Kategorie Allgemein

Hausautomatisierung mit Fibaro – Folien vom Vortrag

Gestern war mein Vortrag über das Fibaro Smart Home.
Falls ihr Lust habt, euch die Folien des Vortrages herunterzuladen:

Kategorie: Allgemein

Diplomprüfung geschafft, jetzt wird wieder gebloggt …

Vorige Woche haben Andrea und ich die Diplomprüfung zum Dipl. Lebens und Sozial Berater bestanden und heute Früh haben wir alle Unterlagen zur Einreichung für den Gewerbeschein gebracht.

Einige 100 Seiten Protokolle, 155 Peergroups, 2 Semester Praktikum und mehr als 500 Stunden Ausbildung haben wir in den letzten 30 Monaten absolviert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt ist endlich wieder Zeit zum Leben Zwinkerndes Smiley
Und zum bloggen …..

Kategorie: Allgemein, Familienstellen

Nichts los hier !?

Hallo Ihr Lieben,

Seit einiger Zeit ist hier nicht besonders viel los.
Das liegt daran dass:

1.) unsere Ausbildung zum Dipl. Lebens und Sozialberater in die Endphase geht und es noch viel zu lernen gibt.
2.) Die Testfahrzeuge für meine Artikel im Winter eher selten daher kommen Zwinkerndes Smiley
3.) Die Erlebnisse draußen weniger werden, wenn es kalt wird.

Aber die guten Vorsätze fürs Jahr 2017 sind schon gemacht und auch einige Ideen für neue Testberichte sind schon in Vorbereitung!

In diesem Sinn wünsche ich euch ein geruhsames Weihnachtsfest und dass ihr euch Dieses mit vielen lieben Menschen teilt.

Alles Liebe
Paul Belcl

Kategorie: Allgemein

Urlaub in Spanien 4 – Heut spielts Granada

2016-09-16_Alhambra Mittag_123010Unser heutiger Tagesausflug führt uns nach Granada. Dort besuchen wir die Alhambra und die Gärten des Generalife. Zu unserem Ziel führt uns eine mautpflichtige Autobahn, die sehr eindrucksvoll über die Schluchten des gebirgigen Hinterlandes gebaut wurde. Wir sind etwas früher losgefahren damit wir Vorort noch etwas von Granada sehen können. Als wir ankommen sind wir etwas überrascht. Granada ist wesentlich größer als erwartet.
Wir beschließen gleich direkt zur Alhambra zu fahren um uns dort ein wenig umzusehen. Viele Busse, der Parkplatz schon relativ voll, wir bleiben gleich da. In einem sehr netten Lokal direkt über dem Eingang der Alhambra gönnen wir uns ein äußerst leckeres Mittagessen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA         Wir haben die Tickets schon vor unserer Anreise gebucht, und das ist durchaus sinnvoll. Denn Vorort bekommt man nur mehr Karten für den Eintritt in 2 Tagen. Zur vereinbarten Zeit wartet ein Mitarbeiter von “Get your Guide” und überreicht uns die Tickets sowie einen Audioguide. Wie haben nämlich  beschlossen die gesamte Führung ohne Guide alleine in unserem Tempo zu machen.
Durch die Vorbestellung unsere Karten sparen wir uns auch das ewige Anstellen an den Ticketschaltern, wobei heute ist es eigentlich nicht so schlimm.

2016-09-16_Palast_151950Als erstes gehen wir zum Palast. Dort haben wir um 14.30 Uhr einen Rundgang reserviert. Als wir dort ankommen, verstehen wir warum man eine Zeit für den Besuch festlegen muss. Der Palast würde dem Besucherstrom sonst nicht standhalten. Nach einer kurzen Wartezeit verbringen wir über eine Stunde im Palast und seinen wunderschönen Räumen und kleinen Gärten. Überall fliest Wasser durch kleine Kanäle am Rand des Weges. Die Wände aller Innenräume sind so aufwendig mit händisch gemachten Ornamenten verziert, dass wir aus dem Staunen fast nicht heraus kommen. So feine detaillierte Arbeiten haben wir noch niemals an einem Gebäude gesehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA         Außerhalb des Palastes sieht man Ausgrabungen von Medina und viele beeindruckende Pflanzen und beeindrucken zugeschnittene Hecken.  Die Gärten des Generalife erleben wir schon etwas überfordert der bisherigen Erlebnisse eher schaumgebremst. Auch hier gibt es beeindruckende Pflanzen und Plätze mit Wasserspielen. Die vielen Eindrücke des Ortes lassen sich in ihrer Vielfalt gar nicht angemessen aufnehmen. Hier könnte man durchaus mehrmals herkommen um wirklich Alles nicht nur gesehen, sondern auch angemessen aufgenommen zu haben. Nach etwas mehr als 3 Stunden geben wir auf.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA         Auf unserem Heimweg zwingt uns unser Trinkfreudiger Geländewage ca. 30 km vor unserem Ziel die Autobahn zu verlassen um zu tanken. Wir nutzen die Gelegenheit um den Rest des Weges über die Küstenstrasse nach Hause zu fahren. Auf dem Weg “findet” und ein nettes Lokal mit Meerblick wo wir eine hervorragende Fischplatte für 2 Personen genießen. Leckeres Essen mit Blick auf das Meer, Herz was willst du Me(e)hr Smiley

Mehr Fotos von Alhambra und unserem Urlaub gibt es am Fotoportal unter “Andalusien”…

Kategorie: Allgemein | Tags:

Ruhig war es hier ….

Und das hatte seinen Grund Zwinkerndes Smiley
Eine wichtige Prüfung mit Abschlussarbeit und vielen Lernstunden war nötig und daher blieb wenig Zeit mich den Dingen zu widmen, die Freude machen, z.B. bloggen
!
Nun ist die Prüfung zum “Dipl. NLP Master Coach” bestanden.
Sie ist der vorletzte Schritt auf unserem Weg zum Dipl. Lebens & Sozialberater.
Im Jänner 2017 gibt es dann die Abschlussprüfung beim IANP und dann ist es geschafft.

Bis dahin kann ich mich jetzt wieder den Dingen widmen die mich technisch interessieren und sie hier für euch bloggen ….

Bleibt gespannt!

Kategorie: Allgemein

Waltviertel – Frotteeerzeugung und Käsemacher

2015-09-18 Wirtex1Heute war es schon in der Früh bewölkt die Wettervorhersage bestätigte uns einen Regentag.  Grund genug heute mal das Schlechtwetterprogramm auszupacken so fuhren wir in die Frottee Erzeugung Wirtex. Der Familienbetrieb sieht von außen eher unscheinbar aus. Die Führung des Unternehmens hat aber nicht nur eine lange Tradition, sondern wird auch sehr respektvoll und achtsam im Bezug auf die Firmengeschichte geführt.

2015-09-18 WirtexEine sehr gut gewählte Mischung aus alten robusten Maschinen, altem Wissen und Erfahrung mehrere Generationen und neuen frischen Ideen gibt dem Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal. Es wird  nicht nur Baumwolle verarbeitet, sondern auch Bambus. Die Kombination dieser beiden Materialien macht Frottee Erzeugnisse sowohl wesentlich flauschiger als auch 4 x so Aufnahmefähig für Wasser. Für Handtücher und ähnliche Produkte ideal. Die Qualität, die hier hergestellt wird, kann man in keinem Geschäft kaufen. Kunden von Wirtex sind viele Hotelbetriebe in der Oberklasse und Agenturen, die ihre Produkte für Veranstaltungen oder Firmenwerbung kaufen. In der Fabrik gibt es allerdings einen Shop mit vielen tollen Produkten. Wir beschließen die respektvolle Arbeit von Wirtex zu unterstützen und lassen uns einige Handtücher mit unserem Logo besticken.
Die Stickerei kann kleine Serien ab einem Stück produzieren und das ist nicht mal extrem teuer. Es muss nur einmalig das Logo erstellt werden und dann kann man dieses günstig in beliebige Stückzahlen auf unterschiedliche Produkte sticken lassen.

2015-09-18 KäsemacherAm Nachmittag sehen wir uns dann noch eine Führung beim Käsemacher in Heidenreichstein an. Hier werden viele sehr leckere Käsespezialitäten hergestellt. Auch der Käsemacher hat im Waldviertel eine ansehnliche Tradition. Das Unternehmen bietet viele Käsesorten an, die aus einer Mischung von Kuh, Schaf und Ziegenmilch hergestellt werden. Während der Führung bekommen wir viele Informationen zur Käseherstellung, können  selbst Käse herstellen und viele der Spezialitäten vom Käsemacher verkosten.
Weblinks:
Wirtex Frotteeerzeugung
kaesemacher.at

Kategorie: Allgemein | Tags:

Achtung Privatverkauf – keine Maklerprovision! ! ! Koffer packen und einziehen!

In unmittelbarer Nähe zum Marchfeldkanal, unweit des historischen Ortskern von Stammersdorf gelangt diese im Jahr 1997 errichtete Wohnung zum Verkauf.
Diese neu sanierte helle Loggia-Wohnung besticht insbesondere durch ihre gute Raumaufteilung.
Die Fenster der Wohnung sind hofseitig ausgerichtet, wodurch jeglicher Straßenlärm vermieden wird.
Diese Wohnung ist im 2. Liftstock gelegen, kann barrierefrei erreicht werden und besteht aus einem geräumigen Vorzimmer, einer großen Wohnküche, einem großen Schlafzimmer (begehbarer Schrankraum könnte errichtet werden) samt Loggia, Bad mit Badewanne (inkl. Waschmaschinenanschluss), extra WC und Abstellraum. Selbstverständlich verfügt die Wohnung auch über ein trockenes Kellerabteil.
Beheizt wird die Wohnung mittels kostengünstiger Fernwärmeversorgung.
Das Haus verfügt über Kinderwagen- und Fahrradabstellräume, eine Waschküche und einen Kleinkinderspielplatz.
Es besteht auch die Möglichkeit auf einen Garagenabstellplatz.
Die Betriebskosten der Wohnung betragen monatlich ca. € 190,00 inkl. Rücklage und MwSt.
Der Kaufpreis beträgt € 175.000,00.
Wie bereits erwähnt handelt es sich um einen Privatverkauf. Daher fällt auch keine Maklerprovision an!
Bei weiteren Fragen, oder zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins stehe ich Ihnen gerne unter 0664/8477182 zur Verfügung.

Kategorie: Allgemein

Bikefestival am Rathausplatz mit dem neuen Power Etwow ?

2015-04-07 Bike FestivalKommendes Wochenende ist das Bike Festival am Rathausplatz.
Werde voraussichtlich am Sonntag um die Mittagszeit unten sein.

Werde dort mit leider NICHT dem brandneuen E-Twow mit 33V Motor von Backwind hinfahren, da Michael von Backwind ihn mir sprichwörtlich “unterm Arsch” wegverkauft hat Zwinkerndes Smiley
Aber Nachschub ist schon bestellt und mit etwas Glück, bekomme  ich nächste Woche schon wieder einen Testroller…

Das neue TOP Modell von E-Twow  ist ca. 1 kg schwerer als das alte Modell, dafür aber mit dem 33 Volt Motor viel kräftiger! Es gibt auch das alte Modell mit einem stärkeren Akku für mehr Reichweite.
Genauere Erfahrungen gibt es, sobald ich wieder ein Testfahrzeug habe!

Am Rathausplatz werde ich nun also doch mit dem Vorgänger auftauchen…

Kategorie: Allgemein, Elektrofahrzeuge, Fahrrad

Kauf einer 11.000-Euro Apple Watch ab sofort Grund für Besachwaltung

Kauf einer 11.000-Euro Apple Watch ab sofort Grund für Besachwaltung

http://dietagespresse.com/kauf-einer-11-000-euro-apple-watch-ab-sofort-grund-fuer-besachwaltung/

Kategorie: Allgemein

Flughafenschreck: Rollkoffer mit Elektroantrieb und Trittbrett

Flughafenschreck: Rollkoffer mit Elektroantrieb und Trittbrett

Mit 7 kg Leergewicht bleibt für’s Handgepäck nicht viel übrig 😉

Kategorie: Allgemein

City Skyliner am Rathausplatz

2015-02-08 SkyBar LiftNach einem Frühstück im Einstein haben wir uns die Skybar im City Skyliner angesehen.

Die drehbare Plattform ist Vollklimatisiert und fährt drehend auf bis zu 70m Höhe hinauf. Von dort aus kann man hervorragend übr das Rathaus, das Burgtheater bis zur Hofburg sehen. Auf der anderen Seite sieht man über die Uni, vorbei am Landesgericht bis zur Votivkirche.
Die Fahrt dauert ca. 7 Minuten und kostet Eur. 7,-/Person. Sehr empfehlenswert!
We sichs genauer ansehen will, hier ein 5 Minuten Auszug auf Youtube

2015-02-08 SkyBar Lift2Wir machen die Fahrt sicher nochmal bei Nacht, denn da sieht  man die eindrucksvolle Beleuchtung des Rathauses und auch die Lichter von Eistraum…

Weiterführende Links:
Infos zu der Veranstaltung auf Standbekannt.at
Infos zur Technik des CitySkyliner

Kategorie: Allgemein

Wie man sich als Experte unter lauter Idioten fühlt …

Seht euch das Video vor der nächsten Besprechung an, vielleicht verläuft sie dann ganz anders Zwinkerndes Smiley

Quelle: lead-digital-de

Kategorie: Allgemein

Kleider machen Leute überleben ….

Dieses schockierende Video ist auf einem belebten Platz mit versteckter Kamera aufgenommen worden!

Erschütternd wie leichtfertig jemand am Boden “übersehen” wird der noch dazu hörbar um Hilfe ruft…
Ich habe gerade darüber nachgedacht, wie ich reagieren würde, wenn ich den Burschen am Boden liegend und um Hilfe rufend gefunden hätte.
Vorbeigehen könnte ich in dieser speziellen Situation sicher nicht!!
Aber was wäre wenn er, in einer Häuserschlucht liegt, so wie die Obdachlosen es in Wien oft tun ???

Jedenfalls bringt mich dieses Video dazu beim nächsten Vorfall dieser Art nachzudenken, wie die MENSCHLICH richtige Verhaltensweise wäre, und auch danach zu handeln.

Kategorie: Allgemein

Bankomatkarten funktionieren außerhalb Europas bald nicht mehr

2014-11 BankomatViele Banken werden beginnend mit 15.Dezember die Funktion Geocontrol einführen. Dadurch funktionieren Bankomatkarten außerhalb von Europa in Ländern nicht mehr, die den Magnetstreifen als einziges Sicherheitsmerkmal verwenden!

Genauere Infos dazu sollte man bei der entsprechenden Bank hinterfragen, bevor man ins “nicht EU Ausland” fährt!

Quelle: Futurzone.at

Kategorie: Allgemein

Android 5.0 Lollipop löst das SD-Karten-Problem

Android 5.0 Lollipop löst das SD-Karten-Problem

http://www.androidpit.de/android-5-0-lollipop-loest-das-sd-karten-problem

Kategorie: Allgemein

Webseite laaaaqangsam ….

Liebe Leute,

Seit heute Nacht gibt es einige Probleme auf dem Datenbankserver unseres Webauftrittes beim Provider!
Diese Probleme haben es nötig gemacht auf ein Backupsystem auszuweichen!!
Deshalb ist der Webauftritt derzeit leider LÄHMEND langsam!!

Das Problem wird gerade gelöst aber es wird leider noch ca. 48 Stunden dauern bis alles wieder normal läuft!

Dann die Seite hoffentlich wieder die gewohnte Geschwindigkeit.

Kategorie: Allgemein

Wisst ihr was ein “LifeHack” ist ?

Im Internet finden sich immer öfter coole Tipps wie man sich das Leben leichter machen kann.
Viele davon sind durchaus brauchbar und bei einigen davon denke ich mir oft “Wieso ist mir das nicht schon früher eingefallen”!!
Im folgenden Video könnt ihr ein paar Beispiele sehen.

Der Hamburger Tipp funktioniert wirklich!!

Kategorie: Allgemein

Hawaii – 8. Abschied vom Paradies

2014-06-02_Palmen

Mit diesen Bildern möchten wir uns nicht nur verabschieden, sondern auch bedanken.

  • Bei den beiden Inseln Maui und Kauai für die Gastfreundschaft.
  • Bei den vielen Menschen die uns auf so eine respektvolle Art begegnet sind,  wie wir sie in unserer Heimat selten erlebt haben.
  • Beim Outrigger Hotel in Waipuli Beach für die erfolglosen Bemühungen unser Zimmer zu reinigen und die Fernbedienung zu reparieren.
  • Die vielen Begegnungen mit dem hawaiianischen Spirit, der Menschen liebevoll so wahrnimmt wie sie sind und ihnen respektvoll das gibt was sie gerade brauchen.
    Diese Art ist schwer zu beschreiben, aber wir werden versuchen uns viel davon mitzunehmen und bei uns daheim zu verbreiten. Mal sehen ob das gelingt…
  • den Hawaiianern, dass sie sich von Amerika nicht anpassen lassen, sondern sich oft Sachen passend machen.
  • Und letztendlich bei Andreas Mama, die uns nach ihrem Tod, inspiriert und geholfen hat diese Reise anzutreten.

2014-06-07_LiegestühleWir würden gerne gleich morgen wiederkommen, oder noch besser noch viel länger da bleiben.
Aber wir machen Platz für neue Touristen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, genauso viele schöne Erlebnisse zu haben wie wir. Und wer weiß, vielleicht erlaubt unsere Sparbüchse irgendwann mal ein Wiedersehen mit Hawaii.

Aloha und ein herzliches Mahalo….

Kategorie: Allgemein | Tags:

Restaurant zur Zahnradbahn – Steakmenü für Zwei

2014-05-05 ZahnradbahnGestern war ich mit Freund Sepp wieder mal ein neues Lokal testen.
Das Restaurant zur Zahnradbahn in Nussdorf hatte uns mit einem Groupon Gutschein zu einem 3 gängigen Steakmenü gelockt.

Das Lokal ist in der Zahnradbahnstrasse 8, direkt bei der Endstelle der Strassenbahnlinie D. Wir werden sehr freundlich empfangen und die Bedienung ist vom ersten bis zum letzten Moment hervorragend! Zum Trinken gibt es leckere Bio Säfte vom Bauern.
Die Vorspeise, ein geeistes Rindercarpaccio mit Ruccola, ist erstklassig. Danach folgt ein gutes Filetsteak, welches zwar nur mehr lauwarm ist, aber trotzdem gut schmeckt. Alles ist liebevoll angerichtet und auch die Beilagen sind ausgezeichnet.2014-05-05 19.15.58

Ein besonderes Highlight  ist unsere Nachspeise!
Ein großes Schneenockerl mit Vanillesauce und Beerencreme. So etwas habe ich noch nicht gegessen. Tolle Idee!

Fazit:
Das Essen und die Bedienung waren erstklassig. Für das Steak würde ich eher nicht mehr herkommen, denn das habe ich schon besser gegessen. Wegen der Nachspeise komme ich vielleicht mal wieder! Bei der Gelegenheit werde ich dann mal die anderen Gerichte ausprobieren, die noch so auf der Speisekarte stehen.
Im Lokalgibt es übrigens kostenloses WLAN !

