netzwerk reagieren. Dadurch kann er unter anderem mit Bewegungssensoren oder dergleichen verknüpft werden.
Ich habe ihn zum Test im Schlafzimmer an der Bettbeleuchtung montiert. Somit kann diese ab sofort auch über Szenen steuern und beispielsweise beim Abschalten des Hauptlichts, automatisch die Beleuchtung am Bett aktivieren.
Einziger Nachteil, der Schalter ist verhältnismäßig teuer, funktioniert aber einwandfrei!

Nachtrag:
Der kleine Schalter macht, auch wenn er ausgeschaltet ist, ein leises summendes Geräusch!
Dieses Summen wird zwar in ca. 1-2 Meter Entfernung nicht mehr wahrgenommen, aber aus meinem Schlafzimmer hat er sich damit disqualifiziert!
Hier habe ich schon eine bessere Lösung 😉

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Sigma erhält UL-1023-Zertifizierung für neue Z-Wave-Module

Sigma erhält UL-1023-Zertifizierung für neue Z-Wave-Module, aber vorerst nur in USA!.

Damit  brechen goldene Zeiten für Hersteller von Z-Wave-Geräten an, die nun nicht mehr nur den Smart-Home-Markt, sondern auch den Sicherheitsmarkt bedienen können. Analysten rechnen damit, dass der gesamte Markt in wenigen Jahren um mehr als 50% wachsen wird. 2018 rechnet man mit einem Umsatz von 4 Milliarden Dollar.

Bleibt zu hoffen, dass auch die Europäischen Z-Wave Geräte in der nächsten Zeut davon profitieren können ….

Quelle: Siio.de

Kategorie: Haussteuerung

Everspring Z-Wave Lampenfassung

Everspring Lampen HalterDie Lampenfassung von Everspring ist zwar nicht besonders hübsch, aber sehr zweckmäßig.
Speziell dort wo man keine Möglichkeit hat ein Fibaro Modul einzubauen, lässt sich damit einfach eine E27 Lampenfassung mit Funk erweitern.

In der Praxis muss man allerdings bedenken, dass eine Lampe ja bis jetzt auch irgendwie eingeschaltet wurde. Der Fall dass genau dort kein Fibaro Unterputzeinsatz eingebaut werden kann, ist also eher selten.
Zusätzlich muss man die Fassung ja dann noch mit einer anderen Steuerung versehen, damit man sie auch einschalten kann, ohne dauernd den Schalter am Sockel zu verwenden.

Ich bin sicher es gibt Einsatzfelder genug, beispielsweise die Lichtgesteuerte Aktivierung irgendwelcher Lampen, die nicht unbedingt händisch bedient werden müssen. In diesem Fall braucht man dann nur noch einen Lichtsensor….

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

weitere Testgeräte von Zwave Europe sind da

Nachdem ich meinen ersten Test abgeschlossen und die Fibaro HC2 in meine Hütte integriert habe, wurde mir von Z-Wave Europe eine weitere Testlieferung mit Komponenten zugeschickt. Ich habe mir Geräte ausgesucht, die ich noch gerne getestet hätte bevor ich sie eventuell kaufe. So bekomme ich weitere Geräte zum Ausprobieren und Z-Wave Europe einige Testberichte von mir…

Folgende Geräte habe ich bekommen:image
Motion Sensor (4-in-1-Mehrfachsensor) GEN5

Schalter und Zwischenstecker
Swiid Kabel-Funkschalter schwarz
Everspring Lampen Halter
Schuko-Zwischenstecker mit Dimmer
Zwischenstecker Dimmer

Fernbedienungen
Z-Wave Minimote Schwarz
ZME Remote Control /Scene Controller
Wall_C Forever – Funkwandschalter

Spezial Komponenten
Zipato RFID Keypad + RFID Chip
Z-Wave Universalsensor mit Binäreingang

In den nächsten 30 Tagen darf ich diese Komponenten ausprobieren und werde dann hier berichten, welche Eindrücke ich damit gewonnen habe.

Kategorie: Haussteuerung | Tags: ,

Besuch bei Vertical – Roller aus dem Schliessfach

2016-03-30 16.55.06Heute Nachmittag war ich wieder mal zu Besuch bei Vertical.  Philipp Halla wollte mir wieder einige Neuigkeiten zum Thema Elektrofahrzeuge zeigen.
Leider waren einige der angekündigten Vorführgeräte, z.B das Joamer E-Motorrad nicht verfügbar, aber ich konnte trotzdem einige Neuigkeiten erfahren.

Konkret hat mir Philipp von seiner Idee “Roller aus dem Schließfach” erzählt und dazu einige Bilder gezeigt. Mit dieser Idee trifft er nicht nur eine Lösung für das “the last Mile” Problem, sondern hat es damit auch in die Top 10 der ersten österreichischen E-Mobility Challenge geschafft.

2016-03-30 Vertikal RollerboxDie Idee, die sich “InstaDrive” nennt, ermöglicht es Roller die in einem Schließfach aufbewahrt werden, mit einer Smartphone App ganz einfach zu buchen und auszuborgen.

Ich wünsche mir, dass sich diese Idee durchsetzt und habe ersucht die erste Box bei der U3 Station Simmering aufzustellen, dann melde ich mich auch sofort für einen Praxistest dieses Systems!

Und den Joamer Test holen wir natürlich nach Zwinkerndes Smiley

Quelle: Vertical
und: bmvit

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Zwave – AEOTEC Multisensor – Kurztest

12937_0Der Multisensor von Aeotec ist wirklich ein Multitalent.
Er vereint 6 Geräte in einem ca. 4,5 x 4,5 cm großen Gehäuse. Will man dieses flexibel im Raum positionieren, dann muss man das Gerät mit den 2 x CR123A Batterien betreiben

Im Batteriemodus wacht das Gerät in einem definierten Zeitintervall auf und übermittelt die Messdaten an die Smart Home Zentrale. Im Lieferumfang finden Sie aber auch ein zusätzliches USB auf Micro USB Kabel, um den Multisensor 6 auch per Netz-Spannung betreiben zu können. Damit ist der Multisensor in der Lage, die Messdaten in Echtzeit an die Smart Home Zentrale zu übermitteln.
Will man mit ihm Szenen steuern, ist die fixe Stromversorgung durchaus ein guter Plan!

Temperatur Sensor
Der Sensor kann in einem Bereich von -10 ~ 50 ° C die Temperatur messen und dann Markisen, Jalousien, Rollos, Ventilatoren oder Thermostate damit steuern.
In meinem Praxistest wurde die Temperatur allerdings immer um 2-3  Grad höher angezeigt, als sie tatsächlich war! Eventuell weil der Sensor ganz oben am Wandverbau montiert war !?
Man kann die Temperatur allerdings in der HC2 per Einstellung nachjustieren, was man unbedingt tun sollte, wenn man die Heizung damit steuern will Zwinkerndes Smiley.

Licht Sensor
Der digitale Lichtsensor des Multisensor 6, misst die Helligkeit in Echtzeit. So kann man Jalousien, Rollos oder elektrische Vorhänge steuern. Der Lichtsensor machte auf mich allerdings einen etwas düsteren Eindruck. Mein Wohnzimmer hatte bei Tageslicht mit offenen Jalousien nur ca. 39 LUX, das kam mir etwas zu wenig vor! Auch die Bandbreite der angezeigten Lichtstärke macht einen sehr gedämpften Eindruck.

Luftfeuchtigkeits Sensor
Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit im Bad, in der Küche kann man automatisch Ventilatoren oder andere Lüftungen ansteuern. Der Multisensor 6 kann die Luftfeuchtigkeit im Bereich von  0% bis 100% messen. Im Badezimmer, nach einer ausgiebigen Dusche zeigte der Sensor 60% an. Mangels Kontrollmöglichkeit nehme ich an der Wert passt so weit.

Vibrations Sensor
Der Multisensor 6 integriert einen seismischen Sensor, welcher Vibrationen und Erschütterungen registriert. Versucht jemand den Multisensor zu entfernen oder zu manipulieren, sendet dieser eine Warnung an Ihr Smart Home System welches Sie via Pushmitteilung darüber informieren kann.

UV Sensor

Der UV Sensor hat in der Wohnung bei mir NIEMALS einen höheren Wert als “0” angezeigt!
Wobei ich den Sensor nicht wirklich benötige!

Motion Sensor
Der Bewegungssensor hat mich im Test leider nicht besonders überzeugt. In meiner HC2 hat er im Test mit einigen Szenen zwar funktioniert, aber nach dem Auslösen immer eine gewisse Zeit pausiert. So war es mit nicht möglich präzise auf Bewegungen im Raum zu reagieren.

Fazit:
Der Motion Sensor von AEOTEC ist ein wahres Multitalent. Schade dass ich es nicht geschafft habe, die wichtigste Funktion , den Motion Sensor, und den LUX Sensor zuverlässig in meiner HC2 zum Laufen zu bringen. Denn sonst hätte ich ihn nach meinem Test sicher behalten!

Im Vergleich zum Fibaro Motion Sensor hat er nämlich zwei wesentliche Vorteile!
Zum Einen den Feuchtigkeits und UV Sensor, sofern man das braucht.
Zum Anderen die Möglichkeit eine fixe Stromversorgung anzuschließen!
DAS wäre für mich sehr interessant, denn ich habe in vielen Räumen auf meinen Möbeln bereits Strom zur Verfügung und hätte mir so einige Batteriekomponenten erspart!
Schade, so werde ich nun doch zum Fibaro Motion Sensor greifen ….
Diesen bekomme ich bald mal zum Test ….

Bezugsquellen:
zwaveeurope.com
Amazon

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Bafang – Gasgriff Optionen für Linkshänder im Test

2016-03-24 Gasgriff linksHeute hat mir Michael von Backwind einen neuen Gashebel zu Test montiert.
Dieser ist wird nicht, wie mein bisheriger Hebel von oben nach unten Bedient, sondern nach vorne.

Bei Bafang wird er als Linkshänder Gashebel verkauft, und kommt daher auf die linke Seite meines Lenkers zum Testen. Der neue Hebel hat ein sehr direktes Ansprechverhalten und der Wiederstand ist merklich leichter.  Allerdings ist auch der Druckweg etwas länger.
In der Praxis gefällt er mir zwar merklich besser wie mein “Alter”, aber die Montage auf der linken Seite verwirrt mich sehr.
Zum Einen ist es Gewöhnung, zum Anderen ist es die Routine, denn bei allen meinen Fahrzeugen vom Auto, Motorrad bis zum E-Twow Roller ist das Gas IMMER rechts.

2016-03-24 Gasgriff rechtsSomit bekomme ich nach einigen Tagen Testbetrieb meinen alten Gashebel wieder montiert.
Der “Neue” kann nämlich nicht wirklich brauchbar auf der rechten Seite montiert werden, schade!

Danke an Michael von Backwind.at für die Möglichkeit, das zu testen !

Kategorie: Fahrrad | Tags: ,

E-Twow Modell 2016 im Praxistest

Heute hat mir Michael von Backwind.at das 2016 er Modell des E-Twow Booster für einen längeren Praxistest zur Verfügung gestellt.
Ich habe das Modell ja schon mal kurz angetestet, aber so richtig im Detail noch nicht!

Der E-Twow Roller ist für mich immer noch das Praxistauglichste Fahrzeug zum “überall mithaben”, wenn es darum geht unauffällig und schnell unterwegs zu sein!

Im Vergleich zum Mobiky ist der Roller wesentlich praktischer, da er wirklich überall mitgenommen werden kann, sogar in die kleinste Trafik. Zusätzlich kann ich ihn schnell mal im Kofferraum meines Auto transportieren ohne Sitze umklappen zu müssen, wie beim Mobiky.

Außerdem bemerke ich, dass der Roller wesentlich weniger auffällt als das kleine Klapprad, wenn ich damit ein Geschäft betrete.

Eigentlich sollte man mehrere Elektrofahrzeuge haben, je nach Tagesverfassung und geplanter Wegstrecke einen E-Twow, ein Mobiky und ein Utopia Phönix Zwinkerndes Smiley

Mein Testroller ist diesmal mit folgendem Zubehör ausgestattet:

  • Klickfix Halterung für Lenker
  • Spritzschutz für Kotflügel vorne und hinten
  • Klingel (da auf die Pfeifquietsche vom E-Twow niemand angemessen reagiert)
  • Der Rekuperationskontakt am Hinterrad wurde deaktiviert!
    Damit löst das Betätigen der Hinterradbremse KEINE Rekuperation am Vorderrad aus!
    Dadurch muss man bei Nässe nicht so aufpassen, wenn man Bodenmarkierungen anbremst Zwinkerndes Smiley

So ausgerüstet werde ich nun mal einige Zeit rumfahren und berichten …..

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags: ,

Fibaro HC2 – Skriptprogrammierung

Die einfachen Szenensteuerungen habe ich ja schon in einem Artikel beschrieben. Das ist allerdings noch nicht alles!

Mit der großen Fibaro Haussteuerung HC2 ist es möglich sehr umfangreiche Steuerungen zu machen. Dazu verwendet man sogenannte LUA Skriptprogrammierung. Diese Skriptsprache ist keine Erfindung von Fibaro, sondern existiert schon seit 1993. Sie wird auch in anderen Programmen (z.B. Spielen, VLC Media Player) zur Konfiguration und Steuerung verwendet.

2016-03-20 18.10.17In der Fibaro Anlage ermöglicht sie sehr komplexe Steuerungsaufgaben wo man mit der Szenensteuerung an die Grenzen stößt. Ich habe mir zum Beispiel ein kleines Skript erstellt, das mir im Vorzimmer das Licht aktiviert wird, wenn ich durchgehe. Es wird ein Timer von 3 Minuten gesetzt der solange verlängert wird, wie Bewegung festgestellt wird. Bewegt sich niemand, geht nach 3 Minuten das Licht aus.
Dieses Skript läuft übrigens nur dann, wenn es im Raum unter 10 Lux hat und das Wohnzimmer Licht nicht eingeschaltet ist.
Durchaus praktisch, wenn man in der Nacht mal raus muss Zwinkerndes Smiley
Die Vorlage für dieses Script, habe ich aus dem SIIO Forum runtergeladen und für mich angepasst.
Dort gibt es viele Skriptbeispiele die helfen, solche automatischen Abläufe zu realisieren.

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Swincar – elektrisches Spinnenfahrzeug für fast Überall

Laius-des-pages-annonces-Medias---Videos55ae14fe0f398Das Swincar ist eine sehr interessante Erfindung. Das Fahrzeug ist so aufgebaut, dass es vier unabhängig gefederte Räder mit je einem Elektromotor besitzt. Durch die innovative Radaufhängung kann das Fahrzeug auf nahezu jedem unebenen Untergrund fahren. Selbst schräg am Hang oder über kleine Gräben ist möglich!

Die Kabine in der der Fahrer sitzt wird dabei immer automatisch ausgeglichen.
Nachdem ich mir das Image Video angesehen hatte war mir sofort eines klar:
Ich will das Ding FAHREN!!!!

Hier ein Video, indem zu sehen ist wie leistungsfähig das Gerät ist.
Noch mehr Videos auf der Webseite des französischen Herstellers….

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Innovative Technik

Fibaro HC2 – Kaufentscheidung und Ausbaustufe 1

Gestern ist die Entscheidung endgültig gefallen. Ich werde mir das Fibaro Homecenter HC2 behalten.
Allerdings mit einigen Konsequenzen.Fibaro logo

nur Fibaro Komponenten
Ich werde wo es nur geht, möglichst nur Fibaro Komponenten verbauen.
Diese sind nicht nur wesentlich hübscher als die Komponenten der Mitbewerber, sondern arbeiten, speziell in der Fibaro Zentrale auch merklich zuverlässiger. Zusätzlich sind sie extrem gut durchdacht und in manchen Fällen sogar über Softwareupdates erweiterbar.
Die meisten anderen Geräte aus meiner Teststellung werde ich zurückschicken.

Erweiterung der Elektroinstallation
Gestern war es dann soweit. Ich habe mit der Firma EMP einen Elektroinstallationsbetrieb gefunden, der sich auf Fibaro spezialisiert hat.
Gemeinsam mit dem Elektriker habe ich nun einige Komponenten ausgewählt, die ich in meine Elektroinstallation integriert bekomme. Vorerst mal werden die wichtigsten Wünsche erfüllt.

Dimmer im Schlafzimmer
Die Beleuchtung im Schlafzimmer bekommt einen Dimmereinsatz in den Schalter. Der bestehende Schalter bleibt erhalten. Der Dimmereinsatz wird in der Fibaro Anlage so konfiguriert, dass er über den Schalter weiterhin ein und ausgeschaltet werden kann. Die Dimmer Funktion kann durch mehrfaches Schalten zwar auch am Schalter ausgelöst werden, wird aber in Zukunft vom Handy aus verändert. Da ich dort vorher keinen Dimmer hatte, ein zusätzliches Goodie, denn der Dimmereinsatz kostet gleich viel wie ein Schaltereinsatz!

Licht im Stiegenhaus
Das Licht im Stiegenhaus wir oft vergessen. Deshalb bekommt es ebenfalls eine Funksteuerung.
Das Licht im Stiegenhaus hat 3 Kreuzschalter, daher kommt der Funkeinsatz in die Decke, direkt zur Lampe.  Bei der Installation finden wir heraus, dass dort ofensichtlich eine “Schaltzentrale” ist denn es laufen mindestens 10 Leitungen vorbei. Somit kommt dort der Fibaro Doppel Schalter Einsatz hinein.
Ein Kanal steuert das Licht im Stiegenhaus und der zweite Kanal das WC. Dort wollte ich sowieso die Beleuchtung mit einem Bewegungsmelder lösen, somit ist das schon vorbereitet…..

Funkschalter für Scheinwerfer auf Terrasse
Fibaro Wall PlugZum Schluss bekommt mein 150 Watt Halogen Scheinwerfer für die Terrasse einen Funkzwischenstecker. Da der Anschluss innerhalb des Hauses ist, wird der Scheinwerfer von einem einfachen Fibaro Wall Plug gesteuert. Damit kann ich in der nächsten Zeit rausfinden wie oft der Halogen Strahler aktiviert wird, und was er dabei so verbraucht. Zusätzlich kann ich ihn übers Handy abschalten, sofern ich mal bei Kerzenlicht auf der Terrasse sitzen will, ohne dass sich alle 30 Sekunden bei Bewegung das Licht einschaltet.

Damit ist nicht nur die Kaufentscheidung getroffen, sondern auch die erste Ausbaustufe abgeschlossen. Nun muss wieder etwas Geld gespart werden für Ausbaustufe 2 Zwinkerndes Smiley

Solltet ihr, so wie ich manchmal, nicht in die Tiefen der Elektrik abtauchen wollen, kann ich euch Hr. Putz von EMP sehr empfehlen. Er hatte nicht nur innerhalb kurzer Zeit den perfekten Überblick über meine bestehende Elektroinstallation, sondern er hat auch mehrere Jahre Erfahrung mit der Z-Wave Funktechnik von Fibaro!
Er kann euch auch die Komponenten direkt bei der Installation verkaufen, sofern ihr sie nicht über die Affiliate Links in diesem Blogartikel bestellen wollt….

Kategorie: Haussteuerung | Tags: ,

Hausautomatisierung mit Fibaro – Vortrag im Club am 15.März

2016-01-18 Fibaro HC2Nachdem ich mich jetzt über einen Monat mit meinen Testkomponenten beschäftigt habe, möchte ich meine Erkenntnisse gerne mit euch teilen.

Deshalb habe ich einen Vortrag im ClubComputer für euch organisiert.

Ort:                  “Simmeringer Kulturschmankerl
Datum:              Dienstag 15.März 2016
Einlass:             18:00 Uhr (falls ihr vorher noch was leckeres Essen wollt)
Vortragbeginn: 19:00 Uhr

Wenn wir Glück haben, bekomme ich von EMP ein paar Testkomponenten für euch zum Anfassen.
Alle Erkenntnisse zu diesem Thema gibt es unter der Kategorie “Haussteuerung” auf meinem Blog…

Anmeldung bitte ausschließlich über das Buchungssystem vom Club!
Wenn ihr im Kommentarfeld “HSBELCL” eingebt, ist die Teilnahme kostenlos, auch wenn ihr keine Clubmitglieder seid Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Fibaro HC2 – Szenensteuerung

Will man komplexere Abläufe mit der Haussteuerung realisieren lassen, gibt es bei Fibaro mehrere Möglichkeiten.

Magic Szenen:
2016-02-25 MagicSzene ZeitDie magischen Szenen sind der einfachste Weg etwas zu automatisieren. Nach dem Prinzip “Wenn, Dann” lassen sich hier einfache Steuerungsprogramme erstellen. Da jede HC2 über die Ortskennung automatisch Zugriff auf Wetterdaten hat, kann man hier auch Wetterdaten verwenden. Zum Beispiel kann man einen angeschlossene Markise einfahren, wenn Regen kommt. Auch Zeitgesteuerte Szenen lassen sich hier relativ einfach realisieren. Die Zeitparameter sind sehr flexibel konfigurierbar.
In dieser Kategorie ist allerdings nur EIN Auslöser und EINE Aktion möglich

2016-02-25 grafische Szenegrafische Szenen:
Einfache Szenen mit mehreren Steuerbefehlen kann man mit grafischen Szenenabläufe einrichten.
Dort können mehrere Auslöser und auch mehrere Aktionen verarbeitet werden. Die Abläufe können hier durchaus komplexer werden. Außerdem ist es hier möglich die grafischen Szenen in ein LUA Skript umzuwandeln. Eine tolle Option, wenn man lernen will diese Skripte zu programmieren. Denn dadurch kann man sehen, wie grafische Ablauffolgen als Code aussehen.

LUA Szenen:
Will man komplexe Abläufe mit mehreren Komponenten, Variablen und verknüpfte Funktionalitäten generieren muss  man sich mit der Lua Skript Programmierung auseinander setzen. Hier ist alles möglich. Angefangen bei Bewegungskorridoren die das Licht mit der Bewegung mitlaufen lassen, bis hin zu komplexen Programmen und. Leider unterstützt die kleine Version der Fibaro Zentralen, die HomeCenter Light diese Skriptsteuerung derzeit nicht. Lua Skripte bleiben dem Top Modell, dem HomeCenter 2 vorbehalten. Hier wird schnell klar, dass es schon etwas Prozessorleistung erfordert, solche Skripte zu verarbeiten. 

Ich hab mir mal zum Anfang einige kleine LUA-Szenen überlegt, aber das ist einen andere Geschichte …..

Kategorie: Haussteuerung | Tags: ,

Makrovirus Locky verbreitet sich rasant – nachdenken hilft…..

Nach vielen Jahren in der EDV bin ich natürlich etwas erfahrener, als durchschnittliche Anwender was die Virenproblematik betrifft. Daher habe ich meist wenig Verständnis, wenn ich sehe wie “blauäugig” manche Leute mit ihren Computern umgehen.
In letzter Zeit macht sich allerdings ein Trend bemerkbar, der mir gar nicht gefällt!

Die Virenattacken werden immer professioneller und damit immer schwerer zu durchschauen. Jeder Mensch weiß inzwischen, dass man nicht jeden Blödsinn öffnet, den man in seinen Posteingang findet. Speziell dann nicht, wenn er von einem unbekannten Absender geschickt wurde. Hier einige Tipps für die Brain.dll (=Gehirn einschalten) um solche Attacken zu verhindern:

Backup machen!
Alle wichtigen Daten auf eine externe Festplatte sichern! Gibt es günstig hier 🙂
Nur was sind wichtige Daten?
Für mich ist alles “Daten” was man nicht wieder herstellen oder irgendwo runterladen kann!
Persönliche Fotos, selbst erstellte Dokumente, und alles was mir in spätestens einem Monat abgeht, wenn es nicht mehr da ist Zwinkerndes Smiley
Eine einfache Möglichkeit zu sichern bietet FreeFileSync. Bei dieser kostenlosen Software kann man vorher ansehen WAS gesichert werden soll.

Keine unbekannten Dateien öffnen!
Keine Dateien öffnen die per Email kommen. Speziell dann nicht, wenn ich sie nicht bestellt habe, oder eindeutig zuordnen kann. Selbst wenn mir ein guter Freund was schickt, ist es derzeit ratsam rückzufragen, ob die Zusendung beabsichtigt war! Viren kapern oft Adressbücher und versenden dann im Namen der Adressbucheinträge Dateien.

Dateiendungen prüfen
Telefonprovider oder Amazon Verkäufer verschicken ihre Rechnungen zum großen Teil als .pdf Dateien. Diese kann man in der Regel derzeit noch ohne Gefahr öffnen. Word und Excel Dateien sollte man nur dann öffnen, wenn man zuvor das Ausführen von Makros im Programm abgestellt hat!
Ausführbare Dateien mit den Endungen .com, .exe, .js und andere unbekannte Endungen sollte man lieber ungeöffnet lassen. Wenn sie wirklich wichtig aussehen, kann man sie vorher durch einen Virenscanner schicken.
zum Beispiel:  Virustotal.com ist ein Onlinescanner, der über mehr als 50 unterschiedliche Virenscanner verfügt.

aktueller Virenscanner!
Letztendlich ist ein Virenscanner mit aktuellen Signaturen ein guter Tipp. Es muss nicht mal eine gekaufte Software sein, meist reicht der eingebaute Windows Scanner schon aus um größere Angriffe zu verhindern. Natürlich nur, wenn er aktuelle Virensignaturen hat!!

