Kategorie Zeit mit Freunden

Kabarettabend mit Andreas Vitasek – 39,2 Grad ein Fiebermonolog

clip_image001Da unsere Freunde diesmal keine Lust verspürten uns zu dieser Veranstaltung zu begleiten, waren Andrea und ich alleine dort.
Schade eigentlich, denn Andreas Vitasek hat es wirklich drauf!!

Wir haben so viel gelacht, wie schon lange nicht mehr in einem Kabarett und können diese Veranstaltung wirklich empfehlen!

Thema:
Vitasek soll beim Internationalen Drogenkongress einen zum Thema passenden Kurzauftritt absolvieren.
Der Termin rückt immer näher und keine Idee für eine Nummer ist in Sicht.
Zum Glück ist die Familie so rücksichtsvoll und fährt übers Wochenende aufs Land, um den Künstler in Ruhe arbeiten zu lassen.
Dem kreativen Schub stünde nichts mehr im Weg, wenn nicht diese leichten Kopfschmerzen und die erhöhte Temperatur wären.  

Falls ihr wieder Lust verspürt mit uns etwas zu unternehmen:
Auf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Multimediashow “Einmal quer durch Afrika”

2011_08_31_AfrikaThema:
Im Mercedes-Oldtimer-Lkw, den sie liebevoll „August der Reisewagen“ taufen, machen sich Sabine Buchta und Peter Unfried eines Tages von Österreich aus auf den Weg nach Afrika. Ostafrika in sechs Monaten und dann den Viktoria-See umrunden ist ihr erstes Ziel. Es kommt wie vieles in Afrika anders: Nach einem halben Jahr ist August der Reisewagen erst in Äthiopien angekommen, aber das Abenteurer- Duo sehr entspannt. Der Weg ist das Ziel, haben sie erkannt. Und ihr rollendes Häuschen haben sie schließlich mit dabei. In ihrer packenden und persönlichen Multimediashow nehmen die beiden Globetrotter ihre Zuseher mit auf den langen Weg quer durch Afrika, erzählen in faszinierenden Bildern, Videos und Ton-Dokumenten von der Sahara- Durchquerung in Tunesien, von der überwältigenden Gastfreundschaft der NubierInnen, von der mitreißenden äthiopischen Musik und den Stämmen am Turkanasee. Sie besteigen den Mount Kenia, haben das Glück, Berggorillas in Uganda zu entdecken, und fühlen sich am Indischen Ozean wie im Paradies. Teil 1 des Abenteuers endet nach eineinhalb Jahren in Südafrika, wo sie oft zum braai (Grillen) eingeladen sind und Ivan sie ermahnt, sich vor Baumschlangen in Acht zu nehmen.

Nähere Infos zu diesem Thema findet ihr auf Facebook oder Hier

Wir fanden den Vortrag nicht nur sehr spannend, sondern auch lustig, denn Sabine und Peter haben mit viel Spass und auch ironischen Einlagen einen grossen Einblick in ihre Reise gegeben. Ich habe es toll gefunden, dass sie auch ehrlich die Dinge erzählt haben, die nicht so toll gelaufen sind und trotzdem von ihnen gemeistert wurden. Wir werden uns den zweiten teil der Reise jedenfalls ansehen, sobald die beiden darüber berichten!

  Auf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Kabarettnachwuchs “Wenn es online funkt”…

Thema:

Singlebörse, Internet-Chat und Online- Date: Das Cyber-Universum bietet einsamen Herzen unendliche Möglichkeiten, sich in den schönsten Farben zu präsentieren. Ein kleiner Magistratsbeamter wird zum Piloten, eine Kassiererin schlüpft in die Haut einer erfolgreichen Business-Lady …

Was aber passiert, wenn es tatsächlich online funkt und zwei sich treffen wollen? Heißen sie dann so wie in Wirklichkeit? Oder wie mit ihren Nicknamen „Hübscher“ und „Schmetterling“? Und wie verabredet man sich, wenn man vorher geflunkert hat? Das ist die Ausgangsposition für „Es lebe der Chat“, das erste Programm des Wiener Kabarett-Duos Fleckerlteppich. Fleckerlteppich, das sind – ganz in echt – Manfred Brunner, der die turbulente Verwechslungskomödie „Es lebe der Chat“ auch geschrieben und inszeniert hat, sowie Rob van Ros. Für den weiblichen Part engagierten die Kabarett-Frischlinge die ausdrucksstarke Claudia Czepelak.

Und während das Beziehungs-Tohuwabohu seinen Lauf nimmt, erfährt das Publikum ganz nebenbei, wie man sich auf dem Online-Markt der einsamen Herzen gewandt bewegt.


Nähere Infos zur Veranstaltung und eine Ermäßigung für Fernwärmekunden gibt es auf der Veranstaltungsseite der Fernwärme Wien

     

Auf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Kabarett “Bonanza” mit Herbert Steinböck

Thema: Kabarett “Bonanza” mit Herbert Steinböck

Erklärung:

Herbert Steinböck entführt Sie auf die Ponderosa-Ranch und erzählt uns – seinem Publikum – all das, was uns die Erfolgsserie aus den 60er Jahren verheimlichte.
Er erzählt uns, warum es keine Frauen auf der Ponderosa-Ranch gab, und er erzählt, warum niemand jemals auf die Toilette musste.