Kategorie: Allgemein

Lyric Bike Board – 1. Praxistest gestartet

Heute habe ich mir von EspressoEMoto ein Lyric Bikeboard zum Testen geholt.
Das Bikeboard ist ein sehr robuster Roller, mit einer Platzform zum draufstehen (oder sitzen).
Das Fahrzeug ist Vollgefedert, der Motor ist im 16 Zoll Vorderrad eingebaut. Zwei kleine sehr gut gefederte Hinterräder die seitlich variabel montiert sind sorgen für einen stabilen Stand.

Man kann auf dem BikeBoard sowohl stehend fahren, als auch einen Sitz montieren. Die Fahrweise mit montiertem Sitz ist aber wesentlich weniger flexibel und macht daher auch nicht so viel Spaß. Man kann sich damit nämlich nicht so elegant in die Kurven legen, soviel konnte ich schon bei der Heimfahrt schon herausfinden. Wie das aussieht, könnt ihr im folgenden Video sehen:

Was ich alles in den nächsten Tagen mit dem Bikeboard erlebe,
lest ihr bald hier….

Interesse?
Hier gibt es einen Infoprospekt
Und die Webseite des Importeurs in Wien

Kategorie: Allgemein

Neue Welle von erpresserischen Anrufen

Neue Welle von erpresserischen Anrufen.

Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter von Microsoft aus.

Die Anrufer behaupten, die Windows-Lizenz der Angerufenen sei abgelaufen und überreden  sie, eine Software zu installieren die Malware enthält.
Damit wird dann der Rechner blockiert und Geld erpresst.

Also Leute, wenn euch wer von Microsoft anruft und euch Software installieren lässt, einfach auflegen.
Schade dass sich solche Typen bei mir nicht melden, ich hätte sicher lange Spaß an diesem Telefonat Zwinkerndes Smiley

Quelle: Heise.de

Kategorie: Allgemein

Sicherheit – Android 4.4 könnte „Rooten“ deutlich schwerer machen

Sicherheit – Android 4.4 könnte „Rooten“ deutlich schwerer machen.

http://derstandard.at/1381371663613/Android-44-koennte-Rooten-deutlich-schwerer-machen

Nur zur Info:
Ein Gerät das nicht gerootet ist, kann mit den derzeit verfügbaren Mitteln nicht vollständig gesichert werden,
da man ohne Root nicht auf die Programmeinstellungen zugreifen kann!
Die beste Backupsoftware die es bei Android gibt funktioniert daher nicht.

Ein weiterer Grund ein Nexus Gerät zu kaufen 😉

Kategorie: Allgemein

Zeit mit Freunden – Führung durch das Drogeriemuseum

Kopie von P1040891Heute waren wir mit einigen Freunden im Drogeriemuseum in der Währingestrasse.
Herr Pekarek, einer der letzten echte Drogisten in Wien, hat uns 90 Minuten durch das Museum geführt und viele kleine Geschichten zu den unzähligen Exponaten erzählt.
NUR wir und unsere Freunde, das ist wirklich was ganz besonderes!!
Seine kleine Drogerie in der Liechtensteinstrasse führt Alexander Pekarek immer noch sehr gerne obwohl er schon lange in Pension gehen könnte. Sein Geschäft hat Tradition zurück bis 1904.
In der Presse gibt es einen Artikel über Herrn Pekarek und seine Drogerie(Link)

Zu den Highlights der Führung gehören alte Verhütungsmittel, seltene Pflanzen und Tiere mit ganz besonderen heilenden Eigenschaften. Auch interessante Geschichten und Mythen aus der Vergangenheit und Gegenwart weiß Herr Pekarek zu erzählen. Zum Beispiel dass pulverisierte Mumien, ein bis 1927 zugelassenes Arzneimittel waren.

IMG_0008So schnell und interessant, sind selten 90 Minuten vergangen.
Schön dass wir da waren und anschließend noch mit einigen Freunden im Cafe Einstein was essen durften. Ein reger Austausch über weitere Stunden war die Folge.

Danke an alle die dabei waren! Es war schön, das gemeinsam mit euch zu erleben. Für alle die nicht dabei waren, a
uf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

 

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

defekte Waschmaschine und das R.U.S.Z

Vor einer Woche wurde sehr plötzlich meine 15 Jahre alte Eudora Waschmaschine defekt. Der Wahlschalter für die Programme zeigte keine Wirkung mehr und deshalb konnte kein Waschprogramm mehr gestartet werden.

Da ich keine Lust hatte mir eine billige Plastik Maschine um EUR 300,- zu kaufen, habe ich mich umgehört was für Alternativen ich habe.
Endlich eine Gelegenheit das Reparatur und Service Zentrum R.U.S.Z in Wien zu testen!
Ein Anruf dort brachte mir drei Möglichkeiten:

1.) 2013_03_20_RUSZ
Um Eur. 39,- kann ich meine Eudora Waschmaschine ins RUSZ bringen und dort wird ein Kostenvoranschlag erstellt.

2.)
Ein Techniker vom R.U.S.Z kommt zu mir nach Hause und sieht sich die Maschine Vorort an. Das kostet EUR 96,- In diesem Betrag sind die Anfahrtskosten, eine halbe Arbeitsstunde und der Kostenvoranschlag für die Reparatur enthalten.

3.)
Eine neue Maschine Eudora Sparmeister WM144.  Die Maschine wurde im R.U.S.Z zerlegt und getestet. Sie entspricht den Qualitätsanforderungen für ein Produkt in dieser Preisklasse und hat die entsprechende Lebenserwartung. Um den Preis von um knapp über EUR 1000,-. wird die Maschine vom R.U.S.Z geliefert, aufgestellt und angeschlossen. Auch die Entsorgung der alten Maschine ist im Preis enthalten.

Da ich meine Eudora Maschine nicht kampflos aufgeben wollte habe ich die Vorort Reparatur Option gewählt. Der Techniker stellte nach kurzer Zeit fest, dass ein Türschloss Relais wegen Materialermüdung nicht mehr funktionierte. Er bog die ermüdeten Kontakte wieder gerade und meine Maschine funktionierte sofort danach wieder einwandfrei. Der Techniker riet mir allerdings sofort ein Ersatzteil zu bestellen, da das Relais wahrscheinlich nicht lange funktionieren würde.
Im Preis der Vorortpauschale ist auch noch eine zweite Anfahrt kostenlos enthalten, somit muss ich nur die Zeit des Einbaus und das Ersatzteil bezahlen.

Einige Tage nach der provisorischen Reparatur bekam ich einen Anruf, dass mein Ersatzteil ca. 50 EUR kostet und in 2-3 Wochen verfügbar ist. Meine Waschmaschine hat inzwischen den Vollbetrieb wieder aufgenommen und funktioniert bisher auch ohne Probleme. Ich werde daher entspannt auf das Ersatzteil warten und dann eventuell nochmal berichten.

Das R.U.S.Z kann ich jedenfalls weiterempfehlen, denn dort wird man wirklich gut betreut!
Und sie haben mir geholfen, dass eine Waschmaschinen Leiche weniger in irgendeiner Form die Umwelt belastet weil sie entsorgt werden muss!!

Kategorie: Allgemein

Umstellung – Smart Meter: Das "Stromkastl" als potenzielle Sicherheitslücke ?

Deutschland - : Moderner, sogenannter intelligenter, digitaler Stromzaehler mit Fernauslesbarkeitfunktion des Energieunternehmens Vattenfall  neben einem analogen Stromzaehler - 28.08.2008         <english> Germany - : intelligent electric meter and analogue meter (right) - 28.08.2008      </english>Strombetreiber werden in den nächsten Monaten auf die neuen Stromzähler "SmartMeter" umstellen.
Damit sollen Kunden die Möglichkeit bekommen, den Stromverbrauch in 1/2 Stunden Schritten zu messen.
Dieser angebliche Mehrwert geht mit der Möglichkeit für den Anbieter einher den Strom des Kunden von der Ferne abzuschalten.
Leider haben die neuen Stromzähler bereits einen schlechten Ruf, da sie Angreifbar sind, wie standard.at berichtet.
Das schlimmste Szenario ist dass viele oder alle Smartmeter gehackt werden und dann von den Hackern abgeschaltet werden könnten. In Privathaushalten vielleicht nicht tragisch, außer man hat lebenswichtige elektrische Geräte daheim, die immer in Betrieb sein müssen.

Trotzdem könnten damit könnten aber im schlimmsten Fall ganze Städte lahm gelegt werden.

Nicht lustig, oder?
Speziell dann nicht wenn man sieht wie viele Systeme von namhaften Firmen in der letzten Zeit gehackt wurden.

Kategorie: Allgemein

Achtung – ungültige türkische Münze als 2 EUR Münze im Umlauf…

Es gibt seit 2005 eine türkische Münze, die der 2 EUR zum Verwechseln ähnlich sieht.
Ab dem 1.1.2013 ist diese Münze in der Türkei ungültig geworden, und kann dort auch nicht mehr umgetauscht werden. Deshalb tauchen diese Münzen nun angeblich vermehrt in Österreich auf um sie unaufmerksamen Mitmenschen “anzudrehen”

clip_image001Wenn man diese zwei Münzen vergleicht, stellt man fest, dass sie offenbar gleich sind (ein Kupfer-Teil von einem Teil aus Nickel umgeben), auch mit der gleichen Größe. Eine Seite der Medaille hat, wie viele Euro-Münzen einen Kopf aufgeprägt (in diesem Fall ist es Atatürk ).

Der einzige Unterschied besteht darin, dass anstelle von "2 Euro" eine  "1"  steht. Gut eingestellte Automaten, nehmen die Münzen nicht, aber bei unaufmerksamen Mitmenschen klappt das sicher.
Da die Münzen sowohl bei uns, als auch in der Türkei nicht mehr im Zahlungsverkehr sind, kann man sie als wertlos bezeichnen.

Also Augen auf beim Falafel Kauf Zwinkerndes Smiley

Nähere Infos: hoax-info.tubit.tu-berlin.de  oder handelsblatt.com

Kategorie: Allgemein, Meckerecke

nützliche Dinge für den Alltag

Danke Manuela für diesen Tipp, da sind wirklich sehr brauchbare Tipps dabei !!

Tipps für den Alltag – Teil1

Tipps für den Alltag – Teil2

Kategorie: Allgemein

Mobilfunker – Netztest: „3“ erneut vor A1

Was ich in der Praxis seit meinem Wechsel von A1 zu Drei immer wieder merke, wir jetzt vom Standard bestätigt.

http://derstandard.at/1348285005588/Netztest-3-erneut-vor-A1

A1 hat nicht mehr das beste Netz…..

Kategorie: Allgemein, Smartphone

der originellste Heiratsantrag der Welt?

Na vielleicht nicht, aber jedenfalls ein Publikumsliebling auf Youtube.

Ich finde das Video toll, und bin sicher diese Gestaltung war VIEL Arbeit…

Quelle: Standard.at

Kategorie: Allgemein, Familienstellen

WordPress Online – es ist vollbracht

blog.belcl.at läuft nun auf WordPressNach knapp einer Woche ohne Blog, bin ich jetzt wieder online.
Patrick hat meinen Blog von blogengine.net auf WordPress übersiedelt. Meine Vorgabe war, dass alles GENAU so aussieht wie vorher!
Patrick hat das gesamte Projekt in weniger als einer Woche realisiert. Inklusive Übernahme aller Artikel, Fotos, Links, Verknüpfungen u.s.w.
Besonders gefallen hat es mir dass Patrick von selbst auf alle unzulänglichkeiten Rücksucht genommen hat, die bei einer Ubersiedlung dieser Art auftreten können. Von denen hatte ich nur Ansatzweise eine Ahnung 😉
Wirklich toll und professionell gemacht, danke!

Und jetzt werden wir noch über die Dinge reden die mit WordPress möglich geworden sind, und von denen ich auch noch keine Ahnung habe. Darauf freue ich mich schon…..

 

Kategorie: Allgemein

Umstellung auf neues Blog System

blog.belcl.at läuft nun auf WordPressHeute hat es sich entschieden. Mein Blog übersiedelt von blogengine.net auf WordPress.

Partick von Pachner Webconsulting hat mir heute ein Testsystem mit all meinen Inhalten zur Verfügung gestellt, welches mich von der Funktionalität überzeugt hat.

Patrick ist spezialisiert auf WordPress und kann mir hier sehr viele Anfangshürden aus dem Weg räumen. Mit seiner Erfahrung werde ich hoffentlich noch viele kleine Verbesserungen in meinen Blog einbauen. Mal sehen ….

Die Blogengine.net ist nun seit 31.August 2008 mein Begleiter. In diesen 4 Jahren habe ich 664 Blogartiken verfasst, darauf 319  Kommentare erhalten und 4870 Bewertungen der Posts.

Das sind etwas mehr als 3 Artikel pro Woche. Ganz schön toll, für eine Sache die ich aus Spaß am erzählen heraus begonnen habe.

Mit WordPress ändert sich grundsätzlich gar nix, außer dass ich weniger Zeit in die Administration der Artikel stecken muss, und mehr Zeit für den Inhalt aufwenden kann.

Denn mit der neuen Software wird hoffentlich einiges einfacher. Beispielsweise brauche ich keinen LifeWriter mehr, da man WordPress wesentlich komfortabler direkt im Web mit Artikel befüllen kann. Das war beim alten System immer etwas mühsam.
Auch kann ich in Zukunft direkt vom Android Handy aus, einen Blogartikel schreiben. Ob ich das will, werden wir noch sehen.  Vielleicht ist ja das ein Grund, mir endlich ein Tablett zuzulegen Zwinkerndes Smiley

Ich freu  mich schon darauf den neuen Blog mit weiteren Beiträgen zu füllen….

Kategorie: Allgemein

Tagebuch – neue Möglichkeit mit Tag Suche

Viel zu berichten und etwas Ordnung ist nicht immer einfach. Da die Kategorien Liste in letzter Zeit immer länger geworden ist, habe ich mir eine Lösung überlegt, wie man Informationen mit wenigen Kategorien trotzdem finden kann.

  1. Die Volltextsuche
    Hiermit kann man zwar nahezu alles finden, aber die Fundstellen werden nur in einer Übersicht angezeigt. Will man über ein bestimmtes Thema fortlaufend informiert sein ist es etwas mühsam, da alle Artikel einzeln angeklickt werden müssen.2012_05_13_Tag Suche1
  2. Die Kategorien
    Hierüber kann man schon sehr gezielt suchen und die Fundstellen werde auch gleich im sogenannten Lesemodus präsentiert. So kann man gut ein bestimmtes Thema verfolgen. Will man es fortlaufend lesen, sollte man von unten nach oben lesen …
  3. NEU die Tags
    Hiermit habe ich Artikel gekennzeichnet die sehr spezifisch sind. Zum Beispiel Berichte über EIN besonderes Smartphone oder über eine bestimmte Reise.
    Der Vorteil ist, dass man auch bei den Tags sofort den Lesemodus verwenden kann und nicht so wie in der Volltextsuche erst jeden Artikel auswählen muss.

Wie ist nun die ideale Suche ?

Zuerst sollte man in der Volltextsuche nach einem Begriff suchen z.B. nach “Utopia”. Damit findet man eine Auswahl und kann dann einen der Artikel aussuchen der dem gewünschten Thema entspricht.

Anschließend klickt man auf den gewünschten Tag im Artikel:

2012_05_13_Tag Suche2

und alle weiteren Artikel dieses Tag werden im Lesemodus angezeigt.
Das wars….

Derzeit gibt es für folgende Themen Tags:

Je nach Nachfrage werde ich auch ältere Artikel mit Tags versehen und diese vielleicht auch auf der Webseite hier und da verlinken.
Viel Spaß beim Lesen!!

Kategorie: Allgemein

Andreas Geburtstag – Hubschrauberflug, Freunde einfach alles…

Heute ist Andreas Geburtstag. Da ich weiß dass meine Liebste gerne durch die Lüfte fliegt, habe ich über das Gutscheinportal Grouponeinen Hubschrauberflug bei Euroflight für uns beide ergattert.
Die Zeit vom Kauf bis zu Andreas Geburtstag waren hart, denn ich freute mich selbst schon sehr und musste natürlich aufpassen, dass ich die Überraschung nicht verrate Zwinkerndes Smiley

Heute Früh war es dann endlich soweit und ich konnte mein Geheimnis endlich mit Andrea teilen. Schon komisch wie schwierig es ist etwas zu verheimlichen, wenn man gewohnt ist seinem Partner alles zu erzählen, aber das ist eine andere Geschichte….

Die besten Fotos dieses tollen Erlebnisses gibt es auf dem Fotoportal

Besonders freue ich mich über Andreas “Nachlese”:

2012_03_03_Andrea_TorteEin besonderer Geburtstag

Obwohl noch nicht ganz Rund, war dieser Geburtstag etwas Besonderes für mich.

Viel Zeit mit lieben Menschen und ganz tolle wertvolle und außergewöhnliche Geschenke.
Herzlichen Dank an Alle!
Jeder von meinen Lieben machte mir tolle Geschenke, mehr als üblich – anders als üblich.

Ich fragte mich, was ist los:
Ist das der Bonus des Alters, habe ich mich verändert und eine andere Wahrnehmung, werde ich schon bald sterben und war das der letzte Geburtstag oder
darf ich einfach nur nehmen und genießen?
Das tat ich dann auch!

Das Highlight des Tages war ein Hubschrauberf2012_03_03_Andrea_Hubilug.
Paul servierte mir in der Früh an die Badewanne eine Tasse guten Kaffee mit meinem Geburtstagsgeschenk. Einen Gutschein für einen Hubschrauberflug.

Nach einem guten Frühstück mit Freunden beim Sluka ging es nach Bad Vöslau auf einen kleinen Sportflugplatz.
Ein netter junger Pilot führte uns zum Helikopter. Nachdem ich das Geburtstagskind war, durfte ich vorne sitzen am besten Platz. Paul musste seine langen Füße hinten zusammenlegen. Zum Glück hatte er noch so viel Platz um für uns gute Fotos zu machen.

Eine kleine Erklärung, anschnallen, Kopfhörer auf und schon ging es los. Der Hubschrauber vibrierte laut am Stand, dann hob er sich langsam. Ein flaues Gefühl durchflutete meinen Magen – oh schreck. Ich habe nämlich ein wenig Höhenangst, die sich zwar im Flugzeug nicht bemerkbar macht, aber vielleicht doch im Hubschrauber…?

2012_03_03_Beide_HubiGottseidank war dieses Gefühl nur von kurzer Dauer und den Rest des Fluges genoss ich in vollen Zügen. Ein unbeschreibliches Gefühl von Freiheit! Die Welt unter mir so klein und doch so nah. Gerne wäre ich noch länger in der Luft geblieben.

DANKE dir mein Schatz für dieses Geschenk.