Hirn einschalten!
Zuletzt ist natürlich NACHDENKEN gefragt, bevor man eine Datei ausführt, oder einem Link im Internet folgt. Ich behaupte dass 80% der Virenattacken verhindert werden können, wenn man etwas nachdenkt. Und den Rest kann man mit einem aktuellen Backup lösen Zwinkerndes Smiley

weiterführende Links:
Heise.de – Was tun um Befall zu verhindern?
Winfuture.de – was tun wenn man befallen ist?
Virustotal – Onlinescanner für verdächtige Dateien

Kategorie: Computer

Fibaro HC2 – passive Funktionen der Komponenten

Nun habe ich fast alle Komponenten meiner Teststellung angelernt und mich in die Menüführung eingearbeitet. Nun geht’s daran sinnvolle Einstellungen für die passiven Teile der Komponenten zu finden.

Stromverbrauch:
2016-02-24 ServerZuerst mal habe ich mit einigen Schaltsteckdosen eine Geräte Überwachung realisiert. Damit kann man sehr detailliert herausfinden, wie viel Strom Geräte verbrauchen. Die Verbrauchswerte lassen sich mit guten Steckdosen so detailliert beobachten, dass man sogar sehen kann, wenn sich nur geringfügig was ändert. Theoretisch kann man damit sehen, ob an einem angeschlossenen Kühlschrank das Licht angeht Zwinkerndes Smiley
Natürlich kann man mit ihnen besagte Geräte auch ausschalten. Im Falle meines Servers, oder des Kühlschrankes, ist das natürlich keine gute Idee. Daher hat beispielsweise die Dose von Greenwave eine mechanische Sperrmöglichkeit, die auf Wunsch verhindert, dass die Dose per Funk geschaltet werden kann. Bei den Steckdosen ohne diese Funktion, kann man das auch in der Zentrale definieren. Über die HC2 kann man dann schöne Verbrauchsprofile über bestimmte Zeitperioden auslesen. In der Abbildung sieht man was meine Server so verbraucht….

Brandmelder:
2016-02-24 Temp2Der Fibaro Brandmelder kann nicht nur vor Rauch warnen, sondern ist zusätzlich auch noch mit einem Temperatursensor und einem Hitzedetektor ausgerüstet. Die Lithium Batterie ist für mehrere Jahre Betrieb ausgelegt. Falls ein Niederspannungsanschluß  (12-24 V) verfügbar ist, kann der Brandmelder auch damit stromversorgt werden. Die gemessene Temperatur kann als Trigger dafür verwendet werden andere Komponenten zu steuern, oder auch Alarme auszulösen.

Temperatur:
Z-Wave Komponenten sind grundsätzlich zwar teurer als Produkte des Mitbewerbes (z.B. Homematic). Dafür sind sie aber auch besser durchdacht. So hat beispielsweise jeder Bewegungsmelder und auch die Rauchmelder einen zusätzlichen Temperatursensor, der extra angesteuert und abgefragt werden kann. Damit lassen sich dann Heizungsthermostate oder andere Komponenten steuern, ohne dass in diesem Raum weitere Sensoren montiert werden müssen. Befinden sich in einer Komponente mehrere Sensoren, dann werden die in der Zentrale wie eigenständige Geräte angezeigt und können unabhängig ausgelesen oder abgefragt werden.

Bewegung und Licht:
2016-02-24 Temp1Auch der Bewegungsmelder von AEON ist gut durchdacht. Er beinhaltet zusätzlich zum Bewegungsmelder einen Lichtmesser (Lux), einen Feuchtigkeitsmesser, einen UV-Messer, einen Temperatursensor und einen Erschütterungssensor. Er kann entweder mit Lithium Batterien betrieben werden, als auch über eine Micro USB Buchse mit 5V gespeist werden. Da er sehr leicht und klein ist, kann man ihn mit dem mitgelieferten Drehgelenk und doppelseitigem Klebeband nahezu überall befestigen.
Ich würde allerdings trotzdem besser den Bewegungsmelder von Fibaro empfehlen, da dieser nicht nur schneller reagiert, sondern auch ein bisschen besser in die HC2 integriert ist!

Was mir besonders gefällt ist die hervorragende Optik der im Fibaro HC2 angebotenen Auswertungen. Im Vergleich zu anderen Systemen wirklich hervorragend gemacht und weitgehend selbsterklärend.

Als nächstes werde ich mir einige Szenen ausdenken und auch die Alarmierung testen.

Kategorie: Haussteuerung | Tags: ,

LG G5 – TOP Smartphone mit wechselbarem Zubehör

Etwas Nostalgie kommt auf, wenn ich mir die Presseberichte vom LG G5 ansehe. Das Konzept mit wechselbarem Zubehör hat Compaq mit dem IPAQ schon 2001 gehabt, und es war durchaus erfolgreich!
Ich durfte darüber vor 16 Jahren sogar einen Testbericht schreiben Zwinkerndes Smiley

[인포그래픽웍스]lg전자_9차Das LG G5 ist aber nicht nur deshalb ein sehr interessantes Smartphone. Es vereint meiner Meinung nach eine perfekte Selektion der heutigen Technik in einem sehr schönen und angemessen großem Gerät! Und das ohne Experimente mit Technologien, die ich oft als unnötig bezeichne, wie übermäßig hohe Auflösung, oder gebogene Displays und ähnliches.

Ich bin schon sehr gespannt ob ich ein Testgerät bekomme, würde mich freuen …

Quelle: Golem.de
oder: Futurezone

Kategorie: Android

Fibaro Home Center 2 – die Menüführung der Edelanlage

2016-02-24 Fibaro HausNun habe ich fast alle Komponenten meiner Teststellung angelernt und beginne mich mit der Menüführung vertraut zu machen. Diese ist nach einer kurzen Eingewöhnungsphase intuitiv zu bedienen!

Hat man sich angemeldet, dann sieht man das Hauptmenü “mein Haus”.  Dort sieht man nicht nur einen guten Überblick über alle Komponenten, sondern auch die Werte, die alle Sensoren derzeit haben.

2016-02-24 Fibaro RaeumeDie Schalter mit Leistungsmesser zeigen den derzeitigen Verbrauch an, die Sensoren den aktuellen Status über interaktive Symbole. Das ist nicht nur sehr hübsch, sondern auch zweckmäßig und übersichtlich!

Auf der oberen Leiste, kann man sich dann die angelegten Räume ansehen, oder neue Räume anlegen. Diese können selbstverständlich auf mehrere Ebenen aufgeteilt werden. Jeder Raum kann ein eigenes Symbol bekommen. Sind in einem Raum Sensoren, dann werden die entsprechenden Messwerte im Symbol des Raumes hinterlegt.

2016-02-24 Fibaro ModuleIm Bereich Module kann man alle eingerichteten Module, Sensoren und Geräte sowie auch Regeln und Scripte sehen und bearbeiten. Hier ist die Steuerzentrale für die gesamte Konfiguration aller Geräte.

Das ist nur mal der Einstieg in die Menüs, die man braucht um der Haussteuerung Leben einzuhauchen. Es gibt noch viel mehr als das, aber dazu kommen wir später ….

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Fibaro Homecenter 2 – 30 Tage Praxistest

Nach kurzem Kontakt mit Fibaro ist es mir gelungen für meinen Testbericht einige Testkomponenten zu bekommen. Meine Teststellung wird von Zwaveeurope ausgeliefert und ich habe folgende Produkte für 30 Tage zugeschickt bekommen:

Die Installation des HomeCenter 2 ist relativ schnell erledigt. Mit dem Fibaro Finder kann man das HC2 im Netzwerk identifizieren und finden. Danach sollte das HC2 eine fixe IP-Adresse vom DHCP bekommen und kann danach über den Browser angesteuert und konfiguriert werden.

2016-02-21 10.52.46 (2)Hat man die wichtigsten Einstellungen durchgeführt und das Admin Kennwort geändert ist die Anlage bereit die Komponenten anzulernen. Fibaro unterstützt natürlich nicht nur seine eigenen Geräte, sondern alle Komponenten, die nach dem Z-Wave Standard arbeiten. Damit kann man aus einem Angebot von vielen tausend Geräten von unzähligen Herstellern selektieren. Darunter sind auch namhafte Hersteller von Elektroinstallationstechnik, wie Popp oder Merten.

Das Anlernen der Komponenten ist zwar nicht immer absolut gleich, aber der Vorgang an sich schon. Zentrale in den Lernmodus versetzen, und dann die entsprechenden Knöpfe am Gerät aktivieren.
Der Prozess wird von der Zentrale durchgeführt und bestätigt (siehe Abbildung).

Ich werde nun mal alle Komponenten auspacken und anlernen, danach überlege ich mir Testszenarien ….

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Motorrad fährt mit Dreckwasser

2016-02-13 WassermotorradHeute hab ich einen interessanten Artikel im Internet gefunden. Er klingt genau so unwahrscheinlich, wie revolutionär!
Der Hobby-Erfinder Ricardo Azevedo hat in seiner Garage eine über 20 Jahre alte Honda NX200 in ein mit Wasser betriebenes Fahrzeug umgebaut. Und es fährt!

Ich kann mir zwar vorstellen wie es grundsätzlich funktioniert, bin allerdings überrascht wie gegensätzlich die Kommentare dazu auf der Webseite sind. Von das kann nicht klappen, bis den wird sofort die Öllobby umbringen, ist alles dabei.

Ich persönlich finde es allerdings sehr komisch, dass in regelmäßigen Abständen solche Geschichten auftauchen und dann genauso schnell wieder verschwinden. Und bis jetzt nie so eine Erindung in “Serie” gegangen ist.

Die Ganze Geschichte gibt’s auf Winfuture.de

Kategorie: Innovative Technik

Bei DHL arbeiten offensichtlich viele “Vollpfosten”

DHL1 – das verschwundene Paket

Vor ein paar Tagen wartete ich auf eine Bestellung die am 4.2.2016 im Nachfolgesystem als Zugestellt markiert war. Eine Nachfrage am 8.2.2016 beim Absender Amazon ergab, dass das Paket angeblich in einer “Poststelle” hinterlegt wurde. Leider konnte DHL nicht herausfinden, wer oder wo diese “Poststelle” ist. Eine Benachrichtigung hab ich auch nicht bekommen.
Die freundliche Dame bei Amazon hat mir die Sendung sofort gutgeschrieben und mir mitgeteilt, dass sie das Paket von DHL suchen lassen wird. Ich brauche mich also nicht mehr darum kümmern. DANKE Amazon, das ist wirklich kundenfreundlich.

DHL2 – das versaute Türschild

2016-02-10 18.42.17 - KopieHeute kam wieder ein Paket von Amazon. Ich war nicht da und diesmal hat es der DHL Typ doch glatt geschafft, mein Paket bei einem Nachbarn abzugeben. Juchuuuuu ich muss mein Packerl nicht suchen, oder in irgend einem sinnlosen Depot abholen!
Auf meinem Türschild klebte eine sehr improvisierte Nachricht “Pachet bei 1”. Als ich den Aufkleber ablösen wollte, kam die Überraschung!
Es handelte sich dabei um einen Adresskleber, der sich weder mit Wasser, noch mit anderen mir bekannte Lösungsmittels von meinem polierten Edelstahltürschild entfernen ließ.

Hallo DHL, wie dumm muss man sein, so einen Aufkleber auf fremden Eigentum zu befestigen?????
Ich werde sofort mit Amazon Kontakt aufnehmen, dass mir NICHTS mehr mit DHL geschickt wird!!!!
Denn ihr seid wirklich der dümmste Botendienst mit dem ich je zu tun hatte……

Kategorie: Meckerecke

Bafang BBS02 – Fazit nach 4 Monaten

2016-02-08 bafang-largeIm September 2015 hat Michael mir das Angebot gemacht, von meinem defekten Sunstar S03 auf den Bafang BBS02 umzusteigen. Bis heute bin ich mit dem Motor mehrere 100 km gefahren und habe den Umstieg nicht bereut!

Im Dezember hat Michael von Backwind.at mir noch einige Parameter des Motors umprogrammiert und das Ansprechverhalten so an meine Bedürfnisse angepasst.

Nachlauf
Nachlaufzeit des Motors wurde deaktiviert. Man kann nun beim Schalten wesentlich schneller die Gänge wechseln, weil man nicht warten muss, bis der Motor aufhört anzuschieben

Fahrstufen
Anpassung der Fahrstufen von 9 auf 5.
Es gibt beim BBS02 bis zu 9 Fahrstufen, die sich aber letztendlich nicht wirklich stark voneinander unterscheiden. Deshalb habe ich Michael gebeten mir die Anzahl auf 5 zu reduzieren.

Leistungsparameter
Mit dieser Änderung hat mich der Motor letztendlich dann vollkommen überzeugt, denn damit bekommt der Motor immer die maximale Leistung beim Fahren. Das geht zwar etwas auf die Reichweite, aber nur wenn ich in Stufe 5 unterwegs bin und es wirklich eilig habe Zwinkerndes Smiley

Gasgriff
2016-02-08 bafangteile-largeDen optionalen Gasgriff, hatte ich zwar schon seit dem ersten Tag, aber auch hier wurde das Ansprechverhalten optimiert. Wenn ich draufdrücke liegt sofort die volle Motorleistung an, das macht Freude beim Überholen und auch der Ampelstart versetzt so manche Benzinrollerfahrer mit rotem Taferl etwas in Erstaunen, denn bis 25 km/h bin ich SICHER vorne!

Fazit
Ich würde nie wieder einen Sunstar Motor kaufen, denn der Bafang BBS02 ist leiser, stärker und smarter zu fahren. Das Fahrerlebnis ist auch stimmiger, da die Steuerung des Motors in vielen Fahrsituationen genau so viel Kraft dazugibt, dass es Freude macht. Das in Kombination mit dem Utopia Sesselrad wiederum sorgt für ein Dauergrinsen beim Fahren ….
Was mich etwas stört ist dass die Anzeige nicht gleichzeitig die Geschwindigkeit und die gefahrenen KM anzeigen kann, aber das ist Meckern auf hohem Niveau, denn dafür hab ich einfach meinen alten Tacho auf dem Rad gelassen …..

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,

Jack – interessanter Roller

2016-02-03 1Jack

Heute wieder etwas im Internet gestöbert und Jack gefunden.
Jack ist ein interessanter Roller der zwar nicht besonders leicht aussieht, aber sehr robust. Die Luft Reifen geben ihm sicher ein gutes Fahrverhalten auch ohne Federung!
Außerdem hat er zwei Scheibenbremsen und einen sehr gut durchdachten Faltmechanismus. 

Sehr euch das Video an, falls ihr interessiert seid, der Mechanismus macht einen gut durchdachten Eindruck!
Ich werde versuchen ob ich ein Testfahrzeug bekomme, mal sehen….

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags:

Macrovieren sind tot – oder doch nicht?

Seit gestern Mittag sind Bedrohungen “auferstanden”, die schon seit vielen Jahren kein Thema mehr waren.
Die Makro Viren!! Sie kommen oft per Email getarnt als Rechnungen von großen Einkaufsplattformen, oder als Angebote, die niemand bestellt hat.

2016-01-29 Makros deaktivierenMit ein wenig gesundem Menschenverstand wird man bemerken, dass üblicherweise Rechnungen fast ausschließlich im PDF Format verschickt werden. Diese Viren verstecken sich jedoch in Word und Excel Dateien und sind leider durchaus gefährlich. Einmal aufgerufen wird oft direkt aus dem Internet ein Schadcode heruntergeladen.
In den neuen Versionen von Word und Excel sind Makros normalerweise standardmäßig deaktiviert. Solltet ihr ein Dokument mit einem solchen Virus öffnen und die Sicherheitswarnung rechts sehen ist die letzte Chance, noch die Kurve zu kriegen!

Für die Draufgänger gibt es natürlich auch ein Leben nach dem Makrovirus, aber dieses findet oft OHNE funktionierenden Computer statt, also überlegt euch die Reaktion gut Zwinkerndes Smiley 

2016-01-29 MacrovirenWer wissen will ob sein Dateianhang wirklich einen Virus hat, kann die erhaltene Datei von einem Online Dienst prüfen lassen. Zum Beispiel bei Virustotal.com. Ich rate aber 1-2 Tage nach Erhalt der fraglichen Datei zu warten, denn selbst die Virenscanner brauchen etwas Zeit um sich auf die neue alte Bedrohung wieder einzustellen.

Seht ihr dann so ein Bild sehen wie links, dann bloß schnell löschen ……

Kategorie: zum Nachdenken

Hiriko Car – DAS elektrische Stadtauto

Heute auf der Webseite von Trends der Zukunft gesehen. DAS elektrische Stadtauto, welches sich zusammenfalten und dann einparken lässt. Der Einstieg erinnert ein wenig an die Isetta von BMW.

Seht euch das Video auf Youtube an, und macht euch ei Bild…

2016-01-25 Hiriko-Citycar-620x349

Ich würde das Ding gerne Probefahren, sieht wirklich sehr praktisch aus!

Quellen:
Trends der Zukunft.de
Fastcoexist

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Hausautomatisierung – besser mit Fibaro statt FHEM

Unlängst war ich wieder einmal bei unserem ehemaligen GPS-Stammtisch, der sich inzwischen zu einem Stammtisch für technische Innovationen gemausert hat. Dort gibt es viele bastelfreudige Enthusiasten, die sich fast alle mit Hausautomatisierung, Raspberry und FHEM beschäftigen.
Ich habe mir dort einige der Erfahrungen angehört und auch die FHEM Oberfläche kurz angesehen.

Meine Kollegen, deren Erfahrungen ich sehr schätze, haben viele unterschiedliche Dinge erzählt, die ich zum Teil nicht glauben konnte. Selbst wenn man nur Homematic Komponenten verwendet muss man sich bei FHEM manchmal Gedanken über den Unterschied zwischen “Pairing” und “Peering” machen, oder bekommt Komponenten nicht in ihrer vollen Funktionsvielfalt eingebunden, wenn man nicht genau die Protokolle oder die richtigen Steuerbefehle kennt. Dafür kann man mit FHEM auf einer Plattform gleichzeitig Systeme unterschiedlicher Hersteller steuern.

2016-01-18 Fibaro HC2Das Ergebnis war für mich eindeutig. So viel Zeit in Experimente möchte ich NICHT investieren!!
Deshalb habe ich beschlossen nicht mit FHEM zu beginnen, sondern mir gleich ein FIBARO Home Center für Z-Wave zu kaufen und auf die Bastelorgien weitgehend zu verzichten. Da ich sowieso nur Z-Wave Komponenten kaufen werde, kann ich notfalls immer noch eine andere “Zentrale” verwenden, falls das nötig ist.

Meine Kollegen von Stammtisch, haben das weniger gutiert, da sie alle schon mehrere unterschiedliche Systeme in Betrieb haben (Homematic, FS10, FS20, Z-Wave, u.s.w.) und daher  auf die systemunabhängige  Steuerungsmöglichkeit von FHEM angewiesen sind. Denn nur mit dieser Software kann man unterschiedliche Systeme über EINE Oberfläche bedienen. Außerdem habe ich festgestellt, dass sie wesentlich mehr auf das Erfolgserlebnis stehen, solche komplexen Probleme selbst gelöst zu haben, wie ich.

Ich habe auch das Problem mit unterschiedlichen Systemen nicht, denn meine einzige Funk Steuerung, die ich derzeit besitze, sind drei FS10 Steckdosen, die ich in der ersten Ausbaustufe schon durch entsprechende Z-2016-01-18 Fibaro HCLiteWave Komponenten ersetzen werde.
Nun überlege ich gerade ob ich noch 1-2 Monate sparen soll, und danach gleich das Fibaro Home Center 2 kaufe, oder vorerst mal mit der kleinen Variante des Home Center Light beginne.
Am liebsten würde ich eines der Systeme gerne mal einige Zeit “probefahren” bevor ich mich entscheide.

Eine Anfrage an Fibaro für eine Teststellung habe ich schon rausgeschickt, mal sehen was zurückkommt ….

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Jack Hot – Edelroller aus Carbon mit nur 6,3 kg

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVor einigen Tagen durfte ich bei Beko einen neuen Roller probefahren. Den Jack Hot.
Dieser Roller ist wirklich Hot, denn er ist fast vollständig aus Carbon hergestellt und hat daher nur 6,3 kg! Der erste Eindruck war toll, denn der Jack Hot wirkt wesentlich edler als alles was ich bis jetzt gesehen habe!

Der Akku ist in der Lenkstange verbaut und somit ist die Trittfläche sehr dünn. Obwohl der Jackhot um mehr als 10 cm kürzer ist, als der E-Twow, hat man auf dem Trittbrett mehr Platz.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADieser Roller ist die logische Verkleinerung der bekannten Fahrzeuge, ohne merkliche Einschränkungen. Ob sich dieser erste Eindruck bestätigt, werde ich hoffentlich bald in einem Praxistest herausfinden.

Wenn ihr euch den Roller live ansehen möchtet, Beko hat mit Elektro Power Bike einen Stand auf der Wiener Ferienmesse, die heute beginnt.
Halle B auf Stand: 0336.
Ich freue mich schon auf einen ausgiebigen Praxistest mit dem Jack Hot, sobald die erste Lieferung da ist ….

Nähere Infos auf der Webseite: Jackhot.com

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags:

Heim Automatisation – Suche nach dem richtigen Lieferanten

Nachdem ich nun geklärt habe, dass mein Heim mit Z-Wave Komponenten ausgerüstet wird, geht es auf die Suche nach dem richtigen Lieferanten.
Der einfachste Weg ist, sich die Komponenten über Amazon zusammenzusuchen. Bei Haussteuerung via Z-Wave ist das nicht so einfach, denn am Anfang braucht es viel Know How welche Komponenten brauchbar sind, und auch gut zusammenarbeiten. Außerdem sind die Preise bei den gefundenen Händlern meist durchaus günstiger oder zumindest gleich.
Auf meiner Suche bin ich auf folgende Z-Wave Vertriebsstellen gestoßen:

2016-01-10 ZwaveZwave4you, ein Händler aus Deutschland, der bei den Produkten sehr gute Beschreibungen dabei hat. Verschickt auch nach Österreich. Von hier wurde mir auch
hometec.at empfohlen. Der optisch gut gestaltete Shop hat nicht nur z-Wave sondern auch Fibaro, KNX und Loxone im Angebot. Ein Kontakt für Teststellung ist geplant…

Fibaro
Hier gibt es einen Shop in Wien am Getreidemarkt. Der Installationspartner von Fibaro hat angeblich auch Erfahrung mit anderen Z-Wave Produkten am Fibaro System.
Mit diesem habe ich nächste Woche einen Termin um mir die Fibaro Produkte mal genauer anzusehen.

Ich werde also in ca. 1 Woche schon genauer wissen, welche Komponeten ich brauche, und was für Kosten auf mich zu kommen….

Weitere, noch nicht näher angesehen:
Zwave-shopping.com
Zwave Europe

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Familienstellen – Weiterbildung bei Bert Hellinger

Die letzten drei Tage durften wir wieder sehr beeindruckende Erfahrungen bei Bert Hellinger machen. Das Seminar wurde von Roman Braun veranstaltet.
Bert Hellinger gilt als der Begründer des Familienstellens und feierte letztes Jahr seinen 90. Geburtstag. Unabhängig davon ist er immer noch unterwegs um seine beeindruckenden Erfahrungen übermitteln.

2016-01-10 Hellinger - AndreaDie Veränderungen seiner Persönlichkeit, in die uns Bert Hellinger blicken lässt, sind für manche vielleicht etwas zu provokativ. Mich persönlich hat beeindruckt, wie offen er viele Dinge als gelogen bezeichnet, die der Gesellschaft oder der Kirche seit langer Zeit als Grundlage dienen.
Beeindruckt deshalb, weil seine Erklärungen meinen persönlichen Empfindungen entsprechen, aber den Eindruck machen schon wesentlich weiter gedacht zu sein. Das Ganze verstärkt mit dem Gefühl dass Hellinger diese Behauptungen konkret hinterfragt und gut recherchiert hat!

Das “neue” Familienstellen ist im Vergleich zu der alten Methode viel weniger auf Lösungssätze aufgebaut, sondern mehr auf  das Zulassen der Bewegungen, des morphogenetischen Feldes.
Es war für uns sehr beeindruckend, wie schnell und zuverlässig sich dabei Lösungen zeigen, ohne dass ein einziges Wort gesprochen wird.
Andrea bekam sogar die Gelegenheit eine Aufstellung zu einem ihrer Themen zu machen…..

Wir planen in Zukunft einen Workshoptag mit dem “neuen Familienstellen” zu füllen um zu spüren ob diese Arbeit auch für uns möglich ist. Der Vorteil dieser neuen Arbeit ist viel weniger Interpretationsspielraum und mehr Raum für die Führung durch das “wissende Feld”. Ich bin schon gespannt wie sich das anspürt.