Und warum Hoss Gewichtsprobleme hatte und ob auf der Ponderosa-Ranch heimlich … ???
(Na Sie wissen schon: Wohin auch mit all den klebrigen Hormonen)

Ein Mikrokosmos bestehend nur aus Männern! Männer, die sich offensichtlich durch Zellteilung vermehrt haben!
Männer, die ihr Leben, ihren Alltag so im Griff hatten, dass sie pro Folge auch noch mindestens eine gute Tat vollbringen konnten!

Nähere Infos zum Programm auf der Webseite von Herbert Steinböck

Das Programm war ganz nett, aber wenn man in der Fernwärme nicht rechtzeitig kommt, dann sind die besten Plätze weg ;-(
Das nächste Mal kommen wir früher!!   

Auf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Staatsoper und Frühstück

2011_01_01_StaatsoperNicht nur künstlerisch, auch architektonisch ist die Wiener Staatsoper eine herausragende Institution. Um dem diesbezüglichen große Interesse nachzukommen, bietet das Haus am Ring Führungen an. Der rund 40-minütige Rundgang umfasst Eingangsfoyer – Hauptstiege – Teesalon – Marmorsaal – Schwindfoyer -Gustav Mahler-Saal – Zuschauerraum (mit Blick auf die Bühne).
Im Rahmen der Führungen erfährt der Besucher Wissenswertes über die Wiener Staatsoper, die Geschichte des Hauses, den Opernbetrieb und die Architektur des Gebäudes.

Danach ein spätes Frühstück im Kaffee-Restaurant "Mozart" Albertinaplatz 2, 1010 Wien, mit hervorragenden Brioche Kipferln und einem ausgezeichneten Kaffee. Danke dass ihr alle dabei wart!!

Auf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Kabarett – Nadja Maleh “Radio-Aktiv”

Nadja Maleh Radio-Aktiv

Uns hat das Programm gut gefallen obwohl Nagja Maleh mehr durch schauspielerische Leistung bei uns Anklang fand. Sie ist schon auch witzig, aber ihre große Stärke sind die vielen Persönlichkieten die sie darstellt. Und das mit einer sehr überzeugenden Art.
Sie ist viele 😉

clip_image001[4]

ÖSTERREICHISCHER KABARETTPREIS 2010 (Förderpreis)

NADJA MALEH KANN IHRE GEDANKEN LESEN!
Naja, …zumindest ihre eigenen. Und sie kann ihre eigene Innere Stimme hören! Drehen Sie Nadja Malehs Kopf-Radio auf und surfen Sie auf hohen Radio-Wellen! Stellen Sie die richtige Frequenz ein, um kleine Antworten auf große Fragen des Lebens zu empfangen!
Werden Sie Radio-Aktiv! Garantiert nicht Rausch-frei!

“Eine Frau und tausend Worte sind genug für eine fulminante Show … “ so sagt W. Rosenberger/ Kurier

„ …Nadja Maleh, Tochter eines Syrers und einer Tirolerin, deren arabischer Name Salz bedeutet, bringt Pfeffer in die österr. Kabarettszene: eine echte Sensation, ein Bühnenwunder an Wandlungsfähigkeit, Witz und Esprit!"
so die Kleine Zeitung in Graz 

Auf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Radtour im Traiseltal von St.Ägyd – Lilienfeld

2010_09_19_Radtour Lilienfeld_IMGP0163 Gestern waren wir das zweite Mal im Traisental. Diesmal fuhren wir ca. 25 km von St. Ägyd bis nach Lilienfeld.

Da die Wetterlage bis in der Früh nicht ganz klar war, haben wir beschlossen einfach das Regengewand einzupacken und loszufahren.
Wir wurden dafür mit einem hervorragenden Fahrradwetter belohnt.

Da uns leider einige Freunde abgesagt hatten, konnten wir ohne Gefahr auf Platzmangel den Zug um 10:19 Uhr nehmen, der ja nur als Triebwagen gefahren wird, und daher nur Platz für ca. 8-10 Fahrräder hat. Den haben wir allerdings vollgestopft 😉

Es war zwar frisch, aber wir hatten während der ganzen Fahrt immer abwechselnd Sonne und Bewölkt ohne einen einzigen Regentropfen!
Wenn Engerln reisen, sagt Andrea immer…

Mit einigen Pausen ging es zurück nach Lilienfeld. Wir hatten viel Spass und auch “Samy” der Hund von Peter und Brigitte, war mit seinem eigenen Wohnwagen, mit dabei. Beneidenswert! Besonders bewundert habe ich Victoria, die mit ihren 8 Jahren, und einem Fahrrad mit wenig Gängen, immer in der Leitgruppe mit dabei war. Toll!

2010_09_19_Radtour Lilienfeld_IMGP0160 Am Ziel in Lilienfeld angekommen beschlossen wir dann auch noch auf dem Muckenkogel zu fahren. Sehr überrascht war ich als der Sessellift nach jedem Hügel den wir überfuhren immer noch weiter ging. Mehr als 20 Minuten dauerte die Auffahrt und oben am Berg war es dann schon etwas kalt.
Die Kinder, also Vici und ich ;-)), schaukelten noch kurz mit der 10m hohen Schaukel, dann wollten die Erwachsenen leider wieder runter.