Danach gab es noch familiären Besuch zu Hause – Überraschung!!!
Ein gemeinsamer netter Abend mit Bildern aus Mexiko von Christoph und Spielen ging dieser wunderschöne Tag zu ende.
Schön, dass ich auf dieser Welt bin und soviel erleben darf!

Das beim 50er noch zu toppen wird nicht leicht, aber wir werden’s versuchen.
Ideen und Anregungen werden ab sofort bei mir entgegen genommen Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Allgemein

Eröffnung von Cyberport

2011_11_23_HPTablettHeute war es soweit. Ein neuer Elektronik und Computerfachmarkt eröffnet am Westbahnhof.

Natürlich gibt es auch ein Schnäppchen zu schießen, siehe links oben.2011_11_23_Cyberport

Was das für folgen hatte sieht man im Bild rechts, ohne Worte.

Ich habe kein Tablett gekauft, weil ich meine Zeit besser zu nutzen weiß, als mich dort dazuzustellen Zwinkerndes Smiley

Kategorie: Allgemein

Der defekte Kühlschrank …

Immer schon wollten wir einen “Veranstaltungskühlschrank” haben. Die Motivation einen solchen zu besorgen war aber nie so groß, dass wir einen kauften.

Voriges Wochenende am Samstag um 16:30, also kurz vor Geschäftsschluss, beim Reinigen unseres Einbaukühlschranks war es plötzlich finster!
Denn dieser ließ sich nach dem Reinigen nicht mehr aktivieren. Da unser Kühlgut in 2 Tiefkühlboxen nicht allzulange bleiben konnte setze ich mich kurz an den Computer. In "willhaben.at” fand ich nach wenigen Minuten einen Kühlschrank in perfektem Zustand um EUR 30,-.
Glück muss man haben….

2011_10_18_Kühlschrank Transport2Also auf nach Leopoldsdorf, nicht weit von uns entfernt. Da ich weiß, dass man Kühlschränke nicht liegend transportieren soll, habe ich kurzerhand eine Transportplattform aus unserem Fahrradträger gebastelt, die hervorragend die 23 km von Leopoldsdorf bis zu und ihre Dienste leistete.
Obwohl der Aufbau spektakulär aussieht, konnte er beim Test den Kühlschrank UND mich kurzfristig tragen, also kein Problem.

Daheim angekommen war schnell ein Platz für den “Neuen” gefunden. Als wir dann die restlichen Getränke aus dem “alten” umräumen wollten, waren wir etwas überrascht. Denn dieser funktionierte nun auch wieder einwandfrei, was bis heute so geblieben ist.

So hat sich unser alter Kühlschrank offensichtlich alleine gefühlt und dafür gesorgt, dass wir ihm endlich einen Kollegen besorgen?

Die Verkäuferin hat ihren Kühlschrank erst am Vorabend zum Verkauf in Willhaben eingestellt obwohl er ihr schon fast 6 Monate “im Weg” steht, schon etwas eigenartig was manchmal so passiert ……

Kategorie: Allgemein

Erdbeerland in Trautmannsdorf

Heute wollen wir Erdbeeren!

2011_06_12_ErdbeerlandEinerseits brauchen wir sie für einen Rumtopf und außerdem möchte Andrea noch Erdbeermarmelade einkochen. Da Sonntag ist und wir auch Lust haben uns den Bauch mit Erdbeeren vollzustopfen, suchen wir im Internet nach einem Erdbeerland in unserer Nähe. Auf der Seite Erdbeerland.at werden wir fündig, das war eigentlich klar…

Trautmannsdorf ist ca. 20 km von uns entfernt, und so fahren wir einfach mal dort vorbei.

Auf dem Feld gibt es drei unterschiedliche Sorten und wir verkosten sie alle. Letztendlich entscheiden wir uns für die süßeste Sorte und in kaum 30 Minuten haben wir schon 3 kg Erdbeeren in unserem Körbchen, welches uns vom Erdbeerland kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Die Erdbeeren kosten selbstgepflückt EUR 2,80/kg und das Körbchen aus Karton wird mitgewogen. Ist also doch nicht ganz kostenlos Zwinkerndes Smiley
Wir sind zufrieden und fragen uns nur, wieso man ins Erdbeerland nur mit Hose reindarf, denn so lautet die Bekleidungsvorschrift

Kategorie: Allgemein

Zu Fuß von Korneuburg nach Schwechat – die Herausforderung

Ein lieber Freund von mir möchte bald mal mit seiner Frau den Jakobsweg Weinviertel gehen.
Wenn man die Strecke von ca. 161 km in 6 Tagen zurücklegen will, muss man jeden Tag ca. 25-30 km zurücklegen

Als Generalprobe dafür gab es gestern eine Wanderung von Korneuburg bis Schwechat (ca. 32 km).
Wir hatten uns diese Strecke ausgedacht da Sepp in Korneuburg und ich in Simmering daheim bin. So hatten wir nach der Wanderung keine Probleme mit dem Weg nach Hause Zwinkerndes Smiley2011_04_17_Wandern

Da ich ja oft mit dem Fahrrad (oder Elektrorad) unterwegs bin, und da auch manchmal Strecken bis 100km zurückgelegt habe, war es für mich klar, dass es zu schaffen ist.

Wir starteten um 8:20 in Korneuburg nach einem Frühstück und gingen entlang der Donau Richtung Reichsbrücke. Zu Mittag gab’s eine kurze Rast in Kaisermühlen wo wir unser Mittagessen einnahmen. Zu diesem Zeitpunkt, nach ca. 15 km Wegstrecke, waren wir gerade mal warmgelaufen …

Nach dem Essen gab’s noch ein Eis und dann ging es weiter auf der Donauinsel Richtung Kraftwerk Freudenau. Nach der Steinspornbrücke (nach ca. 20km) hatte ich schon das erste Mal den Gedanken “Jetzt reicht’s”, aber wir wollten ja bis nach Simmering gehen.

Die nächsten 8 km bis zum Wehr des Kraftwerks Freudenau waren dann schon etwas anstrengend. Beim Wehr machten wir dann eine kurze Rast uns sahen den Schiffen beim Schleusen zu. Die letzten 4 km bis zu mir nach hause waren dann wirklich schlimm. Möglicherweise hätte ich mich dort nicht gemütlich hinsetzen sollen.

Jedenfalls haben wir die gesamte Strecke von 32 km geschafft und den Muskelkater, mit dem ich heute kämpfe habe ich mir verdient.

Die wichtigsten Erkenntnisse an diesem Tag waren:

  • nur mit wirklich guten Freunden machen
  • die besten Schuhe sind gerade gut genug
  • je weniger Gepäck, desto besser
  • im Endspurt keine zu langen Pausen mehr machen
  • viel trinken

Den Jakobsweg werden die beiden alleine gehen, denn ich habe die letzten 10 km schon eher mit Gewalt geschafft. Und diese Strecke 6 Tage hintereinander ist nicht unbedingt meine Wunschvorstellung.

Ich danke jedenfalls Gabi und Sepp, dass sie mich an dieser Erfahrung teilhaben ließen und wünsche euch auf dem Jakobsweg Weinviertel alles Gute.

Kategorie: Allgemein

Wechsel von A1 zu Drei – es ist vollbracht

Ich habe meinem langjährigen Partner für Mobiltelefonie A1 nun fast 6 Monate Zeit gegeben mir ein Angebot zu machen, welches zu meinem Telefonieverhalten passt. Tatsache ist, dass es trotz meiner Journalistenvergünstigungen nicht möglich war, ein für mich passendes Angebot zu finden.

Zusätzlich dazu zeigte sich A1 wenig kooperativ was meinen Journalistenvertrag betrifft, denn meine Vergünstigung könnte seit Jänner 2011 nicht gewährt werden 
weil ich meinen Vertrag nicht um jeden Preis verlängern wollte. Und dass obwohl ich mich Ende 2010 bereits für 2011 als Journalist akkreditiert hatte!!!
Am Ende der Verhandlungen fühlte ich mich schon fast erpresst!

Somit habe ich vor einigen Wochen meinen Vertrag mit A1 gekündigt und letzten Freitag meine Rufnummer zu Drei gewechselt. Das kostet mich zwar ca. 100,- EUR die ich A1 noch ungerechtfertigt in den Rachen werfen muss, aber besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Mein Resultat aus mehr als 10 Jahren A1:
Solange man bereit ist zu zahlen ohne die Sinnhaftigkeit für manche Dinge in Frage zu stellen wird man bei A1 immer einen guten Service bekommen.
Das Preis / Leistungs Verhältnis ist meiner Meinung nach aber inzwischen leider nicht mehr gegeben.

Nun habe ich um EUR 12,- /Monat folgende Leistungen gekauft:

  • 2000 Minuten (davon 1000 ins eigene Netz)2011_04_12_Drei-Umstieg
  • 2000 SMS (davon 1000 ins eigene Netz)
  • KEINE Vertrags Bindung (nur 2 Monate Mindestvertragsdauer)
  • 5 GB Datenvolumen (danach wird die Geschwindigkeit gedrosselt!)
    somit KEINE Datenkostenfalle!
  • KEINE Roamingkosten in einigen Ländern (Großbritannien, Italien, Australien, Irland u.a.)
  • SMS an M-Parking (im SMS Volumen enthalten!)
  • Anruf bei 50 er Nummern (im Gesprächsguthaben enthalten!)

Alles in allem ein “Vertrag” der meinem Telefonieverhalten perfekt entspricht.

Und wenn ich gewusst hätte wie gut das Netz von Drei inzwischen funktioniert, hätte ich schon viel früher gewechselt!
Mal sehen ob das so bleibt…

Kategorie: Allgemein

zum Thema des Tages eine Geschichte zum Nachdenken “Die Erde spricht… “

Ihr habt mir großen Schmerz bereitet, habt mich verletzt und ausgebeutet.

Seit ewig hab ich euch gegeben, was alles ihr gebraucht zum Leben.

Ich gab euch Wasser, Nahrung, Licht, lang hieltet ihr das Gleichgewicht, habt urbar mich gemacht, gepflegt, was ich euch bot, gehegt.

Doch in den letzten hundert Jahren Ist Satan wohl in euch gefahren.

Was in mir schlummert, wird geraubt, weil ihr es zu besitzen glaubt.

Ihr bohrt nach Öl an tausend Stellen verschmutzt Meere, Flüsse, Quellen, umkreist mich sinnlos Tag und Nacht, seid stolz, wie weit ihr es gebracht.

Habt furchtbar mich im Krieg versehrt, kostbaren Lebensraum zerstört, habt Pflanzen, Tiere, ausgerottet, wer mahnt, der wird von euch verspottet. Kennt Habgier, Geiz und Hochmut nur und respektiert nicht die Natur.

Drum werde ich ein Zeichen setzen und euch, so wie ihr mich, verletzen.

Ich werde keine Ruhe geben, an allen meinen Teilen beben, schick euch Tsunamiwellen hin, die eure Strände überziehen.

Vulkane werden Asche speien, verdunkelt wird die Sonne sein.

Ich bringe Wirbelstürme, Regen, bald werden Berge sich bewegen, was Himmelhoch ihr habt errichtet, mit einem Schlag wird es vernichtet und Blitze, wie ihr sie nicht kennt, lass fahren ich vom Firmament.

Ich kann es noch viel Ärger treiben, drum lasst den Wahnsinn endlich bleiben !

Hört Menschen was die Erde spricht,

DENN IHR BRAUCHT SIE , SIE BRAUCHT EUCH NICHT !!!!!

Kategorie: Allgemein

ÖJC – Exkursion zur Leitstelle der wieder U-Bahn

2011_02_10_U-Bahn1Letzten Donnerstag gab’s wieder mal eine Exkursion mit dem ÖJC. Die Wiener Linien haben uns eingeladen den Leitstand der U-Bahn zu besichtigen und anschließend gab es noch eine Fahrt mit einem Sonderzug im einem Wartungstunnel direkt von der Station Erdberg unter dem Donaukanal durch bis zur Station Stadionbrücke.

Vor der Besichtigung gab es noch eine interessante Präsentation über die Wiener U-Bahn mit einigen Fakten:

 

Streckennetzlänge: 71 km
Gleislänge: 201 km
Anzahl der Stationen: 101
Die Wiener Linien haben im Verkehrsnetz ca. 793 Mio. Fahrten pro Jahr. Davon finden 477 Mio. in der U-Bahn statt.2011_02_10_U-Bahn4

Streckenlänge der U1: 14,6 km (19 Stationen)
Streckenlänge der U2: 12,4 km (17 Stationen)
Streckenlänge der U3: 13,5 km (21 Stationen)
Streckenlänge der U4: 16,4 km (20 Stationen)
Streckenlänge der U6: 17,5 km (24 Stationen)

Der erste Silberpfeil (Typ U) fuhr bereits 1972 und hat 840 Plätze (davon 288 Sitzplätze). Schon damals gab es eine teilweise Rückspeisung der Energie beim Bremsen!!
Heute fahren die modernen Züge des Typs V (878 Plätze) mit Klimaanlage, Videoüberwachung und Rückspeisung der gesamten Bremsenergie und maximal 80 km/h durch den Wiener Untergrund.

2011_02_10_U-Bahn2Die Züge können durch eine der modernsten Zugbeeinflussungsanlagen völlig selbständig fahren. Allerdings ist in den Morgenstunden Handsteuerung Pflicht!

Auch konnten wir erfahren dass die Linie U1, welche eine der ersten Linien war, im Sommer 2012 für ca. 7 Wochen komplett gesperrt wird. Wenn man bedenkt dass die Strecke teilweise schon über 30 Jahre alt ist, auch nicht verwunderlich!

Alles in Allem eine sehr interessante Exkursion!

Besonders spannen war die Fahrt in dem “geheimen” Tunnel, denn dieser ist nur eingleisig ausgeführt und dient ausschließlich dazu, die Züge der U2 zur Wartung nach Erdberg zu befördern.

Kategorie: Allgemein

Schlaganfall – ihn schnell erkennen kann Leben retten!!

Ein wahres Ereignis:

Während gegrillt wurde, stolperte Ingrid und fiel hin. Man bot ihr an, einen Krankenwagen zu rufen. Doch sie versicherte allen, dass sie OK wäre und nur wegen ihrer neuen Schuhe über diesen Stein gestolpert war.

Weil sie ein wenig blass und zittrig wirkte, half man ihr, sich zu säubern und brachte ihr einen neuen Teller mit Essen.
Ingrid verbrachte den Rest des Abends heiter und fröhlich.

Ingrids Ehemann rief spät an und ließ alle wissen, dass seine Frau ins Krankenhaus gebracht worden war und um 23.00 Uhr verstarb Ingrid dort!
Sie hatte beim Grillen einen Schlaganfall erlitten!!

Hätten ihre Freunde gewusst, wie man die Zeichen eines Schlaganfalls deuten kann, könnte Ingrid heute noch leben!

Manche Menschen sterben nicht sofort. Sie bleiben oft lange in einer auf Hilfe angewiesenen, hoffnungslosen Situation.

Es dauert nur 1 Minute, das Folgende zu lesen:

Ein Neurologe sagte, wenn er innerhalb von 3 Stunden zu einem Opfer eines Schlaganfalls komme, könne er die Auswirkung eines Schlaganfalls komplett aufheben!
Er sagte, der ganze Trick besteht darin, einen Schlag-Anfall zu erkennen, zu diagnostizieren und den Patienten innerhalb von drei Stunden zu behandeln, was natürlich nicht leicht ist.

 

wie erkennt man einen Schlaganfall:2011_02_09_schlaganfall_hirn_grafik

Es gibt 4 Schritte an die man sich halten sollte, um einen Schlaganfall zu erkennen:

  • Bitte die Person zu lächeln (sie wird es nicht schaffen)
  • Bitte die Person einen ganz einfachen Satz zu sprechen
    (zum Beispiel: "Es ist heute sehr schön"
  • Bitte die Person beide Arme hoch zu heben
    (sie wird es nicht oder nur teilweise können)
  • Bitte die Person ihre Zunge heraus zu strecken
    (Ist die Zunge gekrümmt, windet sich von einer Seite zur anderen,
    ist das ebenfalls ein Zeichen eines Schlaganfalls)

Falls er oder sie Probleme mit einem dieser Schritte hat, sollte SOFORT der Notarzt gerufen werden!! Am Telefon gleich die Symptome der Person beschreiben!

Ein Kardiologe sagte, wenn man diese Mail an mindestens 10 Leute schickt, kann man sicher sein, dass irgendein Leben (evtl. auch unseres) dadurch gerettet werden kann.

Wir senden täglich so viel "Schrott" durch die Gegend, da können wir doch auch die Leitungen mal mit etwas Sinnvollem verstopfen, findet Ihr nicht?

Kategorie: Allgemein

05 er Nummern werden ab 1.März in Flatrate Tarife integriert

Die Telekom Regulierungsbehörde RTR hat festgelegt dass nun endlich die Rufnummern für private Netze, welche mit 05xxxx beginnen, in die bestehenden Flatrate Tarife aufgenommen werden müssen.

Bei Orange und Drei sind diese bereits jetzt schon in den Flatrate Tarifen integriert. A1-Kunden und T-Mobile Kunden sollen nun deshalb zur Kasse gebeten werden.
In einem Artikel im Standard Online ist zu lesen, dass das sogar für Bestandskunden geplant ist!
Ich bin gespannt ob das wirklich durchgezogen wird…

Kategorie: Allgemein

Weihnachten und Neujahr

Ich wünsche euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Weihnachtsbaum

Bleibt mir als Leser treu und freuen wir uns gemeinsam auf ein spannendes 2011….

Kategorie: Allgemein

RTL Gruppe kämpft gegen Timeshift-Funktion …

Tja, vor einiger Zeit wollte man uns ja schon mit dem Angebot von HD+ tauglichen Recordern diverse Restriktionen im HD-TV auferlegen

Aber das “+” bei den Geräten ist eher ein “-“ für die Kunden geworden, und deshalb sind wenige drauf reingefallen!

Nun plant das Konsortium um die RTL Gruppe weitere Einschränkungen beim SD-Fernsehen um die Werbung in der Timeshift Funktion nicht mehr überspringen zu können! Hier der Artikel vom Media Center Blog.

Ist ja echt dreist, was sich so manche Fernsehsender herausnehmen…

Kategorie: Allgemein

Windows Phone 7 – Gerätevergleich

2010_12_08_Omnia7Nun habe ich mein Testgerät HTC HD7 ja schon sicher 3 Wochen im Betrieb. Vor einigen Tagen durfte ich für einen Kunden ein Samsung Omnia 7 einrichten und hatte daher kurz eine direkten Vergleich zum HTC HD7. Hier ein paar Dinge die mir aufgefallen sind.

Das HTC HD7 wirkt schon beim angreifen sehr hochwertig. Das Samsung Omnia 7 greift sich zwar nicht so hochwertig an dafür fühlt es sich aber leichter an.

Beim Omnia ist die Ladebuchse am oberen Geräteende angebracht, das erschwert das Laden in einer Autohalterung etwas. Dafür ist die Ladebuchse mit einem kleinen Schieber abgedeckt, der sich leicht öffnen lässt. Dadurch ist die Buchse sehr gut gegen Staub geschützt.