Kategorie: Familienstellen

Frühstück im Cafe Caktus2

001

Heute haben wir wieder mal ein neues Lokal ausprobiert. Das Cafe Restarant Caktus.
Mit unserem Groupon Gutschein bekommen wir für 2 Personen ein “Caktus Exquisit Frühstück”, welches wirklich keine Wünsche offen lässt!
Von Kaffee, Tee, Kakao, frisches Gebäck, Jogurt, Früchten, Müsli, Ham&Eggs, weiches Ei, frisch gepresster Orangensaft, Aufstriche, Rohkostteller, wirklich alles was das Herz begehrt!
Wir haben einige Dinge sogar weggelassen und sind trotzdem noch völlig satt aus dem Lokal gegangen.
Die Bedienung war sehr freundlich und entgegenkommend! Auch einige Sonderwünsche wurden wunschgemäß umgesetzt. Der Kaffee schmeckte auch gut.
Der Preis vom 14,50 für dieses Frühstück ist durchaus angemessen, mit Gutschein bezahlten wir allerdings nur die Hälfte.
Wir können das Cactus weiterempfehlen und finden es schade, dass es nicht etwas näher bei uns liegt, denn dann wären wir viel öfter dort Frühstücken….

Kategorie: Essen & Trinken | Tags:

Hausautomatisierung – Suche nach dem “richtigen” System

Seit langer Zeit habe ich schon den Gedanken im Kopf, mein Haus etwas smarter zu machen. Auf der Suche nach einer möglichst zukunftssicheren und flexiblen Haussteuerung bin ich auf viele unterschiedliche Systeme gestoßen.

Homecontrol_graphic(1)Die Vorgaben:
Ich will keine Verkabelung nachrüsten! In meinem Sicherungskasten ist leider kein Platz für zusätzliche Einbauten vorhanden, daher sollen die Komponenten möglichst dort verbaut werden wo sie arbeiten. Somit wird es eine Funk Variante die meine bestehende Installation sinnvoll erweitert.
Einen kleinen Erfahrungsbericht der gefundenen Systeme habe ich mal zusammengefasst.

Loxone
Mit Loxone kann man ein Haus vom Baubeginn an vollständig automatisieren. Das System kann sowohl kabelbasiert verwendet werden, als auch über Funk. Da Loxone eher verkabelungsorientiert ausgelegt ist, sind die Funkkomponenten noch nicht so lange im Angebot. Daher gibt es noch nicht viel Auswahl an Geräten mit Funksteuerung.
Außerdem ist das System relativ kompliziert zu installieren und auch relativ teuer.

Homematic
Die Homematic von ELV ist schon seit einigen Jahren im Angebot. Sie ist eine logische Weiterentwicklung der früher sehr bekannten FS10 und FS20 Funksteuerung. Es gibt viele unterschiedliche Komponenten, die durchaus alles abdecken was man so braucht. Die Komponenten sind zwar wesentlich teurer als billige Funktechnik aus dem Baumarkt, aber dafür sind sie technisch zuverlässiger. Jedes Steuersignal wird an den Sender rückgemeldet, somit lassen sich auch zuverlässige Zustandsabfragen realisieren. Leider ist Homematic kein offener Standard und nur mit sich selbst kompatibel.

Z-Wave
Ein noch relativ unbekanntes System ist Z-wave. Die von Sigma Designs vor ca. 15 Jahren entwickelte Funkkommunikation ist auf geringen Energieverbrauch und hohe Kommunikationssicherheit optimiert. Der Standard ist über die Z-Wave Alliance zertifiziert und ermöglicht eine Interoperabilität aller mittels Z-Wave kommunizierenden Geräte.
Zudem kann Z-Wave nicht nur Rückmeldungen an den Sender geben, sondern ich zusätzlich auch "mesh" fähig. Das bedeutet, dass fast alle Komponenten die einen fixen Stromanschluss haben (Schalter, Steckdosen, u.s.w) als Relaisstation für das Netzwerk funktionieren. Dadurch gibt es in einem gut ausgebauten Z-Wave Netzwerk keinerlei Übertragungsprobleme . Die Komponenten sind zwar etwas teurer als die der Homematic, dafür aber Hersteller unabhängig einsetzbar.

Fibaro Home Center2
Fibaro ist einer der vielen zertifizierten Hersteller für Z-Wave Komponenten. Zusätzlich zu den Komponenten kann man mit dem Home Center 2 von Fibaro eine vollwertige Haussteuer Zentrale kaufen. Diese Zentrale kostet zwischen € 200,- und € 500,-, je nach Ausbaustufe. Das Top Modell kann geniale Dinge wie GPS-Steuerung, Szenen Programmierung, Wetter Integration und vieles mehr. Die HC2 ist grafisch und sehr übersichtlich aufgebaut. Dadurch ist sie sehr bedienerfreundlich und ideal für Anfänger, die sich mit der technischen Realisierung wie Makros, Steuerungsabläufe nicht mehr als notwendig auseinander setzen wollen. Da die HC2 ebenfalls Z-Wave zertifiziert ist, kann man auch Komponenten anderer Z-Wave Hersteller verwenden. Neue Komponenten können oft erst nach einem Firmwareupdate des HC2 aktiviert werden, das bedeutet die Unterstützung neuer Komponenten dauert manchmal etwas.

FHEM
Die freie Software FHEM hat weniger mit einem Haussteuer System zu tun, sondern mehr mit der Konsultierung vieler unterschiedlicher Systeme unter einer Oberfläche. Die Software stellt eine Plattform zur Verfügung, mit der man sowohl Komponenten von Z-Wace, Homematic, Fritz! Dect, FS20 und viele andere Systeme einbinden und steuern kann. Allerdings ist FHEM nicht so einfach zu verwenden, wie das Fibaro System. Fehm setzt einige Kenntnisse über die eingebundenen Komponenten voraus, ist aber dadurch nahezu grenzenlos flexibel. Will man unterschiedliche Haussteuer Systeme verwenden, braucht man natürlich die entsprechenden Zentralen oder zu mindestens kompatible Steuersysteme (Sticks). Die Software läuft auf Windows, Linux, oder auch auf dem Raspery Pi. Sie ist bestens geeignet für Erfahrene Anwender und Freaks die Haussteuerung bis ins Detail ausreizen wollen.

Fazit:
Ich habe mich entschlossen vorerst den flexibelsten Weg zu gehen und mit einem kleinen Starterset von Z-Wave Komponenten und FEHM zu beginnen. Damit bin ich nicht nur zukunftssicher unterwegs, sondern spare mir vorerst auch das Geld für eine Hardware Heimzentrale. Denn mein Windows PC läuft sowieso dauernd und ist damit als Basis für die Steuerung schon mal verfügbar. In späterer Folge werde ich vielleicht mal eine Zentrale von Fibaro oder Devolo anschaffen, aber das wird sich erst zeigen. Vielleicht gefällt mir ja FHEM so gut, dass ich nach einiger Einarbeitungszeit gar nichts mehr anderes haben will Zwinkerndes Smiley
Jetzt geht’s mal weiter mit der Suche der brauchbarsten Komponenten, aber das ist eine andere Geschichte…..

Kategorie: Haussteuerung | Tags:

Olympus E-M10 MarkII – die Verkleinerung meiner Ausrüstung

Ich habe in den letzten Jahren herausgefunden, dass es für meine Anforderungen nicht unbedingt eine Spiegelreflexkamera braucht, um gute Fotos zu machen.

Das umfangreiche Nikon Sortiment, welches ich in den letzten Jahren zusammengekauft habe, ist inzwischen  schon mehr Ballast als Unterstützung. Außerdem komme ich mit den Objektiven, die ich mir leisten kann, schön langsam an die Grenzen des Machbaren. Deshalb war auch meistens nur das Mehrbereichs 18-200 Objektiv im Einsatz. 
Meine Fotoleidenschaft braucht also entweder wesentlich teurere Hardware, oder eine radikale Vereinfachung. Somit habe ich mich entschlossen ALLES zu verkaufen und mir EINE gute und möglichst KLEINE Kamera mit EINEM Objektiv zu kaufen.

Vor einigen Tagen hat also ein großer Teil meiner Fotoausrüstung einen guten Platz gefunden und die finanzielle Basis für meine Vereinfachung geschaffen Zwinkerndes Smiley
Ich habe nur mehr ein Nikon 70-300 Objektiv übrig, welches sicher auch noch einen guten Platz findet.

Auf der Suche nach meiner “Neuen” waren mir folgende Dinge wichtig:

  • Owner: Olympus / Region: World
Usage: all media , all media
Expiration: unlimitedmöglichst griffig in der Hand und doch klein
  • Erweiterungsmöglichkeit durch Wechselobjektive
    falls ich mich mit der “Vereinfachung” geirrt habe.
  • schnelle Bildfolge (min 5 Fotos / Sek.)
  • HDR Aufnahmen (ohne nachher Photoshop zu brauchen)
  • schwenkbares Display UND Sucher
  • Preis bis maximal 1500,-
  • manuelle Einstellmöglichkeiten UND gute Automatik-Programme

Das neue Wechselobjektivsystem von Nikon hat mich nicht wirklich überzeugt, und so kam ich wieder zurück zu Olympus. Meine erste Olympus Kamera die ich mir im Jahr 2000 kaufte, hat mich überhaupt dazu gebracht mit dem Fotografieren anzufangen Zwinkerndes Smiley

Von einem freundlichen Verkäufer bei  Lefkowits  auf der Landstraße wurde ich ausführlich und gut beraten. Er hat mich auch auf das Test & Wow Angebot von Olympus hingewiesen, über das ich die Vorgänger Version der E-M10 ausprobieren durfte.

Owner: Olympus / Region: World
Usage: all media , all media
Expiration: unlimitedBeim letzten Aktshooting mit Nicolette S. hatte ich meine D90 und diese Testkamera dabei, und war begeistert. Alle Bilder der Fotoserie “Akt im Schloss” die im Namen EM10 haben, kamen aus der Olympus E-M10 Kamera, die Vorgängerin meiner “Neuen”.

Mit etwas Aufzahlung habe ich mir nun die neue Olympus E-M10 MarkII und das passende Objektiv 14-150 MarkII zugelegt. Die Kamera ist groß genug um sie gut halten zu können und klein genug um notfalls in meine Jackentasche zu passen. Hervorragend geeignet um oft einfach nur dabei zu sein.
Im Setangebot gibt es die beiden Komponenten derzeit bei  Lefkowits 
um € 999,- zu kaufen. Danke nochmal an Herrn V. (Name der Redaktion bekannt) für die gute Beratung!

Meine Fotoleidenschaft ist damit zwar wieder erwacht, ob es für ausführliche Erfahrungsberichte reicht, werden wir noch sehen. Falls das so ist, werdet ihr sie, wie bisher, in meiner Rubrik “Fotografieren” finden….

Kategorie: Fotografieren | Tags:

UP-Hill mit 1100 Watt – das stärkste Rad von Backwind

2015-12-28 Fully ImageGestern habe ich eine Einladung von Michael (backwind.at) bekommen, ein neues Einzelstück kurz zu testen.
Ein vollgefedertes Mountainbike der Oberklasse mit einem 1000 Watt Bafang BBS02 Mittelmotor.

Der stärkste Motor von Bafang hat 48 Volt und eine Spitzenleistung von 1100 Watt.

Das Rad hat trotz dieser Leistung nur halb soviel Gewicht, wie mein Phönix Sesselrad, nämlich 17 kg! Der Antrieb ist schwerpunktmäßig auf Kraft übersetzt!

Da Michael einige Einstellungen am Motor feinjustieren muss, machen wir eine Testfahrt ins Gelände um herauszufinden wie praxistauglich das Fahrrad ist.

2015-12-28 Fully PowerDie Kraft des Motors und die Übersetzung der Schaltung ist so ausgelegt, dass man mit etwas Erfahrung fast genau so schnell Uphill fahren kann, wie Downhill.

Ein durchdrehender Hinterreifen ist damit genau so möglich wie ein Wheely. Wenn man es übertreibt, dann steigt man schon mal hinten über den Sattel ab  Zwinkerndes Smiley

Das Fahrrad macht einen ausgewogenen Gesamteindruck, weil sowohl Motor, als auch Akku in der Mitte des Rades montiert sind. Somit können Schaltung und Federung ungehindert arbeiten. Die Schaltung mit Drehgriff ist für ein Mountainbike etwas unüblich, funktioniert aber knackig. Mir persönlich gefällt eine Schaltung mit Tipphebeln besser, da man sich beim Bergauffahren die Gänge nicht so leicht verstellen kann.

Beeindruckend, was Michael aus dem Elektromotor alles herausholen kann. Ich würde das Rad zwar nicht im Straßenverkehr fahren, aber fürs Gelände hat es totales Suchtpotential!!
Anbei einige Videos, aus unserem Test…

Und Michael meint, da geht noch mehr, aber das ist eine andere Geschichte …..

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags:

Tesla fahren wieder im Angebot …

2015-12-17 Tesla EcotecIch habe ja vor einige Zeit mal einen Tag mit dem Tesla Model S 85D verbracht.
Diese Möglichkeit gibt es gerade wieder!

Der Gutschein 8 Stunden mit dem Tesla unterwegs zu sein, ist noch 12 Tage bei Groupon erhältlich!

Für alle die noch nie ein Elektroauto gefahren sind eine hervorragende Idee das mal auszuprobieren.
Ich kann euch garantieren das hat Suchtfaktor Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Sony Xperia Z5 und Z5 Premium im Kurztest

Vorige Woche durfte ich kurz die zwei neuen Sony Z5 Modelle kurz testen.

2015-12-16 XperiaZ5_Graphit-Schwarz_front40_DE_thumb[1]Xperia Z5
Das Xperia Z5 ist der logische Nachfolger des Z3. Es hat zwar wenig Neues, aber einige interessante Änderungen gibt es doch.
Der Fingerprint Sensor ist in die Einschaltetaste am rechten Seitenrand integriert und funktioniert hervorragend. Man muss nur nach dem Einschalten kurz den Finger nochmal auf die Taste legen und schon ist das Handy entsperrt. Direkt beim Einschalten klappt es allerdings nicht, da der Fingerprintsensor erst aktiv wird, wenn das Telefon eingeschaltet ist. Nach kurzer Zeit wird die Bewegung aber automatisiert und funktioniert super!

Der USB Ladeanschlusss ist zwar immer noch Micro USB, aber er ist an die Unterseite des Geräts gewandert. Dort ist er sinnvoller angebracht, wenn man das Smartphone in eine Halterung geben möchte (z.B. im Auto). Außerdem ist er nun nicht mehr hinter einer Klappe versteckt und kann somit einfacher verwendet werden. Das lästige Öffnen der Klappe vor dem Laden ist nun nicht mehr nötig. Beim alten Gerät gab es dafür einen Ladeanschluß am seitlichen Rand, den man für eine Dockingstation nutzen konnte. Diese Möglichkeit hat Sony beim Z5 leider weggelassen. Das bedeutet wieder mal alle Dockingstationen neu kaufen, wenn man vom Z3 auf das Z5 wechselt, danke Sony ;-(

Die Kamera soll noch einen Tick besser sein als beim Vorgänger Z3. In meinem kurzen Test hat sie tolle Fotos gemacht, aber Vergleichsunterschiede konnte ich keine sehen. Die Steigerung der Megapixel von 20 auf 23 macht sich nur minimal bemerkbar.
Das Display des Z5 ist vollkommen identisch mit dem Z3. Wer auf Pixeljagt gehen will muss zum Z5 Premuim greifen.

Fazit:
Nicht viel Neues, aber ein stabiles Phone mit Fingerprint Sensor und 8 Kern Prozessor. Die minimale Speicher Ausstattung von 32 GB kann nach wie vor mit eine Speicherkarte erweitert werden. Wasserdicht ist das Z5 trotz offenem USB Ladeanschluss immer noch, das ist auch ein Alleinstellungsmerkmal bei Sony

Z5 Premium
Premium heißt bei Sony wirklich viel Handy! Das Z5 Premium ist mit 154,4 x 76,0 x 7,8 mm Größe schon eher ein Phablet. Die einzigartige 4K Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten gibt diesem Telefon derzeit ein absolutes Alleistellungsmerkmal. Der 5,5 Zoll große Bildschirm kommt damit auf die unglaubliche Pixeldichte von 806 Pixel pro Zoll!.

2015-12-16 XperiaZ5_Silber-Weiß_DI_Water_DE_thumbDas Telefon kann Videos und Fotos im 4K Modus anzeigen. Das sieht extrem genial auf den mitgelieferten Promo Videos von Sony aus. Jede Person die das Video zu sehen bekommt, hat kurz mal einen offenen Mund Zwinkerndes Smiley
In der Praxis muss man aber sagen, dass die extreme Auflösung derzeit noch wenig genutzt werden kann. Denn im Betriebssystem wird das Bild heruntergerechnet und sorgt damit möglicherweise nur für einen höheren Akkuverbrauch.

Der Fingerprint Sensor arbeitet genau so gut wie im Z5 (siehe oben). Auch das Z5 Premium ist wasserdicht nach IP65/68. Genauere Daten findet ihr auf der Webseite von Sony.

Fazit:
Das Z5 Premium ist ideal für Leute die ein Telefon mit hervorragender 4K Bild und Videowiedergabe brauchen oder einfach nur immer das Beste haben wollen. Mir persönlich ist das Gerät für ein Smartphone schon fast etwas zu groß. Spannend wird die Auflösung, wenn das Betriebssystem diese mal vollständig unterstützt. Derzeit werden beide Geräte noch mit Android 5.1.1 ausgeliefert.

Ich werde meinen Dauertest mit dem Z5 (ohne Premium) machen, aber erst wenn es mit Android 6.x zu haben ist!

Kategorie: Android, Smartphone | Tags:

Dry aged Filet Steak im Benjaminis

Heute war ich wieder ein neues Lokal ausprobieren. Das Benjaminis in der Gumpendorferstrasse 16 ist ein kleines aber feines Lokal wo es viele Köstlichkeiten aus einigen Ländern gibt. Mit meinem Freund Sepp und einem Groupon Gutschein für ein leckeres Steakmenü ausgerüstet bin ich fast eine Stunde zu früh im Lokal. Ich werde trotzdem freundlich empfangen und darf Platz nehmen obwohl das Lokal noch gar nicht offen hat.
Sehr nett, denn draußen regnet es in Strömen!

2015-12-03 BenjaminisNach einiger Zeit bestelle ich mir ein Filetsteak in Holunder-Rotweinsauce mit  Bratkartoffeln und Grillgemüse. Das Fleisch ist perfekt gegart und das Gemüse ist knackig und gerade richtig gegrillt. Auch die Kartoffeln schmecken gut.
Die Portion ist ausreichend, aber trotzdem geht noch eine Nachspeise rein. Diese ist zwar nicht im Gutscheinpreis enthalten, aber der Küchenchef empfiehlt uns ein Orangentiramisu, welches wirklich ausgezeichnet schmeckt.

Im Preis unseres Gutscheines ist auch noch ein Schnaps nach Wahl: Marille oder Birne enthalten.

Fazit unseres Besuches
Das Benjaminis  kann wirklich überzeugen. Die Speisen waren alle sehr gut und auch das Ambiente im Lokal und die Bedienung ist sehr nett. Das Steakmenü um knapp €30,- für zwei Personen mit unserem Gutschein ist ein tolles Angebot!
Der Preis wäre auch ohne Gutschein durchaus angemessen obwohl das Benjaminis kein Steakhaus ist Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Essen & Trinken

Bluetooth Audio-Empfänger für Hifi Anlage

2015-12-03 BluetoothWenn ich Musik oder andere Audiofiles von meinem Smartphone auf meine Hifi Anlage übertragen musste, gab es bis jetzt nur die Möglichkeit ein Kabel von der Anlage zum Handy anzustecken. Mein AKtionsradius ist damit aber auf die länge des Kabels beschränkt ;-(

Mit dem Bluetooth Audio Empfänger von Amazon Basic ist das nicht mehr so!
Der Empfänger wird mit einem kleinen Netzadapter und einem Chinch Kabel geliefert und wird direkt auf einen Eingang des Verstärkers angeschlossen. Das kleine blaue Kästchen kann theoretisch irgendwo hinter dem Kabelsalat liegen.

2015-12-03 Bluetooth1In meinem Fall habe ich es unter dem Receiver lieben und zusätzlich noch das Netzteil an einen 220V Schaltausgang des Receivers angeschlossen. Schalte ich den Verstärker ein, dann ist innerhalb von ca. 30 Sekunden auch der Empfänger bereit. Eine bereits eingerichtete Verbindung kann dann ohne weitere Vorgehensweise sofort genutzt werden, das funktioniert wirklich toll! Die blaue Anzeige am kleinen Kästchen bestätigt die Empfangsbereitschaft. Der Preis dieses Gerätes ist mit ca. 25,- durchaus angemessen.

2015-12-03 Bluetooth 3Die zweite Variante, die ich mir überlegt habe, wäre auch interessant. Der TaoTronics Empfänger mit Akku ist auch für Unterwegs geeignet. Zum Beispiel im Auto wo es keinen Stromanschluß gibt. In meinem Fall ist der Amazon Empfänger besser geeignet, da ich ihn direkt mit dem Verstärker kombiniert über 220V einschalten kann.

Für Unterwegs würde ich allerdings den kleineren und etwas eleganteren Empfänger von TaoTronics vorziehen.

Wie auch immer, ab heute muss ich nicht mehr “an die Leine” wenn ich auf meiner Anlage Musik übers Handy abspielen will ….

Kategorie: Multimedia

Das Auto der Zukunft

Unlängst habe ich einen Artikel gefunden, bei dem es um technische Neuerungen in Autos geht.
Interessant dabei ist für mich wie viele Innovationen es in Zukunft in den Fahrzeugen geben wird. Viele davon halte ich für Sinnvoll, manche aber auch weniger.
Hier ein Auszug wo es so hingeht:

Die technische Entwicklung von Fahrzeugen schreitet stetig voran. Durch die Einführung der 2015-11-25 automobile-zukunft-infografik-2Sicherheitsgurt-Pflicht im Jahr 1976 und von Airbags in den 1980er Jahren wurden Automobile langsam sicherer. Seit einigen Jahren übertreffen sich die Hersteller bei dem serienmäßigen Einbau von innovativer Technik gegenseitig und versuchen die Anzahl der Verkehrsunfälle immer weiter zu reduzieren. Doch nicht nur der Aspekt der Sicherheit hat für die Automobilhersteller Priorität, auch die Themen Komfort und Klimaschutz spielen eine große Rolle. Eine spannende Infografik des Online-Gebrauchtwagenspezialisten wirkaufendeinauto.at zeigt, wie das Auto der Zukunft aussehen könnte.

Ein Trend in der Autoindustrie, dem aktuell besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, ist das autonome Fahren. Das Auto der Zukunft soll ohne menschliche Einwirkung selbstständig fahren, lenken und parken. Während Volvo und der Suchmaschinen-Gigant Google aktuell noch an Projekten für das autonome Fahren arbeiten, hat Elektroauto-Hersteller Tesla einige Modelle bereits mit einer Autopilot-Software ausgestattet. Die Fahrzeuge können dadurch selbstständig die Spur wechseln und einparken.

Im Zeichen des Klimawandels setzen Automobilhersteller bei dem Auto der Zukunft auch auf alternative Antriebe. Ob Elektroantrieb, Brennstoffzelle oder Hybridauto – immer mehr Autofahrer bauen auf umweltschonende Kraftstoffe. Allerdings ist die Nachfrage bislang noch wesentlich geringer als von Politik und Industrie gewünscht. Das liegt unter anderem an der geringen Reichweite, wenigen Tank- beziehungsweise Lademöglichkeiten sowie dem relativ hohen Preis der Fahrzeuge. Trotzdem liegt die Zukunft des Automobils höchstwahrscheinlich nicht in Benzin- oder Dieselmotoren!

Mehr dazu auf der Infografik von Auto der Zukunft

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Jetflyer – 1/2 Tag Praxistest

20151120_Jetflyer1Auf der Suche nach innovativen Elektrofahrzeugen bin ich unlängst auf den Jetflyer gestoßen. Heute war es mir kurzfristig möglich ein Fahrzeug für eine Tag zum Praxistest zu bekommen.
Der Jetflyer ist ein Spaßmobil das mit rotem Kennzeichen für die Straße als Moped zugelassen ist. Aufgebaut wie ein Quad fährt es sich auch ähnlich. Der Elektroantrieb beschleunigt in der ersten halben Sekunde eher träge, danach recht zügig bis exakt 45 km/h. Danach wird abgeregelt, obwohl es sich so anfühlt als wär da noch Reserve für mehr. Die vier Scheibenbremsen verstärken den Eindruck, dass der Jetflyer durchaus schneller fahren könnte.

Heute ist nicht gerade das ideale Wetter um ein solches Fahrzeug zu testen, da es schon beim Losfahren regnet. Für mich kein Problem, da ich gut ausgerüstet bin 😉

Die ersten Meter mit dem Jetflyer sind eine Herausforderung. Die Lenkung ist sehr direkt und durch den Regen ist die Straße etwas rutschig.
20151120_Jetflyer2Es fühlt sich für mich so an als ob der Jetflyer seitlich etwas hoppelt und dadurch mehr Platz braucht, als ihm zusteht. Das stimmt allerdings nur bedingt, denn dieses subjektive Gefühl bestätigt sich nach längerer Fahrt nicht.
Die Federung vorne ist angenehm weich, am Heck allerdings extrem hart! Alles was im Topcase verstaut ist, wird daher heftig durchgeschüttelt. Heikles Gut sollte man mit dem Jetflyer eher nicht hinten transportieren!
Die Kotflügeln schützen gut vor Wasser von der Straße, alles was sich oberhalb der Knie befindet ist nur durch meinen Rain Combi geschützt.