Schade dass es da oben so kalt und windig war, denn dort hätten wir’s schon noch etwas länger ausgehalten. Bei der Ankunft im Tal waren einige von uns schon etwas “erfrohren”, deshalb gabs dann noch einen Einkehrschwung im Dorfgasthaus von Lilienfeld, wo wir ein sehr gutes Essen bekamen.

Ein wunderschöner Ausflug, und wir danke Peter, Brigitte, Victoria, Sepp und Gabi und natürlich auch Samy fürs mitmachen!

Kategorie: Zeit mit Freunden

Klangfeuerwerk in Schwechat – Toll

Gestern waren wir mit einigen Freunden am Klangfeuerwerk in Schwechat. Dieses findet jedes Jahr genau einmal am Stadtfest in Schwechat statt. Es geht dabei um ein Feuerwerk das im Takt von, Musik, gezündet wird.

Es war ein wirklich beeindruckendes Erlebnis und wir haben es sehr genossen!

Vorher waren wir noch zum Eis essen im Eissalon am Münichplatz in Kaiserebersdorf zum Plaudern und natürlich zum Eis essen.

Anschließend ging’s noch ins Schwechater Brauhaus auf einen kleinen Abendsnack. Besonders gefreut hat mich dass auch Christian, Angie und Larissa dabei waren, denn die drei hatte ich schon lange nicht mehr gesehen.

Andreas hat für euch einen kleinen Auszug mit dem PDA gefilmt und auf Youtube gestellt, vielleicht ist das ja ein kleiner Anreiz beim nächsten Mal auch mit dabei zu sein….

Klangfeuerwerk Schwechat (http://www.youtube.com/watch?v=1yuiZq417ME)

Danke Andreas, Manuela, Christian, Angie und Larissa fürs Dabeisein!!

Auf der Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Kabarettabend mit Nina Hartmann

Haben wieder mal kurzfristig eine lustige Veranstaltung aufgetrieben, ein Kabarettabend mit Nina Hartmann. clip_image001

"Gib dem Model Zucker" heisst Nina Hartmann’s erstes Kabarettprogramm…..

In "Gib dem Model Zucker" berichtet Nina von ihren Erfahrungen als Model , wie sie immer wieder zum Störfaktor wird, wegen ihrer "Normalität" und ihres  g’sunden Appetits . Ihre Bodenständigkeit und direkte tiroler Art stehen immer wieder in totalem Widerspruch zu der sogenannten glamourösen Modelwelt , die um jeden Preis glänzen muss und in der man über krankhaften Schlankheitswahn nicht spricht. 

Hat uns gut gefallen! 

Auf unserer Homepage gibt es nähere Infos zu den “Zeit mit Freunden” Veranstaltungen.

Kategorie: Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – Kabarett „Brutal Normal“ mit Monica Weinzettl und Gerold Rudle

Das Kabarett mit Monika Weinzettl und Gerold Rudle war nicht nur brutal normal, sondern auch sehr lustig.

Kann ich jedem empfehlen, der mal gerne über eine Paarbeziehung lachen möchte bei der überhaupt nicht geschummelt werden kann.

Zumindest nicht solange die beden miteinander spielen ….

Details (Quelle: Weizettl.at)

Kategorie: Zeit mit Freunden

Nixhöhle – Nix Freunde dabei

2010_08_06_Nixhöhle_Fackel Heute waren Andrea und ich alleine in der Nixhöhle in Frankenfels. Schade, denn eigentlich war dieses Event als “Zeit mit Freunden” Veranstaltung geplant!

Wir hatten trotzdem Spass, denn schon der ca. 20 Minütige Weg zu Höhle mit den Fackeln im Dunkeln war sehr beeindruckend!

Die mächtigen, oft schneeweißen Bergmilchschichten in der Höhle, wurden im Volksmund "Nix" genannten und geben der Höhle den Namen. Die Führung mit unserem lustigen Höhlenführer durch die unterirdischen Gänge und Hallen dauerte mehr als eine Stunde. Denn in jedem Bereich der Höhle gibt es irgendwelche Geschichten zu erzählen, oder auch Bewohner zu treffen. So lernten wir in der Höhle zum Beispiel “Erich” kennen.
Durch die elektrische Beleuchtung in der Höhle und die gut ausgebauten Weg- und Steiganlagen ist der Führungsweg durch die unterirdischen Räume gefahrlos zu begehen.2010_08_06_Nixhöhle

Sehr froh waren wir auch, dass wir ein Zimmer in Frankenfels gebucht hatten, denn als die Führung vorbei war es kurz vor Mitternacht. Die 1,5 Stunden nach Wien zurück, in der Nacht und bei strömenden Regen wären nicht so nett gewesen!

Unser Zimmer war sehr gemütlich und auch das Frühstück war hervorragend. Einzig das Bett war wieder mal etwas zu kurz für mich, aber das lässt sich eine Nacht lange verschmerzen!

Tja, das hätte sicher noch mehr Spass gemacht wenn einige unserer Freunde dabei gewesen wären ….