Bei HD7 fällt auf, dass er auf der Rückseite einen kleinen klappbaren Ständer hat, mit dem man das Gerät zum Videoschauen seitlich aufstellen kann. Wirkt robust und funktioniert auch gut, allerdings nur auf geradem Untergrund.2010_11_17_HD7a

Beim Bildschirm bin ich etwas Zwiegestalten, denn das Omnia 7 hat einen AMOLED Bildschirm der nicht nur sehr leuchtstark ist, sondern auch brillante Farben hat. Hier ist schwarz auch schwarz und nicht dunkelgrau, wie beim LCD Bildschirm des HD7. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mir der AMLOED Bildschirm nicht auf Dauer etwas zu grell ist, denn auch die Farben leuchten wirklich stark, fast schon unnatürlich. Beim HD7 dagegen ist die Hintergrundbeleuchtung nicht so kräftig und das Bild in dunklem Raum etwas angenehmer zu lesen. Die Farben wirken zwar im direkten Vergleich etwas blass, aber dafür eine Nuance natürlicher.

Hat man die Geräte nie nebeneinander gesehen wird man aber beim HD7 nichts vermissen Zwinkerndes Smiley

Bei grellem Sonnenlicht hat sicher das Omnia 7 die Nase vorn, aber meist ist man mit dem Gerät halt eher in Räumen mit Kunstlicht, ich zumindest…

Das Betriebssystem sieht auf beiden Geräten nahezu gleich aus, bis auf einige “Hubs und Tiles” der entsprechenden Hersteller. Mir persönlich gefällt das HTC HD7 etwas besser. Die wichtigsten 3 Gründe sind:

  • Ladebuchse unten am Gerät
  • die Haptik gefällt mir besser
  • das LCD Display erscheint mir im Dauereinsatz für die Augen etwas angenehmer
    obwohl ich das Omnia Amoled-Display wirklich toll finde

Aber macht euch selbst ein Bild, die Geräte gibt es ja inzwischen bei fast jedem Handyprovider zu kaufen…..

Kategorie: Allgemein

Kommentare vorübergehend deaktiviert…

Da seit einigen Tagen irgend ein Blödmann versucht wird meinen Blog als Werbeplattform zu verwenden, sind derzeit KEINE Kommentare möglich!!

Der Blog ist grundsätzlich moderiert, das bedeutet dass eh keine Kommentare veröffentlicht werde, die ich nicht freigebe.

Allerdings geht mir das Löschen der Blogposts auf die Nerven, denn inzwischen sind es schon einige 100!!

SIe kommen meist von den Absender mit den Emailadressen:

fdaf3q@gmail.com

dianekey10@yahoo.com

Falls ihr eine bessere Idee habt, dem Blödmann so richtig eins auszuwischen, dann her mit euren Ideen!!
Allerdings nicht als Kommentar, sondern als Email: “pbelcl @ gmail . com” (aber ohne Spaces)!

Kategorie: Allgemein

Entsafter – Test aus gegebenem Anlass

2010_11_13_Entsafter Da meine fast schon 8 Jahre alte Karottenpresse schon etwas nachlässt, habe ich voriges Jahr einen neuen Entsafter gekauft.

Ich kann mich noch erinnern, dass ich sehr viel Zeit damit verbracht habe das perfekte Gerät zu suchen und irgendwann frustriert aufgegeben habe. Das Ergebnis war dann: Ich hab einen eher billigen Allround Entsafter gekauft, weil keiner der vielen Verkäufer in diversen Märkten mir plausibel erklären konnte warum Geräte die absolut identisch aussehen, bis zu 70,- EUR Preisdifferenz aufweisen.

Das Gerät von Silva Homeservice kam mir vom Preis Leistungsverhältnis am brauchbarsten vor. In der Praxis hat sich allerdings dann herausgestellt dass dieses Gerät zwar alles entsaften kann, aber unseren Lieblingssaft aus Karotten, kann das grosse Gerät leider nur durchschnittlich. War aber damals nur eine Vermutung…

Heute habe ich die Karottensaft Saison wieder eröffnet.

Und damit dieses Jahr nicht wieder zwei Geräte sinnlos Platz in der Küche verstellen, habe ich beschlossen einen “Karottensaft Test” zu machen, und den Verlierer dieses Tests zu entsorgen!

Ausgangsmaterial war für beide Geräte genau 658 Gramm Karotten. Das hab ich mir nicht genau ausgedacht, sondern ich ahb einfach alle vorhandenen Karotten auf’s Gramm genau aufgeteilt. Bin halt ein Perfektionist 🙂
Beim alten Gerät müssen diese ca. doppelt so klein geschnitten werden, ist also ein kleiner Minuspunkt.2010_11_13_Entsafter Ergebnis

Nach dem Entsaften der selben Menge in jedem Gerät stelle ich fest, dass das alte Phillips Gerät trotz der fast 8 Jahre alten Messerscheibe, mehr Saft herausholt als das neue Gerät, welches ich jetzt ca. 4 x verwendet habe. Das bestätigt auch der Brei im Auswurfbehälter, der beim Silva Gerät wesentlich feuchter ist, als beim kleinen Phillips.

Und schlussendlich ist der Silva Entsafter, welcher mehr als doppelt so groß ist, auch etwas mehr Aufwand zum Reinigen. Auch verstellt er mehr Platz, was nur dann einen Sinn macht, wenn man auch größere Sachen auspresst als nur Karotten.

Fazit:

Der “Alte” bekommt eine neue Messerscheibe, sofern es dieses Ersatzteil noch gibt, und der “Neue” kommt zum halben Neupreis dahin wo ihn vielleicht noch jemand brauchen kann –> ins Ebay, denn für mich ist er nicht das ideale Gerät …

Kategorie: Allgemein

Windows Phone 7 – Interessantes Videos der finalen Version

Bei Winfuture habe ich soeben ein ganz interessantes Video der Finalen Version von Windows Phone 7 gesehen.

Sieht ja schon ganz nett aus, jetzt sollten die Gerätehersteller schön langsam ihre Hausaufgaben machen 😉

Kategorie: Allgemein

iPhone – erster Eindruck

2010_09_04_iPhone 3gsVielleicht liegt es ja auch an der langen Zeit mit Windows Mobile, aber mein erster Eindruck vom iPhone bestätigt immer mehr, dass es für mich wenig Praxistauglich ist ;-(

Nachdem ich gestern versucht hatte es in Echtbetrieb zu nehmen, fehlen mir schon einige wichtige Dinge!

  1. Das Display ist ein Horror! Ich weiß zwar nicht genau welche Auflösung es hat, aber wenn man 480 x 800 gewohnt ist, tun bald mal die Augen weh.
  2. Wie auch auf Android gibt es beim Exchange Sync KEINE Aufgaben
    Für mich ein “no go” weil ich mit diesen Aufgaben sehr intensiv arbeite.
  3. eigene Klingeltöne auf das iPhone spielen ist ein aufwendiges Spiel.
    Angeblich muss man da zuerst ein bestimmtes Format konvertieren und diese dann über iTunes auf das Phone übertragen. –> mühsam!!
  4. Die kostenlosen RSS Feedreader, die ich probiert habe kommen leider an meinen Yomomedia nur entfernt heran! Leider habe ich für Yomomedia kein IPhone Programm gefunden ;-(
    DAS lässt sich wahrscheinlich lösen, da muss man nur suchen …
  5. Wenn im Kalender ein Termin fällig ist kann man den nicht verschieben!?
    Ich bin es gewohnt meine Termine ca. 15 min früher alarmieren zu lassen, und sie dann immer um 5 Minuten zu verschieben. Beim iPhone habe ich nix dergleichen gefunden
  6. to be continued…..

Ich hab auch positives gefunden, so ist es nicht 😉

  1. Der Berührungsintensive Bildschirm ist noch um ein kleines bisschen präziser zu bedienen wie bei meinem HD2. Besonders bei der Tastatur macht sich das bemerkbar, da man sich weniger vertippt.
  2. Das Abspielen von Videos im Browser klappt besser. Speziell bei manchen Newsreadern kann man die Videos direkt im Feed abspielen. Das geht bei WM nicht.
  3. Dadurch das das Gerät viel weniger kann wie mein HD2, gestaltet sich das Einstellungsmenü simpel und übersichtlich.
  4. Auch der Startbildschirm ist einfach gehalten und stellt den Benutzer vor keine großen Herausforderungen. Allerdings ist der Informationsgehalt dieses Bildschirmes eher beschränkt!

Nun ja, der Echttest ist jetzt mal aufgeschoben bis ich das Aufgaben Problem gelöst habe, denn ohne vollständigen Exchange Sync kann ich das Gerät nicht im Echtbetrieb einsetzen.

Aber vielleicht hat ja einer von Euch eine Idee welche Software ich dafür noch testen kann. Appigo hab ich schon probiert, aber diese Software synct die Aufgaben nur mit dem eigenen Onlinedienst ;-(

Kategorie: Allgemein

iPhone 3GS – Test im Echtbetrieb

Nun habe ich mir doch noch ein iPhone gekauft (Danke Erich für das günstige Angebot!). Allerdings nicht weil mich einige von euch dauernd quälen endlich umzusteigen, sondern weil ich wieder mal über den Tellerrand sehen möchte. Der Zeitpunkt ist günstig, denn bei Windows Mobile tut sich derzeit wenig, und Windows Phone 7, ist eh noch nicht da.

2010_09_04_iPhone 3gs Ich habe zwar immer wieder ein wenig rumexperimentiert, mit diversen iPhones meiner Freunde und Bekannten. Allerdings hatte ich noch nie ein iPhone im echten Testbetrieb, mit MEINEN Daten.

Was hab ich nun mit diesem Ding vor?

Ich werde mal einige Zeit versuchen das iPhone als Ersatz für mein geliebtes HTC HD2 in der Praxis zu verwenden. Mit allen MEINEN Anforderungen. Und dann sehen wie es funktioniert.

Dann kann ich endlich entweder erkennen dass es wirklich so geil ist, wie einige Leute sagen. Oder mit gutem Gewissen drauf schimpfen, weil ich es endlich SELBST ausprobiert habe.

Seid gespannt ….

Kategorie: Allgemein

Segway – Trennung mit Schmerzen

2010_07_20_Segway verkauft Vor einigen Tagen hat sich jemand auf meine Anzeige gemeldet, der Interesse an meinem Segway hatte.

Heute war Robert bei mir und wir haben fast 2 Stunden über Segway und Elektrofahrzeuge philosophiert. Ich denke mit ihm könnte ich Stunden plaudern ohne dass uns langweilig wird.
Schlussendlich haben wir uns auch auf einen fairen Preis für meinen Segway i2 geeinigt und er hat in mitgenommen.

Einerseits bin ich froh, denn nun ist das Geld vorhanden um mich voll in mein elektrisches Liegerad Projekt zu stürzen. Andererseits habe ich jetzt schon angefangen meine Segway etwas zu vermissen, denn eigentlich war das Ding in Summe das praktischste Fortbewegungsmittel das ich bisher hatte. Und immerhin hatte ich 2 Jahre viel Spass mit dem Segway!!

Mein C Y C O Elektrorad ist auch nicht schlecht, aber nicht ganz so wendig und auffällig wie der Segway. Dafür bin ich damit im Stadtverkehr schneller unterwegs da ich nicht auf 19 km/h limitiert bin. Tja, mal sehen wie lange das wichtiger ist als cool und auffällig zu sein.

Jedenfalls wünsche ich Robert viel Freude mit dem Segway und hoffe dass wir ab und zu mal eine Ausfahrt gemeinsam machen werden. Ich werde mir dazu allerdings ab sofort einen Segway ausborgen müssen ….

Und zum Trost werde ich mal anfangen einen würdigen Ersatz für meinen Segway zu finden!

Kategorie: Allgemein

Kraft tanken und das mitten in unserer Stadt

2010_06_29_Meditation_feuerplatz Viele Bewohner der Stadt, die die Kulturgeschichte mitprägten, liegen am Wiener Zentralfriedhof, in Reihen Seite an Seite. Der Wiener Zentralfriedhof, oft besungen und besucht, ist die Stadt der 3.000.000 Toten und der zweitgrößte europäische Friedhof nach Hamburg.

Der Zentralfriedhof bietet seit Juli 1999 einen Landschaftspark, der nach geomantischen Kriterien angelegt wurde.
Der Park der Ruhe und Kraft wurde beim III. Tor des Zentralfriedhofes, Gruppe 23, angelegt. Es ist ein große Wiese mit einem alten Baumbestand, wo keine Toten beerdigt wurden. Der Park bietet den Besuchern Ruhe, Besinnung und Kontakt mit den Kräften der Natur, insbesondere mit den Pflanzen und Bäume, mit den Steinen und der Erde. 2010_06_29_Meditation_Steinkreis
Durch eine fein abgestimmte Folge von verschiedenen Landschaftsgestaltungen, der auch kosmische und terrestrische Kräfte entsprechen, wird der Besucher zum Schauen und Spüren angeleitet und zur Bewusstwerdung seiner Gefühle geführt. Es sollen dadurch Blockaden gelockert, Trauer abgeladen und die Einheit in und mit der Natur erlebt werden, und – wenn es an der Zeit ist – eine innere Bereitschaft aufgebaut werden, das Vergangene loszulassen und ein neues, bewusstes Leben zu beginnen.

Er lädt zum Krafttanken und zum Meditieren ein. Er ist aber auch ein Lehrpfad für Pflanzen, Bäume und Steine, weil alle Objekte mit erklärenden Tafeln versehen sind. Die Kraftbereiche wurden ebenfalls gekennzeichnet.

Am Sonntag liest uns Andrea dort eine eigene Geschichte vor: eine meditative Fantasiereise zur Zeit passend Sonne, Sand und Meer unter dem Motto Gesundheit. Diese Veranstaltung ist ein kleiner Teil unseres “Zeit mit Freunden” Projektes. 

Wer mag, kann dann noch mit uns gemeinsam Frühstücken, oder Brunchen oder auf was immer wir dann Lust haben …..

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Nostalgiezug und Draisinenfahrt in den Leiser Bergen

2010_06_20_NostalgiezugHeute war wieder einmal ein Tag für Zeit mit Freunden.   

Von Simmering fuhr der Nostalgiezug über Leopoldau und Korneuburg nach Ernstbrunn. Leider durfte keine Dampflokomotive fahren, aber die Waggons waren noch aus dieser Zeit.

Interessant wie viele Streckenmöglichkeiten das Bahnnetz der ÖBB bietet, denn der Nostalgiezug fuhr nicht nur auf bekannten Strecken.2010_06_20_Schule

In Ernstbrunn angekommen holte uns ein Autobus ab, und brachte uns in eine Schule, wo wir die Matura nachholen durften. Mit viel Spass und auch etwas Wissen wurde uns in der Michelstettner Schule beigebracht wie man früher lernen musste. Am Ende der interessanten Führung gabs eine Maturaprüfung.Natürlich bekamen wir auch ein Maturazeugnis !

2010_06_20_DraisinenNach einem leckeren Mittagessen im Gasthof der Familie Achter ging es mit dem Bus zu den Draisinen um die ca. 12 km lange Strecke durch die Leiser Berge zu fahren. Zuerst etwas bergauf, um etwas für die Fitness zu tun. Am höchsten Punkt angelangt, gabs dann mal Kaffee und Kuchen. Dann wurde die Strecke etwas einfacher, den von nun an ging es viel bergab. Durch Abwechslung der tretenden Personen konnten wir die Strecke ohne gröbere Muskelkater bewältigen.

Danach gings wieder zurück zum Nostalgiezug der in Ernstbrunn wieder auf uns wartete.

Alles in Allem ein gelungener Tag mit unseren Freunden!
Danke Gabi, Sepp, Vici, Andreas und Manuela für’s Dabeisein!!

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Zehn kleine Negerlein – Theaterstück von Gruppo Mobile

Heute hatten wir wieder eine Veranstaltung von “Zeit mit Freunden”.
Das Theaterstück "zehn kleine Negerlein" der Laientheatergruppe "Gruppo Mobile"2010_06_18_Gruppo Mobile

Nach dem Roman von Agatha Christie verstarben im Stück nahezu alle Negerlein auf mysteriöse Weise.

Es war nicht nur spannend sondern auch sehr lustig, denn die Darsteller brachten ihre Rollen super zur Geltung!

Besonders gefreut hat es mich Michaela wieder mal zu sehen, die in dem Stück diesmal als Köchin leider eher am Anfang sterben musste.(im Bild rechts)

Besonders gelungen ist, dass es für das Stück drei verschiedene Ende Versionen gibt und sich die Darsteller immer erst kurz vorher das entsprechende Ende ausmachen. Wer wirklich der Mörder war wird aber hier nicht verraten…

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Der Lebenswandel und die Freunde

2010_06_08_FreundeIn der letzten Zeit habe ich mich, wie meine Freunde inzwischen wissen, etwas intensiver mit der Persönlichkeitsbildung beschäftigt.

Nun, nach ca. 1 Jahr der persönlichen Weiterentwicklung habe ich eine Hypnoseausbildung und einen NLP Practitioner abgeschlossen und vor ca. 1 Monat haben Andrea und ich begonnen eine Ausbildung zum Familienstellen zu machen.

Natürlich geht so ein Lebenswandel nicht weiter, ohne einige Dinge auf der Strecke zu lassen, die nicht mehr wichtig sind. Zum Beispiel beschränke ich meine Tätigkeit in der EDV-Systemberatung inzwischen ausschließlich auf Mobility mit Windows Phones und vielleicht ein wenig Android. Das ist auch absolut nötig um genügend Zeit für Dinge zu haben die jetzt wichtiger sind.

Natürlich rufen mich trotzdem immer noch Freunde an, für die ich jahrelang die EDV-Hotline war. Viele dieser “Freunde” melden sich auch nur, wenn sie ein Problem gelöst haben wollen. Heute war wieder so ein “Freund” am Telefon, nennen wir ihn Christian. Er verschwendete gar keine Zeit mehr sich anzuhören wie es mir geht, sondern kam gleich zu seiner Frage.

Ich dachte kurz nach und entschied mich dann, ebenfalls MEINEN Interessen zu folgen und antwortete ehrlich: “Ich weiss es leider nicht, wie man Dein Problem lösen kann und ehrlich gesagt interessiert es mich auch gar nicht”.

Christian war einige Zeit still. Als ich ihm erklärte dass ich diese “Hotline-Tätigkeit” nicht mehr mache, weil ich jetzt andere Interessen habe, ich ihn aber gerne zu einem Kaffee einladen würde, um ihm mehr von meiner Veränderung zu erzählen meinte er nur: “dafür hab ich keine Zeit” und legte beleidigt auf. Super, dachte ich, wieder Einer weniger ….