Die rechte Bremse des Jetflyer ist als zentrale Bremse ausgelegt und wirkt auf alle Räder. Sie verzögert in einigen Tests auch ohne Probleme und sehr zackig obwohl die Straße nass ist!

Fährt man entspannt dann ist der Jetflyer sehr berechenbar. In schnell gefahrenen Kurven vermisse ich etwas Seitenhalt! Schade, denn da wäre noch mehr Spaß Potential möglich!
Auf der nassen Straße ist es trotzdem durchaus möglich mal das Heck überholen lassen, wenn man es darauf anlegt. Das wird aber durch leichtes untersteuern vom Jetflyer vorher angezeigt.

20151120_Jetflyer3Ich fahre mit dem Jetflyer ca. 40 km, dann ist der Akku auf 30% runter. Reichweitenmonster ist er damit nicht.
Jedoch nach eine Stunde an meiner Steckdose auf der Terrasse ist er wieder auf 70% aufgeladen, das ist wirklich nicht schlecht!
In meinem Tagesablauf kann es durchaus mal vorkommen, dass ich 100km und mehr in der Stadt unterwegs bin. Ob der Jetflyer auf längeren Strecken für mich bequem zu fahren ist, müsste ich allerdings noch in einem Dauertest rausfinden, Denn die Sitzhaltung speziell der Knie ist nach 40 km schon spürbar.

Die kurze Zeit die ich mit ihm verbracht habe, hat er durchaus Spaß gemacht.
Mit einem Preis von 9500,-, ist der Jetflyer schlichtweg viel zu teuer!
Denn dafür bekommt man schon einen Renault Twizzy, der vielleicht nicht so fesch daherkommt, aber nicht weniger Spaß macht, wie man in meinem Kurztest lesen kann!
Der hat allerdings hat allerdings mehrere Vorteile, wie zum Beispiel ein Dach, ca. 100km/h Endgeschwindigkeit und ca. 100 km Reichweite.

Für Pendler ohne Führerschein die nicht mehr als 60km Gesamtstrecke zurücklegen wollen, ist der Jetflyer aber durchaus interessant. Allerdings nur dann wenn die 45km/h Höchstgeschwindigkeit und die offene Karosserie im Winter nicht zur Spaßbremse werden. Ich fürchte nur dass er in diesem Fall mindestens 2000,- weniger kosten müsste, sonst werden die Absatzzahlen nicht besonders hoch!

In Österreich wird das Fahrzeug von Evolution Gmbh in Stainz vertrieben.
Verkaufsstellen gibt es einige, davon zwei in Wien. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist den Jetflyer probezufahren kann sich gerne einen Termin ausmachen.
Mein Testfahrzeug kam von Reifen Weichberger in Wien 23

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Groovemover oder Balanceboard – 24 h Kurztest

Ich interessiere mich grundsätzlich nicht für sinnloses Zeug, deshalb habe ich diese Balanceboards auch bis 2015-11-18 BalanceBoard2jetzt nicht näher getestet.
Ein Balanceboard ist ein Segway ohne Stange, damit hat mich Michael von Backwind, dann doch überzeugt mir so ein “Rollbrett” näher anzusehen. Und letztendlich ist es auch ein Elektrofahrzeug, also her mit so einem Ding.
Grundlagen:
Diese Geräte gibt es in allen erdenklichen Ausführungen und Variationen. Mein Testboard hat 10 Zoll Luftreifen und ist dadurch wesentlich weniger nervös zu fahren, wie die bisherigen Teile auf denen ich schon draufstand. Gefahren wird durch Gewichtsverlagerung vorne/hinten und gelenkt wird mittels kippen des Fußes auf der Seite in die man fahren will.

Gestartet wird das Gerät über einen coolen Funkschlüssel, der an einen Autoschlüssel der Oberklasse erinnert

2015-11-18 BalanceBoard3Das Board kann über Bluetooth mit einem Smartphone verbunden werden und dann lässt sich Musik auf Lautsprecher im Board abspielen. Geiles Feature für Partys wo die Soundanlage vergessen wurde oder wenn man um jeden Preis auffallen will. Auf Messen oder für Werbefahrten durchaus eine brauchbare Idee.

Praxis:
Die Lernkurve für ebene Strecken ist relativ gering! Schon nach 20 Minuten kann man sich mit dem Board angemessen aber langsam fortbewegen. Ich habe beschlossen vom Hauptbahnhof in die Firma zu fahren (ca. 5 km) und den Gedanken nach ca. 1km wieder verworfen. Das Board fährt auf geradem Untergrund zwar theoretisch bis zu 15 km/h, aber alle Unebenheiten die unterwegs so auftauchen, halten mich immens auf!
Schon leichte Kanten von ca. 1-2 Zentimeter sind ein unüberwindbares Hindernis.
Ich bin sicher, dass sich die Barriere zum großen Teil in meinem Kopf abspielt, speziell wenn ich sehe, wie Kinder mit diesen Boards durch die Gegend flitzen. Aber in meiner Welt muss ICH mit dem Fahrzeug zurechtkommen und das kann ich in diesem Fall nur schwer.

Ich fahre trotzdem mit dem Board heute insgesamt doch c2015-11-18 BalanceBoard1a. 5 km und spüre Muskeln von denen ich in den letzten 48 Jahren nichts wusste. DAS wäre für mich durchaus ein Grund noch länger auf diesem Board zu stehen. Nämlich als Fitnessgerät für den Bewegungsapparat. Aber da muss man schon viel Zeit haben, denn ich brauche für eine Strecke von 2 km am Abend ca. 45 Minuten, die ich in 20 Minuten locker zu Fuß geschafft hätte.
Als ich dann in der U-Bahn nach Hause fahre, merke ich wie unhandlich das Ding zu tragen ist. Da das Board ca. 12 kg hat muss man es schon ordentlich halten. Leider kann man es kam umfassen, somit ist der einzige Weg es wie eine Hantel zu schultern. Das kommt in einer vollen U-Bahn nicht so gut.

Fazit:
Das Board macht auf absolut ebener Strecke durchaus Spaß. Die relativ großen Räder geben ausreichend Sicherheit und durch das Gewicht von 12kg liegt das Board auch gut auf der Straße.
In der Praxis für die Fortbewegung in der Stadt ist es aber eher weniger praktisch. Unebenheiten von über 2 cm sind nur sehr schwer zu überwinden und wenn man es tragen muss, hängt es sich schon nach wenigen Minuten fest ins Gewicht.
Als Funfahrzeug für Messen durchaus lustig, aber nichts für mich! Somit bekommt Michael sein Spielzeug schon viel früher wieder zurück als ausgemacht Zwinkerndes Smiley Danke trotzdem für die Erfahrung….

Nähere Infos zu meinem Groovemover Testfahrzeug mit 10 Zoll Rädern

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Microsoft präsentiert neue Lumina Spartphones

Heute war ich eingeladen bei Microsoft. Präsentiert wurden die neuen Lumina 950 Smartphones mit Windows 10 Mobile.

2015-11-17 Lumia-950-XL-hero-jpgIch hatte leider nur kurz die Möglichkeit eines der Geräte anzugreifen, daher nur einen Überblick was ich in der kurzen Zeit feststellen konnte:

Die Hardware der Geräte Lumina 950 und Lumina 950XL macht einen guten ersten Eindruck.
Sie sind unerwartet leicht, was daran liegt, dass viel Kunststoff verbaut ist. Das merkt man auch beim Angreifen.
Das Betriebssystem hat sich auf den ersten Blick nicht verändert.
Neu auf dem Gerät sind einige Funktionen , wie Hello oder Continuum, die auch kurz präsentiert werden.

Die Gesichtserkennung “Hello” ist zwar recht nett und funktioniert schon recht brauchbar. Für mich stellt sich allerdings die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer Iris Erkennung auf einem Smartphone , das sich wesentlich einfacher mit dem Fingerabdruck entsperren kann.
Nett, aber für mich kein nötiges Feature.

Continuum, die Möglichkeit Arbeiten am PC über das Smartphone zu präsentieren ist zwar recht nett, aber auch hier sehe ich keinen praktischen Nutzen. Um Continuum wirklich sinnvoll zu nutzen muss man einen Adapter mitnehmen, der derzeit nur über Kabel mit dem Smartphone verbunden werden kann. Nicht sehr flexibel ;-(
Außerdem macht das Arbeiten auf dem Phone über den Beamer nur mit Tastatur und Maus wirklich Freude. Hat man das alles mit, kann man sich auch gleich ein Windows Tablett einstecken, das braucht weniger Platz.

Die Softwareunterstützung ist immer noch gleich wie vorher. Es gibt zwar viele der wichtigen Programme, aber die Umsetzung wirkt oft lieblos und unvollständig. Über die leichte Portierung von Android Software, die Microsoft schon im April angekündigt hatte, ist nun nicht mehr viel zu hören. Klar, denn Projekt wurde vor kurzer Zeit gestoppt!

Mein Fazit:
Mit diesen Geräten und Funktionen wird Windows Mobile 10 keine neuen Nutzer anlocken. Ich würde sogar sagen, dass Microsoft mit diesen Geräten seine letzte Chance vertan hat, sich in diesem Markt ein Alleinstellungsmerkmal zu verschaffen. Funktionen wie Continuum und Hello werden meiner Meinung nach keinen Benutzer dazu bringen auf Windows Mobile 10 umzusteigen, aber vielleicht täusche ich mich ja auch.
Microsoft wäre es zu wünschen …

Kategorie: Smartphone

Vertical “Speedy” nach 10 Tagen Praxistest

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer “Speedy” von Vertical ist, wie schon gesagt eine verbesserte Weiterentwicklung des E-Twow Rollers.
Mein Testfahrzeug in knalligem Grün fällt extrem gut auf und sorgt für einige interessante Gespräche zur Elektromobilität unter Passanten.
Der Vertical Speedy macht einen etwas robusteren Eindruck, als das Vorgängermodell, welches ich fast 6 Monate lang gefahren bin.
Der Lenkervorbau wackelt nicht mehr so stark beim Fahren und vermittelt dadurch ein merklich sichereres Fahrgefühl. Auch die neuen Griffe machen einen hochwertigeren Eindruck als beim Vorgänger.
Die Räder haben sich nicht verändert, obwohl Phillip Haller schon mit einem Luftreifen für das Hinterrad experimentiert. Mal sehen, ob das einen Vorteil bring…

Beleuchtung eingebaut
Die Beleuchtung vorne hat sich nicht geändert, aber das neue Mode2015-11-15 Vertical Rücklichtll hat nun auch hinten eine kleine LED Leiste in den Kotflügel integriert. Diese wird nicht nur als Licht verwendet, sondern funktioniert auch als Bremsleuchte. Die Bremsled leuchten sowohl beim Rekuperieren, als auch, wenn man die Kotflügelbremse auslöst.
Als Licht sind die vier LEDs nicht besonders hell, wenn man aber bremst, dann ist der Roller auch aus weiterer Entfernung deutlich sichtbar. Für den Betrieb auf dem Gehsteig durchaus ausreichend, auf der Straße oder dem Radweg würde ich ein zusätzliches Licht empfehlen, weil die Rollerbeleuchtung relativ tief angebracht ist!

Fahrwerk:
Der Vertical Speedy ist Vollgefedert und vermittelt daher sehr viel Fahrspaß. Gerade auf leichten Unebenheiten ist das angenehm zu spüren. Die Federung hinten kann mit einer Schraube verkürzt und daher etwas straffer gestellt werden. Da ich nicht besonders schwer bin, bevorzuge ich die Einstellung mit angenehm großen Federweg. Mit dem Roller auf Katzenkopfpflaster oder Schotter zu fahren ist zwar möglich, aber je größer die Unebenheiten werden desto weniger Freude macht es. Außerdem fühle ich, dass es dem Fahrzeug langfristig nicht besonders gut tut!

Zulassung:
OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Höchstgeschwindigkeit, ohne Drosselung, ist mit 29 km/h etwas langsamer als beim Vorgängermodell.
Auf privatem Gelände konnte das Vorgängermodell noch ca. 32 km/h erreichen.
Da Vertical den Roller mit Straßen Zulassung als Fahrrad verkauft, wird er bei Auslieferung auf 25 km/h Höchstgeschwindigkeit gedrosselt.
Damit er allerdings der Fahrradverordnung entspricht und am Radweg verwendet werden darf, muss man selbst noch die vorgeschriebenen Reflektoren (vorne, hinten und seitlich) anbringen. Diese sind bei meinem Testfahrzeug nicht dabei! Außerdem MUSS man unbedingt eine Klingel auf den Roller montieren, denn die Quietschhupe entspricht zwar der Verordnung, wird aber von ALLEN Verkehrsteilnehmern ignoriert, da das Geräusch erst geortet werden muss, bevor es zugeordnet werden kann!

technische Daten:

Praxis:
In der Praxis macht der kleine Roller sehr viel Spaß. Er ist für mich immer dann die beste Wahl in Wien 2015-11-15 Vertical Speedy 07.57.38unterwegs zu sein, wenn ich nichts zu transportieren habe und nur mit dem Rucksack unterwegs bin.
Der Lenker des Rollers kann zwar einen Klickfix Halter aufnehmen, aber alles was man dort auflädt verändert oft das Fahrverhalten.

An diesen Tagen wo ich mehr Öffi und  wenig zusätzliche Strecken fahren muss ist der Roller mit einer Reichweite von ca. 20 km mein bester Begleiter.
Die kleinen Räder sind ein angemessener Kompromiss zwischen Gewicht und Fahrsicherheit. Auf trockener Fahrbahn muss man auch nur auf tiefe Längsrillen aufpassen. Wenn es Nass oder rutschig wird, dann ist mehr Aufmerksamkeit angesagt, denn dann kann es schon mal passieren dass bei schnellerer Kurvenfahrt das Heck zum überholen ansetzt. Für geübte Rollerfahrer aber kein Problem hier den richtigen Drive zu finden, denn das Fahrverhalten des Vertical Speedy ist durchaus berechenbar.

Fazit:
Mir gefällt besonders an dem neuen Modell, dass er es einen etwas robusteren Eindruck macht und dass ich die Beleuchtung nun auch für hinten immer dabei habe. Der leer gefahrenen Roller kann in ca. 3 Stunden wieder voll aufladen werden und ist somit das ideale Stadtfahrzeug für Strecken von 5 – 35 km pro Tag je nachdem ob man nachladen kann oder nicht.

2015-11-15 Etwow RückVerbesserungspotential hat der hintere Kotflügel! Obwohl er schon etwas verlängert wurde spritzt bei nassem Wetter der Dreck auf die Kleidung oder in meinem Fall auf den hellen Rucksack. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern lässt sich auch vermeiden, wie man am Foto meines getunten Vorgängers sehen kann (siehe Bild rechts) ….
Die Reflektoren sollten schon bei der Auslieferung drauf sein denn nur so entspricht der Roller der Fahrradverordnung! Und eine Klingel ist eine gute Investition!
Zum Transport von kleinen Dingen kann man am Lenker die Klickfix Halterung und das Variorack montieren, mehr wie 7 kg Gewicht sollte man aber nicht einplanen ohne es vorher mal in der Praxis zu testen …

Der Preis von ca. 999,- ist angemessen, denn der Roller ist das innovativste Fahrzeug, dass man derzeit in dieser Gewichtsklasse kaufen kann.

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags: ,

Elektroroller – Vertical Speedy für 14 Tage zum Test

Heute hab ich mir den “Speedy” vom Vertical Schauraum im Arsenal abgeholt.

2015-11-06 Vertical1Vertical ist ein Wiener Startup Unternehmen rund um den ehemaligen Volkswagenmanager Philipp Halla (38) und steht für Lifestyle, exzellente Leichtbauweise und Design. Mit dem VERTICAL Elektroroller wurden Lösungen für intermodale Verkehrskonzepte, für die Verbindung von öffentlichem Verkehr und Individualverkehr gefunden……
soweit ein Auszug aus dem Pressetext!

Der Vertical “Speedy” entspricht einer Weiterentwicklung des bekannten E-Twow Modells.
Was sich genau geändert hat, werde ich in den nächsten 14 Tagen herausfinden…

Mehr zu dem Roller auf der Webseite von Vertical….

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags: ,

bekommt Nespresso Konkurenz von Naber Kaffee?

Kaffeekapselsysteme gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Ich bin seit Jahren ein überzeugter Nespresso Trinker. Einerseits ist der Kaffee unvergleichlich gut, und andererseits gibt es viele verschiedene Sorten zur Auswahl. Mir persönlich schmecken die Variations mit Geschmack meist so gut, dass ich mir einen Jahresbedarf der besten Sorte immer einlagere.
Natürlich habe ich auch viele “Nachbau-Kapseln” für das Nespresso System ausprobiert. Leider gab es bis jetzt keinen Anbieter der an den Geschmack des Originals herankam.

Vor einiger Zeit durfte ich Naber Kaffee Kapseln für die Nespresso Maschine kosten!
Dieser Kaffee hat durchaus das Potential mit dem Geschmack des Nespresso Kaffee mitzuhalten.
Danke liebe Elisabeth Naber für die Kostproben!!

Der Naber Kaffee ist in Kunststoff Kapseln abgefüllt, die nochmal extra in eine Plastikfolie eingeschweißt sind. Das ist nötig, weil die Kunststoffkapseln nicht 100% dicht konstruiert sind. Möglicherweise damit die Maschine sie leichter öffnen kann.

Beim Zubereiten sieht man dass zuerst mal ca. 1/2 Sekunde Wasser durchläuft, bis die Kapsel den Kaffee freigibt. Danach rinnt der Kaffee merklich langsamer durch meine Maschine (Nespresso Citiz) als bei den Nespresso Kapseln.

Der Geschmack des Naber Kaffees ist sehr lieblich und ausgewogen. Er schmeckt also weder zu bitter noch wässrig, wie die meisten anderen Kaffee Nachbildungen. Vergleichbar mit einem Nespresso Capriccio (grün) oder auch dem Dulsao (gold).

In einer Turmix TX150 schmeckt der Naber Kaffee nicht mehr ganz so gut. Er läuft dort zwar schneller durch, aber der Geschmack ist weniger kräftig als wenn er in der Citiz zubereitet wird.

Werde ich umsteigen?
Fix umsteigen werde ich nicht, weil:

  • 11953069_772775359500337_8961081785862992723_nIch liebe Kaffee mit Geschmack wie zum Beispiel den Nespresso “Caramel”, oder “Schoko Mint”.
    Diese Sorten trinke ich auch zu mehr als 50%
  • Die Naber Kapseln sind nur ca. 3 Cent billiger wie der vergleichbare “Cappricio” von Nespresso
    Ich würde mir also ca. € 22,- im Jahr ersparen, wenn ich 2 Tassen pro Tag trinke und dafür eine durchaus gewünschte Sortenvielfalt aufgeben.
  • Ich bin inzwischen gewohnt, den Restebehälter ohne Nachzudenken ins Altmetall zu kippen, damit diese recycled werden können!
    Das geht nicht mehr, wenn im Restebehälter auch Kapseln aus Plastik sind. Das händische Nachsortieren wiederspricht meiner Bequemlichkeit!

FAZIT:
Naber Kaffee Kapseln sind die ersten Nachbaukapseln für Nespresso Maschinen, die mit dem Original mithalten können. Die Kapseln selbst finde ich nicht so toll, da sie aus Plastik sind und daher nicht recycelt werden können. Noch dazu sind sie aus Aromaschutzgründen mehrfach verpackt und so ist es etwas mühsamer sie zu verwenden.
Allerdings möchte ich ein Lob auf Naber Kaffee aussprechen, den der Kaffee selbst hat mir durchaus  gut geschmeckt!
Sollte ich irgendwann den Nestle Konzern nicht mehr unterstützen wollen, dann könnte ich mir vorstellen auf Naber Kapseln umzusteigen!

Bezugsquelle: http://www.naberkaffee.com

Kategorie: Essen & Trinken

Bank setzt Überweisungslimit eigenmächtig

Heute Früh wollte Andrea eine Überweisung machen die über € 300,- hoch war.
Plötzlich eine Fehlermeldung, Betrag zu hoch!
Eine kurze Recherche bringt hervor, dass ihr Überweisungslimit beim Onlinebanking plötzlich von ihrem persönlich eingestellten Betrag auf €300,- heruntergesetzt wurde.

Normalerweise kann man dieses Limit im Onlinebanking individuell einstellen. Diese Einstellung ließ sich allerdings in der Software auch nicht ändern!
Ein Anruf bei der Telebanking Hotline ergab eine  interessante Information:

Angeblich wurde aufgrund einer EU-Richtlinie das Überweisungslimit für Brieftan Verfahren bei allen Kunden auf € 300,- limitiert. Das bedeutet, dass jeder Kunde der noch einen Tan Brief zugeschickt bekommt, seit Kurzem  nicht mehr wie € 300,- überweisen kann!

Somit werden alle Brieftan Kunden mehr oder weniger genötigt auf ein anderes TAN Verfahren umzusteigen, weil es angeblich “unsicher” ist. Alles Schwachsinn, denn sobald der TAN-Brief bei mir eingelangt ist und ich nicht jedem phishing Mail meine Tans eingebe, kann da nix passieren.

Im Vergleich dazu ist die m-Tan Variante (SMS-Tan) vor kurzer Zeit durch Dummheit von einigen Telekom Mitarbeitern bereits gehackt worden, wie futurezone berichtet.
Soviel zum Thema Sicherheit von TANs und eigenverantwortliche Entscheidungen.

Was mich echt wütend macht, dass wir immer wieder von irgendwelchen EU-Sesselpfurzern ohne uns zu fragen, Dinge vor die Nase gesetzt bekommen, die die Welt nicht braucht.
Mit den geraden Gurken hat der Schwachsinn begonnen, bei den Breiftans gehts weiter, wo wird das aufhören ???
Ich denke immer wieder daran was wäre wenn ich damals NEIN gesagt hätte Zwinkerndes Smiley

Quelle: SMS-Tan geknackt – futurezone.at

Kategorie: Meckerecke

es werde Licht ….

Jetzt kommt wieder die dunkle Jahreszeit und deshalb braucht es auch gutes Licht auf dem Fahrrad.  Da das serienmäßige Licht beim neuen Mobiky nicht besonders viel kann, habe ich mich umgesehen was es auf dem Markt so gibt. Das Angebot ist nahezu unüberschaubar!
Viele Scheinwerfer, die mit viel Lux und Lumen in alle Richtungen Unmengen von Licht abgeben. Sie sind zwar alle recht nett, und sorgen für gute Sicht. Aber die meisten haben KEINE präzise fokussierte Lichtabgabe. Daher leuchten sie nicht nur überall hin, sondern blenden oft auch den Gegenverkehr. 
Deshalb habe ich Scheinwerfer gesucht, die folgenden Kriterien entsprechen:

  • LED Scheinwerfer mit möglichst wenig Strombedarf
  • gezielte Lichtabgabe auf  den Sichtbereich den ich brauche
  • Akkubetrieben
  • möglichst leicht und rasch abnehmbar
  • hochwertige Qualität

Beim Utopia habe ich schon lange einen Scheinwerfer von Busch & Müller montiert. Dieser hat mir nicht nur immer gute Dienste geleistet, sondern macht auch mit nur EINER Led einen sehr angenehmen homogenen Lichtkegel auf die Bereiche die nötig sind.

Ich habe nach kurzem Test einiger unfokussierten Scheinwerfer mit viel Lumen, zwei Scheinwerfer von B&M zum Testen ausgesucht. Hier ist eine optimale Nahfeldausleuchtung gegeben was zu einem sehr angenehmen Lichtkegel führt. Kann man schwer beschreiben, muss man ausprobieren.

Busch & Müller IXON IQ

2015-10-25 B&M Licht IQDer IXON IQ ist schon einige Zeit auf dem Markt. Er hat zwar ein sehr breites Lichtfeld, aber einige minimale Schwächen im mittleren Nahbereich. Die Stromversorgung erfolgt durch 4 x AA Akkus mit 2100 mAh, die sich im Lieferumfang befinden. Das Aufladen funktioniert entweder über einen Stecker am Scheinwerfer, der alle Akkus so wie sie zusammen geschaltet sind im Gehäuse auflädt, oder man kann die Akkus aus dem Scheinwerfer nehmen und separat in einem Ladegerät aufladen.
Da das Rausnehmen recht mühsam ist, werden die Akkus sicher ausschließlich IM Gehäuse geladen. Das führt allerdings dazu dass langfristig der schwächste Akku zur Ladebegrenzung wird.
Außerdem ist der Scheinwerfer mit den 4 Akkus relativ Groß und schwer.

Busch & Müller IXON Core

2015-10-25 B&M Licht CoreDer Core ist etwas neuer und verfügt schon über die IQ2 Technologie von B&M. Damit wird das Lichtbild in der Mitte etwas präziser und stärker als beim IQ. Dafür hat Scheinwerfer eine merklich weniger breite Ausleuchtung.
Wenn man, wie ich nicht Offroad damit fährt, ist das Leuchtbild angenehmer, weil mehr Ausleuchtung in die Mitte des Leuchtfeldes kommt.
Der Core hat einen eingebauten Lithium Akku, der über eine Micro USB Buchse geladen werden kann. Diese Akkutechnik entspricht mehr meinen Vorstellungen, da ich den Scheinwerfer flexibler aufladen kann. Kleiner Nachteil ist, dass ich den Akku nicht tauschen kann, da er fix eingebaut ist.