Kategorie: Zeit mit Freunden

Mams 2010 – Segwaytreffen in Steyr – Das Rennen

2010_07_11_RennenHeute stand das große    Segwayrennen auf dem Programm. Boris hatte allerdings die Regeln etwas geändert, da letzes Jahr ziemlich wild um die Platzierung gekämpft wurde. Diesmal ging immer nur EIN Teilnehmer auf die Strecke. Möglich wurde das durch die Investition in eine moderne Zeitmessung!

Dadurch war es möglich wirklich nur mehr gegen die Zeit zu fahren und man musste nicht aufpassen um eine Kollision mit einem anderen Teilnehmer zu verhindern. Das hat mich dazu veranlasst doch wieder am Rennen teilzunehmen. Leider reichte es diesmal nur für einen 8. Platz, vielleicht fehlten mir die Gegner etwas 😉

2010_07_11_Segway zu ZweitFür Besucher und Zaungäste gab es die Möglichkeit  einen Sicherheitsparcours mit dem Segway zu fahren. So konnte jeder mal ausprobieren, wie es ist auf einem Segway zu stehen. Durch die vielen Flugzettel die wir am Vortag verteilt hatten, waren auch viele Leute gekommen.

Nach dem Rennen liessen wir das Segwaytreffen mit Gemütlichkeit ausklingen. Nicht aber ohne ein paar nette Showeinlagen, wie zum Beispiel eine Fahrt zu zweit auf einem Segway. Auch eine nette Art ein Mädel abzuschleppen 🙂2010_07_11_Boris

Bei dieser Gelegenheit vielen Dank an Boris für die Organisation dieses hervorragenden Events!!!!
Wirklich toll gemacht, jetzt darfst dich wieder entspannen …

Im nächsten Jahr bin ich sicher wieder dabei.

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Zeit mit Freunden | Tags:

Mams 2010 – Segwaytreffen in Steyr – Schnitzeljagt

2010_07_10_Stadtfahrt Heute am Samstag, dem zweiten Tag des Segwaytreffen hatten wir die Aufgabe bei einer Schnitzeljagt alle möglichen Rätsel zu lösen um einige Orte zu finden an denen dann Geschicklichkeitsprüfungen auf uns warteten. Während der Suche sollten wir so viele Flugzettel fürs Segwayrennen am Sonntag verteilen wie möglich. 2500 Flugzettel warteten auf die Verteilung.

So kamen wir im Laufe des Tages zu vielen Stationen wo wir beweisen konnten, wie geschickt wir waren. Beispielsweise mussten wir Bogen2010_07_10_Bogen schießen und vom 228 Stufen hohen Turm der Stadtkirche eine Fanfare blasen. Wenn man noch nie eine Trompete auf den Lippen hatte, kann das schon mal einen roten Kopf verursachen. Dagegen ist das flechten eines Mohnstriezel noch ein Kinderspiel. Allerdings auch nur nach der hervorragenden Anleitung des Bäcker-Meisters.

2010_07_10_fanfareAuch beim Papier schöpfen musste es uns gelingen ein A4 Blatt Papier herzustellen und bei der Schnapsverkostung galt es die richtigen Zutaten des Schnapses zu erkennen.

Bei der letzten Station musste ein Bier nach den Regeln der Zapfmeisterschaften gezapft werden, was bei Weitem nicht so einfach ist, wie es aussieht. Denn eine 2,5 cm hohe Schaumkrone gelingt meist nicht ohne dass das Glas überläuft, und das gibt Punkteabzug!

An diesem Tag hatten wir sehr viel Spaß, waren aber auch am Abend dann ziemlich geschafft!
Zeitig ins Bett war die Devise, damit wir am nächsten Tag zum großen Segwayrennen fit sind….

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Zeit mit Freunden | Tags:

Mams 2010 – Segwaytreffen in Steyr – Ankunft

2010_07_09_SafersegsHeute, Freitag ist der erste Tag des jährlichen Segwaytreffens. Das Programm beginnt mal gleich mit “Safer Segs”. Kein Tippfehler, denn es geht hierbei darum den wenigen Anfängern zu zeigen wie man sicher mit dem Segway umgeht. Damit auch wirklich alle mit dem Segway vertraut sind, wenn es morgen dann darum geht, den ganzen Tag am Segway zu stehen.

Bei der Tour “Safer Segs” lernen die Teilnehmer mit dem Segway kleine Hindernisse zu überwinden und auch in extremes Situationen richtig zu enscheiden. Auch Stufen Fahren für die etwas geschickteren steht wieder auf dem Programm.2010_07_09_Basis

Zwischendurch gab es immer wieder Gelegenheit im sogenannten “Geh-fahren-gut” der Basis unserer Veranstaltung zu plaudern, etwas zu trinken oder sich auszurasten. 2010_07_09_Segway SitzAuch einige Spezialumbauten, beispielsweise ein Segwas zum Sitzen, konnte man hier ausprobieren.

  Ab 22.00 Uhr gab es dann die Nachtfahrt bei der man sehr interessante Lichttechnik für die Segways bewundern konnte.
Favorit der Beleuchtung ist wie jedes Jahr Johannes mit seinem illuminierten Segway.

Im Dunkeln fuhren wir mehr als eine Stunde durch die teils schmalen Gassen in Steyr und hatten viel Spass.