Ich mache EDV Systemberatung übrigens immer noch, aber seit einiger Zeit weniger aus Spaß, sondern um damit Geld zu verdienen. Also wundert euch nicht wenn ihr mal eine ähnliche Antwort von mir bekommt, wie Christian. Das hat nichts mit Euch persönlich zu tun, sondern einfach nur damit dass sich meine Interessen etwas geändert haben. Wer mag, darf daran teilhaben, wenn nicht ist es mir auch recht.

Meine wirklichen Freunde haben das schon erkannt 😉 Alle Anderen sind herzlich eingeladen mit mir darüber zu diskutieren, den ersten Kaffee spendiere ich gerne!

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Stadtrundfahrt mit der Vienna Ring Tram

2010_05_11_Tramfahrt Gestern war ein “Bim Tag”. Am Nachmittag fuhren wir mit Freunden in der Ring Tram eine Runde um uns von “Mundl” alias Karl Merkatz die Sehenswürdigkeiten von Wien im wiener Dialekt erklären zu lassen.

Schon interessant wie viele Dinge von Wien wir als Wiener gar nicht wissen. Beispielsweise warum der Schwedenplatz ebenso heißt. Mundl weiß dass damals im 2.Weltkrieg die Schweden viele wiener Kinder aufnahmen um diese wie er sagt wieder “aufzupäppeln”.

Da die Fahrt leider schon nach ca. 20 Minuten vorbei war, beschlossen wir mit Sonja und Michael noch eine Runde durch die Stadt zu spazieren. Natürlich musste das Abendessen zum Thema passen bei einem wiener Würstelstand stattfinden. 2010_05_11_MichaelWir bestellten also a “Eitrige” mit an “Bugl” und a 16er Blech und bekamen auch ohne Rückfrage das gewünschte. Offensichtlich hat es sich auch schon bei den Würstelverkäufern mit “Migrationshintergrund” herumgesprochen was der Wiener dann will 😉

Zum Abschluss saßen wir dann noch einige Zeit im Stadtpark und plauderten über “Gott und die Welt” bis es dunkel und kalt wurde. Michael war zum Bäume ausreißen, was er aber dann im Sinne der Bäume dann doch nicht realisierte …

Danke auch Michael und Sonja für diesen netten Abend. Andrea würde sagen “ein bester Tag” …..

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – neue Termine

2010_05_08_Zeit mit FreundenWieder mal gibt es auf unserer “Zeit mit Freunden” Webseite einige Neuigkeiten.

Die nächsten gemeinsamen Termine sind:

Dienstag 11.5.2010 “Mundl Tramfahrt” und

Freitag 14.05.2010 “Segwaytour durch Wien”

neu dazugekommen ist das Theaterstück “die 10 kleinen Negerlein” von und mit userer Freundin Mia.

alles Weitere findet ihr auf der Webseite

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Was ist bitte eine “Bettbrücke”

Gestern wurde unsere Bettbrücke geliefert. Was ist nun eine Bettbrücke, werden sich die Meisten fragen?2010_04_28_Bettbrücke

Nun wenn man oft im Bett frühstücken möchte hat man das Problem all die Speisen und Getränke irgendwo abstellen zu müssen. Bis jetzt hatten wir dafür unzählige Tabletts, die dann am Bett irgendwo wackelig herumstanden. Oft mussten wir dann den Kaffee auch aus der Untertasse trinken weil beim “gemütlich machen” irgendwer an irgendeinem Tablett gewackelt hat.

DAS ist nun vorbei, denn die Bettbrücke ist im Prinzip ein Tisch, den man über das Bett rollten kann.
Dort können wir nun ganz nach Lust und Laune die halbe Küche abstellen, ohne dass was umfallen oder verschütten kann. Da die Brücke eine Höhe von ca. 70 cm hat, kann man auch im Bett sitzend wunderbar darauf essen, lesen oder gar mit dem Computer arbeiten.

Das Überaschungsfrühstück, welches Andrea heute für uns zubereitet hat, war schon mal ein toller Tagesbeginn!

Andrea meint, dass wir nun aus dem Schlafzimmer gar nicht mehr heraus müssen, mal sehen ob ich das aushalte  😉

Kategorie: Allgemein

Exkursion bei der ÖAMTC-Flugrettung

Heute war ich mit den Kollegen des österreichischen Journalistenclub beim ÖAMTC. Und zwar bei der Christophorus Flugrettung am Flugfeld Aspern.

2010_04_21_Christophorus1 Es wurde uns nicht nur die Ausrüstung vorgeführt, sondern auch erklärt wie die Flugrettung funktioniert und finanziert wird. Dabei wurde einige für mich interessante Fragen beantwortet. Beispielsweise:

Was kostet ein Hubschraubereinsatz?
Ein durchschnittlicher Hubschraubereinsatz kostet abhängig von der Flugzeit rund 2.600 Euro.

Wie viel wird tatsächlich dafür bezahlt?
Die Sozialversicherungen ersetzen jedoch nur 948,27 Euro wenn sie sich nach erfolgtem Einsatz entschließt, aufgrund ausreichender Schwere der Erkrankung/Verletzung, diesen Betrag auch tatsächlich zu zahlen (ex post – Beurteilung).

Was heißt ex post – Beurteilung?
Über die medizinische Notwendigkeit eines Einsatzes entscheidet der Chefarzt der jeweiligen Krankenkasse erst im Nachhinein, basierend auf Spitalsbefunden, die mit den am Notfallort zur Verfügung stehenden Diagnosegeräten nicht möglich wären. Die Kostenvergütung für rund ein Drittel aller Einsätze wird so seitens der Krankenkassen abgelehnt.

Muss der Patient für den Einsatz zahlen?
Grundsätzlich werden vom ÖAMTC keine Rechnungen an Patienten gestellt. Einzige Ausnahme bilden Sport- und Freizeitunfälle im alpinen Bereich. Fast alle dieser Patienten besitzen zusätzlich eine private Versicherung, die in den meisten Fällen die Kosten refundiert. Häufig sind solche Versicherungen bei Mitgliedschaften in diversen Vereinen (z.B. Alpenverein, Naturfreunde, etc.) bzw. bei Kreditkarten inkludiert. Beim ÖAMTC ist man mittels Schutzbrief für solche Eventualitäten versichert.

Wer bezahlt den Einsatz, wenn er sich als nicht gerechtfertigt herausstellt?
Für den Melder eines Notfalles entstehen keine Kosten. Stellt sich nach Beurteilung durch die Sozialversicherungsträger heraus, dass der Hubschraubereinsatz nicht nötig gewesen ist, bleibt der ÖAMTC auf den Kosten sitzen.

Wer finanziert die Differenz zwischen tatsächlichen und vergüteten Kosten?
Entstehende Defizite werden vom Träger (ÖAMTC) finanziell beglichen. Der ÖAMTC hat für seine Notarzthubschrauber Verträge mit den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich sowie Tirol und erhält von diesen Unterstützung zur Reduktion des finanziellen Abganges. Weitere Beiträge kommen von den beiden Versicherungspartnern GENERALI und UNIQA und natürlich von den knapp 1,8 Millionen ÖAMTC-Mitgliedern, die Jahr für Jahr rund einen Euro ihres Mitgliedsbeitrages für die Aufrechterhaltung des Flugbetriebes leisten.

Wie viel macht eine durchschnittliche Privatrechnung nach einem alpinen Sport­oder Freizeitunfall aus?Unter Berücksichtigung jener Anteile, die die Sozialversicherungen bei ausschließlich schweren Verletzungen übernehmen, werden bei der ÖAMTC-Flugrettung durchschnittlich 2.600 Euro an den Patienten verrechnet.

Rentiert sich ein Hubschraubereinsatz überhaupt bei derartigen Kosten?
Notfallrettungs-Einsätze durch einen Hubschrauber haben neben der rein humanitären Seite auch einen nicht zu unterschätzenden volkswirtschaftlichen Aspekt. Allein die Folgekosten, die durch einen erfolgreichen Einsatz verhindert werden, rechtfertigen schon den Aufwand dieser Einsätze.

Der rasche Einsatz der Christophorus-Notarzthubschrauber erspart nicht nur viel menschliches Leid, sondern lässt sich auch ganz nüchtern in Zahlen ausdrücken. Jeder Euro, der in die Luftrettung investiert wird, bringt einen mehr als doppelten volkswirtschaftlichen Nutzen (Prof. Dr. Herbert Baum, Uni Köln). In anderen Zahlen: Ein Christophorus-Einsatz kostet im Schnitt rund 2.600 Euro. Durch die kürzere Behandlungsdauer im Spital (inkl. kürzerer Aufenthalte in den teuren Intensivstationen, frühere Rückkehr ins Arbeitsleben, eingesparte Renten, etc.) fließt mehr als das Doppelte in die Volkswirtschaft zurück. Daher sollten die Kosten auch zur Gänze getragen werden.

Wie wird ein Notarzthubschrauber alarmiert?
Die Anforderung der Notarzthubschrauber erfolgt über den Notruf 144 und somit über die Einsatzleitzentralen des Österreichischen Roten Kreuzes bzw. in Wien über die Wiener Rettung sowie in Niederösterreich und Tirol über Landesleitstellen. Der Hubschrauber kann nicht direkt vom Notrufmelder angefordert werden. Die Entscheidung, welches Rettungsmittel zum Einsatz kommt, trifft der Leitstellendisponent auf Basis der Schilderungen beim Notruf.

Wer trifft die Entscheidung, ob ein Hubschrauber entsendet wird?
Diese Entscheidung trifft immer eine vom ÖAMTC unabhängige Leitstelle. Einzig bei Wetterbedingungen, die keine Einsatzflüge zulassen, trifft der Pilot die Entscheidung, nicht zu fliegen.

Wann ist der ÖAMTC-Notarzthubschrauber einsatzbereit?2010_04_21_Christophorus2
Die Crews befinden sich täglich von Beginn des Sonnenaufgangs bis zum Ende des Sonnenuntergangs in permanenter Einsatzbereitschaft am jeweiligen Stützpunkt. Bei Alarmierung zu einem Primäreinsatz startet der Hubschrauber innerhalb von drei Minuten. Nachts wird aus rentabilitätsgründen nicht geflogen!

Wie viele Mitarbeiter hat die ÖAMTC-Flugrettung?
47 Piloten
38 Mitarbeiter in Wartung und Technik (HeliAir),
30 Mitarbeiter in Verwaltung, Verrechnung und Ground Operation
Die rund 293 Ärzte und 175 Flugrettungssanitäter bzw. Flugretter sind freie Mitarbeiter bzw.werden von den jeweiligen Bundesländern gestellt.

Was kostet ein Rettungshubschrauber?
Ein EC 135 kostet mit kompletter Ausrüstung derzeit neu ca. 4,2 Millionen Euro

Wie teuer ist die Wartung der Hubschrauber?
Ein Beispiel: Eine 400-Stunden-Kontrolle (durchschnittlich 1x jährlich pro Hubschrauber fällig) kostet bis zu 94.000 Euro – Ersatzteile nicht eingeschlossen.

Zahlen – Daten – Fakten zur ÖAMTC-Flugrettung
Seit 1983 betreibt der ÖAMTC mit seinem Christophorus Flugrettungsverein Notarzthubschrauber in Österreich. Was mit Christophorus 1 in Innsbruck begann, hat sich über die Jahre hinweg zu einem flächendeckenden, österreichischen Flugrettungssystem entwickelt.

Wie viele Hubschrauber hat die ÖAMTC-Flugrettung?
Der CFV als gemeinnütziger Verein betreibt 16 Ganzjahresstandorte und verfügt dafür über 18 Hubschrauber. Im Winter kommen 6 Winterstandorte hinzu. Diese werden gemeinsam mit Partnern unter dem Namen HeliAmbulanceTeam (HAT) betrieben.

Wie viele Einsätze fliegen die Christophorus-Hubschrauber pro Jahr?
2008 flogen die Hubschrauber der Christophorus Staffel 14.183 Einsätze und 2009 13.930 Einsätze.

Kategorie: Allgemein

Und schon wieder Ditech ;-)

Offensichtlich heißt es “Vollgas” bei Ditech.2010_03_28_DiTech Logo

Vor einigen Tagen lese ich im Online Standard einen Artikel, dass Ditech einige aufgelassene  Filialen von Cosmos übernehmen möchte.

Toll finde ich besonders, dass lt. Standard auch die ehemalige Cosmos Filiale in Simmering dazugehört!

Super, nun kann ich mir mein Computerzeugs am Heimweg mitnehmen und brauche nicht mehr umständlich in die Dresdnerstrasse gondeln.

Ich wünsche Damian Izdebski und seinen Team viel Erfolg bei dem Vorhaben – und hoffe dass der tolle Kundesservice von Ditech so bleibt wie er ist!!

Kategorie: Allgemein

NLP Practitioner ist zu Ende – WOW

Gestern ging unser Kurs des NLP-Practitioner bei Chris Mulzer zu Ende. Wir hatten 10 Tage durchgehend Seminar, was wesentlich anstrengender war, als erwartet. 

Chris macht seine Kurse durch viele Geschichten aus seiner Erfahrung sehr interessant. Die oft provokative Art, uns sein Wissen zu übermitteln, hat mich anfangs etwas überrascht, ist aber wahrscheinlich die wirksamste Methode in so kurzer Zeit so viel Wissen und Erfahrungen zu übertragen.

Das Seminar ist zwar etwas “Hypnoselastig”, aber der Lernerfolg ließ sich auch dadurch nicht verhindern 😉
Besonders toll hab ich gefunden nahezu jeden Tag mit neuen Leuten zu üben und viele unterschiedliche Ansätze zu sehen, diese Technik mit Respekt und Liebe am Menschen anzuwenden. Durch diese Methode entstand auch eine unglaubliche Gruppendynamik die am Ende des Seminares auch für Chris schon stark spürbar war.

Vormittag gab es immer Vortrag durch Chris und am Nachmittag wurden die teils unterbewusst erlernten Techniken geübt und verfeinert. Vor dem Ende jeden Tages machte Chris eine Trance mit Musikunterstützung um uns zu helfen alles Gelernte gut zu verarbeiten. Die Musiker hatten an einigen Tagen danach die Gelegenheit ihr Können zu präsentieren. Musikgenuß mit sehr viel Hingabe und Spaß war die Folge. An einem Abend entstand beisplielsweise ein Salsa Tanzkurs im Vortragssaal

Wer Interesse hat, kann sich auf der Webseite von Chris nicht nur einige Eindrücke auf Video ansehen, sondern auch kostenlos den gesamten Practitioner Kurs vom vorigen Jahr herunterladen. Aber ich sage euch gleich, das ist nur 1% der ganzen Show, denn da mitten drinnen zu sein lässt sich nicht auf Video festhalten ….

Ich kann dieses Seminar jedem empfehlen der sich für dieses Thema interessiert und sich nicht mit millionen Fachbegriffen aus dem NLP herumschlagen möchte. Eine Grundausbildung in Hypnose ist hier von Vorteil, da das Wissen meist mit hypnotischen Techniken geübt und verankert wird.

Kategorie: Allgemein

Trickdiebe – neue Masche für Autofahrer

Diese Info hab ich gerade von einem Freund bekommen:2010_03_15_Trickdiebe

Nach einem Bankbesuch ging ich zu meinen geparkten Wagen und wollte wegfahren, während des  Starten`s klopfte es an der Seitentüre und ein Ausländer machte mich auf einen Schaden am rechten Hinterreifen aufmerksam! Ich stieg aus und ging nach hinten, er hielt mir die Zierkappe entgegen und zeigte mir einen fast leeren Reifen, während dessen ging ein italienischer Wortschwall über mich und er stand dicht am Auto zur Beifahrertüre, ich nahm die Zierkappe stieg ein und fuhr so schnell es ging zu einer Tankstelle, dort angekommen stellte ich nach einer Luftbefüllung  einen aufgestochenen Reifen fest ! Wieder zu Hause nahm ich meine Handtasche vom Beifahrersitz und mußte den Verlust der Autopapiere, ca. 20 Kundenkarten und eines Notizblockes entdecken, nach einer Anzeige bei der Polizei erfuhr ich daß einer Dame eine 1/2 Stunde vor mir das gleiche passiert ist.

P.S. Gottseidank hatte ich meine Geldbörse in der Manteltasche, samt Führerschein etc.. dadurch hält sich der Schaden außer des kaputten Reifens und meines angenagten Egos in Grenzen

Also passt auf!

Kategorie: Allgemein

3 Tage im Steirerhof – wie im Paradies

2010_03_03_Steirerhof1 Wir waren vor vielen Jahren schon mal da, im Steirerhof in Bad Waltersdorf. Seit diesem Zeitpunkt haben wir alle unsere Aufenthalte in diversen Wellness Hotels an diesem Besuch im Steirerhof gemessen. Nun war es wieder mal Zeit zu prüfen ob unser erster Eindruck vom besten Wellness Hotel heute immer noch stimmt. Deshalb haben wir uns zu Andreas Geburtstag wieder mal 2 Nächte/3 Tage im Steirerhof einquartiert.

Angefangen damit, dass man in diesem Hotel keinerlei “Zaungäste” vorfindet, die “nur” dort Essen oder “nur” in die Wellnesslandschaft gehen. Hier kannst Du das hervorragende Essen genießen oder die Wellnesslandschaft benutzen, wenn Du Gast im Hotel bist, sonst nicht.

Auch gibt es das Wellnessangebot des Steirerhofes nur für mindestens 2 Nächte, denn erstens macht es sowieso keinen Sinn kürzer zu bleiben, und zweitens wird das Angebot dadurch weniger interessant für die sogenannten “Schnäppchenjäger”. Zugegeben das 5 Sterne Hotel ist in der oberen Preisklasse angesiedelt, aber trotzdem sehr preiswert!

Hat man eingecheckt beginnt sofort die Erholung! Die freundlichen Mitarbeiter im Steirerhof schaffen es wirklich hervorragend den Gästen nahezu JEDEN Wusch zu erfüllen. Oft hat man sogar den Eindruck sie lesen ihn von den Augen ab. Von einer Matratze nach Wunsch bis hin zum speziellen Kopfpolster, alles ist möglich.

Die Thermenlandschaft ist nicht nur sehr schön, sondern es ist auch wirklich alles da was das Herz begehrt. Dampfbad, Sauna, 60Grad Biosauna, Solebecken, Sportbecken, wirklich alles. Besonders aufgefallen ist uns die Liebe zum Detail! Mal da eine Blume, dort ein kleiner Behälter gefüllt mit den passenden Badeutensilien am richtigen Platz. Und überall gibt es Trinkbrunnen mit bestem Granderwasser.

Der Aufenthalt ist zwar nur mit Halbpension zu buchen, aber es gibt während des gesamten Tages überall Kleinigkeiten zu Essen, die dafür sorgen dass man eigentlich rundum verpflegt ist. Mittags zweierlei Suppen mit Brot und Aufstrichen, Nachmittags Kaffee und Kuchen.