2015-10-21 B&M IXON Core weitTechnik
Beide Scheinwerfer haben nur EINE Led, eingebaut, die über ein sehr ausgetüfteltes Prismen System auf die Straße projiziert wird. Sie sind nicht so überschwänglich hell wie die vielen unfokussierten Scheinwerfer, haben aber dafür ein sehr angenehmes weites Leuchtfeld. Die Leuchtweite entspricht der Charakteristik eines Xenon Scheinwerfers, nur eben kleiner. Im Bild seht ihr einen von mir gemachten Leuchtkegel mit dem Scheinwerfer am Lenker montiert. Wird der Scheinwerfer weiter unten montiert, dann gibt es noch Steigerungspotential bei der Leuchtweite! Auf der Webseite von B&M seht ihr auch Bilder der Lichtkegel von den jeweiligen Scheinwerfern. Hier kann man sich leicht entscheiden, wieviel Licht man haben will Zwinkerndes Smiley
Beide Scheinwerfer haben eine Ladestandsanzeige und zwei Helligkeitsstufen. Beim IXON Core sind das 15 Stunden mit 12 Lux, oder 3 Stunden mit 50 Lux. Für mich in der Stadt reicht die 12 Lux Einstellung für die meisten Strecken aus, wo es auch Straßenbeleuchtung gibt.

Fazit
Für mein Mobiky habe ich mich letztendlich für den IXON Core entschieden. Er ist besser fokussiert, kleiner, leichter und kann überall aufgeladen werden wo es einen Ladeanschluß für Micro USB gibt.
Der Preis ist mit ca. EUR 50,- durchaus angemessen, weil man dafür einen qualitativ guten Scheinwerfer bekommt, der zusätzlich auch noch eine Straßen Zulassung hat.

Bezugsquelle:
im guten Fahrradhandel, zum Beispiel bei Cooperative Fahrrad
IXON Core bei Amazon
IXON IQ bei Amazon

Kategorie: Fahrrad | Tags:

Raincombi – Abschluß Test im Dauerregen

2015-10-19 RaincombiHeute Regnet es den ganzen Tag, juchuuu…..
Nein, ich bin nicht verrückt, ich teste noch immer den Raincombi.
Und heute habe ich das IDEALE Testfeld!

Also fahre ich heute bestens ausgerüstet im strömenden Regen nicht nur bis zu U-Bahn, sondern gleich ca. 12 km bis in die Firma. Der Rainkombi trägt sich sehr angenehm und ich habe während der Fahrt oft auch Gegenwind. Um das Wasser im Gesicht zu verringern, habe ich unter der Kapuze des Rainkombi  noch eine Schirmkappe auf.

Nach der Fahrt mache ich eine kurze “Bestandsaufnahme” und stelle folgendes fest:

  • die Stelle wo der Raincombi über die Schuhe drüber geht ist hervorragend geschützt und trocken
    Das hatte ich nicht erwartet, weil dort gibt’s normalerweise immer nasse Stellen.
    Grund dafür ist die großzugige Länge der Beine beim Raincombi und die flexiblen Klettverschlüsse am Ende der Beine.
  • Die ausreichend langen Beine sorgen auch dafür, dass während der gesamten Fahrt nix spannt, oder zwickt. Einfach perfekt.
  • Die Kapuze lässt sich sehr gut einrichten und gibt immer eine gute Sicht auf die Seite frei.
    Bei starkem Gegenwind ist meine Schirmkappe allerdings ganz gut, dadurch kommt weniger Regen ins Gesicht und ich brauche die Kapuze nicht so streng zuziehen.
  • Die Abschlusbündchen in den Ärmeln sorgen hervorragend dafür dass nur die vordere Hälfte meiner Handschuhe nass werden, aber nicht die Unterarme.
  • Einziges Problem, das mir auffällt, dass es dort wo die 3 Zippverschlüsse sich treffen reingeregnet hat. Ein nasser Schritt der nach dezenter Inkontinenz aussieht ist die Folge. Zum Glück habe ich als erfahrener Radfahrer ein Reservegewand in der Firma Zwinkerndes Smiley
    Nach genauer Untersuchung stelle ich fest, dass ich die wirklich hervorragenden Dichtungslaschen zwischen den Beinen schlampig verschlossen habe!
  • Der Raincombi ist schon nach kurzer Zeit (noch vor der Mittagspause) völlig trocken, obwohl er zuvor triefnass war.
  • Vor der Heimfahrt verschließe ich die Dichtungslaschen zwischen den Beinen, so wie es vorgesehen ist und komme daheim ohne nassen Schritt an, obwohl es noch immer stark schüttet!
    Dafür sollte man sich ausreichend Zeit nehmen, dann klappts auch!

Fazit:

2015-09-27 Raincombi RolleDer Raincombi ist das beste Regengewand das ich bis jetzt verwendet habe. Seinen relativ hohen Preis rechtfertigt er durch sehr gut durchdachte Konstruktion und praxistaugliche Ausführung. Mir fällt auch nach längerem Überlegen nichts ein, was man hier noch besser machen könnte.
Außer vielleicht  etwas größere Laschen bei den Zippverschlüssen, damit man diese besser einhängen kann. Und genau diese sind bei der nächsten Produktion schon in Planung, habe ich von Raincombi erfahren.

Jedenfalls wird mich in Zukunft eine Schlechtwetterwarnung nicht mehr daran hindern trotzdem mit dem Fahrrad zu fahren. Denn es macht fast ein bisschen Spaß mit dem Raincombi im Regen zu fahren, deshalb habe ich beschlossen ihn zu behalten …..

Bezugsquelle: http://www.raincombi.at

Kategorie: Fahrrad, Testberichte

Reaktionen auf meinen Visa Artikel

Eine Verlinkung meines Visa Artikels auf Facebook hat einige interessante Kommentare hervorgebracht.
Zum Beispiel wurde ich gefragt, wieso ich so heftig auf diese NFC-Chip Geschichte reagiere.

Grund dafür ist ein Vortrag des Sicherheitsexperten Roland Giesig beim CCC Camp vor einem Jahr. Er hat live vorgezeigt, wie man über die angeblich so super sichere NFC-Bezahlfunktion relativ einfach Geld abbuchen kann. Der Standard hat darüber berichtet!
Einzige Voraussetzung: Eure Bankomatkarte in einem Abstand von ca. 4cm zu haben. Und das lässt sich durchaus bewerkstelligen! Ich denke zum Beispiel in einem überfüllten U-Bahn Zug, eine unachtsam liegen gelassene Geldbörse oder eine Kreditkarte die der Kellner im Lokal zum Abbuchen mitnimmt. Euch fallen sicher noch mehr Situationen ein.

Das Schlimmste ist aber nicht dass es technisch möglich ist, sondern, dass die Kreditkarteninstitute, wie Visa und dahingehend schlichtweg ANLÜGEN.

Hier ein Auszug aus dem Email von Visa, welches ich vor einigen Tagen bekommen habe:
Wir dürfen Ihnen versichern, dass wir uns nicht für diesen Weg entschieden hätten, wäre diese Entwicklung in irgendeiner Form unausgereift oder unsicher.

Gelogen, denn es gibt bereits einen erfolgreichen Hack dieses Systemes!! Eigentlich dürfte Visa diese Karten seit dem Artikel im Standard gar nicht mehr ausgeben…

Wir werden also wissentlich für Dumm verkauft, und das will ich in diesem Fall NICHT unterstützen, da der sogenannte Mehrwert dieser Funktion bei näherer Betrachtung keiner ist.

Den einzigen Mehrwert der daraus entsteht, dass Händler teure Umrüstungen auf die neuen Terminals bezahlen müssen, wenn sie ihren Kunden diese sinnfreie Funktion anbieten wollen.
Und wer verdient daran?
Richtig, die Betreiber der Kartenterminals, und das ist der Grund warum wir das alles “brauchen” sollen …..

Weiterführende Links:
Blogartikel zu Visa NFC Funktion
Kommentare in Facebook
Bericht über den Hack im Standard

Kategorie: Meckerecke

Die neue Visa Karte, ungefragt und mit ungewünschter Funktion!

Vor einer Woche bekam ich Post von Visa. In dem Kuvert war meine neue Visakarte. Sehr eigenartig, denn ich hatte keine Karte bestellt, da meine alte Karte ist noch bis 2017 gültig ist!
Nach genauer Beobachtung habe ich festgestellt, dass die neue Karte eine NFC-Bezahlfunktion hat.
Daher weht also der Wind….
Liest man in den Medien mit, dann ist der Grund gleich klar: Visa will mit dieser “Zwangsbeglückung” dafür sorgen, dass die Schlagzeilen auch wahr werden. Glaube keine Statistik, die du nicht selber gefälscht, oder in diesem Fall eingeleitet hast  Zwinkerndes Smiley

Da ich  die sinnlose NFC Funktion fürs kontaktlose Bezahlen schon im Februar 2014 bei meiner Bankomatkarte erfolgreich losgeworden bin, habe ich gleich mit Visa Kontakt aufgenommen. Folgende Fragen stehen für mich auf der “zu beantworten” Liste

  • Wieso bekomme ich eine neue Kreditkarte, wenn meine Alte noch mehr als 1 Jahr gültig ist?
  • Wieso bekomme ich eine Karte mit NCF Bezahlfunktion ohne gefragt zu werden?
  • Wie werde ich diese sinnlose Karte wieder los?

Sehr überrascht war ich über Antwort, die ich nach einiger Zeit per Email bekam! Ich habe angeblich keine Wahl, was diese Funktion betrifft, denn sie kann weder deaktiviert werden, noch gibt es Karten OHNE diese kontaktlose Bezahlfunktion. Und es kommt noch besser, hier ein Auszug:

“zu Ihrer Rückmeldung möchten wir Sie nochmals informieren, dass die neue Karte mit der neuesten Chiptechnologie ausgestattet ist. Da die „alte“ Karte deaktiviert wird, kann diese auch nicht bis zum Ende der alten Gültigkeit verwendet werden. “

Das heißt man schickt mir ungefragt ein Produkt das ich weder bestellt habe, noch haben will und in diesem Zug will man auch gleich dafür sorgen, dass ist verwenden MUSS.

So nicht liebe Visa!!!
Ihr habt offensichtlich vergessen wer eure Rechnungen bezahlt? Durch meine Mitarbeit bekommt ihr ca. 70,- Jahresgebühr von mir und laufend Gebühren für MEINE Zahlungen bei MEINEN Lieferanten.
Ich bin es also der zahlt! Und wer zahlt, schafft an, schon vergessen?

2015-10-16 VisaIch habe sofort mit meiner Bank telefoniert und dort die neue Karte mit der NCF Bezahlfunktion storniert. Meine sehr zuverlässige Kundenbetreuerin hat mir versichert, dass sie sich sofort um eine Klärung kümmern wird!
Wenn ihr das markierte Logo auf dem rechten Bild auf eurer Karte seht, dann habt ihr auch schon einen Funkchip in der Karte.

So liebe Visa,
In der Zwischenzeit werde ich damit beginnen meine wichtigsten Lieferanten von Visa auf Banküberweisung umzustellen. Denn das kostet euch bei jedem Bezahlvorgang Gebühren, die ihr nicht mehr bekommt!

Amazon:

kein Problem, habe ich in 5 Minuten von VISA auf Bankeinzug umgestellt!

PayPal:
kein Problem, war ebenfalls innerhalb von 5 Min auf Bankeinzug umgestellt!
Paypal ist für Bezahlvorgänge in EUR immer kostenlos!
Nur wenn mal Geld empfangen möchte wird eine Gebühr fällig!
Ich spar mir also 70,-/Jahr wenn ich alle Zahlungen in Zukunft über PayPal mache…

weitere Internet Händler:
Mit der Umstellung von Paypal erledigen sich gleich auch nahezu alle Anderen Internet Händler, denn dort kann ich überall mit PayPal bezahlen.

Bezahlen im Ausland:
Auch das ist nicht wirklich ein Problem, denn in der EU kann man in fast allen Ländern mit der Bankomatkarte Geld beheben. Selbst auf unserer Reise in die USA und Hawai habe ich die Visakarte nur für die Buchung des Fluges verwendet. Denn auch dort kann man überall mit Bankomat bezahlen.

Ich sehe also gelassen, einer VISA freien Zeit entgegen, ohne eine Funktechnik in meiner Hosentasche, die es möglich macht, dass der Kartenbetreiber im Falle eines Diebstahls bis zu EUR 125,-  der Kosten auf mich abwälzen kann, wenn er mir “Fahrlässigkeit” unterstellt.
Denn genau DAS ist die Summe die man mit der neuen Karte im optimalen Fall OHNE Pin, oder sonstige Sicherheitsfunktion bekommen kann. Dieser “Vorteil” ist mit der alten Karte nicht “möglich”, und das ist auch gut so….
Überlegt euch es mir gleich zu tun, wenn ihr meiner Meinung seid, denn je mehr Gegenwind Visa bekommt, desto eher gibt es dort ein Umdenken. Oder habt ihr keine gültige Stimme mehr ?
Ich beginne gerade immer mehr auf meine gültige Stimme zu hören Zwinkerndes Smiley

weiterführende Links:
Bankomatkarte ohne NFC – geht doch!
Visa erwartet Schub für Kontaktloses bezahlen -nur wenn wir uns nicht wehren Zwinkerndes Smiley
PayPal kostenlos bezahlen im Internet

Kategorie: Meckerecke

Wieder mal ein Akt Shooting mit neuer Kamera

2015-10-11_ModellHeute war ich wieder mal auf einem Fotoshooting. Diesmal ging es um das Thema “AKT im Schloss”.
Da es gerade Olympus Testtage gibt, habe ich die Gelegenheit genutzt, mit eine neue Kamera zum Test auszuleihen. Bei den Testtagen kann man sich von Olympus gesponsert, bei einem Fachhändler seines Vertrauens 3 Werktage lang ein Kameraset ausborgen und ausprobieren.

Mein ausgewählter Händler ist Lefkowits im 3.Bezirk in Wien. Dieses Geschäft gibt es schon seit meiner Kindheit, somit verbindet mich dorthin etwas Nostalgie Zwinkerndes Smiley

Ich bekomme im Geschäft eine Olympus E-M10 (4/3) und ein Objektiv mit 14-150 Brennweite, sowie ein kurzes Beratungsgespräch. Der Verkäufer beim Fachhändler macht einen kompetenten Eindruck obwohl die Kamerasparte mit Olympus beim Händler erst vor kurzem intensiver ausgeübt wird.

In letzter Zeit häufen sich ja die Meldungen dass das 4/3 System durchaus in der Lage ist den Spiegelreflexkameras der Mittelklasse den Rang abzulaufen. 
Ich habe also meine Nikon D90 ebenfalls mit dabei und verwende die Kameras abwechselnd.
Ziel ist es herauszufinden ob die wesentlich kleinere Olympus mit meiner D90 im Bezug auf Handling, intuitive Bedienung und Qualität der Fotos mithalten kann.
Sie kann!
2015-10-11 Olympus KameraNatürlich kann ich an einem Wochenende keinen kompletten Vergleichstest machen, aber soviel ist klar: Das 4/3 System von Olympus ist durchaus eine interessante alternative für Semiprofis die sich von der Spielgelreflextechnik lösen wollen.
Der Vorteil der neuen Technik ist, dass die Kameras und auch die Optiken zum Teil wesentlich kleiner sind, als bei den Spiegelreflex Kameras. Da die gesamte Spiegeltechnik wegfällt, eignen sie sich auch viel besser um mal kurz eine Videoaufnahme damit zu machen.
Die kleinere Chipgröße, ist bei der Qualität der Fotos kein Problem. Man muss nur beim Objektivkauf darauf achten dass ein Crop Faktor von 2 zu berücksichtigen ist. Mein Testobjektiv hat also eine tatsächliche Brennweite von 28-300 mm.

Auf meinem Fotoportal findet ihr einige Fotos von n”AKT im Schloss” zum Ansehen, die alle unbearbeitet sind!
Die Kameratypen “D90” und “EM10” finden sich im Namen der Fotos wieder ….
Bei dieser Gelegenheit auch Danke an Nicolette S. für die freizügigen Posen!

Fazit:
Die Olympus Kamera hat mich wirklich inspiriert, beim Kauf eines neuen Systems mal über 4/3 nachzudenken.
Da ich nicht wirklich viele meiner Objektive wirklich verwendet habe, kann ich mir durchaus vorstellen mit der Kamera und dem Objektiv aus meinem Test auszukommen. Allerdings werde ich warten bis die E-M10 MarkII mit dem neuen passenden Objektiv als günstiges Set erhältlich ist…..

Kategorie: Fotografieren | Tags:

Unterschied Kadenz und Drehmoment bei Elektrorädern

Nachdem ich in meinem Artikel über den Bafang Motor auf die konkreten Unterschiede zwischen Drehmoment und Kadenzsteuerung angesprochen wurde, hier mal einige Erkenntnisse aus der Praxis:

Drehmomentsteuerung (S03)

  • Beim Wegfahren muss merklicher Druck auf die Pedale ausgeübt werden, um die Motorunterstützung zu aktivieren. Ein unabsichtliches Losfahren ist unwahrscheinlich.
  • Im Stand sollte man nicht auf die Pedale drücken. Der Motor hat zwar eine Abschaltung, wenn er die Leistung nicht umsetzen kann, aber bis diese sich aktiviert, versucht er loszufahren.
  • Beim Beschleunigen reicht es angemessen Druck auf die Pedale zu bringen
  • Bergauf fahren. Auch hier ist nur der Druck auf die Pedale entscheidend.
    Der Motor gibt bei starkem Druck auch viel Leistung ab, unabhängig welcher Gang drinnen ist.
    Das führt zwar zu einem kraftvollen Fahrerlebnis, geht aber auf das Material (siehe hier!)
  • Gasgriff: ist beim S03 nicht möglich!

Kadenzsteuerung (z.B. Bafang 8Fun)

  • Beim Wegfahren reicht es die Pedale zu drehen um Unterstützung zu bekommen
    Daher kostet es weniger Anstrengung, kann aber in seltenen Fällen auch zu einer “Überreaktion” führen, wenn man gar nicht losfahren möchte und die Pedale dreht.
  • Im Stand kann man sich ohne Auswirkung auf den Pedalen abstützen
  • Beim Beschleunigen ist es stark abhängig wie der Motor eingestellt ist. 
    Standardeinstellung beim Bafang ist, dass bei niedrig werdender Kadenz der Motor ausgleichend eingreift. Das bedeutet, wenn man langsamer pedalliert gibt der Motor die fehlende Leistung dazu.
    Will man schneller werden, dann kann es oft sein, dass man höher schalten muss um durch die geringere Drehzahl Leistung vom Motor zu bekommen. Diese Eigenart hat mich beim Umstieg am meisten verwirrt, da es eher ungewohnt ist! Hier wäre sinnvoller, dass beim schnelleren Drehen der Pedale auch mehr Leistung dazugegeben wird.
  • beim Bergauf fahren unterstützt der Motor angemessen, aber nicht übertrieben. Man muss öfter schalten, als beim S03, da der Bafang seine Leistung sehr smart und gezielt abgibt.
  • Gasgriff: optional möglich
    Der Gasgriff ist der Problemlöser für Situationen wo der Motor in meinem Test für mich subjektiv unangemessen reagiert. Ein Druck auf den Gasgriff gibt sofort die maximale Motorleistung ab.

Fazit:

Die Drehmomentsteuerung liegt mir zwar intuitiver, da ich mit mehr Kraft auf die Pedale immer mehr Leistung bekomme. Allerdings habe ich inzwischen durchaus auch Vorteile bei der Kadenzsteuerung gefunden, die ich nicht mehr missen möchte.

2015-09-08 bafang-largeDer Kadenzgesteuerte Motor (Bafang 8Fun) unterstützt sehr smart und viel mehr unbemerkt. Aber weit nicht so kraftvoll. Sie sollte mit dem optionalen Gasgriff geordert werden. Dieser mach nicht nur viel Spaß, sondern kann bei großzügiger Auslegung des Akkus durchaus mal einen Tretfaulen Tag unterstützen.

Im Test kam ich mit dem Utopia und der Rohloff Schaltung mehr als 20 km weit ohne zu treten. War gar nicht leicht, denn ich musste mich extrem zurückhalten um diesen Test durchzuhalten, da ich immer wieder reflexartig mittreten wollte Zwinkerndes Smiley

Nach meinem ausführlichen Test bin ich inzwischen schon viel überzeugter vom kadenzgesteuerten Motor, als am Anfang.  Jedenfalls rate ich jedem Käufer sich BEIDE Systeme anzusehen, wenn die Möglichkeit besteht, denn letztendlich bleibt es eine subjektive Entscheidung, mit welchem System man besser zurecht kommt.

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,

welches wird mein nächstes Smartphone ?

2015-10-05 Nexus 5PDa mein Testgerät von Sony nun schon über ein Jahr im Dauertest ist, habe ich mich mal umgesehen was es so für erstrebenswerte Neuigkeiten am Markt gibt. Ich bin speziell auf der Suche nach Innovationen die mir einen Mehrwert bieten. Folgende Neuigkeiten könnte ich mir als Mehrwert vorstellen, die mein Sony Z3 derzeit noch nicht hat.

  • Display mit höherer Auflösung 
    Ich hatte schon mal ein Gerät mit höherer Auflösung (das LG G3) und für mich war das Bild merklich angenehmer zum Ablesen.
  • QI-Ladefunktion
    Leider hat Sony diese Funktion im Z3 (noch) nicht eingebaut. Es gibt zwar eine Hülle mit QI Ladefunktion, aber diese ist in der Autohalterung und am Fahrrad äußerst unpraktisch, daher habe ich sie wieder verkauft.
  • USB3.1 Stecker
    Allerdings geht es mir nicht nur um den Stecker, sondern auch um die potentielle Möglichkeit diesen Anschluss auch für Video OUT und Datenübertragung sowie für’s Schnelladen zu verwenden.
    Eine gute Schnelladung über diesen Stecker, lässt mich auch über eine fehlende QI-Lademöglichkeit hinwegsehen.
  • Fingerprint Sensor
    Ich weiß noch nicht ob diese Funktion für mich einen Mehrwert bringt, werde ihr aber gerne eine Chance geben. Da sie in Android 6.0 im System verankert ist, kann ich  mir vorstellen, dass hier durchaus interessante Funktionen kommen werden.
  • Android 6.x Marshmallow
    Speziell die neue Berechtigungsfunktionalität des Betriebssystemes gefällt mir gut. Hier soll es die Möglichkeit geben, den Apps Berechtigungen einzeln zu entziehen, oder gar nicht zu geben.

Ursprünglich hat mich das Nexus 5X von LG sehr interessiert, aber die dafür vorgesehene Preise in Europa sind viel zu teuer. Für dieses Geld bekommt man besser ausgestattete Geräte! Speziell der kleine Speicher von 32 GB ist für mich ein absolutes NoGo!
Schade, denn normalerweise bin ich ein Freund von “nativ Android” ohne viel Bloatware!
Auch das  Nexus 6P von Huawei werde ich mir zwar kurz ansehen, aber aller Voraussicht nach nicht kaufen. 2015-10-04 XperiaZ5Die Hardwareausstattung wäre hier zwar OK, aber der hohe Preis der Geräte in Europa ist einfach nicht angemessen. Außerdem ist mir das 6P eher schon etwas zu groß.

Bei beiden Geräten ist zwar die neue USB 3.1 Buchse integriert, aber angeblich keine USB3.1 Funktionen!Dadurch verliert diese Sache viel an Reiz! Denn über diesen neuen Stecker könnte man, rein von der technischen Spezifikation einen Beamer anschließen, schnelladen, oder schnelle Datenübertragung ermöglichen.

Ich werde also warten ob ich von der Sony Pressestelle wieder ein Testgerät angeboten bekomme. Eventuell das Sony Xperia Z5. Bei diesem Gerät sind meine wichtigsten Punkte erfüllt, damit ist es jedenfalls interessant für einen Test….

Kategorie: Android, Smartphone | Tags: ,

Bafang – Kandidat für eine lange Freundschaft

Ich habe den Bafang 8Fun 36 V nun während meines Radurlaubes im Waldviertel ausführlich getestet.

Eines schon vorweg, der Bafang Motor ist nicht Drehmoment gesteuert, sondern reagiert ausschließlich auf Kadenz, also Drehzahl der Pedale. Das ist für mich eine starke Umstellung, da das Ansprechverhalten völlig unterschiedlich ist.
Anfangs nicht so meine bevorzugte Fahrweise, aber ich konnte im Urlaub durchaus einige Vorteile aus dieser Antriebsart gewinnen.

Vorteil des Bafang 8Fun im Vergleich zum Sunstar S03+:

  • Der Bafang ist wesentlich leiser!
  • 2015-09-29 Bafang MorotDer Motor ist im Antritt nicht so “brutal” sondern eher smart
    Dadurch ist er effizienter und schrottet keine Zahnräder Zwinkerndes Smiley
  • Motor kann individuell programmiert werden!
    Ansprechverhalten, Unterstützung und vieles Andere kann variiert werden
  • Gasgriff Option
    Über den optionalen Gasgriff kann sofort die volle Leistung des Motors abgerufen werden.
    Hilft beim Beschleunigen und Losfahren, sofern man richtig schaltet.