Und morgen wird es erst richtig lustig…

Kategorie: Elektrofahrzeuge, Zeit mit Freunden | Tags:

Kraft tanken und das mitten in unserer Stadt

2010_06_29_Meditation_feuerplatz Viele Bewohner der Stadt, die die Kulturgeschichte mitprägten, liegen am Wiener Zentralfriedhof, in Reihen Seite an Seite. Der Wiener Zentralfriedhof, oft besungen und besucht, ist die Stadt der 3.000.000 Toten und der zweitgrößte europäische Friedhof nach Hamburg.

Der Zentralfriedhof bietet seit Juli 1999 einen Landschaftspark, der nach geomantischen Kriterien angelegt wurde.
Der Park der Ruhe und Kraft wurde beim III. Tor des Zentralfriedhofes, Gruppe 23, angelegt. Es ist ein große Wiese mit einem alten Baumbestand, wo keine Toten beerdigt wurden. Der Park bietet den Besuchern Ruhe, Besinnung und Kontakt mit den Kräften der Natur, insbesondere mit den Pflanzen und Bäume, mit den Steinen und der Erde. 2010_06_29_Meditation_Steinkreis
Durch eine fein abgestimmte Folge von verschiedenen Landschaftsgestaltungen, der auch kosmische und terrestrische Kräfte entsprechen, wird der Besucher zum Schauen und Spüren angeleitet und zur Bewusstwerdung seiner Gefühle geführt. Es sollen dadurch Blockaden gelockert, Trauer abgeladen und die Einheit in und mit der Natur erlebt werden, und – wenn es an der Zeit ist – eine innere Bereitschaft aufgebaut werden, das Vergangene loszulassen und ein neues, bewusstes Leben zu beginnen.

Er lädt zum Krafttanken und zum Meditieren ein. Er ist aber auch ein Lehrpfad für Pflanzen, Bäume und Steine, weil alle Objekte mit erklärenden Tafeln versehen sind. Die Kraftbereiche wurden ebenfalls gekennzeichnet.

Am Sonntag liest uns Andrea dort eine eigene Geschichte vor: eine meditative Fantasiereise zur Zeit passend Sonne, Sand und Meer unter dem Motto Gesundheit. Diese Veranstaltung ist ein kleiner Teil unseres “Zeit mit Freunden” Projektes. 

Wer mag, kann dann noch mit uns gemeinsam Frühstücken, oder Brunchen oder auf was immer wir dann Lust haben …..

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Nostalgiezug und Draisinenfahrt in den Leiser Bergen

2010_06_20_NostalgiezugHeute war wieder einmal ein Tag für Zeit mit Freunden.   

Von Simmering fuhr der Nostalgiezug über Leopoldau und Korneuburg nach Ernstbrunn. Leider durfte keine Dampflokomotive fahren, aber die Waggons waren noch aus dieser Zeit.

Interessant wie viele Streckenmöglichkeiten das Bahnnetz der ÖBB bietet, denn der Nostalgiezug fuhr nicht nur auf bekannten Strecken.2010_06_20_Schule

In Ernstbrunn angekommen holte uns ein Autobus ab, und brachte uns in eine Schule, wo wir die Matura nachholen durften. Mit viel Spass und auch etwas Wissen wurde uns in der Michelstettner Schule beigebracht wie man früher lernen musste. Am Ende der interessanten Führung gabs eine Maturaprüfung.Natürlich bekamen wir auch ein Maturazeugnis !

2010_06_20_DraisinenNach einem leckeren Mittagessen im Gasthof der Familie Achter ging es mit dem Bus zu den Draisinen um die ca. 12 km lange Strecke durch die Leiser Berge zu fahren. Zuerst etwas bergauf, um etwas für die Fitness zu tun. Am höchsten Punkt angelangt, gabs dann mal Kaffee und Kuchen. Dann wurde die Strecke etwas einfacher, den von nun an ging es viel bergab. Durch Abwechslung der tretenden Personen konnten wir die Strecke ohne gröbere Muskelkater bewältigen.

Danach gings wieder zurück zum Nostalgiezug der in Ernstbrunn wieder auf uns wartete.

Alles in Allem ein gelungener Tag mit unseren Freunden!
Danke Gabi, Sepp, Vici, Andreas und Manuela für’s Dabeisein!!

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Zehn kleine Negerlein – Theaterstück von Gruppo Mobile

Heute hatten wir wieder eine Veranstaltung von “Zeit mit Freunden”.
Das Theaterstück "zehn kleine Negerlein" der Laientheatergruppe "Gruppo Mobile"2010_06_18_Gruppo Mobile

Nach dem Roman von Agatha Christie verstarben im Stück nahezu alle Negerlein auf mysteriöse Weise.

Es war nicht nur spannend sondern auch sehr lustig, denn die Darsteller brachten ihre Rollen super zur Geltung!

Besonders gefreut hat es mich Michaela wieder mal zu sehen, die in dem Stück diesmal als Köchin leider eher am Anfang sterben musste.(im Bild rechts)

Besonders gelungen ist, dass es für das Stück drei verschiedene Ende Versionen gibt und sich die Darsteller immer erst kurz vorher das entsprechende Ende ausmachen. Wer wirklich der Mörder war wird aber hier nicht verraten…

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Der Lebenswandel und die Freunde

2010_06_08_FreundeIn der letzten Zeit habe ich mich, wie meine Freunde inzwischen wissen, etwas intensiver mit der Persönlichkeitsbildung beschäftigt.