Auch gibt es immer wieder interessante Veranstaltungen, die meist kostenlos oder gegen einen geringen Kostenbeitrag besucht werden können. Beispielsweise durften wir mit einem gelernten Bäcker selbst Nussbrot, Brezerln, und Speckstangerln kreieren und dann in der Hotelküche selbst herausbacken. Alleine schon der Blick in die Küche, wo kreative Köche die zauberhaften Kreationen für den Abend vorbereiteten, ließ uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Unsere Kreationen konnten wir dann gleich verkosten, und beim Abendessen gabs den Rest davon für die Hotelgäste mit einer besonderen Widmung 😉

Das Frühstücksbuffet ist das umfangreichste, das ich je gesehen habe. 2010_03_03_Steirerhof2 Frische Früchte in vielen Variationen, Lachs, Sekt und viele hausgemachte Leckereien sind nur ein kleines Beispiel.  Auf einer Kochstelle im Frühstücksraum kann man sich Speck mit Ein oder eine frische Eierspeis zubereiten lassen.

Es gibt auch einen eigenen Obstraum in dem wohl temperiert verschiedene Früchte den ganzen Tag darauf warten ausgepresst oder gleich so verspeist zu werden.

Auch beim Abendessen wurden wir immer wieder überrascht wie selbstverständlich uns viele Wünsche erfüllt wurden, oft noch bevor sie ausgesprochen waren. Auch spezielle Sondergerichte für ältere Menschen (z.B. Glutenfrei, Lactosefrei) sind keinerlei Problem.

Die weitläufige Bar neben dem offenen Kamin lädt nach dem Abendessen noch zu einem Cocktail ein. Auch ein Spiel Mühle, oder “Mensch ärgere dich nicht” mit handgemachten Spielfiguren in der gemütlichen Umgebung kann man machen.

Während des gesamten Aufenthaltes hatte ich keine Sekunde Zweifel, dass ich hier nicht nur Kunde sondern auch König bin!!

Auch unser Geburtstagskind bekam einige kleine Aufmerksamkeiten und ein besonderes Geschenk von der Chefin persönlich. Bei der Abreise wurde uns noch ein Sackerl mit steirischen Äpfeln als Reiseproviant überreicht.

Als Andrea dann bemerkte dass sie einen der Geschenkgutscheine daheim vergessen hatte, war auch das kein Problem. Der Gutschein wurde uns trotzdem abgezogen und Andrea darf ihn mit der Post nachschicken. Wirklich vorbildlich und super Kundenfreundlich!!!

Fazit: Unser erster Eindruck vor einigen Jahren hat sich mehr als bestätigt.

Der Steirerhof in Bad Waltersdorf ist SUUUUUPPPEEERRRR!!

Unser nächster Besuch ist schon gelpant, allerdings werden wir leider auf das nächste Urlaubsgeld warten müssen ….

Kategorie: Allgemein, Reisen

Facebook – was ich davon halte und Konkret Beitrag

2010_02_07_facebook_logo Einige von Euch haben mir eine Freundschaftsanfrage über Facebook geschickt. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, sind diese bis jetzt unbeantwortet geblieben. Warum??

Nun ich habe viele Freunde, meist sind es sogar etwas zu viele 😉 Aber IMMER sind es Personen mit denen ich gemeinsame  Interessen habe, und mit denen ich mich genau aufgrund dieser Interessen von Zeit zu Zeit persönlich treffe.

Und GENAU weil ich meine Zeit gerne mit meinen Freunden verbringe, habe ich keine Zeit dafür mich im Facebook damit zu beschäftigen irgendwelche Mafia Spiele auszublenden, Herzen zu verschenken, oder Häschen zu füttern, die ich geschenkt bekomme!
Ich habe nichts gegen Facebook, ganz im Gegenteil, denn es ist toll mit Menschen zu kommunizieren die aus irgendwelchen Gründen nicht bei mir sind. Aber wenn ich die Gelegenheit habe, meine Zeit dafür zu verwenden persönlich mit jemandem zu kommunizieren, dann ist das für mich viel wertvoller als in der virtuellen Welt viele “Freunde” zu haben.
Wenn ich also eine Freundschaftsanfrage von euch, in irgendeinem Facebook nicht beantworte, dann hat das nichts mit euch persönlich zu tun, sondern nur damit, dass es der falsche Kommunikationsweg ist, mit mir zu in Kontakt zu treten.

Meine Freunde, wissen das und können damit auch umgehen, denn wenn sie mit mir reden, oder was unternehmen wollen, können sie gerne mit mir per Telefon, oder per Email in Kontakt treten. Dann können wir uns in die Augen sehen , uns anstubsen oder anders berühren. Ganz ohne Facebook, und das finde ich toll.

Übrigens: Heute habe ich wieder mal im Servicemagazin Konkret einen interessanten Filmbericht über eine gefälschte Identität in Facebook gesehen. Interessante Information über das “Who is Who” in Facebook 😉
Habe den Beitrag für meine Freunde auf Youtube geladen.

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Wie nerve ich einen Sitznachbarn im Flugzeug ?

2010_02_04_Flugzeug1. den Laptop auspacken
2. langsam und bedächtig den Laptop öffnen
3. einschalten
4. sich überzeugen ob der Sitznachbar zuschaut
5. Internet öffnen
6. Augen kurz schließen, wieder öffnen und den Blick gegen den Himmel richten
7. tief einatmen und diesen Link öffnen:
8. Den Gesichtsausdruck des Nachbarn beobachten.

Ich finde es zwar extrem lustig, weise aber darauf hin dass die Verbreitung solcher Witze dazu führen könnte, dass Notebooks in Flugzeugen auch bald verboten sind.
Für uns EDV-Leute sicher nicht mehr so lustig!!

Empfehle daher zwar darüber zu lachen, wie ich auch, aber es keinesfalls im Flugzeug auszuprobieren 😉

Kategorie: Allgemein

wer braucht HD+, der Konsument sicher nicht!

HD Fernsehen ist eine tolle Sache! Der Weg dorthin aber oft etwas kompliziert und teuer. Seit einiger Zeit geistert auch der Begriff HD+ durch die Medien.
Was ist nun der unterschied zwischen HD und HD+, dachte ich. Meine Recherche hat ergeben, dass es sich bei HD+ um ein neues HD Format handelt das aber dem Kunden nach meinen Informationen keinen zusätzlichen Vorteil bringt. Wenn man sich den Wikipedia Beitrag zu diesem Thema durchliest kommt schnell heraus, dass HD+ offensichtlich nur dazu eingeführt werden soll, um den Fernsehsendern mehr Möglichkeiten zu geben unser Fernsehverhalten zu beeinflussen.
Die Qualität ist genauso gut wie bei normalem HD Fernsehen!

mit HD+ kann die  betreibende Sendeanstalt:

  • die Aufnahme gänzlich unterbinden 2010_01_28_HDPlus
  • die Wiedergabe von TV-Aufnahmen zeitlich begrenzen.
  • zeitversetztes Fernsehen gänzlich unterbinden oder begrenzen (zum Beispiel nur bis 90 Minuten nach Sendungsende)
  • TV-Aufnahmen unter Einsatz des individuellen Keys des DVB-Recoders an das jeweilige Gerät binden, die dann nicht von anderen Geräten wiedergegeben werden können.
  • das Vorspulen (z. B. zur Unterdrückung der Werbung) gänzlich unterbinden.
  • festlegen, ob und in welcher Auflösung (evt. Downscaling auf SDTV) die Videoausgabe über den analogen Ausgang (z. B. SCART) erfolgen soll und ob diese mit einem Kopierschutz (Macrovision) versehen wird, wie etwa bei HDTV-Sendungen.

Für mich ein Grund dieses Format zu boykottieren. Wie mache ich das?? Ganz einfach.
Ich werde beim Neukauf darauf achten KEINE Geräte zu kaufen die HD+ kompatibel sind. Denn mit diesen Geräten sind all die oben angeführten Einschränkungen möglich!!

Es gibt bereits einige Foren die, so wie ich hier, zum Boykott aufgerufen haben z.B:

das HDTV-Praxis Forum in Deutschland

Geizhals Forum

Wenn man “HD+ Boykott im Google sucht, findet man noch viele andere…

Euch empfehle ich sehr kritisch zu prüfen und auch zu hinterfragen, WAS euch diese neue HD+ Technik bringt.
Wenn niemand den Plunder kauft, dann wird sich auch das System nicht durchsetzen, und eines ist klar:

WIR Konsumenten können IMMER entscheiden welche Produkte wir kaufen, nur tun wir es zu selten, weil wir entweder schlecht informiert und werbegeschädigt sind, oder einfach aus Bequemlichkeit das kaufen was alle haben …..

Genau DAS sollte sich aber schnellstens ändern, sonst gibt es bald noch mehr Produkte wie HD Plus!!
Und das “normale” HD Fernsehen ist meines Erachtens die beste Möglichkeit derzeit…..

Kategorie: Allgemein

schon wieder ein Update für den HTC HD2

Also entweder hat HTC sein neues Top Gerät besonders lieb, oder sie haben bei der 2009_12_22_htc_logo Softwareerstellung besonders gepfuscht.
Kaum eine Woche vergeht ohne ein HTC HD2 Update….

Diesmal gibt es ein Update für den Kalender der Oberfläche “Sense”, welcher ja unter gewissen Einstellungen einige Wochen Zeit verschluckt hat.

Ehrlich gesagt freue ich mich dass nahezu alle Fehler so rasch ausgebessert werden,
denn das Gerät ist wirklich super, aber ab ich habe mal das Logo etwas passender gemacht 😉

Kategorie: Allgemein

Leiden IPhone Besitzer unter Stockholm Syndrom ?

2009_12_18_heise_online_logoAuf Heise Online hab ich unlängst einen Artikel gelesen warum sich die iPhones trotz mangelnder Funktionen dursetzen. Heise schreibt von einer Teststudie einer dänischen Firma, die herausgefunden hat, dass ein großer Teil der iPhone Besitzer am Stockholm-Syndroms leiden.

Ich finde es lustig, denn oft kommt mir das auch so vor 😉

Kategorie: Allgemein

Nokia initiiert Austauschprogramm für Ladegeräte

Nokia hat heute ein freiwilliges Austauschprogramm für Ladegeräte bekanntgegeben. Kunden, die bestimmte, von einem Zulieferer hergestellte Nokia Ladegeräte besitzen, wird der kostenlose Austausch empfohlen.

Im Zuge einer routinemässigen Qualitätskontrolle hat Nokia einen potenziellen Qualitätsmangel bei bestimmten Ladegeräten, die von einem Zulieferunternehmen hergestellt wurden, identifiziert. Die Kunststoffabdeckungen der betroffenen Ladegeräte könnten sich (ab)lösen und so die innen liegenden Komponenten des Ladegerätes freilegen. Bei Berührung der innen befindlichen Komponenten könnte eventuell ein elektrischer Schlag ausgelöst werden, wenn das Ladegerät an einer stromführenden Steckdose angeschlossen ist. Nokia ist kein Zwischenfall oder Schaden bekannt, der durch diese Ladegeräte ausgelöst worden wäre.

Dieses Austauschprogramm betrifft nur eine begrenzte Anzahl und Modelle von Ladegeräten, die von einem Zulieferer während eines bestimmten Zeitraumes hergestellt wurden. Es handelt sich dabei um die Modelle AC-3E und AC-3U, die zwischen dem 15. Juni 2009 und dem 9. August 2009 produziert wurden, sowie um das Modell AC-4U, das im Zeitraum vom 13. April bis zum 25. Oktober 2009 hergestellt wurde. Nur das Modell AC-3E wurde in Europa verkauft, die Modelle AC-3U und AC-4U waren ausschließlich in Nord- und Latein-Amerika erhältlich.

Für weitere Informationen hat Nokia eine eigene Website engerichtet: Unter http://chargerexchange.nokia.com oder www.nokia.at können Konsumenten überprüfen, ob ihr Ladegerät Teil dieses Austauschprogrammes ist. Zusätzlich ist in Österreich unter Tel. 0810 281 900 eine Hotline eingerichtet, die bei Fragen weiterhilft. Die Hotline ist täglich von 9.00 – 18.00 Uhr besetzt.

Nokia empfiehlt Kunden, deren Ladegeräte von diesem Programm betroffen sind, diese nicht mehr zu verwenden und sie kostenlos auszutauschen.

Kategorie: Allgemein

Dinner und Klangmuseum – Festmahl für die Sinne

2009_10_28_Haus der Musik1

   Heute waren wir im Museum. Nein, nicht die langweilige Tour die man normalerweise vor sich hat.
Danke übrigens meinem Bruder Alfred, für dieses interessante Geburtstagsgeschenk. 2009_10_28_Haus der Musik2

Mit seinem Gutschein konnten wir zuerst im Haus der Musik
die vielfältigen Möglichkeiten nutzen Informationen zu Musik, Tönen und Musikgeschichte zu erfahren.
Wir haben viel über das Hören erfahren und über die Möglichkeiten Geräusche zu erleben. Auch durften wir uns einen ganz persönlichen Walzer würfeln und vieles mehr.
Das Haus der Musik ist sicher auch für Kinder interessant, da es viele Möglichkeiten gibt auch spielerisch zu hören oder gehörtes zu erleben.

Vor dem Besuch der in unserem Fall mehr als 2 Stunden dauerte, obwohl wir nur "schnell mal reinschauen" wollten, gab es ein tolles Essen im Lokal "Cantino" am Dach des Hauses.

2009_10_28_Haus der Musik TapasIm Cantino gibt es viele sogenannte Tapas in allen Variationen. Unser Gutschein umfaßte ein 3 gängiges Tapas Menü inklusive einer kleinen Vorspeise. Tapas sind kleine Köstlichkeiten, die auf Schälchen serviert werden. Ideal für Leute, wie mich, die gerne von überall etwas kosten möchten, ohne sich für ein Gericht zu entscheiden.
In unserem Fall war jeder Gang eine Auswahl der 3-5 besten Tapas aus Vorspeisen, Hauptspeise und Nachspeisen. Wirklich sehr zu empfehlen, wenn man wirklich gut essen möchte. Das Ambiente des Lokales ist gehoben, aber nicht übertrieben. Man darf also auch ohne Anzug und Kravatte rein 😉
Alles in Allem eine sehr interessante Erfahrung!

Kategorie: Allgemein

hiberfil.sys unter Windows 7 löschen

Wer den Ruhezustand bei Windows 7 nicht benötigt, der kann ihn abschalten. Das macht beispielsweise Sinn, wenn man Windows 7 virtuell (z.B. mit VMWare) verwendet.

Leider bleibt die Datei wo die Informationen des Ruhezustands gespeichert werden auf C:\hiberfil.sys  übrig!

Ich habe in keinem Menü eine Möglichkeit gefunden, den Ruhezustand unter Windows 7 abzustellen und die Datei zu löschen.

Hier hilft folgende Vorgehenswiese:

Start, suche nach “Eingabeaufforderung”. Diese mittels Klick mit der rechten Maustaste “als Administrator ausführen”.

Im danach erscheinenden Command Prompt kann man mit dem Befehl:

powercfg -H off

die Funktion deaktivieren. Die hiberfil.sys Datei wird anschließend (spätestens nach einem Neustart) entfernt!

Kategorie: Allgemein

Tipps und Tricks – neue Kategorie

2009_10_20_TippsImmer wenn ich etwas herausfinden, schreibe ich diese Erkenntnisse irgendwo auf!

Oft gibt es in einem Installationsordner eines Programmes eine readme.rtf oder sonst irgendwelche Textdateien. Leider sind die Dateien dann nicht dabei, wenn man sie am wichtigsten braucht – Unterwegs

Heute hatte ich die Idee, diese Infos in meinen Blog unter der Kategorie “Tipps & Tricks” zu veröffentlichen. Dadurch hab ICH immer Zugriff darauf, wenn ich Internet Zugang habe!

UND diese Tipps stehen auch Euch als Hilfe zur Verfügung – Genial, oder?

Kategorie: Allgemein

Radtour am Neusiedlersee – von wegen

 2009_10_10_Neusiedlersee1 Heute wollten wir eine kleine Radtour um den Neusiedlersee machen. Der Plan war in Breitenbrunn um 10:00 Uhr in die Fähre einzusteigen und mit ihr nach Podersdorf zu fahren. Danach mit den Rädern zurück über Neusiedl, Weiden wieder nach Breitenbrunn. Von “Zeit mit Freunden” hatte sich keiner gemeldet um mitzufahren, die wussten schon warum 😉

Zeitig aufgestanden haben wir nochmal den Wetterbericht gecheckt. Im Burgenland am Vormittag überwiegend sonnig, aber kalt. Kein Problem, dachten wir uns und luden die Fahrräder auf das Auto. Auf dem Weg nach Breitenbrunn fing es an zu regnen. Nun ja, das kann ja am See ganz anders aussehen, dachten wir und vertrautem dem Wetterbericht. 

In Breitenbrunn angekommen war der leichte Regen in einen Regenguss mit Wind übergegangen und von der “sonnig” Geschichte aus dem Wetterbericht war keine Spur.

Mir ist dazu gleich ein Satz aus einem Düringer 2009_10_10_Neusiedlersee2Kabarett eingefallen: “Wer braucht a Wetter Show”. Speziell in letzter Zeit hat die Wettervorhersage noch selten die richtige Prognose getroffen, woran das wohl liegt? Sicher kann man das auch noch dem Klimawandel in die Schuhe schieben 😉

Jedenfalls war das Fährhaus zugesperrt und auch das Schiff sah eher so aus als wäre es schon “eingewintert” worden. Also ließen wir die Fahrräder am Auto und machten einen kurzen Spaziergang im Regen, schade den wir waren hoch motiviert …..

Kategorie: Allgemein

zu Gast bei Ö3

2009_10_07_Oe3_Exkursion Heute war ich zu Gast im neuen volldigitalen Studio von Ö3.

Weniger Mischpulte und Regler, raus mit dem veralteten Equipment. Dazu neueste Digitaltechnik, die jetzt über Touchscreen bedient wird.
Das innovativste Radiostudio Europas steht derzeit bei Hitradio Ö3.

Ich durfte bei dieser Exkursion live dabei sein, wie Moderator Gustav Götz seine Sendung moderiert.

Das Studio ist wirklich beeindruckend! Es kann je nach Tages- bzw. Jahreszeit oder der Situation entsprechend in passenden Farben ausgeleuchtet werden. Auf 7 riesigen Flachbildschirmen kann sich der Moderator beliebige Informationen oder Fernsehsender anzeigen lassen. Alles wird über einen Touch Screen am Moderationspult eingestellt. Per Knopfdruck kann das gesamte Moderationspult stufenlos elektrisch in der Höhe verstell werden damit der Moderator ein angenehmes Arbeitsumfeld hat.

3 neue Co-Moderatoren Arbeitsplätze ermöglichen ein gleichzeitiges rasches Arbeiten.