Nachteil des Bafang im Vergleich zum Sunstar S03+:

  • starker Druck auf die Pedale beim Bergauffahren bewirkt keine Kraftsteigerung.
    Wenn der Motor in einem bestimmten Fahrsituation trotz Schalten zu wenig Leistung abgibt, dann hilft es nur den optionalen Gasgriff zu drücken.

2015-09-29 Vitenso AkkuAlles in Allem ist der Bafang Motor sicher das bessere Gesamtpaket obwohl ich mich noch etwas daran gewöhnen muss. Schließlich bin ich jetzt fast 3 Jahre mit Drehmomentsteuerung gefahren!

Ich werde jedenfalls das Angebot von Michael annehmen und den angemessenen Aufpreis für den neuen Motor mit 36V Akku bezahlen. Michael übernimmt damit auch meinen gebrauchten Sunstar S03 und die Diskussionen mit Sunstar, denn die haben sich noch immer nicht zu dem Serienfehler geäußert. Da mein Motorschaden mit Sunstar bei Backwind.at kein Einzelfall war, hat Michael diesen Fall zur Chefsache erklärt.

Ich bin sehr gespannt wie Sunstar nun reagiert, ich werde hier berichten, denn diese Sache ist natürlich wichtig für die Weiterempfehlung dieser Marke, hier auf meinem Blog!
Danke Michael für den äußerst fairen Preis für das “Update”, denn so haben wir wieder BEIDE die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln…

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,,

Raincombi – wenn man mal Regen braucht…

Nun hab ich schon ca. 3 Wochen den Raincombi zum Testen und es hat im Urlaub kein einziges Mal richtig geregnet. Tja, wenn man mal Regen braucht, ist keiner da. Gestern Nachmittag war es dann soweit, endlich ein heftiger Regenguss!
Eigentlich wollte ich ja Büroarbeit machen, aber die Verlockung den Raincombi unter “echten” Bedingungen zu testen war dann doch zu groß. So startete ich eine kleine Testfahrt von ca. 10 km um zu sehen wie der Raincombi sich im Regen denn macht.

2015-09-27 Raincombi anziehenDas Anziehen geht inzwischen schon relativ schnell. Nur beim Schließen der kleinen Zippverschlüssen hab ich noch nicht die optimale Geschwindigkeit. Sie haben aus Gewichtsgründen sehr kleine Laschen zum Einhängen und da brauche ich noch etwas mehr Übung. Trotzdem schaffe ich es in etwas weniger als zwei Minuten fertig angezogen zu sein. Super ist, dass man die Hosenbeine einfach nur zusammen zippen kann und somit weder in die Hosenbeine “einsteigen”, noch die Schuhe ausziehen muss. Wirklich sehr praktisch.

Kaum betrete ich fertig adjustiert das Freie, hört es augenblicklich auf zu schütten! Raincombi hat offensichtlich auch regenstoppende Fähigkeiten Zwinkerndes Smiley

Es bleibt aber noch genug Regen um meinen Test fortzusetzen. Was mir sofort positiv auffällt, als ich losfahre, ist die sehr gute Sicht auf die Seite, durch die geschlossene Kapuze. Sie kann mit Gummizügen seitlich und auch hinten exakt auf die gewünschte Kopfgröße eingestellt werden. Egal ob man mit Helm fährt oder so wie ich mit einer Schirmkappe, die Kapuze passt immer perfekt. Auch die 2015-09-27 Raincombi kapuzeBündchen mit Daumenschlaufe am Ende der Ärmel sind super, denn dadurch bläst der starke Wind nicht in die Ärmel rein. Die wasserdichte Innentasche beim Modell Parka nimmt sicher geschützt ein Smartphone, Ausweis oder Geld auf. Zusätzlich gibt es noch eine große Tasche am Schenkel für Schlüssel oder andere Dinge. Diese Tasche ist auch gleichzeitig der Behälter in dem der Raincombi verstaut wird, wenn er nicht gerade im Einsatz ist.

Durch den großzügigen Schnitt in bestimmten Bereichen gibt es auch keinerlei Einschränkung in der Bewegungsfreiheit, so wie bei vergleichbaren Produkten. Der schwedische Funktionsstoff ist trotz Wasser Dichtheit (8.000 mm Wassersäule) ausreichend atmungsaktiv (RET 13,5). So hatte ich währen der ganzen Fahrt ein angenehmes Gefühl ohne zu schwitzen, oder irgendwie beeinträchtigt zu sein. Fast so als hätte ich gar keine Regenkombi an.

2015-09-27 Raincombi beineDas Material ist zu 57% aus Polyamid und zu 43% aus Polyurethan und frei von giftigen Fluorcarbonen (PFOA/PFOS).  Das Material kann mit 30 Grad gewaschen werden (Handwaschprogramm) und durch Bügeln auf Stufe1 kann sogar die Imprägnierung (Bionic-Finish) wieder vollständig reaktiviert werden.
Das Material ist sehr reißfest und qualitativ eines der hochwertigsten derzeit am Markt verfügbaren.

Den Raincombi gibt es in zwei Ausführungen. Den Overall Parka mit eingebauter Hose, die man optional in der Jacke verstecken kann und den Overall Sporty mit cleverem Belüftungssystem. Raincombi Produkte sind in unterschiedlichen Farben erhältlich.

mein persönliches Fazit:
Raincombi ist das beste Regengewand, das ich je verwendet habe!
Der Preis ist zwar im oberen Segment angesiedelt, aber der Raincombi ist jeden Cent davon wert, wenn ihr einen Regenschutz ohne Kompromisse wollt.
Die wichtigsten Punkte:

  • sehr schnell an und auszuziehen 2015-09-27 Raincombi Rolle
    nach einiger Übung in unter 90 Sekunden
  • sehr angenehm zu tragen
    auch bei direktem Hautkontakt (kurze Ärmel)
  • sehr praktisch auch bei extremen Wind
    da alle Öffnungen individuell verschlossen werden können
  • trocknet extrem schnell
  • sehr kleines Packmaß und Gewicht (ca. 450 g)

Ich habe die Erlaubnis bekommen, den Raincombi noch einige Zeit weiter zu testen und werde natürlich gerne berichten, falls es noch neue Erkenntnisse damit gibt.

Hersteller: http://www.raincombi.at
Händler: Fahrradeck, YOOM,

Kategorie: Fahrrad, Testberichte

Frühstück zu Hause

Nachdem wir nun wieder zurück in Wien sind haben wir noch einige Ausflüge geplant. Zuvor wollen wir aber mal gut Frühstücken!

Unser Versuch einen Groupon Gutschein im Hotel Königs Cafe einzulösen scheiterte heute daran dass man dort ausgebucht ist und uns ersucht ab 10:30 Uhr zu kommen. DAS ist uns fürs Frühstück zu spät, da es gerade mal 8:00 Uhr geworden ist!
Da wir keine 5 Autominuten vom Hotel König entfernt sind, fahren wir vorbei und sehen uns das mal genauer an. Als wir dort ankommen ist im Frühstücksraum gerade mal EIN Tisch von ca. 15 Tischen besetzt.
Alles voll also Zwinkerndes Smiley Da das Frühstück eh nicht besonders lecker aussieht beschließen wir das “überfüllte” Lokal zu verlassen. Woanders nehmen sie unser Geld auch!
Was ich mit dem Groupon Gutschein mache, überleg ich mir noch …..

2015-09-21 cafe haus4Im Cafe Eckhard werden wir am Telefon schon freundlich begrüßt und man freut sich auf unser Kommen.
Das kleine Lokal am Anfang des Handelskais fast noch bei Simmering ist sehr nett. Das Frühstück spielt alle Stückerl und wir werden immer wieder gefragt ob wir noch einen Nachschlag wollen, obwohl die “Erstausstattung” von Wurst, Schinken, Käse, frisches Gemüse, perfekt zubereitetes weiches EI, Orangensaft, Sekt eh schon sehr üppig ist! SO wollen wir FRÜHSTÜCKEN!

Es gibt einen netten sonnigen Innenhof mit ein paar Sträuchern. Der Straßenlärm vom Handelskai ist dort fast nicht mehr zu hören. Unsere Bedienung, Frau Isabella, ist sehr freundlich und wir haben die Gelegenheit etwas zu plaudern. Der Illy Kaffee ist gut und es gibt direkt vor der Tür Parkplätze fürs Auto.
Herz was willst du mehr. Mit unserem Gutschein zahlen wir 14.90 für 2 Personen all you can Eat, nur die Heißgetränke müssen extra bezahlt werden. Wir lassen uns beim Frühstück richtig Zeit und suchen uns einige Veranstaltungen aus der NÖ-Card die wir diese Woche noch machen werden. Frau Isabelle gibt uns ein paar Tipps, wo sie schon mit der NÖ-Card war, im Cafe Eckhard wird man uns sicher noch öfter sehen….

Kategorie: Reisen

Waldviertel – Fazit des Urlaubs

2015-09-20 Waldviertel 1Im Waldviertel fühlt man sich um 20 Jahre zurückversetzt. Kein Stress, alle sind freundlich aber nicht übertrieben herzlich. Manchmal sogar etwas “grobmotorisch” Das Bodenständige ist hier noch genauso zu spüren, wie die Gastfreundschaft.
Das Essen ist gut, die traditionellen Speisen kann man nahezu überall finden. Speziell die Waldviertler Kartoffelknödel haben es uns abgetan.

2015-09-20 Waldviertel 3Landschaftlich ist es hier sehr schön! Zum Radfahren ist die Gegend nur etwas für Leute die kein Problem mit Berg und Tal Strecken haben. Die Radwege sind zwar beschildert, aber oft fehlen an entscheidenden Kreuzungen die Schilder oder sind falsch angebracht. Dann wird das Ganze zu einer Radrätselrally!
Ein gutes Navisystem, oder eine gute Karte sind hier sicher hilfreich.
Mit dem Bike Nature Guide haben wir hier und da noch asphaltierte Streckenabschnitte durch die Felder gefunden, die auf der Radwegkarte über die Landstraße eingezeichnet waren. Unverständlich, als wäre niemals einer der Macher dieser Radrouten hier unterwegs gewesen.
2015-09-19 Blockhaide2Im Gegensatz dazu waren die eigezeichneten Radwege durch Wald und Felder wieder um so schöner!

Auch fürs Schlechtwetterprogramm gibt es einiges zu sehen. Lasst euch auf die vielen Angebote der Niederösterreichkarte ein, es zahlt sich aus!
Wenn euch die gesamte Geschichte vom Waldviertel interessiert, dann solltet ihr euch den Reisebericht von unten nach oben durchlesen.

Kategorie: Reisen | Tags:

Waltviertel – Naturpark Blockhaide

2015-09-19 BaumkreisNur 2 km von Gmünd entfernt befindet sich der Naturpark Blockhaide. Hier gibt es einen keltischen Baumkreis, sowie viele sehr schöne Plätze in der Natur. Ein Steinlabyrinth, einen Aussichtsturm und beeindruckende riesige moosbewachsene Steine.

2015-09-19 Blockhaide1Eine Sitzgelegenheit für Riesen und Zwerge ist auch dabei. Sehr empfehlenswert auch mit Kindern!
Da die Radroute direkt durch den Park führt sehen wir allerdings auch nur einen kleinen Teil dieses Naturparadieses. Aber schon dieser Teil ist wirklich Sehenswert und für den Rest sind wir heute schon etwas zu müde Zwinkerndes Smiley

PS: lt. Kommentar habe ich den Wortlaut “Nationalpark” auf “Naturpark” geändert, danke für die Info!

Kategorie: Reisen | Tags:

Waldviertler Wasserradweg und Gradieranlage

2015-09-19 Gradier2Heute ist wieder Radfahren angesagt. Andrea will einen Teil des 77km langen Wasserwelt Radweges erkunden. Wir starten am Ortsrand von Gmünd und folgen dem Radweg bis nach Nondorf. Auf dem Weg dorthin kommen wir in Waldenstein an einer Gradieranlage vorbei.

Sole rieselt über Schlehdorn oder Tannenreisig und reichert im Inneren der Gradieranlage sauerstoffreiche Atemluft mit Salz an. Durch das Einatmen der salzhaltigen Luft werden die Wandungen der Atemwege positiv beeinflusst. Deshalb ist diese "Meeresluft" hilfreich und vorbeugend bei Atemwegserkrankungen, chronischen Nebenhöhlenentzündungen, sowie bei Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen. Die salzhaltige Luft zeigt auch positive Effekte bei Allergien und übt einen wohltuenden Einfluss auf das vegetative Nervensystem aus.

2015-09-19 Gradier1Da ich heute Früh schon einen leichten Schnupfen hatte, kommt mir eine 30 Minuten Entspannung in der Gradieranlage gerade recht. Es ist sehr angenehm diese angereicherte Luft einzuatmen!

In Nondorf beschließen wir ein spätes Mittagessen einzunehmen. Im Gasthof Pöhn, bekommen wir ein ausgezeichnetes Essen! Speziell der Rinderbraten mit den Waldviertler Erdäpfelknödel ist sehr lecker! Wir machen noch einen kurzen Abstecher nach Hoheneich und fahren danach wieder nach Hause. Dieses Stück fehlt in der Aufzeichnung, da Komoot wieder mal etwas zu viel Straße fahren wollte und ich auf Bike Nature Guide umgestiegen bin Zwinkerndes Smiley

Weblinks: 
Gradieranlage Waldenstein
Route von Gmünd nach Nondort (Wasserradweg)

Kategorie: Reisen | Tags:

Waltviertel – Frotteeerzeugung und Käsemacher

2015-09-18 Wirtex1Heute war es schon in der Früh bewölkt die Wettervorhersage bestätigte uns einen Regentag.  Grund genug heute mal das Schlechtwetterprogramm auszupacken so fuhren wir in die Frottee Erzeugung Wirtex. Der Familienbetrieb sieht von außen eher unscheinbar aus. Die Führung des Unternehmens hat aber nicht nur eine lange Tradition, sondern wird auch sehr respektvoll und achtsam im Bezug auf die Firmengeschichte geführt.

2015-09-18 WirtexEine sehr gut gewählte Mischung aus alten robusten Maschinen, altem Wissen und Erfahrung mehrere Generationen und neuen frischen Ideen gibt dem Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal. Es wird  nicht nur Baumwolle verarbeitet, sondern auch Bambus. Die Kombination dieser beiden Materialien macht Frottee Erzeugnisse sowohl wesentlich flauschiger als auch 4 x so Aufnahmefähig für Wasser. Für Handtücher und ähnliche Produkte ideal. Die Qualität, die hier hergestellt wird, kann man in keinem Geschäft kaufen. Kunden von Wirtex sind viele Hotelbetriebe in der Oberklasse und Agenturen, die ihre Produkte für Veranstaltungen oder Firmenwerbung kaufen. In der Fabrik gibt es allerdings einen Shop mit vielen tollen Produkten. Wir beschließen die respektvolle Arbeit von Wirtex zu unterstützen und lassen uns einige Handtücher mit unserem Logo besticken.
Die Stickerei kann kleine Serien ab einem Stück produzieren und das ist nicht mal extrem teuer. Es muss nur einmalig das Logo erstellt werden und dann kann man dieses günstig in beliebige Stückzahlen auf unterschiedliche Produkte sticken lassen.

2015-09-18 KäsemacherAm Nachmittag sehen wir uns dann noch eine Führung beim Käsemacher in Heidenreichstein an. Hier werden viele sehr leckere Käsespezialitäten hergestellt. Auch der Käsemacher hat im Waldviertel eine ansehnliche Tradition. Das Unternehmen bietet viele Käsesorten an, die aus einer Mischung von Kuh, Schaf und Ziegenmilch hergestellt werden. Während der Führung bekommen wir viele Informationen zur Käseherstellung, können  selbst Käse herstellen und viele der Spezialitäten vom Käsemacher verkosten.
Weblinks:
Wirtex Frotteeerzeugung
kaesemacher.at

Kategorie: Allgemein | Tags:

Sole Felsenbad in Gmünd – etwas Erholung für Andrea

2015-09-17 Solebad1Heute ist mal eine Radpause. Wir gehen in das Sole Felsenbad. Hier gibt es einen sehr großzügigen FKK Bereich mit vielen unterschiedlichen Saunen und vielen Ruheplätzen. So schön war es selten noch in einem FKK Bereich. Ich würde fast sagen es ist Platz 2 nach der Therme in Erding bei München.

Drei der Saunen im Außenbereich sind in originellen 2015-09-17 17.00.18Holzhütten und haben allesamt eine Glasfront mit Ausblick auf den riesigen Badesee. Da es heute sehr heiß ist, können wir sogar noch ins Wasser. Unsere Liegen stellen wir unter einen großen Baum direkt an das Ufer und haben so den ganzen Tag Schatten mit einigen Sonnenstrahlen die es durch die Baumwipfeln schaffen. Im Schwimmbecken der Saunalandschaft ist warmes Sole Wasser. Wer in etwas kälterem Wasser schwimmen will, ist im Textilbereich gut beraten. Auch dieser ist sehr schön.

2015-09-17 PanoramaruheraumAndrea macht mehrere Aufgüsse teils mit Musik und Show, wie den Waldviertler Mythenaufguss. Aber auch ein Honigaufguss hat es ihr angetan und so kam sie etwas klebrig, wieder zurück zur Liege. Die Wespen hatten ihre Freude Smiley

Selbst einige Ruheräume haben einen tollen Ausblick auf das Wasser, wie ihr im Bild links sehen könnt.

Fazit: Wer FKK und Sauna mag sollte sich das Sole Felsenbad in Gmünd jedenfalls mal ansehen.
Sinnvoll ist es eher unter der Woche herzukommen, denn aus Erzählungen einiger Besucher haben wir vernommen, dass es ab 11.00 Uhr hier am Wochenende manchmal sehr voll ist, Plätze aussuchen ist dann nicht mehr, allerdings gibt es sicher irgendwo einen Platz, wenn man sich auf Erkundungstour durch die vielen unterschiedlichen kleinen Bereiche macht.

Wir waren heute schon um 9.00 Uhr da und hatten somit noch freie Platzwahl am Badesee…

Kategorie: Reisen | Tags:

neue Fahrradkarte im Test – Bike Nature Guide

2015-09-17 12.34.52Bei der gestrigen Radtour war mir Komoot etwas zu “Strassenlastig”, daher habe ich beschlossen eine neue App zu testen, die schon lange auf meinem Radar steht. Es handelt sich dabei um BikeNatur Guide. Den kleinen Bruder der Software Bike Citizens (vormals Bike City Guide), verwende ich schon seit einiger Zeit in Wien und bin davon sehr angetan. Die Software wurde von Fahrradkurieren und Radbegeisterten Leuten mitentwickelt und funktioniert deshalb sehr zuverlässig. Allerdings nur in großen Städten wie Wien, Graz und so weiter.

2015-09-17 12.33.48BikeNatur Guide hat ebenfalls die gleichen Gene, Diese Software funktioniert auch auf dem Land, also auch zwischen den Städten. Für knapp EUR 5,- kann man ein ganzes Bundesland (z.B. Niederösterreich) herunterladen. Hat man, so wie ich eine Finn Fahrradhalterung gekauft, funktioniert auch der Gutscheincode auf der Packung um kostenlos ein Gebiet runterzuladen.

Auf der Tour von Langschlag nach Gmünd teste ich die Software sowohl mit der Option “alle Wege”, die uns allerdings durchaus auf Schotterwege bringt, die man lieber mit dem Mountainbike fährt. Nach Umstellung auf “belegte Wege” berechnet die Software ziemlich exakt die existierende, sehr schöne Radroute nach Gmünd, die auch dem Waldviertler Radweg entspricht. Nur einmal macht sie, einen durchaus sinnvollen, Abkürzer über einen festgefahrenen Schotterweg. Das gefällt uns sehr gut! Abbiegeanweisungen werden in 10m Schritten angezeigt und präzise angesagt. Auf der Übersichtskarte kann man auch die Höhenmarkierungen anzeigen lassen. So sieht man immer gleich, auf welche S2015-09-17 12.48.31teigungen man sich auf der Strecke einlassen darf Smiley. Die Kartenansicht ist mir persönlich etwas zu stark gezoomt, was allerdings durchaus sinn macht um keine Abzweigung zu verpassen. Die Ansicht lässt sich allerdings auch verstellen, verliert dadurch aber etwas an Funktionalität weil die Bildschirmansicht dann nur mehr verfolgt wird, wenn der Cursor das Bild verlässt.

In diesem einen Test war Bike Nature Guide besser wie Komoot, da sie merklich mehr die kleinen Wege bevorzugt. Auch sind die Ansage und die Anzeige präziser. Allerdings handelt es sich bei BikeNatur Guide um eine reine Navigationssoftware ohne die Möglichkeit die Routen im Internet zu speichern oder Fotos zuordnen, also wird Komoot nicht ersetzt. Aber ich werde in Zukunft speziell während unseres Urlaubs im Waldviertel die Komoot Routen überprüfen und dann öfters mit BikeNatur Guide fahren. 

Kategorie: Android, Fahrrad

Urlaub im Waldviertel – Bahnfahrt nach Groß Gerungs

2015-09-16 12.08.50Heute fährt die Waldviertlerbahn auf die andere Seite, nach Groß Gerungs. Die Radroute von dort soll noch etwas schöner sein, als die Litschauer. Diesmal zieht eine kleine Diesellok den Nostalgiezug. Die Bahnstrecke ist sehr idyllisch und wir Verbringen die meiste Zeit der Fahrt auf der Plattform zwischen den Waggons. Oft fährt der kleine Zug mitten durch den Wald, oder auch zwischen Felsen durch einen kleinen ausgeschlagenen Kanal. Die Strecke wurde um ca. 1900 mit viel Aufwand, teils mitten durch den Berg  gebaut. 2015-09-16 12.21.41
An einigen Stationen gibt es einen längeren Aufenthalt um sich ein wenig umzusehen, zum Beispiel im Fassldorf, oder in Langschlag wo ein kleiner Waggon mit dem Eisenbahnmuseum steht.

Wir verlassen den Zug in Langschlag, eine Station vor Groß Gerungs und ersparen uns damit die erste Bergwertung unserer Radroute. Der Radweg ist diesmal auch nicht viel besser beschriftet, aber heute finden wir zumindest hier und da eine Radwegtafel um uns zu vergewissern, dass wir noch auf der Route sind. Aber dafür habe ich ja Bike Nature Guide im Testbetrieb laufen, damit sehe ich immer GENAU wo wir hin müssen.

Hier unsere Route auf Komoot

Kategorie: Reisen | Tags:

Reifenpannenspray ist nicht genug

Auf der letzten Radtour hatte ich auf meinem Utoipa einen Patschen. Was mich besonders ärgerte, dass mein angeblich so pannensicherer Reifen leider eine sehr spärliche Schutzschicht gegen Eindringlinge auf der Lauffläche hat. Leider hab ich das erst herausgefunden als es mal nötig war!

Kein Problem, dachte ich und holte meinen Pannenspray aus der Werkzeugtasche. Denkste, denn der Spray hatte keinen Erfolg. Leider hatte ich das altbewährte Reifenpickzeug aus der Tasche entfernt, da Mann ja heutzutage eh keinen Reifen mehr zerlegt.2015-09-16 tiptoptt02

Genau DAS musste ich aber tun um weiterfahren zu können. Leider erst nachdem ich mit Andreas Fahrrad von einer Tankstelle im 3,5 km entfernten Nachbarort ein Reifenpickzeug besorgt hatte.
Der Pannenspray hat die Sache dann natürlich noch erschwert, weil im Reifen und auch im Schlauch die unnötige weiße Klebemasse zu finden war. Das Zeug klebt wie SAU, nur halt nicht dort wo das ca. 3 mm große Loch in meinem Schlauch war!
Gottseidank hatten wir auf Andreas Rad eine Pumpe dabei.

Fazit dieser Geschichte:

  • pannensichere Reifen sind gut, aber nicht das Allheilmittel
    Wichtig dabei: es gibt unterschiedliche Pannenstufen. Für meinen neuen Vorderreifen werde ich die höchste Pannenstufe 5 wählen!
  • vergesst die Spraydosen mit Pannenspray!
    Sie halten nicht mal das was draufsteht, denn das Loch welches zu flicken war entsprach den Angaben auf der Dose.
  • Niemals ohne Reifenpickzeug losfahren
    Ich bevorzuge die Schachteln auf dem Bild, damit habe ich schon als Kind unzählige Reifen erfolgreich gepickt!
  • Luftpumpe und Reifenheber nicht vergessen.
    Es gibt kleine Pannensets da sind die Reifenheber teil des Deckels. Ich habe so ein Teil, leider derzeit in meinem Keller liegen Zwinkerndes Smiley
  • Probedurchlauf machen um benötigtes Werkzeug mitzuhaben!
    Das beste Pickzeug hilft nix, wenn ihr den Reifen nicht herunterbekommt.
    In meinem Fall hat das Utopia Schnellspanner,daher brauche ich kein Werkzeug

Unsere Radtour konnte mit ca. 90 Minuten Verzögerung weitergehen. Wäre auch schade gewesen, denn wir hatten gerade erst die Hälfte der Strecke erledigt!