Nun, nach ca. 1 Jahr der persönlichen Weiterentwicklung habe ich eine Hypnoseausbildung und einen NLP Practitioner abgeschlossen und vor ca. 1 Monat haben Andrea und ich begonnen eine Ausbildung zum Familienstellen zu machen.

Natürlich geht so ein Lebenswandel nicht weiter, ohne einige Dinge auf der Strecke zu lassen, die nicht mehr wichtig sind. Zum Beispiel beschränke ich meine Tätigkeit in der EDV-Systemberatung inzwischen ausschließlich auf Mobility mit Windows Phones und vielleicht ein wenig Android. Das ist auch absolut nötig um genügend Zeit für Dinge zu haben die jetzt wichtiger sind.

Natürlich rufen mich trotzdem immer noch Freunde an, für die ich jahrelang die EDV-Hotline war. Viele dieser “Freunde” melden sich auch nur, wenn sie ein Problem gelöst haben wollen. Heute war wieder so ein “Freund” am Telefon, nennen wir ihn Christian. Er verschwendete gar keine Zeit mehr sich anzuhören wie es mir geht, sondern kam gleich zu seiner Frage.

Ich dachte kurz nach und entschied mich dann, ebenfalls MEINEN Interessen zu folgen und antwortete ehrlich: “Ich weiss es leider nicht, wie man Dein Problem lösen kann und ehrlich gesagt interessiert es mich auch gar nicht”.

Christian war einige Zeit still. Als ich ihm erklärte dass ich diese “Hotline-Tätigkeit” nicht mehr mache, weil ich jetzt andere Interessen habe, ich ihn aber gerne zu einem Kaffee einladen würde, um ihm mehr von meiner Veränderung zu erzählen meinte er nur: “dafür hab ich keine Zeit” und legte beleidigt auf. Super, dachte ich, wieder Einer weniger ….

Ich mache EDV Systemberatung übrigens immer noch, aber seit einiger Zeit weniger aus Spaß, sondern um damit Geld zu verdienen. Also wundert euch nicht wenn ihr mal eine ähnliche Antwort von mir bekommt, wie Christian. Das hat nichts mit Euch persönlich zu tun, sondern einfach nur damit dass sich meine Interessen etwas geändert haben. Wer mag, darf daran teilhaben, wenn nicht ist es mir auch recht.

Meine wirklichen Freunde haben das schon erkannt 😉 Alle Anderen sind herzlich eingeladen mit mir darüber zu diskutieren, den ersten Kaffee spendiere ich gerne!

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Stadtrundfahrt mit der Vienna Ring Tram

2010_05_11_Tramfahrt Gestern war ein “Bim Tag”. Am Nachmittag fuhren wir mit Freunden in der Ring Tram eine Runde um uns von “Mundl” alias Karl Merkatz die Sehenswürdigkeiten von Wien im wiener Dialekt erklären zu lassen.

Schon interessant wie viele Dinge von Wien wir als Wiener gar nicht wissen. Beispielsweise warum der Schwedenplatz ebenso heißt. Mundl weiß dass damals im 2.Weltkrieg die Schweden viele wiener Kinder aufnahmen um diese wie er sagt wieder “aufzupäppeln”.

Da die Fahrt leider schon nach ca. 20 Minuten vorbei war, beschlossen wir mit Sonja und Michael noch eine Runde durch die Stadt zu spazieren. Natürlich musste das Abendessen zum Thema passen bei einem wiener Würstelstand stattfinden. 2010_05_11_MichaelWir bestellten also a “Eitrige” mit an “Bugl” und a 16er Blech und bekamen auch ohne Rückfrage das gewünschte. Offensichtlich hat es sich auch schon bei den Würstelverkäufern mit “Migrationshintergrund” herumgesprochen was der Wiener dann will 😉

Zum Abschluss saßen wir dann noch einige Zeit im Stadtpark und plauderten über “Gott und die Welt” bis es dunkel und kalt wurde. Michael war zum Bäume ausreißen, was er aber dann im Sinne der Bäume dann doch nicht realisierte …

Danke auch Michael und Sonja für diesen netten Abend. Andrea würde sagen “ein bester Tag” …..

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Zeit mit Freunden – neue Termine

2010_05_08_Zeit mit FreundenWieder mal gibt es auf unserer “Zeit mit Freunden” Webseite einige Neuigkeiten.

Die nächsten gemeinsamen Termine sind:

Dienstag 11.5.2010 “Mundl Tramfahrt” und

Freitag 14.05.2010 “Segwaytour durch Wien”

neu dazugekommen ist das Theaterstück “die 10 kleinen Negerlein” von und mit userer Freundin Mia.

alles Weitere findet ihr auf der Webseite

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

MCS Cruiser II – Tag 3 – die Radtour

2010_04_25_Autoträger Heute war die “große” Radtour dran. Dafür mussten die Räder auf das Auto!
Die Frage dabei lautet: Passt das MCS Cruiser II (=MCS) überhaupt gemeinsam mit einem zweiten Fahrrad meiner Frau, auf meinen Träger? Antwort: Es passt!
In der Praxis stellte sich heraus dass es praktischer ist, wenn das MCS innen auf den Träger geladen wird, da es breiter und schwerer ist. Außerdem muss die Transportschale unter dem Fahrrad abmontiert werden da es sonst zu breit wird, und kein zweites Fahrrad auf den Träger passt!
Die normale Klemmvorrichtung des Trägers hält das MCS allerdings nicht, da die Mittlere Stange zu dick für die Halteklammer ist. Mann muss daher unbedingt mit zusätzlichen Befestigungsgurten dafür sorgen dass das Rad nicht aus der Halteklammer rutscht und vom Träger herunterkippt!
Das MCS Fahrrad steht übrigens ca. 10 cm auf jeder Seite über den Fahrzeugrand hinaus und man muss aufpassen dass man beim Rangieren die Breite nicht übersieht!