Sehr interessant wie unser Radio so aussieht, wenn man hinter die Kulissen schauen kann …

Kategorie: Allgemein

Ein bester Tag – die sportliche Betätigung in Grenzen

2009_10_03_RadtourNach dem Frühstück bekam ich das Nachmittagsprogramm offenbart. Eine Fahrt mit dem Fahrrad entlang des Neusiedlersee. Allerdings sollte es für mich als Geburtstagskind eine besondere Fahrt werden, denn Andrea hatte für mich ein Elektrofahrrad bestellt. Das Herkules Elektrofahrrad ist mit einer 7 Gang Nabenschaltung ausgerüstet und hat zusätzlich einen Pedelec Hilfsantrieb der in drei Stufen elektrisch beim Treten unterstützt. Da ich ja in der letzten Zeit auf der Suche nach dem perfekten Stadtfahrrad bin, ist  das der erste “Langstrecken-Test” eines solchen Gefährts.

Der Fahrradverleih am Bahnhof bei Neusiedl am See ist sehr zu empfehlen. Die Fahrräder sind top und es gibt eine Auswahl an unterschiedlichen Rädern. Sepp und Gabi leisteten uns Gesellschaft bei unserer Radtour und so borgten wir uns insgesamt 4 Fahrräder aus. Wir fuhren von Neusiedel entlang des Sees bis Podersdorf, wo wir uns direkt am See einen kleinen Snack genehmigten. Auf der Rückfahrt musste ich leider auf das Elektrofahrrad verzichten, da es einen Patschen hatte und vom Fahrradverleih ausgetauscht werden musste. So kam ich auf der Rückfahrt dann doch noch zu einer körperlichen Betätigung, denn der Verleih hat derzeit nur EIN Elektrofahrrad.

Am Rückweg durften wir uns während der Fahrt noch den beginnenden Sonnenuntergang am See ansehen, ein toller Ausklang für einen tollen Tag.  Die gefahrene Strecke ist übrigens ca. 30 km lang. Danke an Gabi und Sepp dass ihr dabei wart, es hat Spaß gemacht mit euch zu radeln…

Kategorie: Allgemein

Ein bester Tag – Frühstück macht mit Freunden doppelt Spass

Heute sollte “ein bester Tag” werden denn Andrea hat mich beauftragt den ganzen Tag für “besondere Aktivitäten” zu reservieren. Hat möglicherweise mit meinem Geburtstag, vor ein paar Tagen, etwas zu tun 😉 Nach dem Aufstehen hat sie mir den ersten Teil ihres Vorhabens verraten. Ein gemeinsames Frühstück in einer der besten Konditoreien der Stadt – bei Sluka.

Dort angekommen war die Überraschung groß, denn Karol und Bernadette saßen schon dort und außerdem waren 3 weitere Tische auf unseren Namen reserviert. Meine Freude war riesig, denn damit hatte ich nicht gerechnet. In weiterer Folge kamen noch Gabi, Vici und Sepp sowie Brüderchen Alfred. Echt super!!!2009_10_03_Sluka Käsetorte innen

Anschließend folgte eine Tortenverkostung der speziellen Art. Wir begannen mit der Vorspeise. Einer Käsetorte. Diese Kreation darf man dem Gaumen keinesfalls als Torte vorstellen, sonst schmeckt sie echt eigenartig. Sie besteht aus Käse, Gemüse und diversen leckeren Aufstrichen und dazwischen ist immer eine Schicht Tramezzini eingezogen. Die Glasur ist aus hauchdünnen Scheiben aus Karotten und anderem bunten Gemüse. Schmeckt hervorragend wenn man nicht erwartet eine Torte zu essen.

 2009_10_03_Sluka - Tortenauswahl Danach gabs eine besondere Auswahl von 10 der besten Torten für alle Gäste. Allerdings musste JEDER ausnahmslos dem Geburtstagskind – MIR – ein Stück von seiner Torte kosten lassen. Wir haben diese Vorgabe dann einstimmig so abgeändert, dass JEDE Torte nach meiner Verkostung in die Runde gereicht wurde und ALLE von JEDER Torte kosten durften. Es war ein riesen Spaß und innerhalb kurzer Zeit wusste nicht nur das ganze Lokal, was bei uns los war, sondern waren auch die 10 Stück Torte verputzt. Zur Nachspeise durfte sich dann jeder meiner Freunde von der Vitrine noch ein Stück der besten Konfekt Kreationen aussuchen. Dort gab es von in Schokolade getunkter Erdbeeren bis zu Marzipankonfekt wirklich alles was das Herz begehrt!

Unser Frühstück dauerte dann noch bis zur Mittagszeit mit plaudern und Diskussionen welche Torte denn nun die beste war – FAZIT: ALLE Torten waren nahezu perfekt und jeder von uns hat eine andere Lieblingstorte.

Kategorie: Allgemein

Dateien synchronisieren – MSYNC

Seit einiger Zeit habe ich meine Daten auf einer kleinen mobilen Festplatte auch für unterwegs mit.
Dadurch stellt sich folgende Herausforderung:

In der Früh:
Sollen alle geänderten Daten vom Server auf die mobile Festplatte gelangen

am Abend:
Sollen alle Daten die ich tagsüber geändert habe auf den Server gelangen.

Allerdings will ich natürlich dass gelöschte Dateien auf dem Ziel auch entfernt werden und neue Dateien natürlich kopiert werden.

Die Lösung: MSYNC von Martin Schulze

Das kleine Tool erkennt Änderungen zwar nur am Dateidatum, aber führt ein Log der gesyncten Dateien. Dadurch kann es recht brauchbar herausfinden welche Dateien kopiert werden sollen.
In meinem Praxistest hat es bis jetzt sehr gut funktioniert. Bewundernswert ist, dass es auch funktioniert, wenn auf beiden Seiten was geändert wird! Voraussetzung dafür ist, dass nicht die SELBEN Dateien auf beiden Verzeichnissen gleichzeitig geändert werden, denn dann muss man sich händisch entscheiden, welche Version gültig ist!

Was mir gut gefällt ist die Voransicht, wo das Programm anzeigt WAS alles synchronisiert werden soll und DANACH kann man den Syncvorgang starten. So kann man eventuell falsch ausgewählte Dateien von der Synchronisation ausschließen. In meinem Fall war das aber erst 1 x nötig und in diesem Fall hatte ich selbst Schuld.

Das Programm läuft übrigens einfach OHNE Installation ähnlich wie eine sogenannte PortableApp . Und es besteht auch nur aus EINER Datei  – SUPER!!

Mein Tipp: Einfach mal ausprobieren ….

Kategorie: Allgemein

Selbstbalancierendes Elektro-Einrad vorgestellt

Honda zeigt mit dem U3-X ein Fahrzeugkonzept der Zukunft.

Anbei ein link zum Austria Pressetext

Das Video am Ende ist sehr interessant. Das Ding kann auch quer fahren
Danke Gerd für den Link ..

Kategorie: Allgemein

Führung Stadtspaziergänge: Kaffeehauskultur in Wien

Heute waren wir im Kaffeehaus. Nichts besonders, denkt ihr ?
Doch, denn wir waren in vielen Kaffeehäusern!

Bei der Führung durch die wichtigsten wiener Kaffeehäuser, vom Demel zum Hawelka.
Was zieht die Wiener(innen) ins Kaffeehaus?
Warum ist ein Einspänner kein Fiaker (oder doch)?
Die heimische Kaffeezubereitung – wirklich eine Wissenschaft?
Und wie kommt der Kaffee überhaupt nach Wien?
Alles Fragen, die auf dieser Führung beantwortet wurden!

Margaret M. Stickler unsere Stadtführerin führte uns auf ihrer Tour zu folgenden Kaffeehäusern:2009_09_02_Kaffeehaus

  • Cafe Mozart
  • Cafe Tirolerhof
  • Cafe Sacher
  • Kurkonditorei Oberlaa
  • Aid
  • Cafe del Europe
  • DAS Hawelka
  • Cafe Griensteidl
  • Demel
  • Cafe Central

Zwischendurch erzählte sie uns fast zwei Stunden lang Geschichten und Anekdoten um Kaffeehausgäste, Literaten, Künstler und Käuze, sowie auch viel wissenswertes über Kaffee, Kaffeeehausgeschichte und die "vorletzte" Türkenbelagerung.

Für alle die sich etwas mehr für Kaffee interessieren, eine empfehlenswerte Führung.
Nähere Infos über diese, und andere Führungen gibt es auf der Wienguide Webseite

Was wir weiter so vorhaben, könnt Ihr auf unserer Veranstaltungswebseite finden …..

Kategorie: Allgemein

„Zeit mit Freunden“ geht weiter bis in den Oktober

2009_05_29_SommerplanAndrea hat wieder neue Events zu "Zeit mit Freunden" hinzugefügt.

Was ist nun "Zeit mit Freunden" ??

Andrea hat immer viel Freude diverse Events zu planen, an denen wir Spaß haben, oder neue Erfahrungen sammeln. Vor einiger Zeit gab es Anfragen, ob wir diese Events nicht mit Freunden teilen wollen.

Na Klar, haben wir gedacht!!!!

Und seither gibt es diese Webseite, wo wir Veranstaltungen veröffentlichen die wir gemeinsam, oder mit unseren Freunden besuchen wollen.

Die nächste Veranstaltung ist übrigens am 2.September, da gehen wir gemeinsam ins Kaffeehaus!
Wenn ihr Zeit und Lust habt, schaut mal rein …..

Kategorie: Allgemein

Windows 7 – nun doch MIT Internetexplorer ?

2009_08_04_Windows mit IE Nun wird es hoffentlich doch noch zu einer vernünftigen Lösung bei der Auslieferung von Windows 7 im europäischen Raum kommen! Wie ich gestern auf Windowsblog lesen durfte, hat Microsoft einen Vorschlag an die EU-Kommision geschickt, dem sie hoffentlich zustimmen wird.

Ich halte diese blöde Diskussion über das mitliefern eines Internetexplorers mit Windows für rein Schikane!!

Meiner Meinung nach gehört ein Browser in ein Betriebssystem und ich glaube nicht dass Microsoft freiwillig einen "Chrome" mit Windows ausliefert 😉 
OK, von mir aus soll es möglich sein den Browser und auch den Mediaplayer zu deinstallieren, wenn man ihn nicht haben will, aber ein Betriebssystem ohne Browser auszuliefern halte ich in diesem Fall für absoluten Blödsinn. Ich hoffe die Kritik an der EU-Kommission wird stark genug, dass es endlich zu einer vernünftigen Lösung kommt.

Kategorie: Allgemein

Seminar zur Erkennung „satanischer Verhandlungskünste“

Heute hatten wir ein Seminar mit Karl wo es grundsätzlich um die Datenverarbeitung im Gehirn ging.

Nicht vielen Leuten wird die Überschrift gleich auch einen klaren Hinweis geben um was es dabei geht.

 2009_07_19_Seminar mit Karl2Karl hat uns in liebevoller und wertschätzender Weise gezeigt, wie unser Gehirn alle Reize von außen verarbeitet. Besonders interessant war nicht nur die Theorie, sondern auch die praktischen Übungen, bei denen es darum ging sich selbst Dinge zuzutrauen die den Anschein haben sehr schwierig zu sein. Dazu war die Übung auf dem Ball zu knien, und anderen zu vertrauen, sehr eindrucksvoll.

Auch das Teamspiel einen Weg durch die Quadrate des "Irrgarten" ohne verbale Kommunikation zu finden hat uns nicht nur sehr viel Spaß gemacht, sondern auch gezeigt dass wir in der Gruppe SEHR stark sein können, wenn wir einander vertrauen.2009_07_19_Seminar mit Karl1

Alles abgerundet mit einer sehr Wertschätzenden Umgangsweise zur Erkennung und Abwehr von verbaler Manipulation und vielen Tipps zum Umgang mit schwierigen Menschen.

Mir hat besonders gefallen wie sich Karl sehr viel Zeit genommen hat auf spezielle Fragen und Probleme aller Teilnehmer einzugehen, und ich hoffe dass dieses Seminar nur der Beginn von vielen Interessanten Begegnungen mit ihm und meinen Freunden ist!

Danke Karl für dieses tolle Seminar, und meinen Freunden für die begeisterte Teilnahme!!

Kategorie: Allgemein

der Tolle Tag – Gruppo Mobile

Heute hatten wir unsere erste Veranstaltung von Andreas Sommerplan.
Das Theaterstück "der tolle Tag" der Laientheatergruppe "Gruppo Mobile"2009_06_30_der tolle Tag

Es handelt von der Hochzeit des Figaro, der als Edelmann eine Kammerfrau heiraten will und das Adelsrecht seines Herren verhindert. Es kommt immer wieder zu Verwirrungen und Eifersuchtsszenen und letztendlich löst sich alles in Wohlgefallen auf.

Wirklich beeindruckend, wie professionell die Gruppo das Stück aufgeführt hat. Es war nicht nur spannend sondern auch extrem lustig, denn die Darsteller brachten ihre Rollen super zur Geltung!

Besonders gefreut hat es mich Michaela wieder mal zu sehen, die in dem Stück diesmal einen kleinen Zimmerpagen spielt (im Bild rechts)

Besonders lustig war auch der betrunkene Gärtner -  (respektive) der Lacher schlechthin 😉

Kategorie: Allgemein

Drachenbootfahrt auf der alten Donau

2009_06_26_Drachenboot Wer glaubt dass man für eine Drachenbootfahrt einen Drachen töten muss liegt falsch.

Mehr als das, wußte ich allerdings auch nicht, als ich am Microsoft Sommerfest heute zu einer Drachenbootfahrt eingeladen wurde.

Das schlechte Wetter hat leider dafür gesorgt, dass der Enthusiasmus zum Bootsrennen gleich Null war!2009_06_26_Route Drachenboot

Besonders gefreut hat mich, dass es mir trotzdem gelungen ist einige Promotoren Kollegen zu einer Bootsrunde zu überreden!

Im Drachenboot ist es ohne größere körperliche Anstrengung möglich grosse Geschwindigkeiten zu erreichen. Vorraussetzung dass alle rudern und sich nicht, wie Axel, dauernd an der Bierdose anhalten 😉 Da half auch mein stetiges Trommeln nichts. Wir haben es trotzdem wieder zurück zum Strandcafe geschafft. Spitzengeschwindigkeit allerdings "nur" 12 km/h.

Die Runde um das Gänsehäufl war dann doch fast 3km lang.

Danke Barbara für die Organisation, und auch fürs anschließende Ripperlessen im Strandcafe.

Wär doch gelacht, wenn es dem Wetter gelungen wäre, uns die Laune zu verderben…

Kategorie: Allgemein

Radrätselrally der Naturfreunde

2009_06_06_RadrallyHeute war wieder einmal die jährliche Fahrradrätselrally der Naturfreunde, welche von Erich immer wieder organisiert wird.
Gestartet wurde in Heiligenstadt und als Ziel wurde uns die alte Donau genannt. Ich hab mich zuerst gefreut, denn die Strecke zwischen den beiden Orten ist ja eher kurz. Weniger fahren und mehr rätseln, dachte ich, aber es war wieder mal umgekehrt 😉 (siehe Route). 

Die Rally so gestaltet dass man mehrere Stationen anfahren musste. Bei jeder Station wurden Fragen zum Allgemein Wissen gestellt, und es mussten Geschicklichkeitsübungen bewältigt werden.  Viele Geschichkeitsaufgaben mussten mit dem Fahrrad bewältigt werden, z.B. Äpfel während der Fahrt mit der Gabel aus einem Wasserbecken picken.2009_06_06_Radrally_Karte
Auch die meisten Fragen waren so gestaltet, dass man sie Vorort unter Zeitdruck beantworten mußte, somit hatten auch alle Teams die gleichen Voraussetzungen!
Etwas schade fand ich, dass diesmal nichts zum Organisieren war.Keine Kluppen aus Holz oder blaue Kaugummis, wie bei mancher Rätselrally zuvor.
Jedenfalls hat es viel Spaß gemacht, dabei zu sein und wenn der starke Gegenwind nicht gewesen wäre, hätte uns die Strecke von ca. 40km weniger ausgemacht.
Danke an die Organisatoren und auf ein Neues im nächsten Jahr ….

Kategorie: Allgemein

Leser helfen meine Webseite „fast“ perfekt zu machen …

Ich schreibe sehr viel im Internet (Artikel, Blog, PPC-Forum u.s.w).

Oft kommen auch Tipps von Lesern die mich auf Tippfehler oder gar Rechtschreibfehler aufmerksam machen. Tja, niemand ist perfekt ….
Gestern habe ich von Matthias einen Korrekturhinweis zur Segway Seite bekommen der mich besonders Fasziniert hat:

Dabei ist mir auf der Seite „in den Öffis“ ein falscher Apostroph begegnet: „die ÖBB hat angeblich selbst einige Segway’s in Verwendung“. Hier wird ein Apostroph vor einem plural-S gesetzt. Man sieht das leider so oft, dass es von Vielen schon für richtig gehalten wird und sich durch gedankenlose Nachahmung verbreitet. Es kommt offenbar aus dem Englischen, wo der Apostroph vor dem S den Genitiv kennzeichnet, um ihn von dem fast immer ebenfalls mit S gebildeten Plural zu unterscheiden. Die Verwendung im Plural ist daher nicht nur falsch, sondern sogar widersinnig.

So etwas hatte ich noch nie!

Andrea und ich haben gerätselt welchen Beruf Matthias wohl hat.
Ich tippe auf Deutschprofessor in einer höheren Schule  😉

Welchen Beruf Du auch immer hast, danke jedenfalls für die ausführliche Beschreibung.
Und das ’s hab ich natürlich ausgebessert!

Kategorie: Allgemein

mit unseren Freunden durch den Sommer …

2009_05_29_Sommerplan Andrea hat, wie einige von Euch sicher wissen, immer gute Ideen um gemeinsam Spaß zu haben!
Nun hat sie die Idee gehabt das Sommerprogramm für Freunde ins Leben zu rufen.
Dieses Sommerprogramm soll allen unseren Freunden die Gelegenheit geben, mit uns gemeinsam Spaß zu haben.

Wir haben dafür einige Veranstaltungen ausgesucht die wir besuchen werden, und wer Lust hat, kann diese mit uns gemeinsam besuchen.

Nähere Infos zum Sommerplan, gibt es auf der Webseite. Wir feuen uns schon jetzt darauf viele von Euch zu sehen….

Kategorie: Allgemein

Führung durch das ORF-Zentrum

Heute waren wir nach langer Zeit wieder mal im ORF Zentrum bei einer Führung.

Von einer freundlichen Mitarbeiterin wurden wir "Backstage" geführt und konnten uns viele interessante Dinge ansehen.
Beispielsweise diverse Studios, wo Sendungen wie Konktret, "Thema" oder das "Sportstudio" gedreht werden.

2009_04_27_ORF Führung1 Auch die Kulisse der "Dancing Stars" konnten wir bewundern. Speziell bei dieser ist uns eindrucksvoll klar geworden wie beeindruckend diese Kulissen vom ORF in Szene gesetzt werden, denn die Originalschauplätze sehen nicht besonders spektakulär aus.

Weiters durften wir einen Regieplatz bewundern wo Ton, Bild und Licht, dann zu einer Sendung zusammen geschnitten wird.  Sehr beeindruckend.