Kategorie: Fahrrad | Tags:

Urlaub im Waldviertel – Schuhe und Himmelsleiter

Heute sehen wir uns eine Führung im Waldviertler Schuhbetrieb von Heini Staudinger an. 2015-09-15 SchuheDieser Mann hat uns inspiriert, sein Lebenswerk näher zu betrachten, als wir ihn bei einer Folge der Serie “gültige Stimme.at” von Roland Düringer sahen. 
Er stellt in Schrems Schuhe, Möbel, Taschen und andere Dinge nachhaltig her.
Die Firma bildet Lehrlinge aus und einer dieser Lehrlinge zeigt uns heute die Schuherzeugung.
Ein großer Teil der Arbeit wird hier noch händisch gemacht. Die Maschinen sind hier nur zur Arbeitserleichterung da. Wir sehen sehr hochwertige Schuhe die genauso einfach wie perfekt sind. Auf extreme modische Trends wird hier auf Kosten der Qualität verzichtet, so gibt es auch keinen Schuhe mit Absätzen zu kaufen.

2015-09-15 BaumhausNach der Schuhfabrik fahren wir mit unseren Rädern weiter zum Unter Wasserreich. Hier gibt es viele interessante Informationen zu Pflanzen und Tieren die im oder unter dem Wasser leben. Wir haben Glück und es werden gerade die Otter gefüttert. Die beiden Tiere sind Findelkinder, die im Tierpark vor einigen Jahren ein bleibendes zu Hause gefunden haben. Neben dem Unterwasserreich finden wir durch Zufall ein Baumhaus das man als Zimmer buchen kann, wirklich toll!

2015-09-15 HimmelsleiterAm Ende unserer Tour kommen wir noch zur sogenannten Himmerlsleiter. Diese Aussichtsplattform ermöglicht einen tollen Überblich über die Moorlandschsaft und die wunderbaren Nadelwälder der Umgebung. Nichts für Leute mit Höhenangst, da man durch die Gitterstufen durchsehen kann. Der Ausblick ist jedenfalls den Aufstieg wert!

Wir machen uns wieder auf den Heimweg und bemerken dass wir heute doch wieder über 30 km unterwegs waren, obwohl wir “nur mal die Umgebung erkunden” wollten.
Morgen werden wir mit der Waldviertlerbahn die andere Seite erkunden…

Weblinks:
Waldviertler
Unterwasserreich
Baumhaus Lodge
Himmelsleiter

Kategorie: Reisen | Tags:

Urlaub im Waldviertel – Ankunft und Bahnfahrt

2015-09-14 Wohnung1Gestern kamen wir in unserer Ferienwohnung Schneider in Gmünd an. Die Wohnung ist sehr liebevoll ausgestattet und wir fühlen uns sofort wohl. Es gibt ein Schlafzimmer, einen Wohnraum mit Ausziehcouch und eine Küche. Die Räume sind eher dunkel, speziell das Schlafzimmer hat nur ein kleines Fenster zum Vorraum. Unsere Fahrräder finden im Geräteschuppen Platz wo unsere Gastgeberin sogar eine Ecke für uns freiräumt. Der Preis ist mit ca. €50,- pro Tag sehr günstig. Frühstück gibt es allerdings keines.

2015-09-14 Wohnung2Heute wollen wir mit dem Zug der Waldviertler Bahn nach Litschau fahren. Als wir am Bahnhof der Schmalspurbahn in Gmünd ankommen stellen wir fest, dass seit zwei Tagen Winterfahrplan ist. Das bedeutet konkret, dass heute kein planmäßiger Zug nach Litschau fährt.
Doch wir haben Glück denn eine holländische Reisegruppe hat eine Nostalgie fahrt nach Litschau bestellt. Wir fragen ob wir uns anschließen dürfen, und die Holländer lassen uns mitfahren. Auch  unsere Fahrräder finden im Gepäckwagen platz.

2015-09-14 10.14.11Während der Fahrt finden wir heraus dass es sich bei der Gruppe um Eisenbahn Enthusiasten handelt. Deshalb gibt es während der Fahrt unzählige Stopps bei denen wir den Zug verlassen und die Lokomotive und auch den fahrenden Zug aus vielen Perspektiven fotografieren und filmen dürfen. Toll,denn so eine Gelegenheit bekommt man nicht oft!
Ganz nebenbei erreichen wir dann irgendwann mit etwas Verspätung Litschau.

Die Rückfahrt von Litschau mit den Rädern gestaltet sich dann etwas schwierig da der Radweg den wir suchen erst von Heidenreichstein startet. Bis dahin müssen wir auf der Bundesstrasse fahren. Nicht sehr toll, da dort recht viel Verkehr herrscht.

Der Radweg von Heidenreichstein nach Gmünd ist durchaus nett obwohl man ab und zu auf der wenig befahrenen Ortsstraße fahren muss. Zwischendurch gibt es aber immer wieder schöne Passagen. Ich habe davon auf der Route in Komoot einige Bilder für euch hinterlegt.
Die Strecke ist durchaus nett, aber erst von Heidenreichstein an.

Weblinks:
Ferienwohnung Schneider
Waldviertlerbahn
Dampflok Video
Route von Litschau nach Gmünd in Komoot

Kategorie: Reisen | Tags:

Problem mit der Problembehandlung

ohne Worte:

2015-09-09_Windows Problem

Kategorie: Lustiges

Sunstar S03+ immer noch defekt, Backwind machts wieder gut…

2015-09-08 Sunstar motor totNun ist es schon 2 Wochen her, seit mein Sunstar S03 beim Hersteller untersucht wird.
Leider gibt es immer noch keine Lösung!

Da ich nun wegen meines geplanten Fahrradurlaubes schon auf Nadeln sitze, hat mir Michael von Backwind.at vor ein paar Tagen ein interessantes Angebot gemacht. 
Er baut mir ins Utopia einen neuen 36V Bafang Motor mit 465 Wh Akku ein und lässt mich diese Kombination mal während meines Urlaubs ausgiebig testen.
Danach kann ich mich entscheiden ob ich umsteigen will oder weiter, mit einem dann hoffentlich schon reparierten Sunstar, weiterfahren möchte.
Ich nehme das Angebot dankend an und bekomme daher heute Früh mein Fahrrad mit dem eingebauten Testmotor übergeben.  Ich bezahle nur einen Freundschaftspreis für den Umbau.

2015-09-08 bafang-largeDer erste Eindruck ist sehr gut. Der neue Bafang Motor 8FUN ist extrem leise und hat einen eher sanften Antritt.
Die Programmierung hat, wie soll Ichs nett sagen,  noch “etwas Verbesserungspotential” Zwinkerndes Smiley 
Aber Michael verspricht mir, dass der neue Motor sobald er richtig eingestellt ist, dem Sunstar durchaus ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen ist.

In meinem Urlaub werde ich nun mal die Standardeinstellungen testen und dann sobald der Motor fertig konfiguriert ist weiter berichten…..

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,,

Raincombi – genialer Fahrradregenschutz im Praxistest

Wer, wie ich, viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, braucht auch einen guten Regenschutz. Vor einigen Tagen ist mir freundlicherweise von der Firma Orain GmbH eines ihrer Produkte zum Testen angeboten worden.

Die Entstehungsgeschichte von Raincombi hat mich neugierig gemacht und so habe ich mir heute Früh meinen Raincombi in dunkelblau zum Testen im Wiener Homeoffice von Orain GmbH bei Fr. Oksana Stavrou abgeholt.

Der Raincombi hat folgende Produktmerkmale:

  • abso2015-09-04 Raincombilut wasserdicht (min. 8000 mm Wassersäule)
  • aktmungsaktiv
  • vom Parker zum Overall in Sekunden (ohne Schuhe ausziehen)
  • gut sichtbar (Reflektoren an mehreren Stellen)
  • Kapuze mit oder ohne Fahrradhelm verwendbar
  • wasserdichte Innentasche für Handy
  • Ärmelbündchen für Windschutz der Hände
  • Kordelzug um die Hüfte mit ausreichend Stoff zum Bücken
  • kleines Packmaß (Knirps Größe) und leicht (ca. 430g)
  • frei von PFOA/PFOS

Der Raincombi greift sich sehr hochwertig an und macht einen äußerst guten ersten Eindruck!
Die erste Anprobe bei Orain GmbH verläuft problemlos.
Alles funktioniert so wie man es von einem guten Regenschutz erwartet. Die Möglichkeit den der Verwendung als Parker und als Overall, gefällt mir gut! Somit habe ich inner nur EINEN Regenschutz mit

Die erste Erfahrung habe ich heute schon gemacht, was die Atmungsaktivität betrifft.
Ich bin mit angezogenem Regenschutz (nur Parker) von der Kendlerstrasse bis zum Stubentor gefahren, ohne unangenehm zu schwitzen. Außentemperatur hatte ca. 16 Grad, ideal also die Atmungsaktivität zu testen.
Soweit schon mal positiv abgehakt, den Rest der Funktionen werde ich im laufe der nächsten Wochen ausprobieren.
Mal sehen ob mir das Wetter optimale Testbedingungen ermöglicht. Ab morgen stehen die Chancen gut….

Kategorie: Fahrrad

technische Vergleichsliste Elektrofahrzeuge

Ich werde immer wieder gefragt, ob es irgendwo eine Vergleichsliste aller von mir getesteten Elektrofahrzeuge gibt. Ich hab mal begonnen so eine Liste zu erstellen.

In diese Liste befinden sich alle Fahrzeuge, die ich von August 2013 bis April 2015 testen durfte.
Auch sind nur Fahrzeuge aufgelistet wo ich genug Zeit hatte mich genauer damit zu beschäftigen (Testzeitraum > 1 Woche). Das waren folgende Fahrzeuge:

Die komplette Vergleichsliste der technischen Daten gibt es hier als PDF zum Downlaod.
Falls Werte falsch sind oder fehlen, bin ich gerne bereit, diese zu verbessern….

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags: ,,,,

Mobiki von Solex – Praxistest des neuen Modells

Das Vorgängermodell des Mobiky hatte ich mehr als 3 Jahre und mehrere 1000 km im Einsatz. Ich war mit dem Rad sehr zufrieden und es hat hier für einige interessante Blogartikel gesorgt.
Neue viel kleinere und leichtere Fahrzeuge, haben mich dazu gebracht dieses Fahrrad im April 2015 zu verkaufen. Da die kleinen Roller wie der E-Twow oder der Ucarver nicht dazu führen , dass ich mich viel bewege, habe ich wieder nach einem Mobiky Ausschau gehalten.

Moboky–Imagevideo

Das “neue” Mobiky wird nun von Solex produziert und hat im Vergleich zum Vorgänger einige Verbesserungen erfahren.

  • 36V Motor und Akku
    dadurch ist es merklich kräftiger als die alte Version
  • beleuchtetes Display mit Tacho und Tageskilometer
  • 4 Fahrstufen (statt bisher 3)
  • kleine Veränderungen an der Akku Montage

Ganz zufällig bekam ich ein günstiges Angebot, da ein Kunde von yoom.at sein im April gekauftes Rad nach ca. 80 gefahrenen Kilometern nicht mehr wollte. So habe ich beschlossen, es mir für einen Langzeittest, zu kaufen. Trifft sich gut, denn mein Utopia ist durch den Schaden am Motor sowieso gerade nicht verwendbar.

Die Ausrüstung des Rades war überkomplett und musste nur noch durch einige Kleinigkeiten ergänzt werden.
Ich habe dafür nun folgendes sehr praktische Zubehör:

  • gefederte Sattelstütze
  • Gel Sattel
  • Klickfix Halter für Lenker
  • Klickfix Halter für Sattelstütze
  • Klickfix Shopper 24L Tasche
  • Klickfix Variorack

Alex von yoom.at hat mir heute noch einen Spritzschutz für Vorne und hinten verbaut, damit der Dreck von der Straße nicht auf meine Kleidung spritzt!

Mit dieser Ausstattung werde ich das kleine praktische Klapprad nun bis Ende des Jahres einem ausgiebigen Praxistest unterziehen und danach entscheiden ob ich es behalte oder im Frühling 2016 wieder verkaufe…….

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags:

Utopia und Sunstar S03 – komische Geräusche im Motor

Vor etwas mehr als 6 Wochen hat Michael von Backwind.at bei meinem, im Utopia eingebauten Sunstar Motor, das Antriebszahnrad getauscht. Nun höre ich scherende Geräusche aus dem Motor, die so laut sind, dass ich mein Fahrrad sofort zu Backwind gebracht habe.
Michael hat sich den Motor genauer angesehen und festgestellt, dass es im Motor ein Kugellager zerbröselt hat. 2015-09-01 Sunstar defekt
Da dies nach Angaben des Herstellers noch nie passiert ist, muss mein Motor zu Sunstar geschickt werden. Besonders spannend für mich, denn der Motor ist ca. 3 Jahre alt und somit nicht mehr in Garantie! Ich hoffe bei Sunstar reagiert man halbwegs kulant, was die Reparaturkosten betrifft.

Ich bin gespannt was da rauskommt, denn ich habe ab Mitte September Urlaub und schon einige ausgiebige Radtouren geplant. Einerseits gut, dass der Schaden noch vorher aufgetreten ist, andererseits knapp um eine Lösung zu finden.

Michael verspricht mir sich darum zu bemühen, dass ich im Urlaub ein funktionierendes Utopia bekomme, mal sehen…..

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,

Flash – Mischung aus E-Roller und Lastenesel

imageVor ein paar Tagen durfte ich bei Yoom den “Flash 5” probefahren.  Dieses Fahrzeug ist eine interessante Verbindung zwischen Elektrofahrrad und Transportgerät.

Angeblich kann man dem Flash bis zu 250 kg Gewicht aufladen (je nach Modell).
Interessant ist auch, dass der Flash vollständig individuell auf Kundenwunsch gebaut werden kann. Der vordere Teil bleibt immer der Gleiche, der hintere Teil (nach der Lenkerstütze) kann angepasst werden.
Mögliche Lösungen mit Sitz, Plattform für schwere Lasten, Golf Pack, oder so wie bei meinem Testfahrzeug, einfach einen Platz zum Draufstehen.

2015-08-31 Flash TransportrollerDer Flash fährt sich auf geradem Untergrund stabil und gut. Auf Kopfsteinpflaster merkt man etwas, dass das Fahrzeugt keine Federung hat.
Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h aber problemlos beherrschbar. Die Reichweite ist, je nach Akkuausrüstung, mit ca. 30 km angegeben. Auf meinem Testfahrzeug ist “nur” eine Felgenbremse verbaut. Ob diese auch beim Transport schwerer Lasten zuverlässig verzögert, wäre einen Praxistest wert. Sie ist jedenfalls doppelt augelegt damit bekommt der Flash eine Fahrradzulassung. Er ist mit den dafür nötigen Reflektoren ausgestattet, eine Beleuchtung hatte das Ausstellungsfahrzeug allerdings nicht.

Fazit meiner kurzen Probefahrt:
Der Antrieb funktioniert kraftvoll. Die verbauten Komponenten machen einen ausgereiften, aber wenig innovativen Eindruck. Zum Beispiel ist im Fahrzeug ein Blei/Gel Akku verbaut. Der Spaß Faktor mit dem Flash ist für mich eher überschaubarZwinkerndes Smiley
Aber das ist eh nicht das Ziel bei diesem Fahrzeug. Dafür hat der Flash sicher sehr viel Potential wenn man ein robustes und zuverlässiges Transportmittel mit flexibler Transportfläche benötigt. Der stabile Stahlrahmen sorgt dafür, dass der Flash diese Anforderung auch erfüllen kann.

Bezugsquelle: http://www.yoom.at
Nähere Infos zum Flash: http://www.prom-motion.com

Kategorie: Elektrofahrzeuge

kolloidales Silber zur Lebensmittel Konservierung

Unlängst habe ich einen Artikel gelesen wo beschrieben wird, dass man kolloidales Silber dazu verwenden kann fast alle Lebensmittel zu konservieren oder deren Haltbarkeit zu verlängern.

In der geschlossenen Facebook Gruppe müsst ihr zuerst aufgenommen werden, damit ihr den übersetzten Artikel lesen könnt.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass ca. 1 Esslöffel Silber Kolloid mit 10ppm auf einen Liter Nahrung verteilt, eine ausreichende Konservierung erreicht.

Ich werde das bei Gelegenheit mal ausprobieren und gerne meine Erfahrungen hier berichten, sobald es welche gibt Zwinkerndes Smiley

Quelle:
Facebook Gruppe (in deutsch übersetzter Artikel)

Thesilveredge.com (Original Artikel in englischer Sprache)

Kategorie: zum Nachdenken | Tags:

Werde ich von Backwind bezahlt?

Bei dieser Gelegenheit die Antwort auf eine oft gestellte Frage:
Bin ich bei backwind.at angestellt, oder werde ich für meine Blogartikel bezahlt?
Nein, bin ich nicht und werde ich nicht, leider 😉

Warum blogge ich dann soviel über “Produkte” von Backwind.at?  Ganz einfach:

Michael von Backwind ist der Einzige Händler in Wien der vom Rollator, bis zum Rischka alles mit einem Elektroantrieb versehen kann. Außerdem teilt er meine große Leidenschaft immer wieder neue innovative Elektrofahrzeuge zu erforschen und borgt mir sehr bereitwillig seine Erfindungen.

Auch ist Michael sehr flexibel, wenn ich auf meinem Utopia etwas umgebaut oder erweitert haben möchte. Das ist für uns beide ein ausreichender Ausgleich und deshalb lest ihr hier auch mehr von backwind.at als von anderen Herstellern.

Ich teste aber auch gerne Produkte anderer Händler oder Hersteller, wenn sie mich inspirieren.
Also nicht zögern, mich zu kontaktieren, wenn es was Interessantes zum Testen gibt!

Auf den Ninebot für einen Praxistest, warte ich beispielsweise noch immer ….. Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad

Nuvincy Harmony & Sunstar S03+ nach 2 Wochen

Nun teste ich die Kombination der Nuvinci Harmony und Sunstar S03+ (36V) seit 14 Tagen.
In der Praxis hat sich diese Kombination sehr gut bewährt!

Ich möchte hier auch gleich Anmerken dass die Kombination für Alltags Radler keinerlei Wünsche offen lässt!
Folgende Punkte sind mir bei meinen hohen Anforderungen besonders aufgefallen:

Schaltung Nuvinci Harmony:

  • 2015-08-26 HarmonyDie Schaltung hat einen Automatikmodus, wo man die Tretfrequenz festlegt (blaue Anzeige), oder eine normale Schaltmöglichkeit für die Übersetzung. Beide Varianten sind stufenlos regelbar!
  • Die Kraft des Motors wird von der Schaltung sehr gut umgesetzt
    Man kann mit dieser Kombination Steigungen bewältigen, die an die Haftgrenze der Reifen meines Testfahrrades gehen. Da bei optimal eingestellter Kadenz nicht geschaltet werden muss, zieht das Fahrrad wie am Gummiband, nahezu jede Steigung hinauf! Das ist vorbildlich!!
  • Bei geringer Tretfrequenz kann man in Kombination mit dem Motor sehr einfach brauchbare Geschwindigkeiten erreichen. Der “offene” Motor bringt es mit kräftigem Treten bei der Schaltung auf über 35 km/h. Die Straßenvariante regelt natürlich bei 25 km/h ab, wie vorgeschrieben!
  • Ab 40 km/h beginnt dann, mit oder ohne Motor,  die “Haxlerei”. Soll heißen, dass beim schnelleren Bergabfahren nicht mehr so bequem mitgetreten werden kann, so wie ich es von meiner Rohloff Schaltung gewohnt bin.  Das liegt an der etwas geringeren Bandbreite der Nuvinci Schaltung (360% im Vergleich zu 528% beim Rohloff). In der Praxis ist das trotzdem ein guter Wert!
  • Leichte Aussetzer habe ich bemerkt, wenn es zu stärkeren Erschütterungen kommt. Die Schaltung muss dann neu kalibrieren und hat kleine Unstimmigkeiten von ca. 1/4 Sekunde. Das ist zwar unbedenklich beim Fahren, führt aber zu kurzem Schlupf. Dieser Schlupf macht sich auch bemerkbar wenn sich die Steigung plötzlich ändert. Die Nuvinci muss dann Drehmoment nachregeln und das merkt man an einem kurzen Drehzahlanstieg beim Motor und einem Nachlassen des Gegendrucks auf den Pedalen.
  • Generell spürt man bei der Schaltung einen minimalen Kraftverlust beim Antreten. Ich vermute das ist der Zeitraum wo die beiden Kugel in der Schaltung die Flüssigkeit zusammenpressen bis Reibung entsteht. Ist nicht schlimm, aber gewöhnungsbedürftig. Wird außerdem von einem kräftigen Motor wieder relativiert Zwinkerndes Smiley
  • Selbst ohne Elektroantrieb macht die Nuvinci auch eine gute Figur. Nur dass man dann bei steilen Passagen selbst die Kraft aufbringen muss, um zügig voranzukommen. Hier wünsche ich mir bei sehr steilen Passagen noch 1-2 kleinere Gänge…
  • Die Schaltung funktioniert sogar ganz ohne Strom. Allerdings nur mit EINEM, sehr leichten Gang. Man kommt damit zwar auch weiter, nur Freude macht es keine.
    In so eine Situation kommt man aber nur mit viel Gedankenlosigkeit, denn selbst ein leerer Akku, der den Motor nicht mehr antreiben kann, schafft es noch Strom für ca. 50 km Schalten mit der Nuvinci zu liefern, bevor er komplett leer ist.

Ich würde bei der Schaltung eigentlich nur 4 Einstellungen brauchen:

  1. schnell (Stufe1)
  2. leicht Bergauf (Stufe 3-4)
  3. steil bergauf (Stufe 5-7)
  4. Uphill (Stufe 10-12)

Motor Sunstar S03+ (36V)

  • 2015-08-19 10.31.07Der Motor reagiert kraftvoll und passt gut in diese Kombination
  • Die Drehmomentsteuerung sorgt dafür dass man trotz des kräftigen Vortriebs noch in die Pedale treten muss. Denn der Motor addiert seine Leistung zu der Kraft mit der man tritt.
    Vereinfacht: Je stärker der Pedaldruck, desto mehr kraft vom Motor.
    Stufe1 ca. +100%, Stufe 2 ca. +200% und bei Stufe3 ca. +300%.
    Wobei die Zugaben nicht so exakt zu nehmen sind!
  • In der stärksten Unterstützungsstufe ist der Nachlauf von fast einer Sekunde merkbar. Die Schaltung kompensiert allerdings ein kleines Bisschen davon. In der kleinsten Stufe ist der Nachlauf dafür kaum spürbar.
  • Das Display ist sehr gut ablesbar, für meine Begriffe aber etwas überdimensioniert!
  • die automatische Displaybeleuchtung sorgt dafür dass es immer gut ablesbar bleibt
  • Die Tasten wirken nur auf der Hälfte wo die Beschriftung ist.
    Die andere Hälfte der Tasten ist ohne Funktion. Das verwirrt am Anfang etwas und wirkt unfertig.
  • Die Anzeige hat 2 rückstellbare Kilometerzähler (Trip1, Trip2) die beide gleichzeitig mitlaufen. So lässt sich ein Tageskilometerstand und zusätzlich einer für Streckenabschnitte speichern. Natürlich gibt es auch einen Gesamtkilometerstand.
    Zusätzlich sieht man noch die Geschwindigkeit, die Unterstützungsstufe (Support), den Akkustand und die Außentemperatur. Sehr gut ablesbar und vorbildlich angeordnet.

Alles in Allem macht die Kombination sehr viel Freude, weil man sehr faul unterwegs sein kann.

Werd ich mein Utopia umbauen?
NEIN, denn die Bandbreite meiner Rohloff Speedhub 500 ist mir sehr recht.
Speziell beim Fahren ohne Strom, wird mir schnell klar, wie toll es ist, eine Schaltbandbreite von 528% mit 14 vollkommen symmetrischen Gängen zu haben!
Das kann auch die nahezu perfekte Automatik der Nuvinci nicht toppen.

Beim Elektrisch Fahren, ist es allerdings durchaus oft ein Vorteil, wenn man gar nicht mehr schalten muss! Somit kann ich diese Variante für alle Leute empfehlen, die sich nicht gerne mit Gängen, oder dem Schalten an sich auseinander setzen wollen. Wenn allerdings Nuvinci, dann bitte mit Elektromotor im Rad, sonst macht es wesentlich weniger Freude!

Quellen:
Testfahrrad von backwind.at
Motor: Sunstar
Schaltung: Nuvinci Harmony

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,

Amazon Bestellbestätigung mit Virus!!

Heute habe ich ein Spam-Mail bekommen, welches mich fast überzeugt hätte.
Eine Bestellbestätigung von Amazon mit einem Artikel der sogar zu meinem Benutzerprofil passte!!

2015-08-19 Amazon Virus

Ich hatte nämlich wirklich vor ein paar Wochen eine kleine Notebooktasche bestellt. Ich kann zwar nicht sagen ob das Zufall oder Absicht ist, jedenfalls war die Email auf den ersten Blick durchaus glaubwürdig!

Amazon verschickt auch durchaus mal Rechnungen per Dateianhang. Natürlich war mir klar, dass Amazon keine ZIP Dateien, sondern nur PDF Dateien versendet. Auch sind es oft nur die Partner, die Rechnungen verschicken und nicht Amazon selbst.