In Breitenfurt angekommen, verluden wir die Räder auf die Fähre nach Podersdorf um dann von dort ca. 40 km zurück Richtung Breitenbrunn zu fahren. Wir fuhren die Route mit lieben Freunden nach dem Motto “der Weg ist das Ziel” , denn schließlich sollte es hauptsächlich Spaß machen.

2010_04_25_MCS_Bergauf Das MCS Bike ist wirklich toll geeignet um entspannt dahin zu gleiten! Wie schon gestern bemerkt kommt es mir vor als ob das MCS-Fahrrad auf der ebenen Strecke etwas leichter zu bewegen ist, als ein herkömmliches Fahrrad. Nach längerer Fahrt bergauf, sowie auf steilen Bergstücken macht sich allerdings bemerkbar dass man bei dieser Art zu fahren mehr Kraft braucht. Die Beinmuskeln, speziell die Oberschenkel, sind durch die liegende Sitzhaltung etwas mehr gefordert als bei der herkömmlichen Methode Rad zu fahren. Denn auch der Trick aufzustehen und das gesamte Körpergewicht auf einer Steigung zum Treten einzusetzen, ist auf dem MCS nicht möglich.
Irgendwie passt es für mich nicht ganz zusammen entspannt zu sitzen und sich anzustrengen, aber die hervorragenden Shimano Schaltung mit immerhin 21 Gängen erleichtert die Sache etwas.

Dafür bleibt aber Rücken und der Hintern auf der gesamten Fahrt absolut entspannt und das ist mir sehr recht, denn die Beinmuskeln lassen sich durch regelmäßigen Gebrauch des MCS Fahrrades trainieren 😉

Alles in Allem ein toller Tag mit ausgezeichnetem Wetter und ich bekomme Lust öfter eine Radtour auf dem MCS Cruiser II zu machen.

Kategorie: Fahrrad, Zeit mit Freunden | Tags:

Facebook – was ich davon halte und Konkret Beitrag

2010_02_07_facebook_logo Einige von Euch haben mir eine Freundschaftsanfrage über Facebook geschickt. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, sind diese bis jetzt unbeantwortet geblieben. Warum??

Nun ich habe viele Freunde, meist sind es sogar etwas zu viele 😉 Aber IMMER sind es Personen mit denen ich gemeinsame  Interessen habe, und mit denen ich mich genau aufgrund dieser Interessen von Zeit zu Zeit persönlich treffe.

Und GENAU weil ich meine Zeit gerne mit meinen Freunden verbringe, habe ich keine Zeit dafür mich im Facebook damit zu beschäftigen irgendwelche Mafia Spiele auszublenden, Herzen zu verschenken, oder Häschen zu füttern, die ich geschenkt bekomme!
Ich habe nichts gegen Facebook, ganz im Gegenteil, denn es ist toll mit Menschen zu kommunizieren die aus irgendwelchen Gründen nicht bei mir sind. Aber wenn ich die Gelegenheit habe, meine Zeit dafür zu verwenden persönlich mit jemandem zu kommunizieren, dann ist das für mich viel wertvoller als in der virtuellen Welt viele “Freunde” zu haben.
Wenn ich also eine Freundschaftsanfrage von euch, in irgendeinem Facebook nicht beantworte, dann hat das nichts mit euch persönlich zu tun, sondern nur damit, dass es der falsche Kommunikationsweg ist, mit mir zu in Kontakt zu treten.

Meine Freunde, wissen das und können damit auch umgehen, denn wenn sie mit mir reden, oder was unternehmen wollen, können sie gerne mit mir per Telefon, oder per Email in Kontakt treten. Dann können wir uns in die Augen sehen , uns anstubsen oder anders berühren. Ganz ohne Facebook, und das finde ich toll.

Übrigens: Heute habe ich wieder mal im Servicemagazin Konkret einen interessanten Filmbericht über eine gefälschte Identität in Facebook gesehen. Interessante Information über das “Who is Who” in Facebook 😉
Habe den Beitrag für meine Freunde auf Youtube geladen.

Kategorie: Allgemein, Zeit mit Freunden

Segway Rundfahrt mit Fred und seinen Freunden

Fred, ein netter Arbeitskollege, hat mich vor einiger Zeit gefragt ob ich Lust habe gemeinsam mit ihm und seinen Freunden einen Segway Rundfahrt zu machen. Eine Runde um die Ringstrasse sollte es sein. Klar kann ich nicht nein sagen, wenn es um Segwayfahren geht!
Heute war es dann endlich so weit!
Wir trafen uns um 9.00 Uhr vor der Segway Filiale am Parkring. Alex von Segway war schon da und es konnte sofort mit der Einschulung der "Frischlinge" losgehen.