2009_04_27_ORF FührungIm kleinen Trickstudio konnten wir dann noch erleben wie man mit relativ einfachen Mitteln und dem sogenannten "BlueBox" Trick beliebige Personen, ins Fernsehen bringen kann. Und so wurde es mir für kurze Zeit möglich zwischen Danielle Spera und Martin Traxl die ZIP etwas mit zu gestalten 😉

Alles in allem kann ich die Führung nur empfehlen, denn auch wenn man grundsätzlich weiß wie Fernsehen gemacht wird, ist es immer wieder interessant einige Details zu sehen…

Die Anmeldung für eine "Backstage" Führung ist auf der Web Seite des ORF möglich

Kategorie: Allgemein

zu Gast bei „Was gibt es Neues“

Nach unserer Backstage Führung im ORF hatten wir noch die Gelegenheit bei der Sendung 2009_04_27_Neues "Was gibt es Neues" im Publikum zu sitzen.

Bei was gibt es Neues werden von Oliver Bayer lustige Fragen einem Auditorium von fünf bekannten Kabarettisten gestellt.

Wir durften Eva Marold, Michael Niarawani, Klaus Eberhartinger, Thomas Maurer und Viktor Gernot beim Rätselratern zusehen und hatten viel Spass mit ihnen.

Als netter Abschluss konnte wir noch Zaungäste bei einem kurzen Fotoshooting eines Gruppenfotos sein.

Wer auch mal Lust hat dabei zu sein, kann sich auf der Webseite anmelden. Leider sind die Tickets immer sehr schnell ausverkauft!

Kategorie: Allgemein

Baggerpark – Spass für grosse und kleine Kinder

2009_04_10_Baggerpark Heute waren wir im Baggerpark, nähe des Alberner Hafens in Wien Simmering. Paul Hofer hat dort viele interessante Baumaschinen aufgestellt die von Kindern ab 6 Jahren selbst gefahren werden dürfen.
Paul erzählt uns dass er den gesamten Reinerlös des Baggerparks an das SOS Kinderdorf spendet, sehr nobel.

Umso lieber steigen wir ein und buddeln um EUR 25,- / 15 Minuten Löcher in die Erde. Kinder zahlen übrigens nur EUR 10,-/15 Minuten.

Jeder muss mal mit einem kleinen Bagger anfangen und darf sich dann zum großen 30 Tonnen Bagger hocharbeiten. Für Erwachsene gibt es eine nette Zusatzaufgabe.

Paul hat viele Flaschen mit Schlüsselcodes vergraben. Wer eine Flasche mit eine Code ausgräbt, darf am letzten Saisontag an einem Gewinnspiel teilnehmen. Dabei wird ein Kleinwagen verlost. Flaschen ausgraben dürfen aus rechtlichen Gründen aber nur Erwachsene …

Meinem Neffen Marcel hat es jedenfalls Spaß gemacht, wie man unschwer erkennen kann 😉2009_04_10_Baggerpark1

Alles in Allem finde ich den Baggerpark eine tolle Idee!! Es hat echt Spaß gemacht mit dem Riesenbagger nach Schätzen zu suchen, und ich kann den Park jedem empfehlen.

Wenn man bedenkt dass man im Prater für eine 3 Minuten Fahrt mit der Hochschaubahn auch mal gerne EUR 4,- ausgibt, ist der Preis für eine viertel Stunde Baggerfahren allemal gerechtfertigt!

Nähere Infos gibt es unter: http://www.baggerpark.at
Mehr Fotos findet ihr auf meinem Fotoportalunter "Baggerpark"

Kategorie: Allgemein

Alle Jahre wieder – feiert mein Schatz Geburtstag

2009_03_03_Andrea Torte Heute gab’s sogar eine kleine Torte zum Frühstück…

Ich danke Dir für die vielen schönen gemeinsamen Jahre und wünsche mir noch mindestens 64 weitere Jahre mir Dir 😉

Es ist wirklich toll mit seiner besten Freundin verheiratet zu sein!

Kategorie: Allgemein

zu Besuch in der Amethystwelt in Maissau

2009_03_01_Amethystenwelt Heute waren wir zu Besuch in der Amethystenwelt in Maissau.

Direkt an der Horner Bundesstraße kurz vor Gars am Kamp liegt die Amethystwelt.

Man kann dort in einem Schaustollen ca. 400 Meter der längsten freigelegten Amethyst Ader der Welt bewundern. Im Sommer ist es auch möglich in einem Schatzgräberfeld selbst nach den violetten Steinen zu graben. Es gibt sogar eine "Fundgarantie". Wer keinen Amethyst findet bekommt beim Verlasen des Feldes einen geschenkt.

Das Schaustollen ist sehr beeindruckend, genau wie die Geschichten die unser Führer über die Geschichte des Stollens erzählen konnte. Graben durften wir nicht, da das Schatzgräberfeld nur in der warmen Jahreszeit geöffnet ist!

Alles in allem ist der Besuch empfehlenswert und der Eintrittspreis von EUR 7,- angemessen.

Kategorie: Allgemein

Asus eee PC 900 mit SSD von Runcore aufrüsten

DSC_1766 Ich hatte unlängst für meinen eee PC 901 eine 64 GB SSD von Runcore als Tauschfestplatte bestellt. Nachdem das Teil von mydigital Discount geliefert worden war,musste ich leider feststellen, dass ich irrtümlich ein falsches Teil bestellt hatte. Meine SSD war für den eee900 und nicht für den 901!

MyDigitalDiscount machte mir trotzdem ich eigentlich selbst schuld war, das Angebot die SSD zurückzuschicken. Allerdings hätte das "shipping" nach USA ca. EUR 25 gekostet, und das wollte ich mir ersparen.

Ich fragte einige Freunde, die einen eee PC 900 haben ob jemand von ihnen meine SSD brauchen kann. Bernhard war begeistert da sein Sohn seit einiger Zeit meckerte dass auf dem eee zuwenig Platz ist!

Wenn Bernhard schon so nett ist mir meine falsche Bestellung abzunehmen, mach ich ihm auch die Installation kostenlos.

So habe ich den heutigen Nachmittag damit verbracht, seinem eee 900 die Runcore 64GB SSD statt der langsamen 8 GB Karte einzubauen.

Natürlich habe ich seine bestehende Windows Installation auch gleich auf diese wesentlich schnellere "Platte" übertragen. Hat bis auf ein paar kleine Probleme wirklich gut funktioniert!
Ein Tipp dazu: Bios Update machen, dann gibt's keine Schwierigkeiten!!

Die Geschwindigkeit dieses SSD Bausteins ist wirklich sehr gut, wie meine Vergleichstabelle zeigt:

Werte in Kbyte/sek.lesenschreiben
Runcore SSD 64GB10556773563
Asus SSD (4GB Onboard)19911360
Asus SSD (8GB austauschbar)292488900

Man kann also davon ausgehen dass die Runcore SSD ca. 6 x so schnell lesen kann wie die bisherige 4GB SSD (auf der Windows installiert war) und fast 200!! mal so schnell schreiben. Und das macht sich bei Windows natürlich extrem bemerkbar. Der kleine eeePC wird dadurch merklich  schneller!
Eigenartig habe ich allerdings gefunden dass die 8GB SSD die Asus als "slave" verbaut um einiges schneller ist als die interne! Hätte ich das gewusst wäre meine Windows Installation dort drauf gekommen …

Ich habe den heutigen Tag damit beendet die RICHTIGE SSD bei mydigitaldiscount für meinen eee 901 zu bestellen und freue mich schon wenn sie da ist ….

Übrigens: Die SSD mit der Artikelnummer: RCP-1-S7064-C passt in den ASUS eee-PC 900 und ersetzt dort die 8GB grosse 2. "Platte". Die Bootreihenfolge lässt sich nach einem Bios Update problemlos ändern und man kann dann wahlweise von der 1. oder der 2. Platte booten.

Kategorie: Allgemein

Mord in der Gruft – Krimiparty auf Burg Herzstein

2009_01_17_Mord_in_der_Gruft Gestern Nachmittag hatten wir unsere erste Krimiparty. Eine sehr interessante Spielidee von einer Webseite rund ums Krimispiel.

Die Idee begann vor einigen Wochen als wir mit 8 Freunden beschlossen “ Mord in der Gruft“ eines der Krimispiele von 5tegebot.de auszuprobieren.

Jeder Mitspieler bekommt eine Rolle in dem Spiel zugeteilt, und hat ein paar Wochen Zeit sich darauf vorzubereiten. Meist sind noch einige Utensilien zu beschaffen oder Vorbereitungen zu treffen.

Gestern verwandelte sich unsere Wohnung dann für einige Stunden in „Burg Herzstein“.
Karol und Bernadette haben uns voll infiziert mit der Idee eine würdige Kulisse für unser Spiel zu schaffen und so wurden unzählige Kerzenleuchter aufgestellt und Spinnweben in der Wohnung verteilt.

Das Spiel dauerte ca. 3,5 Stunden und war wieder Erwarten bis zum Schluss spannend, weil es uns bis zum Ende nicht gelang den Mörder zu entlarven.

Mit den richtigen Teilnehmern, die wir gestern sicher hatten, eine tolle und spannende Spielidee!!
Danke an Alle für diesen spannenden Abend, den wir sicher mit einem anderen Spiel wiederholen werden…

Ich habe leider keine Unterlagen mehr zu diesem Spiel, bitte keine Emailanfragen schicken!!

Kategorie: Allgemein

Eiskart-Rennen bei Kitzbühel

Ein weiteres Highlight in unserem Winterurlaub war die Eiskart Rennstrecke in der Nähe von Kitzbühel.
Man nehme normale Race Karts und montiere auf diese Stollenreifen mit Spikes. Anschließend braucht man ein ebenes Gelände welches unter Wasser gesetzt wird. Mit ein bisschen Minusgraden wird dann eine tolle Eisbahn daraus.

2009_01_10_EisKartAn diesem Tag hatte es ca. 14 Grad Minus und es war so kalt, dass ich die Bahn fast die ganze Zeit für mich alleine hatte! Geil, denn so hatte ich Gelegenheit mich langsam an die optimale Kurvengeschwindigkeit heranzutasten.
Interessant ist dass die Bremsen des Karts auf dem Eis nahezu wirkungslos sind!

Fährt man zu schnell in eine Kurve muss man einfach nur einschlagen und Vollgas geben, dann dreht sich das Kart blitzschnell ein und man bleibt irgendwann stehen.
Ist allerdings nichts für Leute denen leicht schwindlig wird 😉

Mir hat es super viel Spaß gemacht, obwohl ich trotz Thermogewand nach 15 Minuten so durchgefroren war, dass ich an die Box mußte. Aber nach einer Aufwärmrunde ging's dann wieder….

Kategorie: Allgemein

Besuch bei den Swarovski Kristallwelten

Am letzten Tag unseres Winterurlaubes ließ ich mich von Andrea überreden die Kristallwelten von Swarovski in Wattens zu besuchen. Als wir dort mit dem Auto eintrafen war ich schon von dem riesigen Parkplatz beeindruckt.

Nachdem man den "Riesen" betreten hat, taucht man in eine völlig fremde Welt ein! Überall Kristalle in allen Größen und Ausführungen. Man merkt den Einfluss von Andre Heller recht stark, denn es gibt auch viele skurrile Räume wo man sich Anfangs fragt "was will und das sagen". Kristallwelten_DSC_1107Zum Beispiel das "mechanical theatre" skurril und faszinierend zugleich!

Am beeindruckendsten war für mich der Kristalldome! Ein Raum der wie ein großer Kristall aussieht und der mit vielen Spiegeln ausgekleidet ist. Hinter manchen Spiegeln befinden sich Schaustücke die bei spezieller Beleuchtung sichtbar werden. Ein unglaubliches Spiel aus Farben und Licht!
Die Die Ausstellung ist  jedenfalls sehenswert und man sollte für die Tour ca. 1-2 Stunden Zeit einplanen. Nähere Infos zu den Kristallwelten gibt es auf der Webseite von Swarovski.

Kategorie: Allgemein

Igludorf in den Kitzbühler Alpen

IgluDorf_P1010967Auf unserem Urlaub in der Nähe von Kitzbühel sind wir auf ein sehr interessantes "Eiserlebnis" gestoßen. Ein Igludorf in der Kitzbühler Alpen.

Rauf geht es mit der Gondel und danach spaziert man ca. 20 Minuten durch die wunderschön verschneite Landschaft zu dem Igludorf.

Das Dorf besteht aus einigen Iglus die man als "Gästezimmer" buchen kann. Auch Abendessen inklusive Übernachtung ist im Igludorf möglich. Eine Eiskapelle und eine Eis Bar sind auch vorhanden.

Das absolute Highlight ist allerdings die Führung durch das Igludorf!!
Die Führung geht durch versteckte Iglus in eine Traumlandschaft aus Eis und Schnee. Tolle Eisskulpturen, eine Eiskapelle und viele andere absolut sehenswerte Dinge konnten wir entdecken. Die Tour kostet EUR 10,- (inkl. ein Getränk an der Eisbar) und ist ihr Geld jedenfalls wert.

Mehr Fotos von dort gibt es auf dem Fotoportal unter "Urlaub"…

Kategorie: Allgemein

Skidoo fahren über Jollydays buchen

 2009_01_09_Skidoo Andrea hat mich zu Weihnachten mit einem netten Zusatzgeschenk überrascht.
Ich bekam einen Gutschein von Jollydays für 30 Minuten Skidoo fahren.
Da wir in einem Wellnesshotel in Mittersil Urlaub gebucht hatten war Sallbach natürlich nicht so weit weg!

Ich bin ganz verrückt darauf alles zu "fahren" was sich irgendwie durch Menschenhand steuern lässt. Daher hat mich dieses Geschenk besonders gefreut.

Das Skidoo ist auch als "Pistenmoped" bekannt. Die Fahrzeuge haben einen ca. 400 ccm Motor der ein Gummiband antreibt. Das Gummiband ist mit dicken Rillen versehen und daher in der Lage das Skidoo auf Eis oder Schneeuntergrund bis zu 90 km/h schnell zu beschleunigen.Der Vordere Teil des Skidoo ist etwas breiter und kann über zwei Kufen gelenkt werden.

Alles in Allem macht das Ding total viel Spaß!! Man muss nur aufpassen dass man die Kurvengeschwindigkeit sorgfältig wählt, denn die beiden Kufen können nur begrenzt die Kraft des Antriebes auch in eine Kurvenfahrt umsetzen. Allerdings genau deshalb kann man mit dem Skidoo spektakuläre Kurvenlagen erzielen, denn das Ding kippt relativ leicht!

Die 30 Minuten auf der abgesperrten Strecke waren viel zu schnell um, obwohl es an diesem Tag unter 10 Grad Minus hatte! Ich kann dieses Event wirklich allen weiterempfehlen, die kältefest sind und Spaß daran haben auf Eis und Schnee mal so richtig die Sau rauszulassen!

Kategorie: Allgemein

Rodeln auf der längsten Rodelbahn der Welt

Rodeln2008 Der erste Tag unseres Urlaubs führt uns auf die längste Rodelbahn Europas. Die Einheimischen am Wildkogel behaupten sogar dass sie die längste Rodelbahn der Welt ist!

Gestartet wird in Neukirchen mit der Gondel auf den Wildkogel. Angekommen auf der Spitze des Berges muss man ca. 15 Minuten weiter bergauf gehen um zum Start der Rodelbahn zu kommen. Nach einer kurzen Abfahrt von ca. 500 Metern heißt es nochmal ca. 3 Minuten gehen und ab dann geht’s los. Mit der richtigen „Bocka“ wie die Rodel am Wildkogel von den Tirolern genannt wird, kann man ab hier fast 14 km bis ins Tal fahren! 2009_01_08_Rodelstrecke

Die Rodelbahn endet in Brambach direkt auf einem Parkplatz, wo wir am nächsten Tag unser Auto parken. Der kostenlose SchiBus bringt uns dann wieder direkt zur Talstation von Neukirchen, von wo die nächste Auffahrt beginnt.

Der Schibus fährt alle 60 Minuten von unserem Parkplatz weg. Will man häufiger fahren, muss man einige Minuten auf den Dorfplatz zum Gemeindeamt gehen. Von dort gibt es den Transfer alle 30 Minuten.

Die Rodelbahn ist landschaftlich wunderschön und auch für mich „Rennrodel-Raser“ gibt es genug anspruchsvolle Passagen.

Wenn man es gemütlich angeht kommt man am Tag auf 3-5 Talfahrten, je nachdem ob man das Mittagessen unterwegs einnimmt, oder sich in der Hütte gemütlich niederläßt.

Mehr Fotos von dort gibt es auf dem Fotoportal unter „Urlaub“…und „Mittersil 2008“

Kategorie: Allgemein

Einfach einen neuen Fernseher kaufen – denkste!!

fernseher Da mein alter Röhren-Fernseher in den letzten Wochen beginnt uns "das Leid vom Tod" vorzuspielen, habe ich beschlossen mir einen neuen Flat TV in LCD zuzulegen.
So habe ich mich auf die Suche gemacht den "Besten" Fernseher zu finden.

Als gelernter Nachrichten Techniker stehe ich natürlich auf Daten, Fakten und technische Details!
Bewaffnet mit meinen Vorgaben (100Hz, Full HD, 24p und mindestens 2 x HDMI-Anschlüsse) und einigen Einschränkungen (max. 93,5 cm breit, damit das Ding noch in den Fernsehschrank passt!), bin ich also losgezogen.

Was mich erwartet hat, war der blanke Wahnsinn!!

Gehe in den ersten Media Markt und stelle fest dass es unzählige TV Geräte gibt die bis auf einige, unwichtige Details, nahezu gleich sind! Natürlich haben sie auch alle unterschiedliche Preise!

Anfangs wollte ich in Erwägung ziehen meinen Fernsehkasten zu entfernen oder etwas umzubauen, damit ein größerer Fernseher rein passt. Das lass ich sicher bleiben, denn die Auswahl ist so schon unüberschaubar!

Alleine von Samsung gibt es ca. 3-5 Geräte die alle meine technischen Daten haben aber unterschiedliche kleine Ausstattungsvarianten dass es äußerst schwierig ist eine Entscheidung zu treffen. Auch werden Dinge angepriesen, die sich nach genauerer Betrachtung als absoluter Schwachsinn entpuppen!
Bei den kleineren Samsung Geräten ist das beispielsweise ein USB Anschluß.

Man erwartet von diesem Anschluß dass man mit einem USB Stick bewaffnet nahezu alles abspielen kann was da drauf ist. Zumindest so lange man keine ausgefallenen Formate verwendet. Weit gefehlt!

Der USB Anschluss kann maximal JPG Fotos darstellen. KEINE Videos, nicht mal normales MPG Format.

Nach ca. 1 Woche bin ich zumindest schon so weit dass ich weiß eine 94cm Bildschirmdiagonale zu brauchen, da diese Diagonale bei einem Abstand von ca. 4 – 4,5  Metern ein angenehmes Bild darstellt. netter Weise passen viele 37 Zoll Fernseher auch in meinen Fernsehkasten.

Mal sehen was die nächste Woche bringt ………..

Kategorie: Allgemein