Alles in Allem aber kommt für den Laien durchaus genug Glaubwürdigkeit rüber, dass man sich die ZIP Datei auf den Rechner lädt. In der ZIP Datei ist übrigens ein ausführbares Programm, welches dann irgendwas auf den Rechner lädt, spätestens hier sollte man stoppen und nachdenken, denn sonst ist es möglicherweise vorbei!!

Kategorie: Computer

Scooterbike mit Nuvinci Schaltung und Elektro Antrieb

Das Skooterbike von Used habe ich 2011 schon einige Monate getestet. Damals hatte das Rad einen BionX Heckmotor und eine Nabenschaltung. Nun hat Michael von Backwind dem Fahrrad ein völlig neues Antriebskonzept verpasst!
Der Motor ist ein Sunstar S03+ in der neuesten Variante mit 36V und neuem Display. Die Schaltung ist eine Nuvinci Harmony 360.

Schaltung:
2015-08-13 nuvinci-getriebe-funktionsweiseDie Nuvinci Harmony 360 gibt es nun schon ein paar Jahre. Ich habe die Schaltung schon kurz angetestet, aber noch nie in einem Sesselrad.
Die Konstruktion ist grundsätzlich genial, da sie wie ein Planetengetriebe funktioniert und mit der elektrischen Verstellung zusätzlich noch eine fixe Kadenz (Tretfrequenz) ermöglicht. In Kombination mit einem Elektroantrieb im Tretlager eine geniale Kombination. Genauere technische Infos über das Funktionsprinzip der Schaltung könnt ihr in diesem Video von Nuvinci sehen!
Eine weniger technische Beschreibung gibt es hier

Motor:
Der Sunstar S03 ist ein “alter” Bekannter. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er Drehmoment gesteuert ist und dadurch sehr gut für meinen Einsatzzweck passt. Denn ich will meine eingesetzte Kraft verstärkt haben und nicht nur durch das drehen der Pedale fahren, wie bei einem Kadenz gesteuerten Motor.
2015-08-13 iBike-S03 -KB-0004-with-human-interfaceObwohl der Gedanke, nur durch drehen der Pedale ohne Anstrengung zu fahren, durchaus verlockend wäre.

Ich werde das neue Antriebskonzept mal ein paar Tage testen und hier berichten….
Soviel schon mal als Vorgeschmack: Diese Kombination ist hervorragend abgestimmt!

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags:

E-Twow Booster – 1000 km gefahren

Nun habe ich den E-Twow Booster schon seit mehr als ca. 3 Monaten im Dauertest und habe nun schon mehr als 1000 km drauf. Hier einige Erkenntnisse im Vergleich zum “alten” Modell, das jetzt als “Eco” verkauft wird.

Die lustigste Erkenntnis zuerst:
Der Roller hat einen eingebauten Ständer!!
Wieso ist das so lustig, weil ich es erst vor einigen Wochen entdeckt habe, obwohl ich diesen Roller und das Vorgängermodell schon mehrere 1000 km gefahren bin. Drückt man den Klappmechanismus vorne den roten Knopf kann man den Roller etwas absenken. Dann steht er von ganz alleine.
Und wenn in meiner Tasche nicht gerade ein Wochenendeinkauf drin ist, bleibt er auch stehen…

Der Kotflügel hinten hat, mal nett formuliert, massives Verbesserungspotential! In der serienmäßigen Ausstattung wird man nämlich bei Fahrt auf nassem Untergrund ziemlich schnell bis zum oberen Rücken dreckig. Eine von Michael montierte Verlängerung des Kotflügels sorgt also dafür dass der Dreck nicht mehr heraufspritzt. Diese Verlängerung hat allerdings den Nachteil dass beim Zurückfahren nicht mehr das Hinterrad die Stöße abfängt, sondern der Kotflügel. Dieser bricht dann relativ schnell!

Ich habe inzwischen 4 Kotflügel geschrottet. Beim einem Teil der “Unfälle” war ich zwar selbst schuld, aber das rechtfertigt nicht die “brechfreudigkeit” des Plastikteils. Fazit: Immer gut aufpassen dass:

  • beim Zusammenklappen nicht der Metallbügel des Lenkers auf das Plastik schlägt, sondern in den Metallteil der Halterung
  • Beim Rangieren, dass ihr nicht zu heftig mit der Hinterseite des Rollers wo anfahrt!
  • Beim Einladen ins Auto, dass während der Fahrt kein Druck auf die hintere Hälfte des Kotflügels ausgeübt wird.
  • Beim Absteigen, dass ihr nicht mit den Schuhen in Querrichtung am Kotflügel ankommt

Denn all diese Dinge führen zu einem Grinsen auf dem Gesicht von Michael bei backwind.at, denn der Kotflügel muss dann getauscht werden. Das Teil kostet zwar nur EUR 12,- und etwas Montagezeit, aber blöd ist es trotzdem. Denn habt ihr keinen Kotflügel und es beginnt zu regnen, dann seid ihr bestens eingesaut Zwinkerndes Smiley

Reichweite und Leistung:
Die Reichweite des Modell Booster (33.6V/6.8 Ah) ist im Vergleich zum Modell ECO (24V/6,89 Ah) nahezu gleich, obwohl der Booster wesentlich besser beschleunigt. Die Batterieanzeige ist etwas zuverlässiger und das Aufladen klappt auch etwas schneller. Mir gefällt besonders, dass der Roller merklich mehr Kraft hat, wenn es mal leicht bergauf geht. Die Endgeschwindigkeit hat sich auch etwas erhöht und selbst beim Bergauffahren bleibt die Geschwindigkeit meist bei über 20 km/h.
In Summe also ist der Aufpreis für den Booster eine gute Investition.

Gefällt mir:

  • Der Motor ist merklich kraftvoller
  • Steigungen nimmt er merklich schneller
  • Die Reichweite ist nahezu gleich, wenn nicht sogar besser
  • die Höchstgeschwindigkeit ist um ca. 5 km/h schneller

Gefällt mir weniger:

  • das Ladegerät ist merklich größer, lädt aber auch in nur 3 Stunden voll.
  • breite Längsrillen und Katzenkopfpflaster mag der Roller gar nicht
    aber das war auch beim Eco schon so Zwinkerndes Smiley

Fazit:
Für mich ist der E-Twow Speed praxistauglichste Fahrzeug, wenn man mit knapp 10 kg Gewicht unterwegs sein möchte. Allerdings wird mir schön langsam bewusst, dass ich mit diesem Roller keinerlei Bewegung mehr mache. Es wird daher langsam der Gedanke an einen Nachfolger meines geliebten Mobiky laut. Denn mein Körper möchte sich durchaus auch mal “betätigen” und da ist treten sicher besser als mit den Füßen einen Roller anzuschieben. Ich werde mal abwarten ob dieser Gedanke stärker wird Zwinkerndes Smiley

Bis dahin, Hier noch ein neues Imagevideo von E-Twow

Kategorie: Elektrofahrzeuge | Tags:

Netgear Miracast Adapter nach Update unbrauchbar!

2015-08-06 18.38.19 - KopieDen Netgear Miracast Adapter PTV-3000 habe ich im Dezember 2013 bei Ditech gekauft um bei Präsentationen das Bild von meinem Dell Venue Pro auf den Beamer zu bringen.
In den 20 Monaten hat das Gerät meist gut funktioniert

Seit dem Update auf Windows 10 funktioniert die Verbindung mit dem Adapter nicht mehr!
Nach langem herumprobieren habe ich den Support von Netgear angeschrieben.
Dort habe ich nach einigem Mailverkehr folgende Information bekommen:

Response from NETGEAR
”Der PTV3000 ist nicht kompatibel mit Windows 10 und wird leider nicht mehr entwickelt.

Es ist also wirklich passiert, dass ein Gerät innerhalb der 2 jährigen Gewährleistungsfrist abgekündigt und nicht mehr weiterentwickelt wird. Ein von mir gewünschter Austausch auf ein mit Windows 10 funktionierendes Produkt wurde von Netgear abgelehnt!

Fazit:

  • Ich gebe Netgear eine Frist von 14 Tagen sich diese Antwort noch zu überlegen
  • Ich werde danach diesen Fall beim Konsumentenschutz einreichen um zu klären ob es gesetzlich wirklich sein darf.
  • Ich werde in Zukunft, KEIN Netgear Produkt mehr kaufen, den die Investition in solche kurzlebigen Geräte ist für mich reine Geldverschwendung.
Kategorie: Computer, Meckerecke

Krebs in 2-6 Wochen heilen – angeblich geht das !

Heute hat Andrea einen interessanten Artikel gefunden, den ich gerne mit euch teilen möchte.
Es geht um Dr. Leonard Coldwell, der es angeblich schon bei mehr als 30.000 Patienten geschafft hat, deren Krebs zu heilen. Und das in 2-6 Wochen und ohne Chemotherapie!!

Hier gehts zu dem Artikel auf der Webseite erhoehtesbewusstsein.at

Ich finde es sehr interessant, dass es offensichtlich durchaus brachbare Möglichkeiten gibt, ohne den kompletten Körper zu vergiften!

Wer nachher noch Lust hat sich ein ca. 60 Minuten langes Interview mit Dr. Coldwell in deutscher Sprach anzusehen kann sich diesen Youtube Link ansehen. Manchmal macht Dr. Coldwell einen etwas generalisierenden Eindruck, aber wenn nur die Hälfte von seinen Erzählungen stimmt, dann ist Krebs nicht mehr der garantierte Tod. Außer man lässt sich mit Chemo behandeln, aber seht euch das selbst an Zwinkerndes Smiley

Kategorie: zum Nachdenken

Zecken Impfung – ja oder nein

Zufällig habe ich diesen Bericht von der Seite www.erhoehtesbewusstsein.de zu lesen bekommen.

Besonders beeindruck hat mich der Absatz:
“Zum Schluss, für ein noch besseres Gefühl eine kleine Statistik:”
am Ende des Artikels:
Die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz an einem sonnigen Tag getroffen zu werden höher, als in einem Jahr an FSME zu sterben!

Meine Erkenntnis daraus ist, dass ich die Zeckenimpfung vor der nächsten Auffrischung in Frage stellen und mir Alternativen suchen werde  Zwinkerndes Smiley

Kategorie: zum Nachdenken

darf man destilliertes Wasser trinken ?

Gestern ist unser Ionic Pulser PRO von Medionic (Affiliate Link) geliefert worden.
Da wir aus Transportkostengründen kein destilliertes Wasser für die Erzeugung des kolloidalem Silber mitbestellt hatten, war ein kurzer Besuch in der Drogerie angesagt. Allerdings steht dort auf den Flaschen dass der Inhalt “nicht für den Verzehr geeignet ist”, daher machte ich mich auf in die Apotheke.

Dort wollte man mir zuerst kein destilliertes Wasser zum Trinken verkaufen!
Destilliertes Wasser zu trinken sein ungesund und kann gefährlich sein, bekam ich zu hören!
Auf die Frage nach dem Warum, bekam ich in mehreren Apotheken keine fundierte Antwort, sondern nur Halbwahrheiten oder beschwichtigende Worte zu hören.
Ich kaufte in Eigenverantwortung trotzdem zwei Flaschen und begann eine kurze Recherche warum man destilliertes Wasser denn nicht trinken soll.

Bei der Gelegenheit habe ich mir auch die FAQ der Facebook Gruppe “kolloidales Silber als Medizin” durchgelesen. Dort gibt es Erfahrungswerte mit unterschiedlichen Varianten von destilliertem Wasser. Viele der Teilnehmer dort nehmen das billigste Wasser aus dem Supermarkt, da es genauso funktioniert, wie das teure Wasser aus der Apotheke!

Fazit:
Ausschließlich destilliertes Wasser zu trinken ist nicht ratsam, weil der Körper die Elektrolyte und Mineralien im Wasser braucht. In den Mengen, wie wir es für kolloidales Silber benötigen, ist destilliertes Wasser absolut unbedenklich! Der Magen reichert nämlich das Wasser sofort wieder mit Mineralien an, die er sich aus den anderen zugeführten Speisen und Getränken holt!

Quellen:

Kategorie: zum Nachdenken | Tags:

Neue Kategorie – “zum Nachdenken”

ILovemyfamilyAndrea und ich beschäftigen uns schon seit Jahren mit intensiver Weiterbildung. Das betrifft nicht nur Familienstellen und die Ausbildung zum Lebens & Sozialberater, sondern auch andere Bereiche!

Bei dieser “Suche” finden wir immer wieder Berichte, Informationen und andere Dinge die uns interessieren oder inspirieren. Speziell Informationen die uns wieder mehr eigenverantwortlich denken lassen, sind für uns von Interesse. Weg von dem was man uns glauben machen will, hin zu den Dingen die man Wissen nennt.

Einer der ersten Schritte in diese Richtung ist die neue Rubrik “zum Nachdenken”. Hier werde ich all das für euch bereitstellen, was mich zum Nachdenken oder zum Ändern von “Etwas” gebracht hat.

Ihr müsst es weder lesen, noch glauben. Zum Nachdenken sollte es euch manchmal durchaus bringen Zwinkerndes Smiley

Kategorie: zum Nachdenken

Puma Elektroroller – Testfahrt

2015-08-01 PumaVor ein paar Tagen konnte ich einen Prototypen des chinesischen PUMA Rollers bei backwind.at testen.
Der Roller hat eine Leistung von 9kW und sieht auf den ersten Eindruck sehr edel aus.
Auf den zweiten Blick merkt man ihm zwar das Herstellungsland an manchen Stellen an, aber er macht trotzdem einen brauchbaren Eindruck Zwinkerndes Smiley

Innovative Beleuchtung ist serienmäßig, Scheibenbremsen vorne und hinten ebenfalls. Der Motor sorgt für eine sanfte Anfahrt und kommt danach mit kurzer Verzögerung sehr kraftvoll in die Gänge. Vermutlich um die Energie des Akkus optimal auszunutzen. Die Reichweite beträgt ca. 200 km, was schon recht ordentlich ist.
Während meiner Probefahrt, bin ich ca. 45 km gefahren und hab nicht mal 1/4 des Akkus verbraucht.
Beim Einparken macht sich der Retourgang positiv bemerkbar obwohl der Roller nicht besonders schwer ist.

2015-08-01 Puma1Der Stauraum unter der Sitzbank kann zwar einen Jet Helm und einen kleinen Einkauf aufnehmen, mein Carberg Vollvisierhelm passt leider nicht hinein! Weiteren Stauraum gibt es nicht, daher wird man das Fahrzeug für die Praxis eher mit einem Topcase ausrüsten.

Das Fahrgefühl ist durchaus gut, allerdings fällt mir der nervöse Gasgriff etwas unangenehm auf. Langsam im Stau mitfahren ist damit nur mit etwas Übung möglich. Lässt sich aber alles Softwaretechnisch noch feintunen, sagt Michael. Die Federung macht einen straffen Eindruck und bei Querkanten in der Fahrbahn hört man sie arbeiten.

Alles in Allem eine interessante Sache, dieser Roller, denn wenn er wirklich 200km Reichweite hat, dann ist er etwas Besonderes. In den 48 Stunden, die ich den Roller fahren durfte, musste ich feststellen, dass ich mit den Öffis in Kombination mit dem E-Twow trotzdem sehr oft schneller am Ziel war. Und die Menge des möglichen Transportgutes ist beim Etwow größer Zwinkerndes Smiley….
Nähere Infos zum Roller auf der Webseite von Backwind.at

Kategorie: Elektrofahrzeuge

Sony Xperia Z3 – Update auf Android 5.1.1 ist gekommen

2015-07-31 Sony UpdateSchon vorige Woche hat mein Sony Xperia Z3 gemeldet, dass ein Android Update auf 5.1.1 verfügbar ist.
Heute Nachmittag habe ich es endlich geschafft, Zeit zu finden, das Update zu installieren.

Sony ist einer der wenigen Hersteller, die es damit geschafft haben ein Android 5.1.1 auf ihre gesamte Z-Serie zu bekommen. Die ältesten dieser Geräte kamen mit Android 4.3 auf dem Markt!
So lange bekommen normalerweise nur Nexus Geräte Updates ….

Um diese Updates auch weiterhin SCHNELL für ältere Geräte zu ermöglichen, arbeitet Sony an sogenannten Concept Roms. Diese Rom Versionen sind noch näher an einem Standard Android dran als bisher und ermöglichen damit Updates viel schneller auszuliefern!
Ich bin sehr angetan von dieser Art Updates auszuliefern, denn es sichert die Investition in ein Sony Smartphone und Sony hebt sich damit deutlich vom Mitbewerber ab. Zum Gegenteil von Samsung, die ja sehr oft Phones ausliefern, die mit Software  nur so überladen sind!
Leider kann man diese Concept Rom Version von Sony, vorerst nur in Schweden testen!

Ich habe daher das Andriod 5.1.1 inkl. aller Sony Erweiterungen installiert. Dafür hab ich die  PC-Companion Software von Sony benutzt. Damit war das Romupdate in einer Stunde erledigt ohne dass Daten verloren gegangen sind.

Da ich eine stabile Testbasis habe wollte, habe ich danach einen Hardreset durchgeführt und alle Daten gelöscht. Nach ein paar Stunden war mein Xperia Z3 wieder halbwegs eingerichtet, obwohl ich in diesem Fall kein Root und somit auch kein Titanium Backup verwendet habe.
Grund dafür ist, dass ich auf Leihgeräten der Hersteller keine Änderungen am ROM vornehmen darf und will.

Bei dieser Gelegenheit habe ich wieder mal viel altes Zeug weggelassen und einige neue Dinge installiert.

Fazit:
Das Android 5.1.1 Rom von Sony macht im Vergleich zu vorher einen merklich flotteren Gesamteindruck und viele Dinge die nicht mehr so toll funktioniert hatten, laufen jetzt wieder, oder besser.
Das Update ist also grundsätzlich zu empfehlen..

Nachtrag nach 2 Wochen Betrieb:
Das Update funktioniert gut, habe keine nennenswerten Probleme entdeckt!

Weiterführende Links:
Mobiflip.de – Sony das bessere Android
PC Companion Software von Sony

Kategorie: Android, Smartphone | Tags:

Windows 10 ist da …

2015-07-30 Windows 10Vorgestern habe ich auf meinem Dell Venue Pro Windows 10 “zwangsinstalliert”.
Will man, so wie ich nicht warten bis das Update von selbst kommt, kann man es sofort auslösen

Wie das geht ?

  • Zunächst muss man den gesamten Inhalt des Ordners: C:\Windows\SoftwareDistribution\Download
    löschen.
  • Danach startet man die Eingabeaufforderung als Administrator.
  • In der Eingabeaufforderung tippt man den Befehl:  wuauclt.exe /updatenow
  • Nach einigen Minuten kann man Windows Update überprüfen, der Download sollte dann laufen.

Das Update dauerte bei mir etwas mehr als eine Stunden. Wichtig ist den Rechner nach dem Update 1-2 x zu starten, denn es kommen möglicherweise noch Updates nach. In meinem Fall funktionierte die Bildschirmdrehung erst nach dem 2. Neustart.

Jetzt ist Windows 10 auf meinem Venue Pro 8 und der erste Eindruck ist schon mal sehr gut. Besonders freut mich dass die depperten Kacheln weg sind. Alleine das ist für mich schon ein Grund sofort von Windows 8.x auf Windows 10 upzudaten.
Mit meinen Windows 7 PC’s werde ich allerdings noch eine Weile warten bis die ersten Erfahrungen im Netz auftauchen, denn mein StandPC läuft gerade sehr gut Zwinkerndes Smiley

Und da halte ich es nach dem Satz: “Never touch a running system!

Übrigens: Wer noch immer kein Windows 10 Icon im System Tray hat, sollte sich den Beitrag hier mal ansehen …

Kategorie: Computer

Was ist kolloidales Silber – und was kann es für mich tun ?

2015-07-29 kolloidales SilberVor 1-2 Monaten habe ich erste Informationen über dieses kolloidale Silber bekommen und bin seither sehr intensiv auf der Suche nach Informationen darüber.
Dass Silber eine antibakterielle Eigenschaft hat, ist ja schon seit vielen 1000 Jahren bekannt.
Unter Kolloide versteht man zwei nicht mischbare Zustände. Kolloidales Silber ist also nichts anderes als feinste Silberteile die sich frei gelöst im Wasser befinden. Diese Teile können im Körper in den Enzymprozess eingreifen und den Aufbau der Stammzellen beschleunigen. Dadurch können Krankheitserreger (Viren und Bakterien) sehr rasch damit bekämpft werden!

Kolloidales Silber kann bei kleinen Verletzungen, Verbrennungen, Entzündungen, Insektenstichen ohne Probleme selbst angewandt werden! Bei größeren Erkrankungen ist es ratsam vor der Einnahme einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen, der mit dem Kol. Silber vertraut ist und es befürwortet.

Diejenigen von euch, die ich jetzt neugierig gemacht habe, sollten sich diesen Bericht auf Youtube mal ansehen
Sobald ich mein Silbergerät und die ersten Erfahrungen habe werde ich berichten …..

Einige Quellen zur weiterführenden Informationen:

Kategorie: zum Nachdenken | Tags:

Weingut Hagn – guter Wein, umständliche Bedienung ….

Am 18.Juni waren wir auf einer Radtour durchs Pulkautal. Dabei sind wir auch beim Weingut Hagn gewesen.
Interessant war es durchaus, denn der Einkauf gestaltete sich sehr eigenartig.

  • Mussten wir unsere Bestellung auf einem Bestellformular ausfüllen, mündlich geht dort gar nicht.
  • Nach der Bezahlung blieb das Geld an der Schank liegen und der Kellner verschwand.
  • Da man den Wein im Lager, einen Stock tiefer abholen muss, haben wir das Geld also mitgenommen und dem Kellner im Lager dann nochmal überreicht um sicherzustellen dass auch bezahlt wurde.
  • man konnte uns nach einem Einkauf keine Rechnung ausstellen. Ich musste also eine Visitenkarte hinterlassen und die Rechnung wurde zugschickt.
  • 2 x 8 ist nicht 18,- Zwinkerndes Smiley

Der Kellner war offensichtlich mit uns so überfordert, dass er sich auch noch um EUR 2,- zu unseren Ungunsten verrechnete. Dummerweise auf dem Bestellschein schön ersichtlich, sonst wären wir daheim gar nicht draufgekommen!

2015-07-11 09.11.50

Auf ein Email welches ich noch am selben Tag verschickte, kam lange keine Antwort.
Der Clou der Sache folgt aber noch, denn als ich ein paar Tage später die Rechnung per Post bekam stimmte der Endbetrag mit dem Betrag überein den wir BEZAHLT hatten!!
Eine genauere Überprüfung hat ergeben dass die Preise aller gekauften Weine so aufgerundet wurden, dass der einbezahlte Betrag wieder passt, “buchhalterisch schöngerechnet also” Zwinkerndes Smiley

Am 12.Juli,  knapp nach 2 Wochen dann endlich ein Email von Hagn. Keine Erklärung, keine Entschuldigung nur die Anweisung eine Kontonummer zu schicken damit der zu viel bezahlte Betrag zurücküberwiesen werden kann.
Ich hab Hagn natürlich gerne, noch am selben Tag, die Möglichkeit gegeben das auszugleichen.
Obwohl es mir inzwischen nicht mehr um die EUR 2,- geht, sondern darum zu sehen was noch alles passiert …

Nun, bis heute warten wir schon wieder ca. 2 Wochen und es ist noch keine Überweisung gekommen!
Ich warte auch nicht mehr auf Geld von Hagn, sondern sorge mit diesem Blogartikel
für MEINEN Ausgleich Zwinkerndes Smiley

Kleine Info noch an das Hagn Team:
Dass wir nicht euer Wunsch-Klientel sind, habt ihr uns unmissverständlich dargelegt. Wir werden deshalb in Zukunft eher auf euren Wein verzichten, obwohl er vorzüglich ist.
Aber andere Weinbauern haben auch schöne Reben…..

Kategorie: Essen & Trinken, Meckerecke

Sunstar S03 im Utopia wieder mal ein Zahnrad

Der S03 Motor der ersten Generation hat in meinem Utopia seit dem Getriebeschaden 2013 hervorragend funktioniert.
Letzten Samstag hatte ich dann wieder mal einen Getriebeschaden.
Dass Plastikzahnräder nicht die optimale Lösung sind, wenn man ein über 30kg schweres Utopia mit oft noch ca. 90 kg Zuladung bewegt,wusste ich schon damals. Nur hatte Michael von backwind damals kein Metallzahnrad lagernd und ich wollte mein Fahrrad so schnell wie möglich wieder fahren.
Nun, nach doch fast 2 Jahren bekommt mein Sunstar S03 nun endlich ein Ersatzgetriebe aus Metall, statt Plastik.2015-07-20 Sunstar

Die Metall Variante des Antriebszahnrades ist mit EUR 85,- leider nicht gerade billig! Dafür macht mir Michael diesmal einen Pauschalpreis für die Arbeitszeit. Heute habe ich das reparierte Utopia wieder abholen dürfen.

Der erste Eindruck ist zwar gut, aber der Antrieb ist nun merklich lauter als bisher. Klar, denn Metall hat andere Abrolleigenschaften als Plastik und das hört man auch. Ich nehme das lautere Fahrgeräusch aber gerne in Kauf, denn ich hoffe damit nun endlich nicht mehr alle 24 Monate mit dem S03 zum “Zahnarzt” zu müssen!

Danke jedenfalls für Michael für die rasche Reparatur!

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Fahrrad | Tags: ,