Kopie von CIMG1219

 

Als alle fertig waren ging's los. Wir entschieden uns zuerst auf die Hauptallee im Prater zu fahren und ein wenig zu üben. Aufgrund einiger Akkuprobleme bei einem Segway kamen wir gerade mal bis zur Rotundenbrücke dann mußten wir wieder umkehren. Alex musste einen der Segways tauschen da der Akku bereits nach einigen wenigen Kilometern leer geworden war.

Mit dem neuen Segway ging es dann gleich den Ring entlang, denn geübt hatten alle inzwischen genug! Vorbei am der Volksoper, Hofburg, und am Burgtheater. Kurz nach der Börse, beim Schottentor, fuhren wir runter zum Donaukanal. Entlang des Kanals bis zur Urania und wieder zurück zum Parkring. Mit dem kurzen Praterausflug eine Tour von fast 20km!!

2008_10_18_Segwayroute

 

Genug für die erste Ausfahrt und so ließen wir den Vormittag noch bei einem gemütlichen Kaffee ausklingen.
Das Schöne an der Sache für mich: Allen hat es super viel Spaß gemacht und mir auch!

Also wenn ihr wieder mal fahren wollt, lasst es mich einfach wissen ……

Hier noch unsere Route, falls es euch interessiert (Kartenmaterial: (c) Google)

Kategorie: Zeit mit Freunden

Segwayfahrt auf den Kahlenberg

Heute habe ich mit Robert einen Ausflug auf den Kahlenberg unternommen. Wir fuhren mit der Schnellbahn bis Handelskai, und dann die Donau entlang Richtung Nussdorf.

Aussicht


 
Dort haben wir den Wanderweg auf den Kahlenberg gefunden und unsere Segway's den Berg rauf gequält. Eigentlich hatten wir geplant über Grinzing und Sievering bis nach Neustift am Walde zu fahren.

 

Allerdings hatte unsere Segway's am Kahlenberg angekommen nur noch 50% Akku.

Wir tranken in dem neuen Aussichtsrestaurant einen Kaffee und aßen einen leckeren Kuchen der vom Café Landmann dort hingebracht wird.

Danach ging's weiter nach Grinzing und von dort wieder zurück ans Donauufer. Entlang des Donaukanal nach Hause passierte mir ein kleiner Fahrfehler, was meinen Segway veranlasste einen kurzen Abstecher in's Gemüse zu machen.
 Segway_Gemuese

Da ich bereits wusste was passieren würde stieg ich vorher ab und so mussten wir nur den Segway aus dem Gebüsch "extrahieren", wie man auf dem Foto gut sehen kann.

Erkenntnis daraus: Wenn man zu kräftig beschleunigt, sollte man auch darauf gefasst sein dass die  4.7 PS des Segway dieses Vorhaben manchmal schneller umsetzen als der Körper des Fahrers das mitmachen kann…

Kategorie: Zeit mit Freunden

Segwayausfahrt war super!!

IMAGE_035 Die heutige Segway Ausfahrt war SUPER!!!

Mit dem Zug bis Gumpoldskirchen und anschließend auf den Anninger. Dort waren wir dann auf eine kleine Stärkung im „Anningerschutzhaus“. Sehr nett dort im Garten sitzen zu können. Das Carpaccio war gut und um 6,- auch sehr preiswert!

Auf dem Weg zur „Wilhelmwarte“ mussten unsere Segways dann zeigen dass sie auch Offroad gut zurecht kommen. Von der Aussichtswarte ging’s weiter zum Sender mit seinen unzähligen Antennen. Am Rückweg probierten wir einen neuen Pfad aus, welcher sich nach einiger Zeit als eine weitere Herausforderung für die „nicht X2“ Segways herausstellte.

Nach einer kleinen Pause hatten wir noch Lust auf ein Eis in Pfaffstätten.

Mit dem letzten bisschen Akku schafften es 2 von 3 Segways noch bis nach Hause. Einen mußten wir abschleppen, aber wir hatten eine „Mördergaudi“ und das ist ja das Wichtigste.

Hoffentlich gelingt uns dieses Jahr noch eine Ausfahrt, auch wenn es derzeit nicht so aussieht …..

Kategorie: Zeit mit Freunden

Segwayfahrt mit Roland und Mike

2008_04_01_Mike_Segway Meine beiden Kollegen Roland und Mike haben Lust den Segway mal auszuprobieren. Ich organisiere eine Rundfahrt durch Wien mit den Beiden.

Wir nehmen die Route entlang des Donaukanal und haben viel Spaß.

Leider müssen wir die Tour nach ca. 1 Stunde abbrechen weil Mike bei der fahrt über einen Randstein stürzt und sich die Schulter prellt.

Schade denn das hätte ich verhindern können, denn dieses Problem hab ich auch schon mal gehabt. Wenn man mit dem Segway schräg über einen zu hohen Randstein fährt dann dreht sich das Fahrzeug ein. Passiert das heißt es möglichst schnell absteigen und den Segway auslassen sonst dreht man sich mit und kann sich Schulter oder Arme zerren. Ist meist nicht besonders gefährlich, aber tut lange weh!!

Kategorie: Zeit mit Freunden